Hilfe!!! Vermiete zum ersten mal und würde gern alles richtig machen!

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von britt, 09.05.2012.

  1. britt

    britt Gast

    Vermiete ein kleines Haus möbiliertes mit Grundstück, im Mietvertrag habe ich die Grundstückspflege, Instandhaltung, Schönheitsreperaturen und die Absprache für eventuellen Möbel "Veränderungen" mit drin. Wo bekomme ich so eine Übergabeprotokoll Vorlage her? Wie schnell kann ich Mieter bei nicht Zahlungen kündigen? Was für eine Handhabe habe ich bei Mietnomaden? Was für eine Kündigungsfrist habe ich gegen meine Mieter? Bitte keine Links schicken, bitte helft mir und schreibt mal 3 Sätze.
    Vilen vielen Dank Britt
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 09.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Watt?

    Das liegt dran, wie lange du brauchst, die Kündigung schriftlich aufzusetzen.

    Bezüglich der Kündigungsfristen ud Kündigungsgründe kannst du ja erst mal bei Bedarf hier im Forum suchen, wenn dann noch Fragen offen sind, kannst du gerne hier nochmal nachfragen.

    s.o.

    s.o.
    Ich bevorzuge es, diejenigen, mit denen ich Verträge abschließe, als Partner anzusehen - und nicht als Gegner. Mir hat das bisher schon oft geholfen.

    Ich gebe mir genau so viel Mühe beim Erstellen der Antwort auf deine Fragen wie du dir beim Erstellen deines Posts gegeben hast.

    Wenn du zu faul bist, die Suchfunktion hier im Forum zu benutzen, bin ich halt auch zu faul dazu, dir bessere Hilfestellungen zu geben.

    Gruß,
    Christian
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme an du wirst dir schon was dabei gedacht haben dein Haus möbliert zu vermieten. Hat sicher Vorteile, meiner Meinung nach aber auch gravierende Nachteile. Vor Mietnomaden wirst du dich am besten schützen können, indem du dir bei der Auswahl deiner Mieter Mühe gibst. Evtl. eine Vermieterrechtsschutzversicherung abschliessen. Gibt glaub ich auch Mietausfallversicherungen.
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Alleine die Mühe bei der Auswahl schützen nicht vor Mietnomaden, sondern senkt, bei der richtigen Mühe, lediglich das Risiko dass welche einziehen.
    Die Versicherungen schützen dich nicht vor Mietnomaden, sondern reduzieren nur deinen Schaden falls in deiner Wohnung Mietnomaden eingezogen sind.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Man muss ja nicht kleinlicher als kleinlich werden. Ausgestattet mit einer durchschnittlichen Intelligenz sollte eigentlich jeder verstehen wie mein Beitrag gemeint war. Und die setz ich einfach voraus.
     
  7. #6 lostcontrol, 09.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wenn's mit 3 sätzen getan wäre, gäb's keine foren wie dieses... aber nun gut...

    nirgends, wenn's auf die individuellen verhältnisse passen soll - und das sollte es, sonst kannst du's dir sparen.

    die antwort auf diese und viele andere fragen findest du im mietrecht (oder in diesem forum mit hilfe der suchfunktion).

    ohne entsprechenden kündigungsgrund (den du ebenfalls im mietrecht oder in diesem forum findest) garkeine - denn dann kannst du garnicht kündigen.

    das waren jetzt drei sätze.
    aber an deiner stelle wär mir das viel zu wenig. drum noch ein paar kleine sätze mehr:
    vom möblierten vermieten eines hauses würde ich auch eher abraten.
    und in sachen gartenpflege solltest du sehr genau überlegen und festhalten was du damit meinst.
    instandhaltung kannst und solltest du nicht auf die mieter abschieben, das kann auch versicherungsrechtlich ganz böse in die hose gehen.

    ach ja, eins noch:

    da wärst du die erste die das hinkriegt. und hast dir dazu gleich das in meinen augen schwierigste ausgesucht, nämlich ein komplettes haus mit garten und das auch noch möbliert...
     
  8. #7 Papabär, 09.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Zum Thema "Schutz vor Mietnomaden" fällt mir gerade ein Zitat aus dem Film WarGames von 1983 ein:

    Wenn ich mal übersetzen darf:
    Soll heißen: Entwerfe Dir selber ein Protokoll.


    ... zumindest so auf Anhieb.
     
  9. #8 lostcontrol, 09.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    jo - sie schreibt ja "vermiete zum ersten mal..." - drum meinte ich ja, da wär sie die erste die das hinkriegt.
     
  10. #9 Papabär, 09.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Schon verstanden ... ich hab´s - der Vollständigkeit halber - ja nur ergänzt.

    (... bevor die Deutschlehrerin was spannt. Nicht das Du deswegen noch nachsitzen musst.)
     
  11. #10 lostcontrol, 10.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    keine sorge, ich hab zwar germanistik studiert (als zweites fach), aber nicht auf lehramt.

    aber zum thema:
    ich hab noch nie ein einfamilienhaus vermietet, aber ich les nun wirklich schon lang in diesem forum mit und entsprechend eben auch viel über die probleme, die sich daraus ergeben.
    und dann auch noch möbliert? wahnsinn. wär mir viel zuviel stress, ganz ehrlich.

    und speziell wenn's um garten geht, hab ich da auch schon ausufernde beiträge geschrieben - das ist echt ein superheikles thema und ich kann's 100% nachvollziehen, weil einem gartenfreund bzw. jemand der einen garten jahre oder jahrzehntelang betreut hat das herz bricht, wenn der "pächter" da plötzlich 'ne betonwüste draus macht und das sogar darf, weil der mietvertrag diesbezüglich nicht ausgefeilt genug war.

    aber vermutlich hab ich da auch einfach ein anderes empfinden, bin ja schwäbin, und alle einfamilienhäuser unserer familie werden auch von der familie bewohnt. vielleicht braucht man das als schwäbin (oder vielleicht nur als mitglied meiner familie aus extremst-individualisten) dieses "my home is my castle"-feeling. mit geschichte.

    wer hat denn jetzt diese scheiss-kristallkugel?
     
  12. #11 Christian, 10.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ich ....
    Sorry, ist mir runtergefallen ... hat jemand Sekundenkleber da?

    Gruß,
    Christian
     
  13. #12 rotz_loeffel, 10.05.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    und wie wäre es, würde man die Gartenpflege einfach einem Gärtner übertragen? Vielleicht so: Die Mieter dürfen Wünsche äussern, aber die Entscheidung liegt beim Vermieter und beim Gärtner. Aber wer zahlt das dann? Zumindest gibt es dann nicht den Stress mit dem Zurückschneiden am Zaun, was manche Mieter einfach nicht machen.

    rotz loeffel
     
  14. britt

    britt Gast

    okay, erstmal vielen Dank!
    Wahrscheinlich hoffe ich noch auf das gute im Menschen (zwecks Garten)!!!
    Also habe ich das jetzt richtig verstanden? Ich kann niemanden ohne Grund kündigen, also nur wenn keine Miete gezahlt wird oder Eigenbedarf besteht, gegen Mietnomaden habe ich keine handhabe und mein Übergabeprotokoll muß ich selbst entwerfen mit Strom, Wasser und Gas (?).
    Meint ihr denn die Sachen im Mietvertrag sind ausreichend oder könnte ich da beim Punkt Kündigung einfach einbauen das der Vermieter 3 Monate Kündigungsfrist hat?
    LG britt
     
  15. #14 Papabär, 11.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Rrrrichtig!


    Nuja, ... ein paar andere Gründe sind schon auch noch möglich. Am Besten Du besorgst Dir ein BGB und liest Dir die §§ 543 & 573 mal durch.


    Gar keine Handhabe stimmt nicht ... aber für Vermieter gibt´s halt viele Fallstricke. Wer unerfahren ist, probiert die halt gerne mal alle aus ... und zahlt und zahlt und zahlt ... Der Gesetzgeber hat den Schwerpunkt nunmal auf den Schutz des Mieters gelegt.


    Müssen musst Du nicht ... aber es ist empfehlenswert. Von uns hier kennt schließlich niemand das Haus so gut wie Du.


    Reinschreiben kannst Du vieles ... nur nützen wird´s nichts. Einer der häufigsten Sätze im Mietrecht lautet
    So auch der letzte Absatz des bereits erwähnten §573 BGB

    Im Übrigen können solche manuellen Veränderungen auch ganz arg nach hinten los gehen. Meist endet das dann mit Vermietern die kräftig Lehrgeld zahlen müssen. Wenn Du eine Vorlage (z.B. von H&G) hast und diese verändern willst, solltest Du Dir Rat bei einem Fachanwalt suchen.
     
  16. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    In welcher Welt lebst du denn? In zwei Sekunden hat man die ergoogelt.

    Ein vorgefertigtes Übergabeprotokoll kann schon hilfreich sein. Muss halt noch ergänzt werden.

    Einem Vermieteranfänger, der gleich ein möbliertes Haus mit Garten vermieten will würde ich das auch unbedingt empfehlen. Würd ich, als nicht mehr ganz Vermieteranfänger, hier auch tun.

    Nö, denn die hast du ja nicht, bzw. nur ein paar Jahre lang. Dann werdens irgendwann mal 6 und später 9 Monate. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man ein möbliertes Haus wirklich langfristig vermietet bekommt. Einer der Nachteile, wenn man möbliert vermietet..... naja... je nach Blickwinkel kann es auch ein Vorteil sein.
     
  17. #16 Papabär, 11.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    In meiner Welt haben sich handschriftliche Randbemerkungen auf Monitoren als nicht sinnvoll erwiesen. Außerdem kann ich mit ´nem Buch (oder ´ner Zeitung) ggf. auch mal auf Mückenjagd gehen - versuch das mal mit Deinem Rechner.


    ... außerdem scheint meine Textausgabe aktueller als Deine Suchmaschine zu sein ... denn DAS gibt´s ja nun schon seit Ewigkeiten nicht mehr.
     
  18. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Dass sich die Kündigungsfristen für den Vermieter nach einer gewissen Mietzeit nicht mehr verlängern, wäre mir in der Tat gänzlich neu.
     
  19. #18 BarneyGumble2, 11.05.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich ist damit die Kündigungsfrist des VERMIETERS gem. § 573c BGB gemeint, etwa bei Eigenbedarf...
     
  20. #19 Papabär, 11.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Oops ... ja richtig ... VERmieter. Na dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    Vlt. sollte ich mir abgewöhnen, soo früh am Morgen - und ohne meinen Kaffee - zu posten.
     
  21. #20 lostcontrol, 11.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    tu's nicht. sagt dir jetzt 'ne gartenfreundin... regel das so genau wie möglich!
    vergiss nicht: die dürfen dir mühsam verlegte teure wege einfach rausrupfen oder - umgekehrt - wenn sie lustig sind tatsächlich den halben garten betonieren, z.b. weil sie da irgenwo 'ne terrasse mitten drin haben wollen etc.

    es gibt noch mehr gründe, haste sicher zwischenzeitlich nachgelesen. aber es müssen eben gründe vorhanden sein, und zwar stichhaltige.

    nein, leider nicht. deswegen machen wir ja immer dieses theater von wegen "drum prüfe wer sich ewig bindet".

    strom, wasser und gas dürften ja das kleinste problem sein - das bringste auch im mietvertrag unter.
    wichtig ist dass der zustand des hauses detailliert beschrieben ist, denn darauf willst du dich ja beim auszug der mieter beziehen können (bzw. bei späteren "reklamationen").

    also bei unseren mietverträgen - und die beziehen sich lediglich auf wohnungen - umfassen die "sonstigen vereinbarungen" mittlerweile mehr seiten als der eigentliche mietvertrag. bei einem einfamilienhaus, das zu dem auch noch möbliert ist (du weisst hoffentlich dass du dann auch die möbel instandhalten/-setzen musst wenn du sie mitvermietest?), würde es mich wundern wenn du allein mit dem mietvertrag ohne anhang zurechtkommst. bzw. kommst du schon, aber dann hast du halt 'ne menge unsicherheiten bzw. risiken (die du dir auf jeden fall per hoher kaltmiete bezahlen lassen solltest).
    das gesetz gibt die kündigungsfrist für den vermieter vor - von daher bringt es nichts das in den mietvertrag zu schreiben, denn das benachteiligt den mieter über gebühr und die klausel wäre dann eh hinfällig (und womöglich noch 'ne ganze menge mehr aus deinem mietvertrag).

    in deinem fall würde ich sogar raten einen fachanwalt zur vertragsgestaltung hinzuzuziehen - der ist zwar nicht ganz billig, aber du wärst dann wenigstens einigermassen auf der sicheren seite (auf der man aber als vermieter eigentlich nie ist).
     
Thema: Hilfe!!! Vermiete zum ersten mal und würde gern alles richtig machen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie vermiete ich richtig

    ,
  2. wie vermiete ich ein Haus richtig

    ,
  3. grundstückspflege mietrecht

    ,
  4. wie vermiete ich ein haus,
  5. wie setzte ich einen mietvertrag auf,
  6. mietrecht grundstückspflege,
  7. erste mal vermieter,
  8. wie setze ich einen mietvertrag auf,
  9. wie vermiete ich richtig ein Haus,
  10. wie mache ich als vermieter alles richtig,
  11. wie vermiete ich mein haus richtig,
  12. Kann man vermiete Möbel kündigen,
  13. mieter grundstückspflege,
  14. wie setze ich einen mietvertrag richtig auf,
  15. fallstricke in mietverträgen einfamilienhaus,
  16. wie setzte ich einen untermietvertrag auf,
  17. wie setze ich die miete an,
  18. wie setze ich eine miete an,
  19. content,
  20. anhang mietvertrag bezüglich grundstückpflege,
  21. ich werde gerne eine mietvertrag,
  22. Wie vermiete ich richtig eine Wohnung,
  23. würde gern die mietvertrag übertragen vorlagen,
  24. wie setze ich am besten einen mietvertrag auf,
  25. vermieter-forum.com wie vermiete ich richtig
Die Seite wird geladen...

Hilfe!!! Vermiete zum ersten mal und würde gern alles richtig machen! - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  3. [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge

    [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge: Hallo, ich bin schon fast verzweifelt. Meine Mutter möchte Ihr Haus verkaufen. Allerdings hat keiner von uns davon Ahnung was für eine...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...