Hilfe , wurde vom Makler hereingelegt

Diskutiere Hilfe , wurde vom Makler hereingelegt im Makler Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin ,nach dem mein Arbeitslosengeld 1 auslief ins Arbeitslosengeld 2 reingerutscht. Mein Antrag auf ALG2 wurde jedoch wegen fehlender...

  1. #1 thenextseedorf, 27.02.2008
    thenextseedorf

    thenextseedorf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ,nach dem mein Arbeitslosengeld 1 auslief ins Arbeitslosengeld 2 reingerutscht. Mein Antrag auf ALG2 wurde jedoch wegen fehlender Bedürftigkeit abgelehnt.

    Begründung: Ich besitze zwei abgezahlte Eigentumswohnungen, in der einen wohn ich und die andere Wohnung habe ich von meinen Eltern geerbt und Sie ist vermietet. Die ARGE meinte es würde zum Vermögen zählen und ich müsse die Wohnung verkaufen und Sie aufzehren. Beide Wohnungen sind im selben Haus und gleichgroß.

    Ich konsultierte einen Makler , den ich mit dem Verkauf der Wohnung beauftrage mit einem Alleinauftrag. Ich als Laie kennen mich garnicht mit den Wohnungswerten aus. Ich weis nur das meine Eltern damals 450 000,00 DM bezahlt haben laut Notarvertrag für die Eigentumswohnung. Die Wohnung liegt in Stuttgart Killesberg. Einer der angesehnsten Orte Stuttgarts.

    Da der Makler sehr auf seine Provision aus war , da er sich ein neues Auto kaufen wollte, setze er die Wohnung zu einem sehr sehr günstigen Preis ein. Das sagte er mir natürlich nicht. Es meldeten sich sehr sehr viele Interessenten. Er setze den Preis auf 30 000,00 €

    Da der VK Preis mir wirklich sehr niedrig vorkam weigerte ich mich die Wohnung zu verkaufen. Aufgrund der Bedrohung des Maklers an mich unter Zeugen,
    O - Ton " wenn ich die Wohnung nicht verkaufe dann müsste ich eine Vertragsentschädigung zahlen in Höhe von mehrere tausend Euros " Schließlich verkaufte ich die Wohnung an einen Käufer von Ihm.

    Der Käufer und ich als Verkäufer überwiesen ihm die Provision, da aufgrund seiner Vermittlungstätigkeit der Kauf zustanden gekommen ist.

    Nach der Beurkundung und Eigentumsüberschreibung wollte ich meine jetzige Wohnung, in der ich wohne, ebenfalls verkaufen . Diesmal wandte ich mich an die Bank, Die bank beauftragte einen Gutachter, der bewertete die Wohnung auf 100 000 Euro. Andere Gutachter bewerteten die Wohnung ebenfalls in dieser Höhe.
    Als ich sagte ich habe die eine Wohnung für 30 000,00 Euro verkauft meinten die ob ich noch alle Tassen im Schrank hätte.

    Wie kann ich gegen den Makler vorgehen ? Er soll mir wenigstens meine Provision zurückgeben.
    Der Reinerlös von der Wohnung war 27 000,00 Euro nach Abzug seiner Provision.

    Kann ich Ihn auf schadensersatz klagen ?

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfer, 28.02.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Äh? Wenn der Makler nur auf die Provision aus war was wohl immer so ist dann verkautt er doch keine 100k€ Wohngung für 30k€.

    Sehe keinen Grund warum Du Ansprüche an dem Makler gelten machen könntest, war deine freie Entscheidung.
     
  4. #3 F-14 Tomcat, 28.02.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich würde mir das mal durchlesen :Blumen

    § 263 Betrug

    1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    § 240 Nötigung

    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    § 253 Erpressung

    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
     
  5. #4 Thomas123, 28.02.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Ist ja alles recht und schön, aber wie kann er beweisen, dass der Makler ihn reingelegt hat?

    Besteht seitens des Maklers eine Verpflichtung mitzuteilen, dass der Verkäufer für die Wohnung einen höheren Preis verlangen könnte als gefordert, wenn der Verkäufer den Makler nicht danach gefragt hat???

    Wenn der Verkäufer schon weiß, dass die Eltern 450 000 DM gezahlt haben, das macht über den Daumen 220 000 Teureonen, und der Makler die Wohnung für 30.000 Teueros losschlagen will, mußten bei ihm doch sämtliche Alarmrsirenen geschrillt haben.....

    So macht man Geld kaputt, wäre zumwinkels nie passiert....

    Soweit ich weiß hat der Makler nur dann Anspruch auf die Provision, wenn der Verkauf zustande gekommen ist.....nicht, wenn der Verkäufer nicht mehr verkaufen will....gibts andere Meinungen?

    Ganz abgesehen davon, dass man am Killesberg mehr kriegt als in der Randlage von Hintertupfingen.....
    :wink
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Gerade bei einem Alleinauftrag sollte ein Verkäufer darauf achten, dass ein Untergrenze vorhanden ist. Nun ist hier aber das prob. Der Verkäufer hat keine Ahnung vom Markt und der Makler braucht nur 1800 € für sein neues Auto. Da sind 6% von 30 k€ vollkommen ausreichend.

    [joke on]Hätte mal einer dem Makler sagen sollen, dass er uU 7200€ hätte rausschlagen können und dann die neue Kiste vielleicht auch Sonderausstattung hat.[joke off]

    Wir können hier nur spekulieren (das ist meine Meinung) die bude kann damals (Baujahr???) 450TDM wert gewesen sein. Auch wenn die Gegend gefragt ist, spielen hier auch andere Faktoren eine Rolle wie zB ausstattung, Lage, Zustand etc.

    Mich erschreckt nur, dass jemand ohne zu zögern 10% Provision zahlt. Das sind Autohändlerpreise...

    Ist der Makler beim IVD?
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 28.02.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Der Makler hat ihn Erpresst wenn er nicht zu seinen preisen verkauft muss er mehrere Tausend Euro strafe zahlen zuminderst sehe ich das so

    Außerdem glaube ich das es sich hier auch um betrug handeln könnte da die Wohnung zu weniger als 1/3 des wertes verkauft wurde und mir es komisch vorkommt das keiner mehr geboten hat
     
  8. #7 lostcontrol, 29.02.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    also ich versteh schon die basisüberlegung nicht:
    von den mieteinkünften einer wohnung am killesberg kann man eigentlich locker leben. da kommt deutlich mehr rüber, als die ARGE an alg2 bezahlt.
    warum dann verkaufen?

    da stimmt doch irgendwas nicht...

    und bezüglich makler: vielleicht wollte der makler die wohnung ja für sich oder einen bestimmten kunden und hat deshalb den preis so niedrig angesetzt (wobei man natürlich erstmal wissen müsste, wie hoch der wert der wohnung tatsächlich ist - auch am killesberg gibt's bessere und schlechtere lagen, auch dort wurden straßen gebaut, sanierungen verpennt etc., ausserdem hängt das natürlich auch immer von größe, ausstattung, renovierungs- und sanierungszustand usw. ab).
     
  9. bernds

    bernds Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Besteht hier jetzt eine gesetzliche Grundlage gegen den Makler zu klagen?
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    so leid es mir tut, aber das ist ein fake. Ich glaub es gibt in ganz Stuttgart keine einzige Eigentumswohnung, die für 30 000 € über den Tisch geht, schon gar nicht am Killesberg und schon 3x nicht, wenn sie mal für 450 000DM erworben wurde.
    Das ist komplett lachhaft
    Auch kann ich mich lost nur anschliessen, die Miete einer solchen Wohnung allein (vor allem wenn man selber noch im Eigentum wohnt und keine Miete zahlt) liegt über dem, was der Staat bewilligt. Keinerlei Grund für den Verkauf
     
Thema: Hilfe , wurde vom Makler hereingelegt
Die Seite wird geladen...

Hilfe , wurde vom Makler hereingelegt - Ähnliche Themen

  1. Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.

    Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.: Hallo, ich habe ein konkretes Problem und benötige dringend Rat. seit Januar habe ich ein Zimmer in meiner Wohnung untervermietet. Bis März lief...
  2. Mieter stört Hausfrieden - brauche Hilfe / Meinungen

    Mieter stört Hausfrieden - brauche Hilfe / Meinungen: Hallo Leute, einer meiner Mieter hat es jetzt endgültig übertrieben. Nach mehreren Verwarnungen ist hier keine Ruhe eingekehrt. Am vergangenen...
  3. Brauche Hilfe für Indexberechnung

    Brauche Hilfe für Indexberechnung: Hallo zusammen. Habe mal wieder zugeschlagen :) und eine Gewerbeeinheit (vermietet) gekauft. Der Mietvertrag läuft seit 1993 und ist Indexiert....
  4. Immobilienkredit über Makler?

    Immobilienkredit über Makler?: Hallo, ist es zu empfehlen, einen Immobilienkredit über den Makler abzuwickeln? Er hat scheinbar leicht bessere Konditionen als meine Bank. VG Jano
  5. Hilfe! Mieter bleibt trotz fristloser Kündigung in Wohnung

    Hilfe! Mieter bleibt trotz fristloser Kündigung in Wohnung: Hallo, könnt Ihr mir bitte Tipps geben wie ich mich verhalten soll?, ich bin auf Kriegsfuß mit meinem noch Mieter die wegen unteranderem mir...