Hochfrequentierte Vermietung der kompletten selbstgenutzten Eigentumswohung als "B&B"

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von Nerd, 14.08.2014.

  1. Nerd

    Nerd Gast

    Hallo liebe Foristen,

    sorry, sicherlich schon 1000 mal gefragt, aber ich möchte hier trotzdem unseren "speziellen" Einzelfall vorstellen:
    1. Wir (Frau, ich -m-, Neugeborenes) haben aktuell via Kreditfinanzierung eine Eigentumswhg gekauft und bezogen(!) - Wir wohnen offiziell und real darin.
    2. Status: Ich Studentenstatus, Frau Beamtin/Lehrerin, Baby = Baby.
    3. Wir wollen unsere ganze Wohnung des öfteren über die Wochenenden vermieten. Wir haben die Möglichkeit woanders zu nächtigen - kein Eigentum, keine Mietwohnung, nichts was iwie Kapital wäre, ich nenne es mal "Zelt in der Pampa"
    4. In der Haus-Teilungserklärung steht, dass man die Whg auch gewerblich nutzen kann, sofern man die anderen Bewohnen nicht mit blabla belastet etc.
    5. Wir stehen beide im Grundbuch

    Fragen:
    1) Benötigen wir einen Gewerbeschein oder kriegen wir das so durch in der Steuererklärung?
    2) Muss ich jeden eingenommenen Euro beim FA melden? Sicherlich ja?
    3) Welchen Freibetrag hätten wir/ich, vor allem ich mit meinem Studentenstatus OHNE anderem Einkommen = 0€/Monat?
    4) Kann ich das also über "mich" abrechnen?
    5) Könnte man das Grundbuch auf mich umschreiben, da ich vlt einen Steuervorteil als Student hätte?
    6) Gibt es eine Versicherung - gewerblich und privat -, die z.B. Vandalismus bei ´nem Griff ins Klo abdeckt?

    Kurz: Wir fahren im Monat immer für eine Woche oder 2 Wochenden weg und wollen in dieser Zeit unsere Butze vermieten.

    So erstmal.
    Ich weiss, die Fragen sind hier bestimmt schon etliche mal gestellt worden, ich frage aber leider nochmal und hätte gerne schon ein paar Informationen. Sorry, habt Mitleid mit ´nem Nerd. In der Breite finde ich im Inet immer nur private Zimmervermietung (Teile der Whg) und meist Mietwohnung/Eigentumswhg die komplett gewerblich und nicht selbst genutzt wird.

    Natürlich gehen wir auch demnächst zu ´nem Steuerberater, aber ´n paar Infos wären jetzt schon cool.
    Sollten wir vlt auch einen Juristen konsultieren?


    Gruss
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Seid ihr eigentlich verheiratet?


    Ja. Außerdem wäre diese Zweckentfremdung des Wohnraums z.B. in Berlin nicht zulässig. Das "blabla" der TE könnte auch noch interessant sein ...

    Der Gewerbeschein hat mit der Steuer in erster Linie nicht so viel zu tun. Solange die Einnahmen die Freigrenzen nicht übersteigen (was eher unwahrscheinlich ist), müsst ihr weder Umsatz- noch Gewerbesteuer bezahlen.

    Ja.

    Getrennt- oder Zusammenveranlagung? Du hast zumindest einen Grundfreibetrag von 8130 € pro Jahr, sofern der nicht bereits auf das EInkommen deiner Frau angerechnet wird.

    Das kommt darauf an, wer "wirtschaftlicher Eigentümer" ist. Dass deine Frau hierbei komplett außen vor ist, glaube ich nicht.

    Möglich, aber das kann mit weiteren Fallstricken verbunden sein. Vor allem dürfte das die Bank nicht besonders lustig finden.

    Mit Sicherheit. Ich habe aber die Vermutung, dass die Prämie oberhalb eurer sämtlichen Mieteinnahmen läge. Ein Vermieter ist ein Unternehmer und das gehört zum unternehmerischen Risiko.


    Dazu würde ich dringend raten. Wobei man sich die Grundzüge der Einkommenssteuer auch ohne Steuerberater aneingnen kann.


    Einen geeigneten Vertrag bekommt ihr auch anderweitig. Und auch wenn du das Geld deiner Frau gerne ausgibst: Überschlagt doch mal bitte die Einnahmen aus dieser Aktion und überlegt dann, welche Ausgaben dazu in einem wirtschaftlich sinnvollen Verhältnis stehen.
     
  4. Nerd

    Nerd Gast

    Danke

    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
    Bezugnehmend Zitat:
    "Und auch wenn du das Geld deiner Frau gerne ausgibst: Überschlagt doch mal bitte die Einnahmen aus dieser Aktion und überlegt dann, welche Ausgaben dazu in einem wirtschaftlich sinnvollen Verhältnis stehen. "
    Klassische Interpretationsspielräume gibt´s im Internet genug. Dass ich gerne das Geld meiner Frau ausgeben würde, ist schon 3-fach gemutmasst. ;-)
    Implizierend und geschrieben:
    1. "gerne"
    2. Ich hätte kein Geld.
    3. Geld meiner Frau.

    1. Falsch
    2. Richtig, richtig falsch (Warum und wieso ist unerheblich)
    3. Naja, was man so verdient.

    AirBnB in einer Metropole ist Dir bekannt, und auch die Einnahmen - zum Thema "Wirtschaftlichkeit"? Ebenfalls habe ich vorhin dort den Versicherungsschutz gelesen, den die Seite anbietet.
    Die Renditen bei B&B in Metropolen sollten einigen schon im Vermieterforum bekannt sein?

    Danke und Gruss
     
  5. Nerd

    Nerd Gast

    Verheiratet: Ja

    Ja, wir sind verheiratet. B-)
     
  6. #5 Bungalow, 15.08.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Als Ehefrau würde ich es auch nicht lustig finden plötzlich nicht mehr im Grundbuch zu stehen. Fragt sich auch, ob solch ein Akt nötig ist. Kann natürlich sein, dass es gut läuft. Vielleicht nervt es euch nach einiger Zeit aber doch immer die Wochenenden in der Pampa verbringen zu müssen, vielleicht beschweren sich Nachbarn, vielleicht ramponieren die Wochenendmieter euer Mobiliar ...
     
  7. #6 Pharao, 15.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Nö, weil ich zum Beispiel garkein Interesse daran habe, meine eigene Wohnungen auf diese Art zu vermieten. Und wenn ich das bei den ganzen anderen Wohnungen so machen würde, könnte ich gleich ein Hotel eröffnen .....

    Hoffendlich auch gelesen Zitat:

    "Diese Zahlungen unterliegen bestimmten Konditionen, Einschränkungen und Ausschlüssen" oder
    "Die ***** deckt Folgendes nicht ab:" usw.
     
  8. #7 Aktionär, 15.08.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Wer hat denn Spass daran vor jedem Wochenende seine komplette Wohnung so herzurichten (und danach nochmal), dass Fremde dort wohnen?? Und in der Zeit selber mit einem Baby(!) im Zelt in der Pampa zu hocken? Da müsste meine Finanzierung schon extrem spitz-auf-Knopf kalkuliert sein, dass ich mir darüber ernsthaft Gedanken machen würde.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ohne die Diskussion über Mutmaßungen:

    Erstens war mir "Metropole" bis gerade eben nicht bekannt. Zweitens besteht Wirtschaftlichkeit nicht nur aus Einnahmen.
     
  10. Nerd

    Nerd Gast

    Gut, dass wir jetzt in der breiten Diskussion der Lebensumstände sind und meine Fragen bereits beantwortet wurden.
    Der Rest darf spekulieren, intendieren, mutmassen, eigene Lebenseinstellungen übertragen etc..
     
Thema:

Hochfrequentierte Vermietung der kompletten selbstgenutzten Eigentumswohung als "B&B"

Die Seite wird geladen...

Hochfrequentierte Vermietung der kompletten selbstgenutzten Eigentumswohung als "B&B" - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...