Hochwasser im Keller

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Michael_bav, 16.06.2007.

  1. #1 Michael_bav, 16.06.2007
    Michael_bav

    Michael_bav Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Nachbarin hatte vor kurzem Wasser im Keller. Ist eine Mietwohnung. Durch die heftigen Regenfälle waren in allen Kellerräumen der Mieter Wasser in Höhe von 10 cm. Schäden sind nicht viele entstanden, außer dass die Mauer etwas Nass ist. Im Keller war schön öfters Wasser und nun haben alle Mieter des Hauses keine Lust mehr das Wasser zu beseiten, ist dies eigentlich nicht die Aufgabe des Vermieters / Feuerwehr den Keller auszupumpen?
    In meinen Wohnungen die ich vermiete ist nämlich ein Rückstoppventil eingebaut, so dass dies nicht vorkommen kann. Nun habe ich echt keinen Plan ob die Mieter etwas gegen den Vermieter setzen können z. B. eine Auflage, dass dieser ein Rückstoppventil einbaut und wenn nicht, falls eine Mietminderung zulässig ist.

    Ich habe schon hier im Forum gesucht aber nichts entsprechendes für dieses Problem gefunden ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    einerseits ist ein Rückstauventil bei einer Abflußsanierung heutzutage ein Muss - ich bin nicht mal sicher, ob seriöse Handwerker einem heutzutage noch eine neue Keller-Senke ohne Rückstauverschluß anbieten würden.

    Andererseits ist das noch lange kein Rundum-Sorglos-Paket. Erstens muss der Verschluß regelmäßig gewartet oder zumindest kontrolliert werden, denn wenn sich Dreck reinsetzt, ist der alles - bloß nicht dicht. Dann ist man grad so gut dran wie ohne - evtl. fließt das eindringende Wasser etwas langsamer...

    Zweitens aber kommt das Überschwemmungswasser ja nicht zwangsläufig nur durch den Abfluss hoch. Je nach Lage und Bauart des Objekts sind Kellerfenster oder auch einfach schlecht isolierte und rissige Aussenwände ein steter Quell der Freude (und schmutzigen Wassers).

    Die Entwässerung des Gebäudes (und damit auch die Beseitigung von Überschwemmungsschäden) ist nach meiner Kenntnis Vermietersache und nicht zuletzt auch Bestandteil jeder einigermaßen umfassend abgeschlossenen Gebäudeversicherung (die praktischerweise wiederum auf die Mieter umgelegt werden darf). Der Einbau eines Rückstauverschlusses ist sicherlich sinnvoll, es ist aber höchstens durch stetige Überzeugungsarbeit zu erreichen, dass der Vermieter das auch machen lässt. Auflaufende Kosten für die Entsorgung stehenden Wassers im Untergeschoss können da sehr überzeugend sein. Ist allerdings für die Mieter auch wieder Mist, weil die solange ihre Kellerräume nicht vernünftig nutzen können.

    Jerry
     
Thema: Hochwasser im Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kellersenke

    ,
  2. hochwasserschaden mietwohnung

    ,
  3. rückstoppventil

    ,
  4. Kellersenke mit Rückstau,
  5. hochwasser mietwohnung,
  6. durch regen wohnung überschwemmt,
  7. kellersenke,
  8. hochwasser im keller mieter,
  9. mietwohnung hochwasser,
  10. Senke mit Rückstauventil,
  11. senke mit rückstauverschluss,
  12. mietvertrag hochwasser,
  13. Haftpflicht des Vermieters wenn Keller durch regenwasser überflutet ist.,
  14. hochwasser im keller,
  15. keller überschwemmt durch regen vermieter oder mieter,
  16. mietminderung bei hochwasser im keller mietwohnung,
  17. mietminderung keller bei hochwasser,
  18. mietwohnung keller schon öfter überflutet wer kommt für wasserschaden im keller auf,
  19. mietwohnung nach hochwasser,
  20. nach Hochwasser in mietwohnung,
  21. bin mieterin hochwasser im keller wer zahlt,
  22. hochwasser in mietwohnung,
  23. rückstausenke,
  24. senke abfluss keller,
  25. verhindern ventile im keller überschwemmungen
Die Seite wird geladen...

Hochwasser im Keller - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  2. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...
  3. Keller nach Wasserschaden

    Keller nach Wasserschaden: Hallo zusammen, Wir hatten leider einen sehr unglücklichen Wasserschaden im Keller mit der Wasserleitung fuer den Garten. Es ist nichts...
  4. Wasserrohr im Keller erneuern

    Wasserrohr im Keller erneuern: Was kostet die Erneuerung eines Wasserrohrs im Keller inkl. Anfahrt, welche Preisspanne ist angemessen, an welche Art Dienstleister sollte ich...
  5. Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?

    Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?: Hallo zusammen, ich bin Hausmeister nebenberuflich bei mir im MFH. Die Verwaltung erreiche ich grade nicht, werde aber noch nachfragen. Ende...