Höhe der Maklerprovision

Diskutiere Höhe der Maklerprovision im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo, wir schauen gerade nach einer Ferinimmo im Thüringer Wald, jedenfalls habe ich ein objekt angefragt das wird über eine Volksbank vermakelt,...

  1. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    513
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    wir schauen gerade nach einer Ferinimmo im Thüringer Wald, jedenfalls habe ich ein objekt angefragt das wird über eine Volksbank vermakelt, die wollen 12% Povision, finde das etwas hoch oder ist das ein üblicher % Satz?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 12.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wow, das ist heftig. Üblich sind etwa 5 - 7 %.

    Ist die Immo in einem besonders gefragten Ort bzw. einer besonderen Region? Sag jetzt nicht Oberhof und Umgebung. Da ist es nur noch im Winter lukrativ. Ansonsten Tote Hose.
     
  4. #3 immobiliensammler, 12.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    1.250
    Ort:
    bei Nürnberg
    Oder ist der Kaufpreis zu niedrig? Ich kenne in der Ecke etliche Makler, die machen 5 % + MWSt, mindestens aber 1.750 oder 2.000 Euro. Bei entsprechenden Kaufpreisen kommen dann natürlich utopische %-Sätze dabei raus!
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    513
    Ort:
    Stuttgart
    Ja der Preis ist relativ niedrig, naja wir wollen die ja selbst nutzen zum Mopedfahren in der Gegend, allerdings kam die Bank auch gleich damit an ich muss nen Maklervertrag abschliessen sonst gibts das Expose nicht, was mich auch etwas irritiert.
     
  6. #5 immobiliensammler, 12.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    1.250
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das mit dem Maklervertrag ist echt komisches Geschäftsgebahren, den braucht es ja für den Courtageanspruch m.E. überhaupt nicht. An der Mindestprovision finde ich bei den dort teilweise üblichen niedrigen Preisen nichts verwerfliches, muss man halt einkalkulieren.

    Bei einem Kaufpreis von 5.000 Euro (dafür kann man dort schon eine kleine ETW bekommen) wären es 250 Euro Courtage, wie viel Aufwand soll der Makler da für die Vermittlung treiben?
     
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    513
    Ort:
    Stuttgart
    Ja das stimmt dann ist das mit der Provision einleuchtend, Dankeschön.
     
  8. #7 Newbie15, 12.05.2016
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    112
    Das ist inzwischen normal mit dem Vertrag wegen den Änderungen beim Widerrufsrecht. Sonst steht der Makler am Ende doch ohne Geld trotz erfolgreicher Arbeit da und das will er natürlich vermeiden. Oder zumindest den Ärger, bis er sie hat.

    Mit ist das auch schon aufgefallen, dass bei sehr niedrigen Kaufpreisen, die ja üblicherweise noch dazu in Gegenden aufgerufen werden, wo es schwer ist, überhaupt Käufer zu finden (=viel Arbeit für den Makler bis zum Verkaufsabschluss), prozentual hohe Provisionen fällig werden.
     
    Syker und GSR600 gefällt das.
  9. #8 Anhalter, 13.05.2016
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    36
    Also hier in Jena wollte E+V "neulich" 6% netto für ein EFH, was ich schon viel fand, das kenn ich aus der Heimat eher bei 3-5%. Andererseits, hier kann mans auch machen, gekauft wird eh fast alles da es praktisch kein Angebot gibt.

    Im Thüringer Wald sollte das doch ganz anders aussehen. Die Familie meiner Frau wohnt in Bad Salzungen, und wir sind jedes mal schockiert, wie günstig die Immobilien dort sind. Und das ist schon eine recht angenehme Kleinstadt. Gehst du da noch weiter in Richtung "nirgendwo" sollte das verhältnis Angebot/Nachfrage eigentlich noch günstiger für dich werden.
    Das mit den 12% finde ich zwar heftig, aber gut, man muss das natürlich auch in Relation sehen. 12% von 30t€ sind was anderes als 12% von 300t€ (beeindruckende Mathe Skillz ftw ;) ) Halt überlegen was das absolut absolut für Kosten darstellt und ob es einem das Wert ist, ansonsten kann man ja unter Umständen mit dem Makler nochmal reden...
     
  10. #9 BHShuber, 13.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    1.512
    Ort:
    München
    Hallo,

    für die Vermittlungscourtage eines Immobilienmaklers gibt es keine Obergrenze oder Deckelung, diese bestimmt der Markt, in der Regel sind es 3,57% inkl. 19% MwSt. vom im Kaufvertrag vereinbartem Kaufpreis.

    Regionale Unterschiede sind zwischen 3 und 6% Netto, 12% habe ich persönlich noch nicht gesehen.

    Gruß
    BHShuber
     
Thema: Höhe der Maklerprovision
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. höhe provision vermieter

    ,
  2. Maklerprovision Mindestprovision Niedrigpreisobjekte

    ,
  3. mindest maklerprovision

Die Seite wird geladen...

Höhe der Maklerprovision - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung Nachtspeicheröfen: Asbest und höhere Kosten?

    Mietminderung Nachtspeicheröfen: Asbest und höhere Kosten?: Angenommen in einer Wohnung gibt es noch Nachtspeicheröfen. Dadurch besteht ja die erhöhte Gefahr einer Asbestbelastung der Luft. Muss diese...
  2. Höhe Duplex-Stellplatz

    Höhe Duplex-Stellplatz: Guten Abend, ich habe ein Problem mit meinem Mieter. Ich habe zusammen mit meiner Wohnung einen Stellplatz (Doppelparker oben) vermietet. Das...
  3. Dienstleister verursacht hohe Stromkosten

    Dienstleister verursacht hohe Stromkosten: Mal eine Frage in die Runde. Eine Servicefirma überprüft jedes Jahr die Funktion der Lüftungsanlage in einer Tiefgarage. Nun ist der Hausstrom im...
  4. hohe betriebskostennachzahlung

    hohe betriebskostennachzahlung: Habe einen Mieter,der regelmässig hohe Nachzahlungen bei den Betriebskosten hat.Dieses Jahr 800 Euro.Ist immer ein ziemliches Werk ,bis das Geld...
  5. Verwaltervergütung in angemessener Höhe

    Verwaltervergütung in angemessener Höhe: ---------- Genau deshalb kommt ein Verwalter mit 20€ inkl. MwSt. pro Einheit bei 100 Einheiten auch gut hin, wogegen 50€ inkl. MwSt. pro Einheit...