Höhe der Mietminderung bei fehlenden Thermostatventilen

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Brüsewitz, 23.11.2007.

  1. #1 Brüsewitz, 23.11.2007
    Brüsewitz

    Brüsewitz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wohne seit 2001 in einem Haus mit 8 Wohnungen das 1967 gebaut wurde.
    Es fehelen seit jeher in den Wohnungen die Thermostatventile an den Heizkörpern.
    Diese hättten laut Heizungsanlagen Verordnung von 1982 bis spätestens 30. September 1987 angebracht werden müssen.
    Ich will jetzt meine Vermieterin auffordern, diese schnellsten nachzurüsten und bei
    Verweigerung ihrerseits, eine Mietminderung androhen.

    Welche Höhe der Mietminderung ist dabei angemessen?

    5%
    10%
    mehr als 10%
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Heizungen ohne Thermostatventile? Läuft dann nicht das Wasser raus? Die Thermostatventile gab's auch schon vor 87, oder etwa nicht? Wie wurde dann die Heizkraft eingestellt?
     
  4. #3 Prüfer, 01.01.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke die Heizungen laufen durch ohne Ventil, d.h. volle pulle Heizen :)

    Ich würde die Vermieterin freundlich mit bezug auf die Heizverordnung ansprechen.
     
  5. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht 0% ?

    § 536b Kenntnis des Mieters vom Mangel bei Vertragsschluss oder Annahme

    Kennt der Mieter bei Vertragsschluss den Mangel der Mietsache, so stehen ihm die Rechte aus den §§ 536 und 536a nicht zu. Ist ihm der Mangel infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt geblieben, so stehen ihm diese Rechte nur zu, wenn der Vermieter den Mangel arglistig verschwiegen hat. Nimmt der Mieter eine mangelhafte Sache an, obwohl er den Mangel kennt, so kann er die Rechte aus den §§ 536 und 536a nur geltend machen, wenn er sich seine Rechte bei der Annahme vorbehält.
     
  6. #5 Brüsewitz, 03.01.2008
    Brüsewitz

    Brüsewitz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Re: 0%

    Wenn man hier auf die grobe Fahrlässigkeit abstellt, sollte man einmal diesen Begriff subsumieren. Grob fahrlässig handelt, wer im besonderen Maße die im Geschäftsverkehr übliche Sorgfaltspgflicht ausser acht lässt. Hier würde die Sorgfaltspflichtverletzung darin bestehen, nicht alle Gesetzte, Verordnungen und technischen Normen zu kennen, die für Mietwohnungen einschlägig sein können. Da ein solches Wissen nur bei erfahrenen Personen, die zugleich Bauingineur und Fachjuristen sind, vorausgesetzt werden dürfte, kann dies nicht der allgemeine Maßstab für Sorgfaltspflichtverletzung sein. Wir sehen also dass diese Norm hier nicht einschlägig ist.

    Ein weiteres Problem liegt hier begründet, dass es sich weder um einen Sachman-gel noch um einen Rechtsmangel handelt, sondern der Vermieter gegen eine ge-setzliche Gebotspflicht verstösst.

    Deshalb bleibt meine Frage nach der Mietminderung weiter aktuell! :wink

    P.S. Capo, die Heizkörper haben natürlich einfache Auf und Zu Sperrventile aber eben keine Themostatventile. :top
     
  7. #6 Prüfer, 03.01.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du den den Vermieter schon drauf Angesprochen anstatt erseinmal noch einem Grund für eine Mietminderung zu suchen?
     
  8. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem scheint mir darin zu liegen, dass der Mieter Knete ziehen will.

    Wie wär es dann mit einer ordentlichen Erpressung:

    "Lass mir die Miete nach, oder ich denunziere Dich!"

    Unmoralisch finde ich Beides. Dieses ist zumindest ehrlicher.
     
  9. #8 Brüsewitz, 14.01.2008
    Brüsewitz

    Brüsewitz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier scheint "Nomen est Omen" wieder mal zu stimmen. Dr. No., uns allseits bekannt von James Bond, hat ja auch kein gutes Ende genommen. :stupid

    Es wundert dann auch nicht, dass der sich als "institutionallisierter Häuserkämp-fer" sieht, weniger Sach- argumenten und fragen zugewandt ist, sondern in das kleinliche ideologische Moralisieren verfällt. Leider erlebt man dies in Deutschland öfter, da es bestimmte Gruppen (Vermieter, Arbeitgeber, Beamte, Politiker u.a) noch nicht begriffen haben, dass Sie nicht absolutische Herrscher sind sondern Vertragspartner mit Rechten aber auch Pflichten.
    Dies scheint wohl der Fluch des deutschen Volkes zu sein, dass es, wie Winston Churchill es einmal ausdrückte " Der Deutsche Dir entweder in die Kehle beißt oder Dir die Füße leckt". Werden wir endlich Bürger, die es gelernt haben, zivilisiert Interessensgegensätze, die es nun einmal gibt, auszutragen. Dies scheint
    aber für viele ein unendlich weiter Weg zu sein. :D
     
  10. #9 Thomas123, 14.01.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Richtig heißt das Zitat: "Den Deutschen hast du an der Kehle oder im Arsch!"

    Wir.... sind im Arsch...(der ganzen Welt).... :wink
     
  11. #10 gr.9846, 14.01.2008
    gr.9846

    gr.9846 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    @ Brüsewitz

    ich bin auch etwas verwundert: nach eigenen Angaben Einzug 2001. Wenn jetzt auf einmal die Thermostatventile ein Thema werden - was war mit den bisherigen Nebenkostenabrechnungen? Alle richtig - alle falsch?

    Fahrlässigkeit: fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt (§ 276 BGB).

    Ich persönlich finde auch, dass es nicht ganz korrekt ist, den Vermieter jetzt als bösen Buben hinzustellen. Oder gibt es noch etwas, was hier nicht bekannt ist? Vor acht Jahren habe ich eine Wohnun bezogen. Da ZFH, waren Thermosstatventile nicht erforderlich. Ich hätte sie aber verlangen können, Vermieter hätte sie eingebaut. Ich habe mich in der ganzen Vergangenheit mit den Nebenkosten nicht benachteiligt gefühlt. Somit sah ich auch keinen Grund etwas zu fordern. In einem MFH würde ich, wenn ich mich benachteiligt fühlen würde, nach der zweiten Abrechnung eine Änderung verlangen. Deshalb verstehe ich die lange Wartezeit nicht.
     
  12. #11 onkelfossi, 14.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    §536b trifft hier nicht zu. In diesem Fall ist es unerheblich ob dieser Mangel schon vor oder erst nach Mietbeginn erkannt wurde. Der Vermieter ist verpflichtet, Wohnräume bei zentralen Heizsystemen mit Regelungen, also Thermostaten, auszustatten. Über diese Verordnung kann man sich nicht hinwegensetzen. Zuwiderhandlung wird mit Bußgeld bestraft.
     
  13. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Meine Lust mich verunglimpfen zu lassen ist begrenzt.
    Ich bin aus diesem Thread raus.

    p.s. Onkelfossi, ich teile Deine Auffassung nur begrenzt, aber wir haben bestimmt noch Gelegenheit das später mal zu diskutieren.
     
Thema: Höhe der Mietminderung bei fehlenden Thermostatventilen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keine thermostatventile mietwohnung

    ,
  2. heizverordnung

    ,
  3. thermostatventile in Mietwohnungen

    ,
  4. heizkörperthermostate pflicht,
  5. mietminderung thermostatventile,
  6. mietminderung fehlende thermostatventile,
  7. mietminderung heizung thermostat,
  8. mietminderung fehlende thermostate,
  9. pflicht zum einbau von thermostatventilen,
  10. thermostatventil pflicht,
  11. thermostatventile pflicht,
  12. Fehlende thermostatventile ,
  13. heizkörperthermostat pflicht,
  14. mietminderung wegen fehlender thermostatventile,
  15. thermostatventile mietminderung,
  16. thermostat pflicht,
  17. heizungsthermostat pflicht,
  18. fehlende heizkörper thermostatventile mietminderung,
  19. mietminderung fehlende thermostat,
  20. heizkörper thermostat pflicht,
  21. sind thermostatventile pflicht,
  22. Thermostatventil Mietminderung,
  23. fehlende thermostatventile mietminderung,
  24. heizung ohne thermostat mietminderung,
  25. mietminderung thermostatventil
Die Seite wird geladen...

Höhe der Mietminderung bei fehlenden Thermostatventilen - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  2. höhere Grunderwerbsteuer 2017?

    höhere Grunderwerbsteuer 2017?: in den Nachrichten habe ich gehört, in einigen Bundesländern soll die Grunderwerbsteuer erhöht werden. Habt ihr etwas davon geört, gibt es dazu...
  3. Viel zu Hohe Wasserkosten

    Viel zu Hohe Wasserkosten: Hallo, ich habe eine Betriebskostenabrechnung bekommen mit sehr sehr hohen Wasserkosten, was meiner Meinung doch nicht rechtens sein kann. Ich...
  4. Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung"

    Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung": Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben in einer schwer zu vermietenden Lage einen neuen Mieter für unser Ladenlokal gefunden und...
  5. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...