Hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel/Mietminderung angekündigt

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Capalani, 19.07.2013.

  1. #1 Capalani, 19.07.2013
    Capalani

    Capalani Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin Liebe Forengemeinde,

    bei uns liegt derzeit ein Problem mit einer jungen Mieterin vor, die behauptet speziell in ihrem Schlafzimmer, gebäudebedingt, extrem hohe Luftfeuchtigkeit und mittlerweile sogar Schimmel zu haben. Vor 11 Tagen war ich dann vor Ort und habe mir die Sache angeguckt, konnte allerdings nichts Sichtbares feststellen. Deshalb habe ich am nächsten Tag im Schlafzimmer ein Hygrometer aufgehängt (in einem „Safe“ verschlossen, an die Wand geschraubt). Als ich heute mit ihr telefoniert habe um einen Termin bzgl. der Abholung des Datenloggers zu machen, sagte sie mir bereits dass sie die letzten Tage nicht zu erreichen gewesen wäre weil sie nach einem Allergieschock im Krankhaus gelegen hat.
    Nichts desto trotz war ich dann heute da und habe den Datenlogger abgeholt. Dabei ist mir aufgefallen dass die Briefe und CD´s welche vor 10 Tagen bereits auf der Fensterbank lagen immer noch unberührt an Ort und Stelle waren und das Fenster, wie bei all meinen besuchen, auf Kipp stand. Als ich ihr sagte, dass es für mich nicht danach aussieht als wäre das Fenster in dieser Zeit auch nur einmal komplett geöffnet gewesen, sagte sie, das wäre nicht die Ursache für die hohe Luftfeuchtigkeit sondern der Wasserschaden der dort vor einem Jahr gewesen ist.
    (Diesen Schaden gab es wirklich, aber das Leck im Dach ist letztes Jahr verschlossen worden und es gibt auch keine weiteren Anzeichen dafür, dass es wieder aufgegangen ist. Bei der Dachgeschosswohnung darüber ist nichts zu sehen und es gibt dort auch kein Problem mit zu hoher Luftfeuchtigkeit.)

    Der Datenlogger hat jedenfalls aufgezeichnet, dass die Luftfeuchtigkeit in den 10 Tagen bei mind. 70% und höchstens bei sogar 89% lag. Jetzt ist meine Frage, wie soll ich weiter vorgehen?!

    Zur besseren Einschätzung der Lage habe ich Euch das Diagramm des Datenloggers angehängt.

    Über Eure Meinungen würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Für mich sieht es aus, das nur einmal am Tag gelüftet wird.

    In welchen Safe hast Du das Hydrometer gesteckt? Verfälscht das nicht das Ergebnis?

    Wir haben einen Datenlogger, den wir immer an die Decke (Lampe) hängen, damit das Ergebnis nicht verfälscht werden kann.
     
  4. #3 immodream, 20.07.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Capalani,
    deine Meßwerte und Beobachtungen zeigen doch eindeutig, das nicht durch vollständiges öffnen des Fensters gelüftet wurde.
    Ich hatte bei einigen Wohnungen ( nach Mieterwechsel ) auch Schimmelprobleme an den kühleren Außenwänden.
    Diesen Mietern habe ich genau die Problematik des richtigen Lüftens erklärt und ein preiswertes Baumarkthygrometer geschenkt. Den Bereich von 40 bis 50 % Luftfeuchtigkeit habe ich schön grün eingefärbt und den Rest rot.
    Seitdem entwickeln sie den Ehrgeiz richtig zu lüften und sind stolz keinen Schimmel mehr zu haben.
    Solltest du jedoch an eine faule und noch zusätzlich dumme Mieterin geraten sein, wird die Geschichte wie immer enden.
    Irgendwann rennt sie zum Rechtsanwalt und der wird ihr nicht raten richtig zu lüften, sondern die Miete zu kürzen.
    Und dann geht das ganze Theater mit Gericht und Gutachter los.
    Vielleicht kannst du ja noch einmal mit ihr reden und erklären, wie richtig gelüftet wird.
    Viel Erfolg
    Immodream
     
  5. #4 Pharao, 21.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Capalani,

    also Schimmel muss auch nicht immer sichtbar sein und nicht jeder Schimmel ist auch gleich Gesundheitsgefährdend. Wenn es aber ein gesundheitsgefährdender Schimmel wäre, dann sind die Sporen das gefährliche und i.d.R. nicht der (sichbare) Schimmelbefall.

    Ansonsten: jeder reagiert auf Schimmel (je nach dem was für ein Schimmel das auch ist) unterschiedlich. Das kann von Kopfschmerzen, Übelkeit, Reizerscheinungen Haut/Auge, Atemprobleme bis hin zu <was weis ich> sein. Manche reagieren sehr schnell darauf, bei anderen dauert das länger und manche merken das auch garnicht bzw bringen die Symptome nicht mit Schimmel in Verbindung.

    Allerdings denke ich als Laie bei "Allergieschock" eher an Pollen, Gräser, denn zu Zeit blüht ja alles draußen und viele Wissen nicht mal, das sie gegen was allergisch sind. Aber sicherlich kann man auch gegen Schimmel allergisch sein, denke ich wenigstens mal ....

    Wenn es der damalige Wasserschaden wäre, dann kann man das doch ganz leicht feststellen a`la Feuchtigkeitsmessung der Wände oder nicht ? Klar, du hast die undichte Stelle nun abgedichtet, aber das sagt ja nichts darüber aus, ob ggf. die Bausubstanz wieder trocknen ist.

    Was mich hier etwas verwundert, das die Luftfeuchtigkeit im Sommer so hoch ist. Ich mein, wenn der Mieter nicht gerade in seiner 1-Zimmerwohnung kocht, seine Wäsche im Zimmer trocknet oder viele Pflanzen im Zimmer stehen hat, dann würde ich jetzt auch mal von baulichbedingt ausgehen und nicht vom falschen Lüften. Ist jetzt aber nur meine persönliche laienhafte Meinung.
     
  6. #5 anitari, 21.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Mich nicht. Warme Luft enthält wesentlich mehr Feuchtigkeit als kalte. Und wenn die Wohnung eher kühl ist, wie z. B. eine Souterrain- oder EG-Wohnung, kommt es ganz schnell zu hoher Luftfeuchtigkeit wenn permanent durch ständig angekippte Fenster warme Außenluft rein- aber nicht wieder raus kann.

    Wenns nach mir ginge würde die Kippfunktion bei Fenstern gesetzlich verboten werden.
     
  7. #6 Pharao, 21.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Anitari,

    i.d.R. hat man aber Schimmelbildung wegen falschem Lüften in der Zeit, wo man u.a. auch heizt.

    Diese Aussage ist falsch ! Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, muss es aber nicht ....

    Die Frage ist hier eher, warum ist in dieser Wohnung im Sommer so eine hohe Luftfeuchtigkeit ? Und wie schon gesagt, wenn der Mieter hier nicht seine Wäsche trocknet, ect. dann würde ich hier eher von baulich bedingt ausgegen.

    Deiner Logik nach müsste unser Keller total verschimmelt sein. Ist er aber nicht, der ist so trocken das ich u.a. mein Brennholz da lagere ....
     
  8. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Da hast Du aber im Keller kein Fenster das Du im Sommer öffnest. Denn es ist ja auch hinlänglich bekannt, dass in vielen Kellern die Wände kühl sind, kommt nun die feuchtere warme Luft hinein so kondensiert das Wasser an den Wänden. Deshalb soll man ja im Sommer den Keller nicht ständig lüften.
     
  9. #8 Capalani, 22.07.2013
    Capalani

    Capalani Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Bei dem Safe handelt es sich um ein mitgeliefertes Gehäuse, welches größten teils offen ist. Dies Schraubt man dann ohne den Datenlogger an die Wand und steckt anschließend den Datenlogger hinein. Das ganze kann man dann mit einem Schloss verschließen, sodass eine manipulation ausgeschlossen ist. Das Messergebnis wird dadurch nicht beeinträchtigt.

    Bei der Lage des Schlafzimmers bzw. der gesamten Vorderseite des Hauses gibt es die besondertheit, dass es an einem relativ steilen Hang gebaut ist auf welchem ziemlich hohe Bäume stehen. Die betreffende Seite des Hauses steht daher immer im Schatten. Da unser Feuchtigkeitsmesser leider nicht mehr aufzufinden ist, konnte ich an dem Tag leider keine Feuchtigkeitsmesseung der Wand durchführen. Ich habe allerdings mit einem Infrarot Temperaturmesser die Temperatur der Außenwand gemessen und einen Messwert von 17,7°C festgestellt. In wiefern kann das eine Rolle spielen?

    Ansonsten kann ich zu den Räumlichkeiten sagen, dass im Schlafzimmer immer diverse Wäsche und ein Bügelbrett zu sehen war. Der Eigentliche Wäscheständer stand jedoch im Wohnzimmer.
    Kann ich diesbezüglich darauf "bestehen", dass sie ihre Wäsche im Trockenraum trocknet?

    Gruß Capa
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Aber Hallo .... die Fenster sind den ganzen Sommer offen, damit die Feuchtigkeit aus dem Holz raus kann, auch wenn man im Sommer eigentlich tagsüber die Fenster geschlossen halten sollte.
     
  11. #10 Hirschin, 23.07.2013
    Hirschin

    Hirschin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hm, deswegen hab ich mir vielleicht den Schimmel in meiner ersten Souterrainwohnung eingefangen. Hab jetzt eine Wohnung im 2.OG und kippe das Fenster recht häufig, bislang keine feuchte Wände oder sonstige Beschwerden.
     
  12. #11 Pharao, 23.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Hirschin,

    nochmal, warme Luft KANN mehr Feuchtigkeit aufnehmen, das bedeutet aber nicht das warme Luft immer mehr Feuchtigkeit haben muss ! Und ich kann mich ja auch mal outen, ich mach alles falsch was man falsch machen kann, wenn`s ums richtige Lüften und heizen geht bzw ich trockne meine Wäsche auch noch in einem Bad ohne Fenster und trotzdem hab ich auch kein Schimmelproblem.
     
  13. #12 Casa-Nova, 23.07.2013
    Casa-Nova

    Casa-Nova Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Dauerproblem: Schimmel im Schlafzimmer

    Hallo Capalani,
    bei uns war das auch 3 x der Fall, immer Außenwände und immer Schlafzimmer. Der Streit konnte jedesmal durch einen "Sachverständigen" beseitigt werden, der mit einem Feuchtemessgerät vorbeikam und die Feuchtigkeit der Wand innen und der Wand außen gemessen hat.
    Da die Mieter jeweils behaupteten, die Feuchtigkeit käme von außen, (z.B.: Dachrinne undicht, Fallrohr leckt, Regen peitscht an die Außenwand, ...) konnte sehr schnell festgestellt werden, dass die Feuchte der Innenwand seeehr viel höher war als an der Außenwand.
    Somit hat der Mieter dann mein Faltblatt über richtiges Lüften (dann endlich) grummelnd zur Kenntnis genommen, von nun an richtig gelüftet und die Renovierungsarbeiten (innen) Mieter selbst getragen.
    LG
    Casa-Nova
     
  14. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Dann scheinst Du doch nicht alles falsch zu machen. denn z.B. Schimmel im Bad benötigt kalte Fliesen!
    Nicht jeder Keller hat kalte Wände.

    Es müssen halt alle Faktoren stimmen, dass man die Luftfeuchtigkeit an einer Wand oder an dem Boden kondensieren lassen kann.

    Ich habe ein Problem in einer Tiefgarage, etwa 30 Stellplätze. Der Fussboden ist aus vier gleich großen segmenten betoniert. Eines dieser Segmente (kein Randsegment)neigt dazu Ende Frühjahr und Anfang Sommer sehr feucht zu sein (Wasser pfützen stehen da drauf).
    Da keine Undichtigkeit an den Rändern erkennbar war und dieses Segment immer gleichmäßig naß wurde, konnte über die Oberflächentemperatur geringe Unterschiede zu den anderen Segmenten gemessen werden. Diese 1-2 Grad Celsius Unterschied haben ausgereicht dass genügen Feuchtigkeit kondensierte.
    Die weitere Untersuchung warum gerade diese Platte kälter ist haben wir uns dann gespart. Die Tiefgarage liegt zeitweise im Grundwasser.
     
  15. #14 Capalani, 29.07.2013
    Capalani

    Capalani Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die weiteren Antworten.

    Unser Feuchtigkeitsmesser hat sich nun wieder aufgefunden und ich werde sobald ich die Mieterin erreicht habe, die Feuchtigkeit der Wand messen. Sollte sich dabei nichts auffälliges feststellen lassen, kläre ich die Mieterin nochmals über das richtige Heizen und Lüften auf und behalte das Ganze im Auge. Ich hoffe, dass das Problem damit behoben ist. Sollte dem nicht so sein, lasse ich sicherlich nochmal von mir hören ;)

    Liebe Grüße
     
  16. #15 Papabär, 29.07.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Zwei Dinge sind mir aufgefallen: Zum Einen die doch relativ konstante Raumtemperatur, die auch spät abends nicht abfällt (wobei ich jetzt auch nur freihändig ein Lineal an den Monitor gehalten habe - mit der mitgelieferten Software sieht man das natürlich genauer). Auf meinen Datenblättern sieht man die Temperaturschwankungen auch, wenn die Fenster nur angekippt sind.

    Und zum Zweiten die hohe rF trotzt angeblicher Abwesenheit der Mieterin. Da ab dem 14.07. nicht mehr gelüftet wurde, ist die Aussage der Mieterin zunächst einmal plausibel ... aber wie steigt dann der Wert in solche tropischen Bereiche? Hat die Mieterin Haustiere und/oder übermäßig Zimmerpflanzen?

    Man kann in der ersten Hälfte 4 Lüftungsperioden gut erkennen (je 1 pro Tag) - möglicherweise wurde das Schlafzimmerfenster sogar komplett geöffnet - aber offensichtlich wurde nur dieses eine Zimmer (zu kurz) gelüftet, von DURCHlüften keine Spur (der rF-Wert steigt für mein Verständnis zu schnell wieder an).

    Vereinzelte Spitzen, wie sie durch Kochen oder Duschen entstehen, fehlen völlig, was auf eine sehr dichte Zimmertür oder zumindest räumliche Entfernung von Nassräumen und Schlafzimmer hindeutet.

    Man könnte auch den Eindruck haben, als ob das Fenster immer dann geschlossen wird, wenn´s draußen dunkel wird (z.B. um die Zuwanderung von Mücken zu unterbinden?).

    Mein Schlafzimmerfenster ist übrigens auch immer nur angekippt - ich nutze das Fensterbrett als Bücherbord. Entgegen einer hier geäußerten These, wonach durch ein angekipptes Fenster nur Außenluft einströmen - jedoch keine Luft entweichen kann, ist mein Schlafzimmer noch nicht geplatzt. Allerdings habe ich mir Gase zugelegt - weswegen ich mein Fenster nicht schließen muss, bevor ich das Licht einschalte.

    Bei Mietern mit Haustieren oder Kleinkindern, die oft aus Sorge um ihr Liebling das Fenster nicht öffnen, hab´ ich übrigens recht gute Erfahrungen mit Fensterfalzlüftern gemacht. Das setzt allerdings voraus, dass die Zimmertüren nicht so dicht sind.
     
  17. #16 Weinert, 22.10.2013
    Weinert

    Weinert Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wir haben z.Z. einen Mieter, der selten zuhause ist. Wir haben diesem dann eine Anleitung zum richtigen Heizen und Lüften gegeben und bisher keine Probleme. Auch die Vorsichtsmaßnahme an den Außenwänden den Schrank aufzustellen, hat geholfen - im Gegensatz zu unserem eigenen Verhalten, denn als wir in der Wohnung noch selbst wohnten, war Schimmel da. Aber seitdem haben wir uns auch ein wenig weitergebildet, da wir nun Vermieter sind. Übrigens gibt es hier zahlreiche Infos und Faltblätter im Netz, die man auch im Hausflur aufhängen kann: UmweltBundesAmt, Fachzentrum Schimmelpilz, gesundheitsamt-bw ...
     
  18. #17 Baugenie, 22.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.10.2013
    Baugenie

    Baugenie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nehmen wir an, dass dies der Grund für die hohe Luftfeuchtigkeit ist. Man kann ja nun das Haus nicht einfach woanders hin versetzen oder die Bäume fällen. Im Prinzip müsste man ja die hohe Feuchtigkeit als durch den Standort vordefiniert ansehen, weshalb weder der Mieter noch der Vermieter irgendwas daran ändern kann. Allerdings müsste man hier schon eine Messung innen und außen durchführen.

    Wahrscheinlich wird sie sich damit nicht abfinden, aber wenn die Messung an der Bausubstanz zeigt, dass die Wand außen trocken ist, dann muss sie halt entweder ihr Lüftungsverhalten ändern oder einfach mal so ein Ding in ihr Schlafzimmer zu stellen:

    Im Übrigen kann sie auch recht haben mit der Vermutung, dass der alte Wasserschaden schuld ist, dann muss ein Bautrockner her.

    Nachtrag:
    Sehe jetzt erst, dass der Capalani zuletzt Ende Juli die Feutchtigkeit messen wollte. Was ist daraus geworden? Habt Ihr eine Lösung gefunden?
     
  19. #18 Tigerfisch, 22.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hat sich erledigt
     
Thema: Hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel/Mietminderung angekündigt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zu hohe luftfeuchtigkeit vermieter

    ,
  2. bäume vor fenster hohe luftfeuchtigkeit

    ,
  3. zu hohe luftfeuchtigkeit mietminderung

    ,
  4. mietminderung bei hoher luftfeuchtigkeit,
  5. mietminderung feuchtigkeit soutterain,
  6. mietminderung wegen muecken,
  7. luftfeuchte im sommer souterrain zu hoch,
  8. luftfeuchtigkeit sommer souterrain,
  9. luftfeuchtigkeit wohnraum 70,
  10. noch kein sichtbarer schimmel feuchtigkeit in der wgh am meßgerät zu erkennen,
  11. hohe luftfeuchtigkeit mietminderung,
  12. tiefgarage schimmel,
  13. schimmelbildung in souterainwohnungen,
  14. Hohe luftfeuchtigkeit 2013 ,
  15. mücken in wohnung vermieter,
  16. feuchtigkeit souterrain,
  17. souterrainwohnung im sommer,
  18. souterrainwohnung heizung sommer,
  19. souterrain gipswände,
  20. wie heize ich souterrain wohnung,
  21. souterrainwohnung lüften,
  22. hohe luftfeuchtigkeit souterrain,
  23. schimmel im bad ohne fenster mietminderung,
  24. hohe luftfeuchtigkeit in der wohnung sommer 2013
Die Seite wird geladen...

Hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel/Mietminderung angekündigt - Ähnliche Themen

  1. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  2. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. höhere Grunderwerbsteuer 2017?

    höhere Grunderwerbsteuer 2017?: in den Nachrichten habe ich gehört, in einigen Bundesländern soll die Grunderwerbsteuer erhöht werden. Habt ihr etwas davon geört, gibt es dazu...
  5. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...