Hohe Nachzahlung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Kraimi, 19.12.2012.

  1. Kraimi

    Kraimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wohne mit meiner Freundin in einer 2-Zimmer-Dachgeschosswohnung. Insg sind es 101m². Die reine Wohnfläche beträgt 59,9m². Nun kam die Nebenkostenabrechnung für 2011 und mir hats wörtlich den Schuh ausgezogen. Wir zahlen 500€ Miete, haben den Nov11 und Dez11 aber diese um jeweils 100€ pro Monat erhöht, da die Nachzahlung für das Jahr 2010 schon sehr hoch war.

    Mir erscheint das für 2 Personen sehr viel. Ich muss dazu sagen, dass ich immer das Gefühl habe, dass es leicht "durch" die Fenster zieht. Auch haben wir ein Kämmerchen (das natürlich nicht beheizt wird) das nicht sehr gut isoliert. Wir heizen ausschließlich im Wohnzimmer und im Bad. Das Haus dürfte nicht älter als 30 Jahre sein. Jetzt wollt ich mal wissen was man ungefähr für eine vergleichbar große Wohnung an Heizkosten zahlt. Ist die Summe realistisch?

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 19.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    also ich finde 1.400 euro jährlich heizkosten für eine 100qm-wohnung ehrlich gesagt sogar ziemlich wenig...

    wieviele quadratmeter hat die wohnung denn jetzt wirklich?
    100 oder 60qm (gerundet)? das erschliesst sich mir jetzt nicht. habt ihr da jetzt bad, toilette, küche, flur usw. weggelassen oder wie ist das gemeint?

    heizkosten haben mit der personenzahl nichts zu tun. streng genommen müssten die heizkosten bei mehr personen eigentlich sogar eher sinken, da der menschliche körper ja wärme abgibt.

    das lässt sich ja prüfen und meist auch reparieren - sehr häufig muss man da nur die beschläge etwas nachstellen, evtl. auch mal die dichtungen austauschen etc.
    wenn das haus nur rund 30 jahre alt ist, dann dürfte es sich ja bereits um moderne isolierglasfenster handeln, oder?

    hat das kämmerchen einen heizkörper? hat dieser heizkörper einen thermostat?

    warum beheizt ihr die anderen räume nicht? das könnte sich nachteilig auswirken...

    also ich für meinen teil kann die frage nur beantworten, wenn ich die grösse eurer wohnung kenne, also ob nun 100 oder 60qm...
    für 100qm kommt's mir eher sehr wenig vor. für 60qm fänd ich's ein bisschen viel.
    aber das hängt natürlich auch noch von 'ner menge anderer faktoren ab, ganz so einfach lässt sich das leider nicht beantworten.

    p.s.:
    sorry, sehe grad dass da ja nochmal knapp 1.400 euro an nebenkosten aufgeführt sind.
    das hab ich übersehen als ich dieses posting geschrieben hab.
    ich lass es trotzdem so stehen, bezüglich der heizkosten bleib ich dabei.
     
  4. #3 Papabär, 19.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kraimi,

    wenn´s Dir jetzt um´s bloße Bauchgefühl geht, dann würde ich sagen für 101m² erscheinen mir die Kosten i.O. ... für schlappe 60m² jedoch deutlich zu hoch.

    Allerdings bedeutet das nicht, dass es nicht möglich wär. Für eine konkrete Überprüfung solltest Du also Dein Recht auf Belegeinsicht wahrnehmen.

    Ob die Fenster undicht sind oder nicht, dürfte nur dann interessant sein, wenn Du das dem Vermieter nachweislich angezeigt hast und dieser nicht reagiert hat.


    Zwei Dinge sind mir aufgefallen:

    Die VZ waren anfänglich deutlich zu niedrig angesetzt - hier würde ich Absicht unterstellen. Solche "Lockvogelangebote" sind nicht zulässig und können für den Vermieter nach hinten los gehen.

    Die Berechnung der Personentage erscheint mir prüfungswürdig. Wenn Kosten, die nicht ausschließlich durch Verbrauch gesteuert sind (beim Müll fallen vermutlich Grundgebühren an) nach diesem Schlüssel umgelegt werden, dann ist Leerstand als wie mit 1 Person belegt zu berücksichtigen. Ich will nicht pauschal behaupten, dass dies hier falsch berechnet worden wäre ... aber da könnte man mal ansetzen.
     
  5. #4 lostcontrol, 19.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    also nachdem ich mir jetzt die art der nebenkosten auch mal angeguckt hab:
    ihr habt da 'ne menge teure sachen dabei, die anderswo nicht anfallen, hausreinigung zum beispiel. beim winterdienst habt ihr ganz offensichtlich echtes glück, ich hab mal in 'ner wohnung gewohnt, da war das der monatliche betrag (ganzjährig zu zahlen).
    eure versicherungen sind erstaunlich günstig, ebenso die grundsteuer.
    dafür fallen natürlich so sachen wie müllgebühren und kabelanschluss ins gewicht (was anderswo auch nicht über die betriebskosten läuft).

    im grossen ganzen find ich das garnicht so überhöht für 100qm.

    ABER: da steht immer was von rund 60qm?
    was war das mit den 100qm? habt ihr da noch irgendwas extra, das getrennt abgerechnet wird, oder woher kommen die 100qm?

    und warum ist der wirtschaftszeitraum in 3 abschnitte aufgeteilt?
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Losti,


    Der TE schreib was von DG,
    vermutlich ist die Grundfläche 100m² und nach Abzug der Dachschrägen nur noch 60m².
    Wobei das schon eine ganz schön "schräge" Wohnung ist,
    ich bin auf die Erklärung des TE gespannt.


    Bei der Berechnung der Personentage wird der unterschiedlichen Anzahl der Bewohner rechnung getragen.


    VG Syker
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe folgende Anmerkungen:

    1. Was verbirgt sich hinter dem Punkt "Heiznebenkosten"? Ist dies irgendwo nochmal näher erleutert? Wenn nicht wäre die Abrechnung womöglich formell unwirksam. Insbesondere diesen Punkt würde ich mir Lückenlos durch entsprechende Belege nachweisen lassen. Bei der Gegenheit auch prüfen ob es sich dabei nur um Kosten handelt, die nach HKVO umlagefähig sind.

    2. So weit mir bekannt ist gibt es kein Stadtgas mehr. Wenn es sich um Erdgas handelt, was ich vermute, dann wäre dieser Punkt ebenfalls zu hinterfragen.

    3. Ich sehe keine Aufstellung der Ablesewerte der einzelnen HKVs. Hast Du uns die vorenthalten oder gibt es keine? Wenn dem so ist wäre das schon der zweite Punkt für eine formelle Unwirksamkeit der Abrechnung.

    4. Der Warmwasserkostenanteil kommt wir prozentual recht gering vor. Durchschnittlich sollten hier so um die 18% stehen. Bei guter Gebäudedämmung auch gerne mal 25-30%. Dies spricht für eine sehr mangelhafte Wärmedämmung und/oder mit schlechtem Wirkungsgrad arbeitende Heizanlage.


    Auf der anderen Seite sind 1300€ Heizkosten für eine Wohnung mit undichten Fenstern nicht zu viel. Insbesondere dann nicht, wenn die Heizanlage in einem ähnlichem Zustand ist wie die Fenster.
     
  8. #7 lostcontrol, 19.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    na das kannste aber laut sagen. wir haben ja auch mehrere dachwohnungen, zugegebenermaßen meist mit relativ steilen dachschrägen, aber so flache dachschrägen, das kann doch fast nicht sein, oder?

    steht aber immer 2 personen dahinter - sonst hätt ich's mir ja gefallen lassen...
    wobei das mit den personentagen nicht wirklich sinn ergibt, wenn garnichts nach personenzahl umgelegt wird. aber egal, ist nicht meine abrechnung.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Doch links 8,5,7 Personen gesamt
    und Nutzer immer 2 Personen.

    Müllabfuhr wird danach abgerechnet.


    VG Syker
     
  10. #9 lostcontrol, 19.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    ah ok - alles klar, dann ist das ok.
    danke für die aufklärung, hatte ich tatsächlich nicht realisiert.
    bei müllabfuhr ergibt's auch sinn - kenn ich halt nicht von uns, bei uns läuft das ja immer direkt über die mieter und nicht über die betriebskosten.
     
  11. Kraimi

    Kraimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das sind ja viele Beiträge :)

    Die Grundfläche beträgt 101m². Die eigentliche Wohnfläche (abzüglich Schräge) sind allerdings nur 59m². Es ist wie beschrieben eine 2 Zimmerwohnung: Schlafzimmer (mit 2 Heizkörpern aber meistens nicht an), Wohnzimmer (3 Heizkörper), Bad (1 Heizkörper) WC (1 Heizkörper) und natürlich dem Flur (kein Heizkörper). Wir haben noch 2 Abstellkammern, direkt unter der Schräge (auch keine Heizkörper), die aber in den 59m² nicht inbegriffen sind (daher die 101m²). Thermostate sehen wie folgt aus:

    http://www.bad-pirat.com/images/articles/he-971200500-thermostat-kopf-k-fuer_1_5.jpg

    Hoffe ich habe es verständlich beschrieben ;)
     
Thema: Hohe Nachzahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasser nachzahlung

    ,
  2. nachzahlung von falsch berechneten heizkosten

    ,
  3. hohe nebenkosten -gott

    ,
  4. hohe nebenkostenabrechnung nachzahlung ,
  5. personentagen hausmeisterkosten erlaubt,
  6. wieviele jahre wird falsch berechnete miete nachgezahlt,
  7. müllabfuhrgebühren personentage,
  8. thermostatt in schlafzimmer nachzahlung,
  9. Nebenkosten falsch kalkuliert daher hohe Nachzahlung,
  10. student heizung nachzahlen,
  11. stadt berechnet grundbesituabgaben falsch nachzahlen,
  12. hohe nachzahlung nebenkosten 2012 forum,
  13. nebenkostenabrechnung hohe nachzahlung,
  14. niedrige personentage betriebskosten,
  15. extrem hohe nachzahlung,
  16. heizungsabrechnung 2012 nachzahlung,
  17. von 60 wohneinheiten nur 30 belegt wie werden da heizkosten berechnet
Die Seite wird geladen...

Hohe Nachzahlung - Ähnliche Themen

  1. höhere Grunderwerbsteuer 2017?

    höhere Grunderwerbsteuer 2017?: in den Nachrichten habe ich gehört, in einigen Bundesländern soll die Grunderwerbsteuer erhöht werden. Habt ihr etwas davon geört, gibt es dazu...
  2. Viel zu Hohe Wasserkosten

    Viel zu Hohe Wasserkosten: Hallo, ich habe eine Betriebskostenabrechnung bekommen mit sehr sehr hohen Wasserkosten, was meiner Meinung doch nicht rechtens sein kann. Ich...
  3. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...
  4. Höhe der Maklerprovision

    Höhe der Maklerprovision: Hallo, wir schauen gerade nach einer Ferinimmo im Thüringer Wald, jedenfalls habe ich ein objekt angefragt das wird über eine Volksbank vermakelt,...