Hot Tub / Badefass auf dem Balkon

Diskutiere Hot Tub / Badefass auf dem Balkon im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, bei meiner Frage geht's nicht um Vermietung, aber vlt kann die hier dennoch diskutiert werden: Aktuell befindet sich unsere ETW...

FrankBln

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
20
Zustimmungen
3
Hallo zusammen,
bei meiner Frage geht's nicht um Vermietung, aber vlt kann die hier dennoch diskutiert werden:

Aktuell befindet sich unsere ETW zur Selbsnutzung im Bau. Meine Partnerin ist sonst recht anspruchslos ( weiß nicht, ob das hier die richtige Wortwahl ist und ich mich damit im besten Licht präsentiere... :D:D)

Sie wünscht sich aber unbedingt einen "Hot Tub" auf dem Balkon.

Mit dem Architekt und Statiker ist alles abgestimmt und schriftlich im Mailverkehr festgehalten.

Beheizen würden wir das Ding mit Strom. (Ja das ist nicht günstig. :( ) wir würden aber auf dem Balkon keinen Ofen anwerfen.

Nun zur Frage:
Stellt das Teil aufgrund von Größe und Gewicht eine bauliche Veränderung am Haus dar? Sollten wir uns die Zustimmung der WEG einholen, bevor wir ihn anschaffen?

Hat jmd damit praktische Erfahrungen?
 

Kunibert

Benutzer
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
9
Gibt es denn überhaupt Baumaßnahmen am Gemeinschaftseigentum? Wird irgendwas gemauert?
Oder ist das eigentlich nur ein überdimensioniertes Planschbecken, das jederzeit eingepackt werden kann?
 

FrankBln

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
20
Zustimmungen
3
Du hast das ganz gut bezeichnet. Man müsste es wohl mehr mit dem Kran runterholen, als es einzupacken, aber man kann es auf und abbauen. Es wiegt gefüllt eben etwas über eine Tonne, aber das ist mit vom Statiker abgesegnet und die Fliesen werden entsprechend ausgewählt und verlegt.
 

Fremdling

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
1.227
Zustimmungen
584
Nun zur Frage:
Stellt das Teil aufgrund von Größe und Gewicht eine bauliche Veränderung am Haus dar? Sollten wir uns die Zustimmung der WEG einholen, bevor wir ihn anschaffen?
Hat jmd damit praktische Erfahrungen?
Zur baulichen Veränderung kann man sicherlich getrennter 'Meinung' sein, je nachdem auf welche Weise das -ja wohl eher immobile- Teil die Ansicht dauerhaft verändert. Eine Zustimmung der WEG kann nie schaden, weckt aber gelegentlich erst unliebsame Geister, hängt also von der aktuellen Eigentümer-Struktur ab. Das zum 01.12.2020 geänderte WEG-Recht kommt Dir insofern entgegen, dass Du nur noch einfache Mehrheiten zu organisieren brauchst. Steht ggf. etwas zur Balkonnutzung und/oder damit einhergehenden Einwirkungen auf die Gemeinschaft in der Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung? Es gibt mitunter dort fixierte Einschränkungen. Erfahrungen haben wir damit nicht.
 

FrankBln

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
20
Zustimmungen
3
Die TE gibt keine Beschränkung dazu.

Der Boden des Balkon, sowie der durch die Umfassung gebildete Raum gehören zum Sondereigentum.

Den Sondereigentümern ist es nicht gestattet Satellitenschüsseln jeglicher Form aufzustellen.

Da unsere Wohnung im 3. von 3 Etagen liegt und durch einen Sicherheitsabstand zur Brüstung von unten kaum sichtbar ist, sollte das theoretisch niemanden stören. Die Zustimmung der WEG kann sicherlich nicht schaden, wir haben aber natürlich die Befürchtung damit schlafende Hunde zu wecken.
 
Thema:

Hot Tub / Badefass auf dem Balkon

Oben