Hund ??

Dieses Thema im Forum "Tierhaltung" wurde erstellt von saxon, 27.08.2015.

  1. saxon

    saxon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal ich und meine freundin sind vor einem jahr in unsere Wohnung gezogen.
    Da ich mit Hunden gros geworden bin und wir zu pflege mal einen hatten wollten wir uns eine old american bulldog holen, also habe ich wie in meinem Mietvertrag drin steht meinen vermieter angerufen und gefragt nurpunkalloeinen Hund haben dürften ohne Rasse erstmal er sagte nein ich hab ein bisschen mit ihm drüber diskutiert da andere im Haus auch welche haben. Ich muss dazu sagen es ist eine Eigentumswohnung also ihn gehört nur eine. Er zeigte Verständnis da er selber einen golden retriever hat aber er will es nicht da der Fußboden zerkratzt wird:48: ich redete weiter aber es blieb bei nein :( ich rufte ihn heute nochmal an und bot ihn an eine haftpflicht fur den hund die bei schaden an der wohnung einspringt aber er sagt es komme nur zum streit bei auszug desahalb nein .. egal was ich anbiete oder sag es ist ihn egal ... wir zahlen immer punktlich es gab nie ärger was würdet ihr tun ..??:, (
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    keinen Hund anschaffen!
    Ansonsten andere Wohnung suchen wo das erlaubt ist. (Schwer zu finden, vor allem bei der Rasse, auch wenn das ganz liebe Hunde sind)
    Oder selbst eine Wohnung kaufen od. Haus, dann kannst du selbst entscheiden.
     
  4. saxon

    saxon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt aber die Begründung laminat ? Ist doch lächerlich.. gibt es da gar keine Chance ich mein er wohnt in einer anderen stadt und wenn sich kein Nachbar aufregt wäre ja nix aber wenn hab ich keine Lust den kleinen weg zu tun. .
     
  5. #4 Newbie15, 27.08.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    75
    Kauf dir Eigentum und dann kannst du selbst entscheiden. Wenn der Vermieter nicht will, will er nicht und dazu hat er das Recht. Du wohnst schließlich in seinem Eigentum.
     
  6. #5 alibaba, 27.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    schau doch mal ob du die Hunde aus der Nachbarschaft ausführen darfst/kannst/willst und immer schön die KakHaufen aufsammeln

    und den TiefenUrin ,ach nee der darf ja ins GrundWasser sikern :D

    du kannst ihn ja die Hütte abkaufen und ein Hund aufnehmen :160: dann kann er dir das nicht mehr untersagen :D

    Gruss
    alibaba :D
     
  7. #6 notwendiges Übel, 27.08.2015
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    6
    Was ich tun würde ?!

    Keinen Hund anschaffen ......

    ....oder eine andere Wohnung suchen, wo Tierhaltung erlaubt ist.

    Die Wohnung gehört dem Eigentümer/Vermieter und er kann entscheiden, ob in SEINER Wohnung ein Hund lebt oder nicht.

    Wenn DU einen Hund haben willst, mußt D u dahin ziehen, wo Du einen Hund halten kannst/darfst.

    In den Wohnungen die ich vermiete will ich auch keinen Tiere. ....und wenn ein Mieter versuchen würde mich zu überreden würde ich erst recht nicht nachgeben.

    Wobei ich selbst grad erst eingeknickt bin ... Der Mieter hat seiner Mutter den Hund überlassen (er sollte nur wenn die Mutter in Urlaub ist zur Mieterin) ....tja, nun ist die Mutter krank geworden......
    Jetzt "darf" das Pelztier vorübergehendbei meiner Mieterin wohnen ABER ich werde ein Auge (oder auch zwei) darauf haben, daß das Tier nicht/ dauerhaft in MEINEM Haus wohnt. Ich habe selbst jahrelang einen Hund gehabt und weiß daß man sich kümmern und auch entsprechend putzen muß. Weil ich aber Wohnungen zurückbekommen habe, wo die Leute nicht mal hinter sich selbst hergeputzt haben pflege ich Zweifel daß jeder hinter seinem Tier herputzt.
    Die Wohnungen sind ein großer Teil meines Hab und Guts, und ich erwarte, daß sie pfleglich behandelt werden und ich nutze mein (Mit-) bestimmungsrecht.

    Ja ich weiß daß es Leute gibt die meinen wenn sie nur genug auf jemanden einreden derjenige schon einknicken wird......nö, da muß man bei mir schon früher aufstehen. Es gibt hier jemanden, der redet schon seit 5Jahren weil er etwas von mir haben will was ich nicht hergeben will.
    Dafür liegt hier ein Stückchen Granit zum draufbeißen ;-)
     
    Nanne gefällt das.
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @saxon: die persönliche, menschliche Empfehlung wurde dir schon gegeben.
    Hier eine populäre Erklärung der Rechtslage.
    Bevor du daraufhin etwas unternimmst, ist es anzuraten, sich das originale Urteil von der Webseite des BGH zu holen, zu lesen und zu verstehen. Für letzteres ist ein Jurastudium nicht zwingend erforderlich, aber hilfreich.

    Das dein Vermieter von der Haltung eines Hundes in der Wohnung nicht begeistert ist, ist offensichtlich. Machst du es trotzdem, bedenke das dies das Ende eines entspannten Mietverhältnisses sein wird. Mir sind haustierfreie Mieter grundsätzlich lieber, bei denen gehe ich davon aus, dass z.B. nicht in die Ecken gepinkelt wird...
    Aber ich habe auch mehrere Mieter mit Hunden. Darunter auch eine Dame, die ich in der Anzahl der Hunde deutlich beschränken musste.
    Sobald es Probleme mit den Nachbarn wegen des Hundes gibt, heißt es für dich den Hund abschaffen. Das es Probleme mit den Nachbarn gibt ist Aufgrund des Aussehens der Rasse und dem Mediengebaren zu Listenhunden&Co. nicht unwahrscheinlich. Da kann der Hund noch so toll erzogen sein. Du kämpfst da gegen Glauben, nicht gegen Wissen und fachliche Argumente. Mit einem Minipudel hättest es da ein kleinwenig einfacher.

    OT: Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung, die auch Schäden an gemieteten Sachen übernimmt, halte ich grundsätzlich für sehr empfehlenswert.

    Mein Weg: Anfrage schriftlich (bitte etwas fehlerfreier als hier) mit Hinweis zur Rechtsprechung, Angebot einer angepassten Sicherheitsleistung/Mieterhöhung und Selbstverpflichtung zur Versicherung, mit Bitte um Zustimmung zur Hundehaltung. Wenn ja, dann schick, wenn nein, suche dir eine Wohnung die deinen Wünschen (also auch mit Hund) entspricht.
     
    Falter gefällt das.
  9. #8 alibaba, 27.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    kauf dir zwei GoldHamster (männlich & weiblich) die sind Frei anschaffbar :D

    Gruss
    alibaba :D
    PS : und ein LaufRad mit Dynamo und werden StromErzeuger inkl. FitnisTrainer :D
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735
    Eine Mieterin wollte sich eine Katze anschaffen, Wohnung im OG des Hauses, also Wohnungskatze. Ich bot ihr an, nach Auszug den Teppichboen zu erneuern, was sie ablehnte. Kurz: soviel ist ihr die Katze dann doch nicht wert, der evtl. Schaden sollte auf Kosten des Vermieters gehen.
    Wie klug doch Mieter sind.
     
    Syker gefällt das.
  11. #10 Goldhamster, 28.08.2015
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    169
    Hast du heute Morgen noch keinen Döner gehabt oder warum bist du so überlustig?
     
  12. #11 Sepultura, 28.08.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Eine Tierschutzpartei wählen, die sind meist Haustierbesitzer und werden sicher bei Absoluter Mehrheit ein Gesetz einführen, dass den Hund in Mietwohnungen grundsätzlich erlaubt.

    oder frag Duncan um eine Wohnung ;)
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735
    Eine Individualvereinbarung, mit der Mieter nach Auszug die Bodenbeläge der Wohnung erneuern, ist die beste Möglichkeit Tierhaltung -Hunde/Katze zu unterbinden. Selbst wenn keine Kratzspuren o.a vorhanden wären, ein Gestank/Geruch nach diesem Tier wird bei Auszug immer vorhanden sein. Wie komme ich als VM dazu, dies einem Nachmieter zuzumuten, heißt also, Neubeschaffung auf Kosten des Vermieters.

    Wie schon in #9 erwähnt, soviel ist dem Mieter sein Tier meistens nicht wert.
     
  14. #13 lostcontrol, 28.08.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Ist die nicht längst Pflicht?

    Und natürlich mal wieder mein allseits beliebter Hinweis:
    Die Standardhaftpflicht - auch die Hundehaftpflicht - kommt nicht automatisch für Schäden am Gemieteten auf. Das muss man bei vielen Versicherungen extra abschliessen und natürlich auch bezahlen.
     
  15. #14 Sepultura, 28.08.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Es ist nur in einige Bundesländern Pflicht.
     
  16. #15 lostcontrol, 28.08.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Fände ich gut wenn's bundesweit so wäre - gehört für mich mit zum Tierschutz.
     
  17. #16 Sepultura, 28.08.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Bei Katzen ist die idR. in der Privathaftpflicht mit drin, zum mindest ist sie es bei mir. Genauso wie eine Schlüsselversicherung.
     
  18. #17 lostcontrol, 28.08.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Ja - aber eben nicht die Schäden am Gemieteten.
    Die sind übrigens auch in Deiner Privathaftpflicht nicht automatisch mit drin, das predige ich ja die ganze Zeit.

    Schau Dir mal Deine Police an.
     
  19. #18 Sepultura, 28.08.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Gibt es Versicherung für Mietschäden Mieterseits?
     
  20. #19 lostcontrol, 28.08.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Wie gesagt: In der Standard-Haftpflichtversicherung ist das normalerweise NICHT mit drin.
    Drum die gebetsmühlenartige Wiederholung, weil die meisten das nicht wissen und glauben die Versicherung würde das übernehmen.
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735
    Mit Deiner Privathaftpflichtversicherung kannst Du Mietschäden mitversichern lassen, natürlich mit Gebühren-Aufschlag.
     
Thema: Hund ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieter mit Hund ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

Hund ?? - Ähnliche Themen

  1. Haus und hund

    Haus und hund: Hallo was sind eure Erfahrungen mit Haus und Grund? Kann ich Mitglied in einer Anderen Stadt werden als wo man mfh steht? War auf der Homepage...
  2. Eigenbedarfskündigung: sind Kinder oder Hunde ein Härtefall ?

    Eigenbedarfskündigung: sind Kinder oder Hunde ein Härtefall ?: Hallo Leute, bitte nicht lachen wegen des "Härtefalls", aber mir fiel grad kein besseres Wort ein. Da ich im Archiv keine passende Antwort...
  3. Hunde in Mietwohnung , Wohnung wird Verunreinigt Einstweilige Verfügung erwirken

    Hunde in Mietwohnung , Wohnung wird Verunreinigt Einstweilige Verfügung erwirken: Erstmal ein frohes Neues Jahr, Meine Probleme gehen weiter, Hatte dem Mieter erlaubt die Hunde in der Wohnung zu halten 2 Münsterländer ,...
  4. Verbot von Hunden und Katzen durch die Hausordnung

    Verbot von Hunden und Katzen durch die Hausordnung: Hallo Forum, in unserer Hausordnung der WEG mit 19 WE ist aufgeführt: das Halten von Hunden und Katzen oder vergleichbarer Haustiere ist...
  5. Hund zu Besuch

    Hund zu Besuch: Hallo! Meine Mieter bereiten mir am frühen Sonntag bereits wieder "Ärger". Geweckt wurde ich um 08.30 Uhr von Hundegebell, um 09.15 Uhr sehe...