Hundehaltung erlauben ???

Diskutiere Hundehaltung erlauben ??? im Tierhaltung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ein interessiertes Paar möchte gerne meine EG-Wohnung anmieten. Ein Hund soll mitkommen, für den sie auch ein eigenes kleines Gatter im...

  1. #1 Christoph, 21.05.2017
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    25
    Hallo,
    ein interessiertes Paar möchte gerne meine EG-Wohnung anmieten. Ein Hund soll mitkommen, für den sie auch ein eigenes kleines Gatter im Garten aufbauen wollen. Unterlagen sind soweit o.k. ,die großen Alternativen bei der Mietersuche habe ich nicht... Irgendwelche Ratschläge und wenn ja , was soll ich im Mietvertrag aufnehmen ???
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hundehaltung erlauben ???. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Mir erschließt sich nicht, was das mit dem "kleinen Gatter" an der Mietwohnung soll.
    Soll der da reingesperrt werden, damit man sich die nervigen Gassi-Runden spart?

    Ein Hund ist eine feine Sache. Aber er hat gewisse Bedürfnisse.
    Mein Onkel z.B. ist mit seinen Hunden nie Gassi gelaufen. Hatte er gar keine Zeit zu. Wenn der Hund seine Bedürfnisse erledigen wollte, wurde er auf den angrenzenden (ebenfalls meinem Onkel gehörigen) Acker gelassen und der kam dann auch schleunigst zurück, um seiner Arbeitsaufgabe (nämlich den Hof bewachen) nachzugehen.

    In unserer heutigen Zeit gibt es solche Arbeitshunde kaum mehr. Der Mensch ist also in der Pflicht, das Tier adäquat auszulasten. Das bedeutet, täglich mehrere Stunden mit dem Tier spazieren gehen, dem Tier "Sozialkontakte" ermöglichen, kurz das Tier geistig und körperlich fordern. Es gibt da zwischen Chihuahua und Bernersennenhund sicher gewisse Abstufungen in den Ansprüchen, aber dem Grundsatz nach gilt das für alle Hunde.

    Ich sehe einen Hund nicht als grundsätzlichen Ausschlussgrund für eine Mietwohung, wenn der Hund adäquat beschäftigt werden kann.
    Beispiel aus meinem Bekanntenkreis: Paar im mittleren Alter, keine Kinder. Er selbstständig, kann den Hund immer mit auf Arbeit nehmen und ist auch viel draußen unterwegs. Wenn sie abends nach Hause kommt, kümmert sie sich um "ihr Kind". So funktioniert das. Wenn der Hund mal zu Hause ist, ist der groggi und schläft. Wenn Du solche Mieter erwischst, ist der Hund kein Problem.

    Wenn man aber eigentlich gar keine oder nicht ausreichend Zeit für den Hund hat und dessen grundlegende Bedürfnisse nicht in der Lage ist, zu befriedigen, kann es sehr wohl Probleme geben.
     
    dots, Nanne, taxpert und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Schon mal den Eingangspost gelesen?
     
    dots gefällt das.
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.313
    Wie klein, bzw. groß soll denn das Gatterr im Garten werden?, und für welchen Zweck? Sollte diese Vorrichtung nicht eher "Zwinger" heissen? Auf diese Art und Weise spart man sich das regelmässige Gassigehen. Für den Hund eher Schei...e würde ich sagen.

    Weit entfernt von Bovarys Hundedasein.
     
  6. #5 Akkarin, 21.05.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    818
    Tierhalterhaftpflicht als vorraussetzung in den Vertrag mit aufnehmen.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.298
    Zustimmungen:
    3.293
    Ort:
    Mark Brandenburg
    diese ist in einigen Bundesländern jedem Hundehalter vorgeschrieben. Das sollte man prüfen. Das man bei Problemen mit dem Hund grundsätzlich mal bei der örtlichen Amtsmacht nachfragt ist selbstverfreilich, die sind nicht selten erstaunt wie wenig Hunde doch so viele Hundehaufen hinterlassen können. Ich hatte mal irgendwas von einem Veterinär gelesen der meinte, nach dem von der BSR aufgenommenem und entsorgtem Hundekot sind alle (steuerlich angemeldeten) Berliner Hunde entweder schwer krank oder es sind fast doppelt so viele...
     
  8. #7 the.hein, 21.05.2017
    the.hein

    the.hein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    10
    Würde nie an jemanden mit Hund vermieten. Egal wie gross oder klein....
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.548
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Woher willst du das wissen?

    Unser Hund ist auch mal im Zwinger, wenn niemand da ist. Unser Hund bekommt sein Fressen im Zwinger.
    Mindestens 90% der Zeit ist er aber bei uns. Aber manchmal muss man ihn halt eine Stunde alleine lassen, weil man ihn halt nicht überall mit hinnehmen kann. Da ist er im Zwinger besser aufgehoben als alleine im Haus,
    Er macht trotzdem jeden Tag seine kilometerlangen Runden, und scheißt nicht in den Zwinger.

    Also, Nanne, sei bitte zu deinem eigenen Schutz vorsichtig mit solchen pauschalen Verurteilungen.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.313
    Wenn es denn so ist.

    ..zu meinem eigenen Schutz sorge ich schon selbst...und pauschal verurteile ich niemanden, nicht einmal dich.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.298
    Zustimmungen:
    3.293
    Ort:
    Mark Brandenburg
    wenn du dir mal die letzte BGH-Rechtsprechung dazu ansiehst, kann es dir durchaus passieren, dass du an jemanden ohne Hund vermietest und sich dieser dann nach dem ganzen Einrichtungsstress einen Hund holt und du wenig bis gar nichts dagegen unternehmen kannst. Vielmehr müsstest du im Einzelfall konkret darlegen können, warum eine Haltung von Hund oder Katze hier unbillig ist und nicht dem allgemeinem Gebrauch einer Mietwohnung entspricht. Das dürfte etwas aufwendiger werden, insbesondere da die allgemein unterstellte erhöhte Abnutzung von Gerichten regelmäßig verneint wird und Schäden selbst wenn sie entstehen ja einer Regulierung unterliegen also hinzunehmen seien. Dass es genau an dieser Schadensregulierung oftmals scheitert bleibt unberücksichtigt.
     
  12. #11 Christoph, 22.05.2017
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    25
    Hallo,
    erst einmal danke für die Unterstützung.
    leider hat dieses Paar, welches mir am Samstag mündlich zugesagt hat und die Unterlagen persönlich vorbeigebracht hat, vor ca. 30 Minuten wieder abgesagt. Fange wieder von vorne an ...:033sonst:
     
  13. #12 HulkHillen, 14.06.2017
    HulkHillen

    HulkHillen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    40
    Vielleicht findest du jetzt ja einen Mieter ohne Hund... Viel Gluck!
     
Thema:

Hundehaltung erlauben ???

Die Seite wird geladen...

Hundehaltung erlauben ??? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung und 1 Monat Mietrückstand?

    Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung und 1 Monat Mietrückstand?: Hallo,.. ich habe ein kleines Problem und bin dann bei der google suche auf diese Seite hier gestoßen. vielleicht kann mir ja jemand helfen. ich...
  2. Erlaubnis zur Hundehaltung im Mietvertrag regeln, wenn noch keine Hausordnung existiert (Neubau,WEG)

    Erlaubnis zur Hundehaltung im Mietvertrag regeln, wenn noch keine Hausordnung existiert (Neubau,WEG): Hallo, ich bin ganz neu in der Sphäre der Eigentümer und Vermieter und hätte mal eine Frage zum Thema Hundehaltung, die mir meine...
  3. Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung

    Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung: Guten Abend, Wir haben im Mietvertrag geregelt, dass für größere Tiere die Zustimmung/Erlaubnis vom Vermieter einzuholen ist. Unsere Mieter...
  4. Katzen-/Hundehaltung

    Katzen-/Hundehaltung: Hallo Leidensgenossen/Innen, habe folg. Problem mit meinen Mietern: Bei Neuvermietung meiner Whng. habe ich der Haltung eines Hundes (Aussie)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden