Ich als Hauptmieter möchte ausziehen, wie kündige ich meinem Untermieter?

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von babsbettybunny, 17.01.2011.

  1. #1 babsbettybunny, 17.01.2011
    babsbettybunny

    babsbettybunny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Hauptmieter in einer Wohnung und habe seit letztem Oktober eine neue Mitbewohnerin, mit der ich nichts schriftliches habe. Sie ist lediglich als Zuzug bei der Wohnungsgesellschaft gemeldet.
    Nach ausführlichen Recherchen weiß ich inzwischen, dass trotzdem ein unbefristeter mündlicher Untermietvertrag besteht.

    Nun habe ich die Wohnung heute zum 30.04.2011 gekündigt und weiß aber nicht ob und mit welcher Frist ich ihr kündigen muss.
    Reicht es wenn ich ihr eine Kündigung übereiche mit einer Frist bis zum genannten Datum, also 3 Monaten?
    Oder ist die Frist länger und bin ich schadensersatzpflichtig, wenn ich trotzdem zum genannten Zeitpunkt ausziehe?
    Oder kann ich sogar schon eher ausziehen, da ich ja nur eine Kündigungsfrist von 2 Wochen habe, wenn ich innerhalb meiner Wohnungsgesellschaft umziehe???

    Weiß vielleicht auch jemand wie hoch so ein Schadensersatz sein würde?

    Ich weiß jetzt leider auch nicht so richtig, was ich alles in die Kündigung reinschreiben muss, ich hab zwar so ein Formular zur ordentlichen , fristgerechten Kündigung eines Untermietvertrages runtergeladen, aber da steht ja auch nicht wirklich viel brauchbares drin.

    Bis jetzt habe ich:
    -Kündigung bis zum 30.04.
    -Vermerk, dass wenn der Termin nicht zulässig, ich vorsorglich die kündigung zum nächsten möglichen Termin erkläre
    -Kündigungsgrund
    -dass sie fristlos ausziehen kann
    - und den hinweis mit dem widerspruchsrecht (hat sie das überhaupt, wenn ich
    auziehe?)

    Ist das ausreichend und bin ich damit rechtlich abgesichert?

    Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.
    Ich bin nämlich wirklich ratlos :garfield

    Schonmal danke an alle, die sich die Mühe machen, mir helfen zu wollen :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Klauspanther, 18.01.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo babs....,

    "Ein Mieter, der bei einem Vermieter zur Untermeite wohnt und einen Teil seiner Räume benutzt, kann jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Hat der Vermieter jedoch im Mietvertrag bestimmt, dass die gesetzliche Regelung anzuwenden ist, hat er sich diese Änderung zuzurechnen.
    "( Anmerkung:_ Text ist gegoogelt und nicht von mir!)

    Da kein schriftlicher Mietvertrag vorhanden, findet Satz 1 Anwendung.
    Schau Dir einmal § 573a (2) BGB iVm §549 Abs. 2 Nr. 2 BGB

    Nicht vergessen:
    - Schriftform und Kündiungsgrund angeben

    Schadensersatzhöhe:
    Dürfte hier nicht relevant sein, da Du hoffentlich alle Punkte beachten wirdst, ansonsten ergibt sich die Antwort aus dem Begriff selbst.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ob der Text gegoogelt ist oder selbst verbrochen ändert nichts daran, dass es einfach nur falsch ist. Es gibt keine gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende.

    Entweder handelt es sich um möblierte Räume innerhalb der Vermieterwohnung, dann kann das Mietverhältnis nach § 573c Abs. 3 spätestens am 15. zum Ablauf des Monats, also mit 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung kann ohne Begründung erfolgen.

    Handelt es sich um unmöblierte Räume, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist nach § 573c Abs. 1 BGB - für den Vermieter je nach Dauer des Mietverhältnisses also 3, 6 oder 9 Monate - und der Vermieter muss nach § 573 BGB ein berechtigtes Intersse an der Beendigung des Mietverhältnisses haben.

    § 573a BGB gibt dem Vermieter das Recht, ein Mietverhältnis unter den genannten Voraussetzungen ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Die Kündigungsfrist des Vermieters verlängert sich dann allerdings um 3 Monate.

    Abweichende Vereinbarungen, die es hier nicht zu geben scheint, wären zu Gunsten des Mieters gültig.
     
  5. #4 Christian, 18.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    ... gilt nicht automatisch, daß keine Vereinbarungen getroffen wurden. Es könnten mündliche Absprachen existieren.

    Daß man mündliche Absprachen schwer nachweisen kann, ist durchaus bewusst.
     
Thema: Ich als Hauptmieter möchte ausziehen, wie kündige ich meinem Untermieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hauptmieter kündigt was passiert mit untermieter

    ,
  2. hauptmieter will ausziehen

    ,
  3. hauptmieter hat gekündigt

    ,
  4. wg 2 hauptmieter einer will ausziehen,
  5. wenn hauptmieter auszieht,
  6. wg hauptmieter will ausziehen,
  7. hauptmieter kündigt passiert untermieter,
  8. 2 mieter einer will ausziehen,
  9. wie kündige ich meine wohnung,
  10. hauptmieter auszug untermieter,
  11. mieter kündigt was passiert mit untermieter,
  12. untermieter auszug hauptmieter,
  13. zwei hauptmieter ein untermieter,
  14. meinen untermieter kündigen,
  15. wie kündige ich meinem Untermieter,
  16. 3 hauptmieter einer will ausziehen,
  17. wie kündige ich meinem Mieter die Wohnung,
  18. kuendigung als hauptmieter ausziehen,
  19. mietvertragsänderung wenn hauptmieter auszieht,
  20. wenn ein hauptmieter auszieht,
  21. was passiert mit dem untermieter wenn der hauptmieter kündigt,
  22. untermieter will nicht ausziehen,
  23. hauptmieter kündigt wohnung was passiert mit untermieter,
  24. wie kündige ich meinen untermieter,
  25. wie kündige ich meinen garten
Die Seite wird geladen...

Ich als Hauptmieter möchte ausziehen, wie kündige ich meinem Untermieter? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...