Ich bin in WG wohnender Vermieter

Diskutiere Ich bin in WG wohnender Vermieter im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo erstmal, ich bin neu hier. Ich möchte zwei Zimmer in meinem Haus vermieten. Das Haus wurde von einem Verein gemietet und an uns...

  1. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich bin neu hier. Ich möchte zwei Zimmer in meinem Haus vermieten. Das Haus wurde von einem Verein gemietet und an uns untervermietet. Zum 1.11.18 bin ich Vermieter und der Verein ist raus. Es waren zwei Mitbewohner da und einer von denen geht, der Andere bleibt vermutlich bis er sein Abi nächstes Jahr macht. Sein Zimmer ist von ihm selbst möbliert.

    Mein Anwalt empfiehlt, dem Mitbewohner das Zimmer möbliert zu vermieten. Jetzt ist aber das Problem, dass ER das Zimmer schon möbliert hat und das wir eigentlich auch befreundet sind.

    Was schlagt ihr vor? Was ist Pro und Contra?

    Kann ich immer noch irgendwann wegen Eigenbedarf kündigen? Wegen Fehlverhalten? Welche Rechte habe ich und welche nicht?

    Liebe Grüße,
    Jay
     
  2. Anzeige

  3. #2 Newbie15, 26.10.2018
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    252
    Wenn keine Ausschlüsse vertraglich vereinbart sind, kannst du wegen Eigenbedarf, Pflichtverletzungen etc kündigen, und auch ohne Angabe von Gründen, wobei sich die Frist dann um 3 Monate verlängert. Siehe Paragraphen 573 und v.a. 573a BGB.

    Mit möblierter Vermietung innerhalb der eigenen Wohnung verkürzt sich die Kündigungsfrist drastisch, deshalb ist das durchaus ein guter Tipp. Siehe Paragraph 549 und 573c.
     
  4. #3 anitari, 26.10.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.390
    Zustimmungen:
    1.040
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Also hat ER doch schon einen Mietvertrag. Den mußt Du als neuer Vermieter ja 1:1 übernehmen.
    Wenn vertraglich ausgeschlossen, ja.
    Dieselben wie jeder andere Vermieter auch.
     
  5. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.394
    Ort:
    Noris
    Ähm, da fehlt doch eine Negation in der Antwort...
     
    Berny und dots gefällt das.
  6. #5 Jay88, 26.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2018
    Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also ein gemeinnütziger Verein war Zwischenmieter, mein Vater war Vermieter und wir waren Untermieter. Der Verein hat uns allen gekündigt und es gibt einen Aufhebungsvertrag zwischen meinem Vater und dem Verein. Das Haus war sozusagen eine Einrichtung. Das Haus gehört mir, mein Vater hat den Nießbrauch

    Dann geht es doch einen neuen Vertrag zu machen, oder muss ich auch dann 1:1 übernehmen?
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 26.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.690
    Wenn dein Vater Nießbrauch hat, solltest du erst mal klären, ob du überhaupt dieses Haus vermieten darfst.
    Das Nießbrauchsrecht schränkt deine Rechte, evt. auch deine Pflichten, als Eigentümer ein.
     
    GJH27 und anitari gefällt das.
  8. #7 anitari, 26.10.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.390
    Zustimmungen:
    1.040
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Stimmt. Danke für den Hinweis.

    Wenn vertraglich nicht ausgeschlossen.
     
    Berny und GJH27 gefällt das.
  9. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vater schreibt mir eine Vollmacht. Mein Anwalt meint es wäre okay solange mein Vater nichts dagegen sagt. Wir verstehen uns sehr gut also wird das nicht passieren.
     
  10. Altan

    Altan Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2018
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Oberfranken
    Das ist ein gut gemeinter Rat des Anwalts, weil dann die Kündigungsfrist nur einen halben Monat beträgt.
    Es ist aber kein Hindernis, dass der Bewohner das Zimmer schon selbst möbliert hat. Denn der §549 II 2 BGB meint nicht, dass der Vermieter das Zimmer tatsächlich überwiegend möbliert haben muss, sondern er meint, dass sich der Vermieter dazu nur vertraglich verpflichtet haben muss. Der Mieter muss dies aber ja nicht in Anspruch nehmen.
    Es ist aber zu bezweifeln, dass sich der Mieter auf diesen neuen Vertrag einlässt, da es ja eine Verschlechterung seines Mieterschutzes ist.
     
  11. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kann man einen Mietvertrag einfach so befristen oder bedarf es besonderer Gründe?

    Mit der unmöblierten Variante ist doch die Kündigungsfrist 3 + 3 Monate ohne, dass man ein Interesse an der Kündigung nachweisen muss. Wenn man das Nachweisen kann 3 Monate.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.115
    Zustimmungen:
    4.381
    Lies selbst nach, § 575 BGB.
     
    anitari gefällt das.
  13. #12 Benni.G, 29.10.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    151
    Es geht hier ja nicht um einen Eigentumsübergang.
    Der bisherige Vermieter (Verein) hat ja seinen Mieter(n) gekündigt.
    Nun bietet der Eigentümer den Mieter eine Mietvertrag an.
    Der Mieter steht nun vor der Wahl auszuziehen, da der bisherige Mietvertrag gekündigt ist oder mit dem Eigentümer einen neuen Mietvertrag abzuschließen.
     
  14. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    kann ich den Mietvertrag befristen? Der Mieter macht gerade sein Abitur und wird zwecks Studium wahrscheinlich nächstes Jahr ausziehen und in eine andere Stadt ziehen.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 30.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.690
    Die Antwort ändert sich nicht durch wiederholtes Nachfragen.
     
    Berny gefällt das.
  16. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich von meinen Mietern verlangen, dass Sie bei der Laubentfernung auf der Straße mithelfen? Mein Anwalt meinte nein aber ich hab im Internet gelesen, dass man das in den Mietvertrag schreiben kann.
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 10.11.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.690
    Dann lies den Mietvertrag durch.
    Woher sollen wir wissen, was im Mietvertrag mit deinem Mieter vereinbart wurde?
     
  18. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ja der Urheber des Mietvertrages! Er ist noch nicht unterschrieben. Ich will wissen, ob ich das rein schreiben darf, dass man beim Laubräumen helfen muss!
     
  19. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.115
    Zustimmungen:
    4.381
    Ich sehe keinen Anlass, weshalb das prinzipiell nicht möglich sein soll. Das ist letztendlich nichts anderes als Kehrwoche oder Winterdienst. Es wäre aber interessant zu wissen, was den Anwalt zu seiner Aussage veranlasst hat. Es gibt nämlich im Einzelfall durchaus Gründe, die gegen eine tätige Mithilfe von Mietern sprechen, z.B. wenn die Arbeiten sehr umfangreich, anstrengend oder gefährlich sind oder besondere Fähigkeiten erfordern.
     
  20. Jay88

    Jay88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das werde ich am Montag mal in Erfahrung bringen. Danke für die Antwort!
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    2.189
    Ort:
    Münsterland
    Ja, kannst du.
    Wie viel Mithilfe erwartest du?
    Reicht einmal wöchentlich eine viertel Stunde?
    Was ist mit dem Laub auf dem Gehweg und vor der Haustüre, machst du das alleine, ohne Hilfe, weg?
     
Thema:

Ich bin in WG wohnender Vermieter

Die Seite wird geladen...

Ich bin in WG wohnender Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?

    Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?: Guten Tag, ich benötige ein paar Tipps. 1. Ich bewohne mit meinen Eltern ein 1-2 Familien Haus. d.B. 90% getrennte Stromleitungen, nur der...
  2. Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?

    Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?: In §19 Bundesmeldegesetz steht u.a.: Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine...
  3. Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch

    Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch: Liebe Vermieter, der Staat friert Mieten ein und nimmt uns damit das Recht den Werterhalt unserer Immobilien zu realisieren und Renditen zu...
  4. Als WG vermieten an 2 personen

    Als WG vermieten an 2 personen: Hallo ich will eine wohnung vermieten und hab 2 leute gefunden die ich auch kenne. Es ist nur was ganz kleines ca 50m2 aber den beiden reicht das....
  5. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden