Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?

Diskutiere Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich hatte ein Einfamilienhaus an ein Ehepaar vermietet. Ich habe ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt, vor Gericht wurde dann ein Vergleich gemacht...

  1. #1 Schildkröte, 22.03.2017
    Schildkröte

    Schildkröte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte ein Einfamilienhaus an ein Ehepaar vermietet. Ich habe ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt, vor Gericht wurde dann ein Vergleich gemacht und die Mieter erhielten eine Abfindung. Sie ziehen zum nächsten Termin aus. Frage: Die Wohnung wird dann bewohnt werden von der Familie meiner Tochter, die, berufsbegründet, meist nicht lange an einem Ort wohnt. WIE LANGE MÜSSEN SIE DAS HAUS BEWOHNEN, DAMIT ES NACHTRÄGLICH NOCH ALS EIGENBEDARF ANERKANNT WIRD?
    Unser RA konnte dazu nichts sagen! Ist das nicht gesetzlich geregelt?
     
  2. Anzeige

  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Was heißt, das sie nicht lange an einen Ort wohnen?
    Meinst Du zwei oder drei Jahre, einen Monat oder ein halbes Jahr?

    Wenn die Verwandten nachweisen können, dass sie berufsbedingt umziehen müssen z. Bsp. in eine andere Stadt, so dürfte auch eine kurze Wohndauer nicht zu einen Bruch der Eigenbedarfskündigung führen.

    So eine Frage sollte man aber vor der Eigenbedarfskündigung klären.

    Mein Anwalt meinte, es gibt ein Urteil, wo es ausreicht Eigenbedarf vor zu haben. Es gab einen Fall, Eigenbedarf angekündigt, Mieter klagt durch mehrere Instanzen, inzwischen ist der Eigenbedarf hinfällig, weil sich Lebenssituationen ändern. Der Richter meinte, waren soll man einen Mieter, nur weil er sich dagegen wehrt noch den Bonus zu geben weiterhin in der Wohnung drin wohnen zu bleiben.
    Ich weiß leider nicht das Urteil.
     
    Schildkröte gefällt das.
  4. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    999
    Also soweit mir bekannt, geht es im Falle der Eigenbedarfskündigung tatsächlich um den "Bedarf" und nicht um die anschließende Wohndauer. Die kann ein Indiz dafür sein, ob die Kündigung rechtens war. Wenn es aber nachweisbar ist, das z.Bsp. 2 Monate nach Einzug, ein weiter Umzug, z.Bsp. Berufsbedingt nötig wird, denke ich nicht das das zu beanstanden wäre. Ist aber immer eine Einzelfallenscheidung.
     
    Schildkröte gefällt das.
  5. #4 Sweeney, 23.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    720
    Eine gesetzliche Verpflichtung des Vermieters, die gekündigte Wohnung eine bestimmte Zeit zu nutzen, gibt es nicht.

    Abhängig von den Umständen des Einzelfalls, kann jedoch die Eigenbedarfskündigung unwirksam sein, wenn der Vermieter bereits im Vorab beabsichtigt, die gekündigte Wohnung nur für einen kurzen Zeitraum zu nutzen. Es kommt also maßgeblich darauf an, ob der Vermieter vor der Kündigung bereits den Entschluss fasste, die Wohnung nur vorübergehend zu nutzen und - unter Berücksichtigung aller relevanten Umstände - über welchen Zeitraum die Eigennutzung erfolgt. Hierbei dürfte eine mehrjährige Nutzung im Zweifelsfall weniger Fragen aufwerfen als eine kurze Nutzungsdauer von nur wenigen Monaten.

    Eine vorübergehende Nutzung führt trotzdem nicht automatisch zur Unwirksamkeit der Eigenbedarfskündigung, sofern nachvollziehbare Gründe dargelegt werden können, die unter Berücksichtigung der Interessen des Mieters, zu einem überwiegenden Interesse des Vermieters führen.
     
    Immofan, Schildkröte, taxpert und 3 anderen gefällt das.
  6. #5 Schildkröte, 23.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2017
    Schildkröte

    Schildkröte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Sweeny! Und auch Pitty und Aj1900! Das hilft mir schon sehr! Wobei ich mich frage, WER denn dann dem das Haus selbst nutzenden Vermieter wohl nachspionieren darf - denn das müsste man ja, um Genaueres zu erfahren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es legitim ist, jemanden so zu überwachen und DARAUS dann Schlüsse zu ziehen über die Dauer seiner Anwesenheit in der Wohnung. Es müsste doch eigentlich genügen, mit 1. Wohnsitz angemeldet zu sein, oder? Und m.E. kann daraus doch kein Zwang erwachsen zur ständigen Anwesenheit, wenn der Beruf (Künstler) erfordert, oft und auch länger abwesend zu sein. Falls hier jemand über ähnlich gelagerte Beispiele in der Rechtssprechung bescheid wüsste, wäre das sicher hilfreich...
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Ach weißt Du, alte Mieter des Hauses unterhalten sich. Das ist doch legal. Und das Klingelschild kann auch jeder sehen. Weißt Du es muss tatsächlich Miete erzielt werden. Und denke an die 66 Prozent Mindestmiete bei Verwandschaft, sonst kürzt Dir das Finanzamt die Werbungskosten.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    Bei mir entscheidet sich dieses Jahr, ob der Altmieter bei Auszug meines Vaters dagegen auch noch einmal gegen seine Kündigung vorgeht. Er hat auch nur 2 mal geschlafen. Aber die Miete fließt. Und darauf kommt es am Ende an.
     
Thema: Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarf wie lange muss man drin wohnen

    ,
  2. kündigung auf eigenbedarf kann vermieter zwingen zu verwandten zu ziehen?

    ,
  3. Wenn auf eigenbedarf gekündigt wurde wie lange muß man selbst nutzen

    ,
  4. mieter für eigennutzung gekündigt ohne erfolg,
  5. eigenbedarf hinfällig
Die Seite wird geladen...

Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden

    Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden: Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden Hallo liebes Forum, ich habe mit einer Software die...
  2. Mieter Droht / Beleidigt

    Mieter Droht / Beleidigt: Wir haben ein Problem. Mein Mieter brüllt regelmäßig meine spielenden Kinder an so dass sie Angst haben den Garten zu nutzen und bei schönstem...
  3. Kann der Mieter seinen Stromzähler nach Auszug sperren lassen?

    Kann der Mieter seinen Stromzähler nach Auszug sperren lassen?: Wir vermieten in unserem Haus 2 Wohnung. Die Mieter in der 1. Etage sind durch Vereinbarung mit uns als Vermieter bereits vorzeitig ausgezogen....
  4. Mieter hat Badezimmer komplett ruiniert

    Mieter hat Badezimmer komplett ruiniert: Hallo , Unser ex Mieter hat zum 31.09.gekündigt hat die Schlüssel trotz etlichen versuchen nicht abgegeben . Wir haben die Tür dann geöffnet,...
  5. Mündlicher Vertrag - Mieter hält sich jedoch nicht an Vereinbarungen

    Mündlicher Vertrag - Mieter hält sich jedoch nicht an Vereinbarungen: Guten Tag, ich hatte einen Platz in einer WG angeboten per Anzeige. Dabei handelte es sich um 2 Zimmer mit ca. 25qm und teilweise Mitnutzung der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden