Illegales Bepflanzen der Grünanlagen durch Eigentümer

Diskutiere Illegales Bepflanzen der Grünanlagen durch Eigentümer im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Moinsen, wir stehen hier vor folgendem Problem: Wir haben hier in unserer WEG recht ausgedehnte Grünflächen, die durch eine von der Verwaltung...

  1. #1 Buddy1964, 20.08.2009
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Moinsen,

    wir stehen hier vor folgendem Problem:

    Wir haben hier in unserer WEG recht ausgedehnte Grünflächen, die durch eine von der Verwaltung beauftragte Firma gepflegt wird.

    Nun haben wir einigen Eigentümer, die ihrerseits alles mögliche einfach Pflanzen.

    Vor ein paar Jahren waren auch ein paar Tannen dabei, die so dicht aneinander gepflanzt wurden, dass die WEG sie entfernen lassen musste für teuer Geld, welches die WEG bezahlen musste, da nicht mehr nachvollziehbar war, wer die gepflanzt hatte und ob der überhaupt noch lebt.

    Um dem jetzt zuvor zu kommen denkt man an folgenden Plan: Wenn solche illegalen Pflanzungen entdeckt werden, sind diese zu entfernen bevor sich Sachen eben wieder so gross werden. Mal völlig abgesehen davon, dass das sowieso endlose Diskussionen geben wird stellt sich mir auch eine rechtliche Frage.

    Wenn da nun jemand irgend so ein teueres Gewächs pflanzt und das dann nun jemand einfach aus der Erde reisst und entsorgt, könnte ja der vermeintliche Pflanzer auf die Idee kommen das ersetzt haben zu wollen, da das ja eigentlich sein Eigentum war. Oder nicht? Wie sind da die Verhältnisse?

    Danke und Gruss Uwe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vermieterheini1, 21.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    "Wenn da nun jemand irgend so ein teueres Gewächs pflanzt und das dann nun jemand einfach aus der Erde reisst und entsorgt, könnte ja der vermeintliche Pflanzer auf die Idee kommen das ersetzt haben zu wollen, da das ja eigentlich sein Eigentum war."
    <= NO finde ich nicht.
    ALLE Änderungen am gemeinschaftlichen WEG-Eigentüm bedürfen eines rechtsgültigen Beschlusses auf der WEG-Eigentümerversammlung.
    Die Erziehungsmethode entdeckte illegale Anpflanzungen sofort zu entfernen (herausreißen, "unbrauchbar" zu machen und zu entsorgen - ohne was zu sagen, bzw deren Einpflanzer auszuforschen * - finde ich zielführend.
    Sollte einer daherkommen und Schadenersatz fordern, so gibt es eine Abmahnung und die WEG fordert Schadenersatz für die "Suchaktionen", das Entfernen, das Unbrauchbarmachen, die Entsorgung UND den ganzen Verwaltungsaufwand dafür.

    * Lässt sich der Einpflanzer (leicht) ermitteln, diesem sofort die Kosten für die "Suchaktionen", das Entfernen, das Unbrauchbarmachen, die Entsorgung UND den ganzen Verwaltungsaufwand dafür in Rechnung stellen.

    So ein kleiner Anschlag am "Schwarzen Brett" mit den Namen der Erwischten und den eingeforderten Kosten könnte erzieherisch wirken.
     
  4. #3 Christian, 21.08.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht reicht es ja auch, das Thema zunächst in kleinerer oder größerer Runde im freundlchen Ton anzusprechen?

    Vielleicht ist denen gar nicht bewusst, daß dir das nicht gefällt?
     
  5. #4 Buddy1964, 21.08.2009
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Moinsen,

    naja, um "gefallen" geht es eigentlich gar nicht, es geht nur um Kostenvermeidung, also, dass die Gemeinschaft für die Entfernung von Anpflanzungen bezahlen muss was irgend ein Eigentümer gepflanzt hat.

    Gruss Uwe
     
Thema: Illegales Bepflanzen der Grünanlagen durch Eigentümer
Die Seite wird geladen...

Illegales Bepflanzen der Grünanlagen durch Eigentümer - Ähnliche Themen

  1. 2 Eigentümer, ein Vermieter?

    2 Eigentümer, ein Vermieter?: Hallo, Ich besitze zusammen mit einer anderen Person eine Immobilie mit einer Wohneinheit. Diese soll vermietet werden, aber nicht auf meine...
  2. Wohnungskauf mit mehreren Eigentümern Grundbuch vs Privatvertrag

    Wohnungskauf mit mehreren Eigentümern Grundbuch vs Privatvertrag: Hallo, Ich habe eine Frage zum Thema wertigkeit des Grundbucheintrages gegen einen selbstgeschlossenen Vertrag. Folgendes Szenario: 3 Parteien,...
  3. Mietvertrag nicht vom Eigentümer unterschrieben

    Mietvertrag nicht vom Eigentümer unterschrieben: Hallo, habe folgendes Problem. Ich habe mehere Wohnung im Bestand und eine zum 01.04. vermietet. Habe auch den Vertrag unterschrieben. Bei der...
  4. WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?

    WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?: Hallo, angenommen ein Hausverwalter einer WEG verweigert einem Eigentümer einen vollständigen Einblick in die Buchhaltung, bzw. in die...
  5. Mieter beschädigt Eigentum

    Mieter beschädigt Eigentum: Hallo zusammnen, ich bin Ratlos, die Mieter meiner Eltern (ein haus, die Mietswohnung ist direkt neben dem Haus meiner Eltern, in dem auch ich...