Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung

Diskutiere Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Zusammen ich habe einen Mieter, der in seinem Mietvertrag ein folgenden Nachlass eintragen wurde. "Auf jede Mieterhöhung wird ein Nachlaß...

  1. #1 HausEigentümer, 03.09.2019
    HausEigentümer

    HausEigentümer Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen

    ich habe einen Mieter, der in seinem Mietvertrag ein folgenden Nachlass eintragen wurde.
    "Auf jede Mieterhöhung wird ein Nachlaß von 15% gewährt"
    Hat der Voreigentümer Eingetragen.

    Ich habe bei diesem Mieter die Kaltmiete von 250 Euro um 50 Euro erhöht . also um 20%
    von dem 50 Euro habe ich 15% Nachlass also 7,5 Euro abgezogen.
    Die Mieterhöhung beträgt also 50 Euro - 7,50 Euro = 42,50 Euro

    Jetzt hat der Mieterverein geschrieben und die Berechnung wie folgt berechnet :
    von dem bei Mietspiegel angegebenen 5,95 Euro pro qm wird ein Abschlag in Höhe von 15 % aufgrund der mietvertraglichen Vereinbarung abgezogen. so dass man auf 5,06 Euro pro qm Grundmiete errechnet.
    Und mit der 5,06 euro qm wird die Wohnfläche 50 qm multipliziert . so mit ergibt sich eine Kaltmiete von 253 Euro.

    Diese Berechnung des Mietervereins kann doch gar nicht stimmen.
    Man kann doch den Nachlaß von oben doch nicht so berechnen / interpretieren.

    Wie kann ich dem Mieterverein am besten antworten ?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Papabär, 03.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Berlin
    Wer so fragt: Über den eigenen Fachanwalt!
     
    immobiliensammler gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 03.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    https://www.vermieter-forum.com/thr...iete-wird-der-nachlass-von-15-gewaehrt.24416/
    Des Rätsels Lösung ist nach 2 Monaten noch immer nicht gefunden?

    Dann übersteigen die Anworten entweder deine Auffassungsgabe oder du willst dich mit der Realität und den erhaltenen Tipps nicht abfinden.

    Ich tippe auf Letzteres, wenn man deine anderen Themen mit berücksichtigt.
    Irgendwie streitest du mit Allen rum, den Mietern, der Verwaltung...
    Hat irgendwie Ähnlichkeiten mit dem Geisterfahrer auf der Autobahn, der bei Hören der Radiowarnung sagt:
    1 Geisterfahrer, das sind doch hunderte...
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    4.145
    "Bitte betrachten Sie mein Schreiben vom [Datum des Erhöhungsverlangens] als gegenstandslos." :90:


    Jau! Also das läuft so:
    Darauf wird dann natürlich ein Nachlass gewährt:
    Was dabei übersehen wurde: Natürlich sind auch die 42,50 € noch eine Mieterhöhung und - wir erinnern uns - auf jede Mieterhöhung wird ein Nachlass gewährt. Also auch auf diese! Macht dann also nur noch 36,13 €. Halt nein, 30,71 €. Oder vielleicht auch nur 26,10 €? Und wohin führt das langfristig?

    So, jetzt mal Spaß beiseite: Du hast einen Mietvertrag mit einer völlig unklaren Bestimmung. Vielleicht ist deine Vorgehensweise richtig (von der "fertigen" Erhöhung einmalig den Nachlass abziehen), vielleicht ist der Plan des Mietervereins richtig (den Nachlass auf die Vergleichsmiete anwenden), vielleicht ist auch mein geistiger Dünnpfiff richtig oder etwas ganz anderes. Man weiß es nicht.

    Wenn du das geklärt haben willst, bleibt nur eine Möglichkeit: Die Erhöhung in der Art durchführen, die dir am ehesten korrekt erscheint, dann die Zustimmung des Mieters einklagen. Mit etwas Glück sieht das ein RIchter dann so wie du. Mit weniger Glück sieht er es anders, erklärt dir aber noch konstruktiv, was er für richtig hält. Und mit noch weniger Glück erklärt er dir nur, warum er das nicht so wie du sieht. Dann kann man das Spiel noch durch die Instanzen wiederholen.

    In jedem Fall halte ich die Auseinandersetzung mit dem Mieterverein für völlig sinnlos. Die werden sich sicher nicht hinstellen und ihrem Mitglied sagen: "Du, dein Vermieter sieht das alles ganz richtig. Zahl' das mal lieber, bevor es noch Ärger gibt." Das wäre schon für einen "freien" Anwalt schwierig zu vermitteln und für eine solche Interessenvertretung ist es nahezu unmöglich - es würde deren ganzes Selbstverständnis und deren Existenz in Frage stellen.

    Da du erkennbar keine Ahnung hast, geht die Sache also zum Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.
     
  6. #5 Immofin, 07.09.2019
    Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    19
    Die Antwort des Mietervereins ist der normale Schwachsinn von denen, kennt glaube ich jeder Vermieter schon.
    Eine Fachanwalt zu nehmen die Kosten trägst Du selber, ausser du hast eine RS-Versicherung oder du gewinnst den Prozess.
    Das Risko mehr Geld zu verlieren ist schon da, ich rede deshalb erstmal mit dem Mieter und versuche einen Kompromiss zu erreichen.
    Z. B. Mietanpassung mit Laufzeit 4 Jahren oder etc...
    Dem Mieterverein musst Du nicht antworten.
     
  7. #6 Papabär, 08.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Berlin
    Aber eine gute Fachanwalte könne Prozess vielleicht verhindern - weil Fachwissen & Kopfbogen.

    Ohne solche Unterstüzung, TE wird siche immer tiefer in die Lokus graben.
     
    Ferdl gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 08.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Welche RSV trägt außergerichtliche Anwaltskosten von Vermietern?
    Wer zahlt wann Gerichtskosten? Nur Prozeß gewonnen reicht nicht für eine Kostenerstattung.
     
    SaMaa gefällt das.
Thema:

Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung

Die Seite wird geladen...

Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag unterschrieben Vermieter reagiert nicht

    Mietvertrag unterschrieben Vermieter reagiert nicht: Ich habe einen Mietvertrag für eine Wohnung im EG unterschrieben. wenige Tage später rief Vermieterin an, und meinte es gäbe da ein...
  2. Gewerbe Mietvertrag auf GmbH umschreiben

    Gewerbe Mietvertrag auf GmbH umschreiben: Hallo zusammen, evtl. könnt ihr mir weiterhelfen: der aktuelle Mietvertrag (Gewerbe) läuft auf eine Privatperson. Dieser möchte nun den...
  3. Mieterhöhung 55qm Wohnung ohne Mietspiegel

    Mieterhöhung 55qm Wohnung ohne Mietspiegel: Hallo zusammen, bin neu hier und bräuchte Eure Hilfe. Nach dem Tod eines Elternteis kümmere ich mich um die Angelegenheiten der Eltern. Nun...
  4. Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift

    Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift: Hallo, nach 18 Monaten Vermietung eines Lagerraums, ich bin Privatperson, der Mieter auch, ist seit 2 Monaten keine Miete mehr gezahlt worden....
  5. Nachträgliche Mieterhöhung wegen Modernisierung

    Nachträgliche Mieterhöhung wegen Modernisierung: Hallo Zusammen habe gehört das man nachträglich die Miete erhöhen kann wenn Man schon bereits eine Modernisierung durchgeführt hatund es nicht 3...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden