Immobilie kaufen - Geldanlage oder Eigennutzung

Dieses Thema im Forum "Immobilienmarkt /Investments" wurde erstellt von Zaza, 30.03.2012.

  1. Zaza

    Zaza Gast

    Hallo,

    ich überlege seit einiger Zeit (nicht zuletzt auch wegen der aktuellen Situation des Euro und der möglichen Folgen) mein Vermögen, dass derzeit überwiegend auf Tagesgeldkonten liegt, in eine Immobilie zu investieren.
    Grundsätzlich wäre natürlich eine Immobilie zur Eigennutzung eine super Investition. Ich bin allerdings momentan Single und ungebunden. Somit wäre eine Eigennutzung zwar möglich aber, da die Zukunft zur Zeit ziemlich ungewiss ist, nicht unbedingt von Dauer. Daher wäre natürlich vor allem die Lage, die Möglichkeit der unkomplizierten Vermietung und der mögliche Weiterverkauf wichtige Kriterien.
    Leider ließ sich bisher mit meinem Budget von ca. 100.000€ in Hannover Keine wirklich attraktive Immobilie finden, die meinen Kriterien entspricht. Ich habe allerdings auch überwiegend auf immoscout24.de gesucht.
    Ich habe mich auch mit der Möglichkeit, ein Zwangsversteigerungsobjekt zu erwerben, befasst. Dort fand ich bisher nur ein Objekt, das ich wirklich interessiert hätte und in dem ich auch selbst wohnen würde. Schätzwert laut Gutachter 68.000. (imho auch unterbewertet und so viele Leute anwesend, dass der Raum zu klein war) Verkauft für ca. 95.000. So viel zum möglichen Schnäppchen bei der Versteigerung ;)
    Ich verfolge das ganz schon seit über einem Jahr und jetzt stellen sich mir einige Fragen:

    1) Wo schaue ich am besten nach Immobilien? Landet bei Immoscout24 nur das, was keiner haben will? Sollte ich mich lieber direkt an mehre Immobilienmakler wenden um die wirklich interessanten Angebote zu bekommen?
    2) Was wäre mit der Option, eine "mittelmäßige" Immobilie (als Anlage) zu ersteigen, bei der es mehrere Interessenten gibt aber ich einen vermeintlich günstigen Preis erzielen kann? Wenn ich Potential sehe und nicht der einzige Interessent bin, besteht immerhin noch eine gute Möglichkeit das Objekt auch auch ohne große Verluste wieder abzustoßen, wenn der Plan doch nicht aufgeht. Ziel wäre allerdings eher das Objekt profitabel zu vermieten oder selbst zu nutzen.
    3) Was ist von dem Plan mit der Immobilie überhaupt zu halten, wenn man die aktuelle Situation des Euro betrachtet und eher davon ausgeht, dass das alles nicht mehr lange gut gehen kann und in unbestimmter Zeit (wenige Montage bis max. 5 Jahre) zu den Folgen kommen wird die jedenfalls nach meinem logischen Denken, früher oder später eintreten werden...

    Ich bin niemand, der leichtfertig Geld in eine dubiose Anlage investiert und habe mir über das Thema sehr viele Gedanken gemacht aber es ist alles andere als einfach.
    Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass das alles was aktuell mit dem Euro los ist nur nur noch ein hinauszögern der Eskalation ist und würde einfach gerne eine Anlage finden die ich nach meinem Verständnis als "sicher" bezeichnen könnte. Und außer Aktien in Unternehmen, die auch eine richtige Krise überstehen würden (und in dem Thema Aktien bin ich alles andere als ein Experte), fallen mir außer Immobilien keine Anlagemöglichkeiten ein, die ich mit meinem Gewissen vereinbaren könnte...

    So, jetzt habe ich eine Menge geschrieben, und hoffe hier vielleicht ein paar Antworten zu bekommen, die mich weiterbringen! :)

    Wünsche allen ein schöne WE!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 31.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    da Tagesgeldkonten doch eine sehr sichere Anlegemethode ist und dieser "kleine" Anlegebetrag meines Wissen unter dem 100% Schutz steht, ist die Wahrscheinlichkeit das du hier dein ganzes Vermögen verlierst, sehr sehr gering, auch wenn die Bank pleite geht. Allerdings hat ein Tagesgeldkonto durchaus Nachteile, gerade was die Verzinsung angeht in Verbindung mit der Inflationsrate. Da gibt es also besser Anlageformen die auch ziehmlich sicher sind, aber letztlich mehr Zinsen bringen.

    Aus meiner Sicht ist es nicht sehr geschickt, sein ganzes Vermögen in eine Anlageform reinzustecken. Denn auch wenn du dir jetzt eine passende Immobilie kaufst, brauchst du Sicherheiten. Zb. können immer unerwartete Reparaturen oder sonstige Unkosten auf dich zukommen, neben den zuerwarteten evtl regelmäßigen Ausgaben. Das musst du mitberücksichtigen. Nicht unereblich auch, ob du deine Immobilie in Bar bezahlen willst oder evtl a`la Kredit.

    Naja, d.h wiederum du weist nicht wo du evtl in 5-10 Jahren bist. Evtl wohnt die Freundin oder der Freund am anderen Ende von Deutschland oder beruflich zieht es dich in eine andere Ecke. Ob es da Sinn macht sich eine Immobilie zu kaufen, die man dann selber garnicht nutzen wird ? Rechne mal damit das die Immobilie (wenn alles gut läuft) erst in mehreren Jahren/Jahrzehnten abbezahlt ist.

    Naja, 100.000€ ist jetzt für eine Immobilie mit guten Verkehrswert bzw Standort auch eher ein kleiner Betrag. Kommt ja immer auch darauf an, was genau du suchst bzw die Größe, ect. Ich mein, neben einem ganzen Haus gibt es ja auch Eigentumswohnungen zu kaufen.

    Bei Zwangsversteigerungen solltest du dich mit Immobilien und ggf auch handwerklich auskennen, denn "verschenkt" wird da in der Regel auch nichts. D.h. da können einige Kosten für die Renovierung noch drauf gehen oder sonstige Überraschungen auf dich warten. Also ich kenne Zangsversteigerungen nur so, gerade bei Auto`s, ect, das nirgends eine Garantie zB auf Motoren drauf gibt. Alles eher nur opitsch ermittelt und letztendlich kauft man die Katze im Sack. Wenn man jetzt zB weis, das dieses Versteigerte Auto einer Behöre xy gehört hat und weis, das diese immer nach x km den Motor ausgetauscht hat, dann ist manchmal das Auto mit offiziell mehr km trotzdem die bessere Wahl und oft sogar noch günstiger ......

    Naja, es gibt noch viele andere Seiten im Netz (auch bekannte), die Immobilien anbieten. Wenn du einen Makler beauftragst, dann sucht letztlich nur der für dich das Netz durch und verlangt dafür nicht gerade wenig.

    Ich an deiner Stelle würde, egal für was du dich entscheidest, immer einen Sachverständigen dazu holen, der die ganze Immobile unabhängig nochmals bewertet ! Das ist sehr gut angelegtes Geld.

    Naja, hier wären wir wieder bei der Frage, Geldanlage oder selber Bewohnen. Vielviel muss man zusätzlich in Renovierung reinstecken und welches Mieterklientel suche ich (falls ich nur vermieten oder später mal wieder verkaufen will), ect ? Da wirst du keine Pauschalanwort bekommen können die immer zutrifft.

    Naja, Weltuntergangsgeschichten gab`s schon viele ..... und ob dann eine Immobilie das richtige ist, auch das wird dir niemand Garantieren können. Sorry, meine Glaskugel ist gerade defekt :unsicher026:

    Um so größer das Risiko, um so mehr kann man Verlieren oder Gewinnen. Ob nun Aktien sicherer sind, als Tagesgeldkonten ? Definitiv nein ! Ob jetzt Immobilien sicherer sind ? Naja, auch heute schon gibt es Mieter die nicht zahlen und deswegen evtl der Eigentümer in große Schwierigkeiten kommt. Bedenke, bei einem Einfamilienhaus oder einer Eigentumswohnung ist der Mietausfall oft 100%.

    Was es sonst noch für Anlegemöglichkeiten gibt ? Gold zum Beispiel, aber dies wirst du jetzt auch nur zu teuren Preisen erwerben können, da die Nachfrage einfach danach steigt. Sollte dann deine Voraussagung mit dem Weltungergang nicht eintreten, könnte es genauso gut ein Verlustgeschäft werden. Zumal du hier auch keine Zinsen oder Dividenden bekommst und An- & Verkauf auch nicht ohne Gebühren getätig werden. Ansonten auch Wälder können als Grundstück erworben werden, ect

    Es gibt keine Anlageform die dir 100% Sicherhheit bietet (gerade in dem Weltuntergangsszenario) und dir letztlich immer Gewinne einbringt. Es gibt nur Anlageformen die eben sicherer sind als andere. Und je nach dem ob du nun eine Immobilie dir erwerben willst, ist nicht unerheblich bei der Auswahl der Möglichkleiten, ob du diese nun als reine Geldanlage ansiehst oder eben zum selber bewohnen.
     
  4. #3 wilhelmine, 31.03.2012
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    mein ganzes vermögen auf einem tagesgeldkonte, wäre mir heutzutage auch zu unsicher. da ist splitten angesagt:
    wie wäre es denn mit dem kauf von landwirtschaftlich genutzten flächen (am besten welche, die schon verpachtet ist)? da kannst du auch als immoneuling nicht viel falsch machen.
     
  5. #4 Pfeifdireins, 31.03.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    als Single, Nichthandwerker mit 100000 in der Tasche würde ich keine Immobilie nehmen.
    Was hältst Du von einem Mix aus Festgeld und Windpark-Invest? Ob Du mit Immobilien 5% erreichst ist keineswegs sicher und Vermieten ist mehr Arbeit, als sich bei Geldanlagen einzulesen.
    Gruss,
    P.
     
  6. #5 immodream, 31.03.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    nach 25 Jahren Vermietung behaupte ich, das 5 % Verzinsung bei Immobilienbesitz nur durch persönlichen handwerklichen Einsatz langfristig erzielbar sind.
    Immobilien, die bereits in der Zeitung oder im Internet angeboten sind, sind eigentlich schon zweite Wahl, da jeder Makler für die richtigen Schnäppchen Kunden in seiner Kundenkartei hat.
    Das man bei Versteigerungen ein Schnäppchen machen kann, entstammnt den Weisheiten am Bierstammtisch.
    Entweder ist an den Immobilien etwas faul ( dann sind sie auch billig, aber kein Schnäppchen ) oder die Spezialisten kaufen kurz vor dem Termin von der Bank die Objekte .
    Was dann noch in die Versteigerung kommt , wird oft weit über dem Verkehrswert ersteigert.
    Ich habe letztens an einer Versteigerung eines Nachbarobjektes nur aus Neugier teilgenommen.
    Der Saal war überfüllt mit Interessenten.
    Der Versteigerungskrimi dauerte fast eine Stunde.Die Mitbietenden haben vor Aufregung am ganzen Körper gezittert und sich gegenseitig weit über den Verkehrswert hochgesteigert.
    Kauf doch einfach Wertpapiere von real existierenden Firmen.
    Und ich weise wieder daraufhin, das absolute Neulinge ert einmal das Buch " Das Mietshaus des Schreckens " lesen sollten.
    Grüße
    Peter
     
  7. #6 lostcontrol, 02.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das ist zu wenig.
     
  8. #7 Christian, 02.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wofür?

    Gruß
    Christian
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Naja, so Pauschal kann man das aber nicht sagen, da wir a) nicht Wissen was die Immobilie genau kosten wird und b) was daran evtl zu machen ist. Ich mein, gibt ja auch Immobilien die nur zB 60.000 Kröten kosten und dann hätte man ja noch 40.000 zur freien Verfügung, die je nach Renovierungsaufwand aber auch schnell weniger werden ....
     
Thema: Immobilie kaufen - Geldanlage oder Eigennutzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung kaufen selbstnutzung

    ,
  2. wohnung kaufen geldanlage

    ,
  3. haus als kapitalanlage kaufen

    ,
  4. wohnung als kapitalanlage kaufen,
  5. wohnung kaufen kapitalanlage,
  6. haus kaufen geldanlage,
  7. 6 familienhaus als kapitalanlage,
  8. wohnung kaufen als geldanlage,
  9. wohnung kaufen eigennutzung,
  10. mögliche geldanlagen immobilien,
  11. immobilie als kapitalanlage forum,
  12. Momentan Immobilien kaufen,
  13. als kapitalanlage schnäppchen wohnung kaufen in ganz deutschland,
  14. wohnung kaufen für eigennutzung,
  15. vermitete oder eigennutzung zinsen,
  16. eigentumswohnung als geldanlage kaufen,
  17. kredit kapitalanlage selbstnutzung,
  18. selbstnutzung kapitalanlage preis immobilie,
  19. grundstück kaufen als geldanlage,
  20. wohnung als kapitalanlage dann verkaufen,
  21. www.kauskaufen,
  22. wohnung kaufen als kapitalanlage forum,
  23. wohnung bar bezahlen oder kredit,
  24. eigennutzung einer immobilie,
  25. eigentumswohnung zur selbstnutzung bar oder mit kredit bezahlen
Die Seite wird geladen...

Immobilie kaufen - Geldanlage oder Eigennutzung - Ähnliche Themen

  1. Immobilienkauf zur Eigennutzung und als späteres Renditeobjekt

    Immobilienkauf zur Eigennutzung und als späteres Renditeobjekt: Liebe Forengemeinde, vorab: ich bin was Immobilien angeht noch recht grün hinter den Ohren, möchte aber gegen Ende nächsten Jahres vielleicht...
  2. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  3. Überführung geerbter Immobilien in GmbH

    Überführung geerbter Immobilien in GmbH: Einen schönen guten Tag zusammen, ich bin recht neu in dem Thema Immobilienbesitz/Vermietung und habe da eine Idee zu der ich gerne einmal eure...
  4. Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen

    Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen: Hallo, ich suche weitere Möglichkeiten meine Immobilien (Neubau) zu verkaufen. Folgende Maßnahmen haben wir bisher benutzt und ich suche nach...
  5. You Tube Kanal zum Thema Immobilien und Geldanlage

    You Tube Kanal zum Thema Immobilien und Geldanlage: Einfach und klar erklärt - Wirtschaft verstehen - Neue Folge Viktor Neufeld hat es als Legastheniker nach der Lektüre des Buches „Rich Dad Poor...