Immobilien Steinsilber tztztz das ich nicht lache !

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von Stuttgarter, 20.11.2008.

  1. #1 Stuttgarter, 20.11.2008
    Stuttgarter

    Stuttgarter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    ich bin sauer auf die ganzen Fachidioten dieser Welt. Steinsilber, inflationssicher usw. , gute Rendite usw. Alle haben Sie mich dumm von der Seite angesprochen, bis ich entschloss eine Wohnung doch zu kaufen. Das war im Jahr 1990, eine Neubau Wohnung.

    Fazit ! Resultat

    Ich habe meine ganze Altersvorsorge vernichtet und sehr viel Geld in Sand gesetzt.
    Eine Wohnung als Kapitalanlage lohnt sich NIEMALS. Sogar wenn man Sie günstig kauft.

    Ich habe im Jahr 1990 eine 2 Zimmer Neubau Wohnung, 60 m² gekauft. Die Wohnung liegt in Kornwestheim, 10 Kilometer von der Stadt Stuttgart entfernt.

    Sie liegt also nicht im Osten, auch nicht im Ruhrpott mit den sehr vielen arbeitslosen.

    Die Stadt Kornwestheim liegt zentral zwischen Stuttgart und Ludwigsburg und ist Strukturstark.

    Ich habe für die Neubauwohnung sage und schreibe 175 000,00 € bezahlt.

    Vor kurzem habe ich die Wohnung für 70 000,00 € verkauft.

    Die Wohnung befindet sich im 2 Stock einer kleinen Hochhausanlage. Ich habe die Wohnung im Immobilienscout für 12 Monate inseriert.

    Erst wollte ich 100 000,00 € für die 60 m² Wohnung, dann sagte mir ein Makler das wäre utopisch, ich ging auf 80 000 € dann auf 70 000,00 €.

    Die Nachfrage war wirklich Null, sogar im Westen , ich spreche hier nicht von McPomm.

    Ich habe 105 000,00 € in Sand gesetzt. Geschweige von den Mietausfällen und Sonderumlagen die ich für diese Wohnung zahlen musste.

    Ich bin kein Einzelfall.

    Wie kann eine Wohnung im Westen Deutschland , vorallem in Stuttgart soviel an Wert verlieren. Ich verstehs einfach nicht.

    Gruss
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Die Wohnung hat keinen Wert verloren, da sie nie mehr als die 70-80k Euro Wert war. Ein qm-Preis von fast 3k Euro ist ja purer luxus .. :stupid
    Du hast dir einfach was aufschwatzen lassen - so blöd sich das auch anhören mag.
    Wann sollte die Wohnung denn mal was abwerfen nach den dir vorliegenden Rechnungen?
     
  4. #3 Stuttgarter, 20.11.2008
    Stuttgarter

    Stuttgarter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber die Wohnungen in den 90er Jahren waren alle so teuer, m² um die 3000,00 € waren normal. Die 175 000,00 € beinhaltet auch die Notarkosten, Grunderwerbsteuer und Makler. Also könnt ihr 10 % abziehen.

    Viele Leute haben in dieser Wohnanlage für teures Geld diese Wohnungen gekauft. Sogar 1992, 1993 wurden Wohnungen für diesen Preis verkauft.

    Der Vermittler hat damals gesagt, ich habe es sogar noch schwarz auf weiß.

    Die Wohnung macht eine Preissteigerung, sprich Wertsteigerung von 2 bis 3 % pro Jahr.
    Dann würde die Miete pro Jahr auch um 2 % steigen.

    Und was war,

    die Wohnung hat kontinuierlich, jährlich 5 % verloren.
    Die Miete ist konstant geblieben.

    Mietausfall und Sonderumlagen lassen grüßen, das waren Extrakosten die ich aus meiner Tasche selbst zahlen musste.

    Letzens ging für Sonderumlagen Weihnachtsgeld + Urlaubsgeld drauf.

    Echt danke !


    Gruss
     
  5. #4 Eddy Edwards, 20.11.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Irgendwie kommt mir sowas bekannt vor. Glücklicherweise nur aus Erzählung.

    Im Osten wurden nach der Wende zu Scharen die Leute mit Bussen rumgekarrt und Objekte aufgeschwatzt, Mietsteigerungen versprochen. Aber ich denke mal ihr seid alle alt genug um zu entscheiden, was man sich leisten kann und was nicht und nicht nur den ebenfalls angepriesenen Steuervorteil zu sehen, der auch irgendwann halt verbraucht ist.
     
  6. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Schön gerechnete Zahlen. Die Provision deines Vermittlers kannst du auch gern mal abziehen, zu Zeiten der Steuerspaarmodelle waren das gerne mal einige 10k Euro.
    Mir persönlich sind zwei Fälle bekannt (hier aus dem Hauskreis von mir), da haben Ärzte just wegen "Steuerspaar-Modellen" im Jahr 97 für eine Wohnung (45m²) 250k DM bezahlt, ein anderer für 2 Wohnungen knapp 485k Euro. Erst genannter hat es nun schriftlich, die Wohung ist keine 20k Euro wert - der Zweite ist schon pleite und ich habe die Wohungen im Zwang für zusammen 49k Euro gekauft. Der Wert damals - Wohung 1 95k DM und im zweiten Fall 220k DM. Den Rest hat sich der Vermittler eingestrichen. Hab ich schwarz auf weiß, habe die Gerichtsakten vorliegen.
    Dumm nur, kurz darauf gab es die Vermittlerfirma nicht mehr und der Vermittler hatte auch nix greifbares.

    Btw. auch in den 90er Jahren waren die Preise nicht so hoch, zumindest nicht in Randgebieten. 5000DM waren schon solide Stuttgarter Lage, nicht extern. Aber sei es drum .. hilft dir ja nun nicht mehr wirklich. Hatte ich hier schon mal vor einiger Zeit geschrieben, man kann mit Immos nicht schnell reich werden, Immos sind wie Aktien. Man kann gut liegen und ein Schnäppchen machen, oder aber auch ganz tief fallen. Und immer wenn ich "Vermittler" lese, bekomm ich Ausschlag.
    Die Jungs und Mädels sind nicht die Wohlfahrt ..
     
  7. #6 lostcontrol, 21.11.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    hallo nachbar,

    tja, du bist nicht der einzige der darauf reingefallen ist...
    aber das weisst du ja vermutlich längst.

    und kummer hat recht: das war damals völlig überteuert.
    auch (oder gerade?) für kornwestheim.

    übrigens ist unsere arbeitslosenquote so doll nu auch nich.
    und grad im mom geht erst recht die grosse panik um, wenn sogar schon porsche "weihnachtsferien verlängert". wer soll sich denn da 'ne überteuerte wohnung kaufen? im mom geht doch keiner ein risiko ein - die firmen nicht und die privatleute, die angst um ihre jobs haben erst recht nicht.

    und hochhauswohnungen haben noch nie geld gebracht - auch nicht im grossraum stuttgart. und haben will sie eigentlich auch keiner.
    oder hättest du da selbst drin wohnen wollen?

    du hast aber nicht günstig gekauft - im gegenteil.
    günstig gekauft in guter lage kann schon funktionieren.

    strukturstark? guck dir mal die arbeitslosenquote an.
    und wieviele leute in kornwestheim in sozialwohnungen sitzen.
    so doll ist kornwestheim nun auch nicht.

    dass die immopreise in den letzten jahren massiv in den keller gegangen sind, AUCH im grossraum stuttgart, ist doch nix neues.
    und selbst für 70.000 kriegt man (auch in kornwestheim) was besseres als 'ne 60qm-wohnung im zweiten stock eines hochhauses...

    mietausfälle haben wir alle mal - das ist ganz normal, das musst du bei der miete einkalkulieren, dass sowas mal vorkommt...

    wie schon jemand gesagt hat: die wohnung war nie soviel wert. das hast du dir nur schönreden lassen.

    und warum hast du überhaupt zu so einem ungünstigen zeitpunkt verkauft?
     
Thema: Immobilien Steinsilber tztztz das ich nicht lache !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. immobilienforum kornwestheim

Die Seite wird geladen...

Immobilien Steinsilber tztztz das ich nicht lache ! - Ähnliche Themen

  1. Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen

    Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen: Hallo, ich suche weitere Möglichkeiten meine Immobilien (Neubau) zu verkaufen. Folgende Maßnahmen haben wir bisher benutzt und ich suche nach...
  2. You Tube Kanal zum Thema Immobilien und Geldanlage

    You Tube Kanal zum Thema Immobilien und Geldanlage: Einfach und klar erklärt - Wirtschaft verstehen - Neue Folge Viktor Neufeld hat es als Legastheniker nach der Lektüre des Buches „Rich Dad Poor...
  3. Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf

    Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf: Hallo zusammen, ich spilele mit dem Gedanken mir eine recht günstige ETW zu kaufen, weche ich vermieten möchte. Sie kostet 20T€ und ich müsste...
  4. Geldfluss in einer Immobilie

    Geldfluss in einer Immobilie: Moin alle miteinander, ich bin momentan gerade dabei mich ein wenig ins Thema "Immobilie als Kapitalanlage" reinzufuchsen und habe geplant mir ein...
  5. Immobilie als Steuersparmodel

    Immobilie als Steuersparmodel: Hallo zusammen, ich bin komplett neu was das Thema Immobilien betriff und habe ein paar Fragen. Folgenden Link habe ich gefunden:...