Immobiliengeschäft - Ist alles nur Lüge und Betrug?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von i.x, 07.01.2010.

  1. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    mein erster Post hier im Forum und ich bin echt verzweifelt.

    Vorerst zu meiner Person als Mieter:
    Ich bin 27 Jahre alt, solvent (noch nie einen Kredit aufgenommen, keine Schulden, Kapital im fast 6-stelligen Bereich durch viel Arbeit und wenig Freizeit vorhanden), keine Haustiere, arbeite unter anderem auch viel abends von zu Hause aus als freiberuflicher Berater, am Tag bin ich normaler Angestellter in einer IT-Firma, spiele keine Musikinstrumente, Single, ruhiger Mieter, würde Kaution / Gebühren gleich bar auf den Tisch legen ... also alles in allem eigentlich ein Mieter den ich mir wünschen würde wenn ich Vermieter wäre.

    Was suche ich?
    Eine "exklusive" 2-Zimmer Mietwohnung im "amerikanischen Stil", d.h. mit offenem Wohn/Ess/Küchenbereich ... für eine gewisse Exklusivität bin ich auch bereit weit über den üblichen Quadratmeterpreis in unserer Gegend zu bezahlen (Durchschnittlicher Quadratmeterpreis liegt bei ca. 5.50 € ... bin bereit bis zu 10 € pro Quadratmeter zu zahlen). Die Kosten von bis zu 10 € können auch mit meinen "Job am Tag" bezahlt werden (30 % Regel vom Nettoeinkommen)


    Warum bin ich verzweifelt?
    Von den oben genannten Objekten gibt es bei uns leider nicht soooo viel und jedes mal wenn ich ein Objekt habe das mir gefällt ist es auf einmal "vermietet" (obwohl nur 1-Tag beim Makler im Angebot) oder der Vermieter verschleppt den Abschluss, d.h. ist aus seltsamen Gründen immer nicht erreichbar, etc.. Dies ist mir jetzt in dieser Art schon bei 4 Immmobilien passiert und ich bin echt ratlos :gehtnicht

    Mir kommt die Immobilienbranche verlogen und arrogant vor .. irgendwie scheint das alles nur mit Beziehungen, Vitamin-B oder Schmiergeldern zu laufen.


    Ich bin jetzt sogar schon am Überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre eine exklusive Wohnung zu bauen ... aber meine bisherigen Erfahrungen mit den Immobilienleuten machen mir auch davor Angst...

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wollen die Vermieter keine solventen, ruhigen Mieter? :?

    Viele Grüße
    Marko
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ich könnte mir denken, dass die Vermieter befürchten, Du wirst nicht lange in der Wohnung bleiben. Mit 27 Jahren ist ja langsam auch mal Familie angesagt und da sind zwei Zimmer zu klein.
    Also die befürchten wohl, dass Du nach 1 Jahr schon wieder ausziehst.
     
  4. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ich bin aber Single :?
    Für eine Familie gründen, etc. hab ich zur Zeit einfach keine Zeit und habe ich in nächster Zeit auch nicht vor ...

    Aber über diesen Punkt habe ich noch nie nachgedacht ... Problem ist bloß wie soll ich das dem Vermieter plausibel machen.
     
  5. #4 Christian, 07.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marko,

    ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen oder dir etwas unterstellen zu wollen: Dein Post hört sich auf eine gewisse Art und Weise auch ein wenig arrogant an. Ob das alles der Wahrheit entspricht, kann man anhand deines Posts nicht beurteilen.

    Wenn du in dem Ton bei mir als Mieter auftreten würdest, hätte ich auch ein ungutes Gefühl.

    Das kommt alles ein wenig "großkotzig" rüber (auch wenn es bestimmt von dir nicht so gemeint war/ist!).

    Ein potentieller Mieter, der als allererstes betont, daß es absolut kein Problem ist, die Miete zu zahlen, ist meist in Wahrheit einer von denen, die mit Mühe und Not die erste Miete zusammenkratzen können und dann pleite sind ;)

    Bitte fasse das nicht als Kritik oder Vorwurf auf, sondern als Anregung auf. Kann auch sein, daß ich das als einziger so sehe. :bier
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    @Christian
    Da bist du nicht allein. Mir ging es ähnlich.

    Ich würde mich als Vermieter fragen: Wenn er soviel Geld auf der Seite hat, warum kauft er dann nicht einfach eine Wohnung?
    Oder: Wie kann ein so junger Mann soviel Geld legal anhäufen? vielleicht ist er nach Vertragsunterzeichnung hinter schwedischen Gardinen und die Konten sind gesperrt...

    Zusätzlich noch freiberuflich? Naja, da kann das Geschäft auch mal schlecht laufen.

    Wenn ich dir ein paar tips geben würde, würde ich sagen: Den Job im Angestelltenverhältnis angeben und sonst keine großen Worte mehr über diverse andere einnahmequellen verlieren.
     
  7. #6 Holzwürmchen, 07.01.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Soviel Eigenlob stinkt.
    Habe genau so einem Typen vermietet, der sich in den höchsten Tönen gelobt hat, war ein rießen Fehler.
    Die Eigenschaften wie ruhig, zahle immer meine Miete, habe keine Haustiere, sind zwar treffend, aber ich kann mehr negative Eigenschaften sehen als positive.Messi, mit Abstand der dreckigste Mensch der mir in meinem Leben begegnet ist, absolut unfreundlich, arogant, rechthaberisch, innerhalb einem Jahr mit sämtlichen Nachbarn verfeindet, Einzelgänger, keine Familie, keine Freunde, Komunikation nur über Anwalt möglich usw.
     
  8. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Kein Problem, jeder darf seine Eindrücke / Meinungen äußern :-)

    Ich betone das natürlich nicht als Erstes. Das Thema kommt erst nach Gefallen der Wohnung zur Sprache (Stichwort "Freiwillige Selbstauskunft"). In diesem Zuge lege ich dem Vermieter meine finanziellen Verhältnisse dar (Gehaltsabrechnungen, sonstige Einkünfte, etc.) , damit er sich keine Sorgen um die Mieteinahmen machen muss. Ich dachte bisher sowas schafft Vertrauen anstatt Abschreckung.


    Weil das Geld für sich arbeitet und in einer Immobilie nicht. :-)
    Desweiteren möchte ich mir mit 27 Jahren noch nicht eine Immobilie "aufbürgen", aber bisher dachte ich auch das der Vermieter eher daran interessiert ist eine Wohnung an solvente Mieter zu vermieten anstatt zu hinterfragen warum man nicht lieber selbst kauft.

    Ist aus der freiwilligen Selbstauskunft einfach abzuleiten.

    Ja und? :gehtnicht ... von meinen Gehalt aus dem Angestelltenverhältnis kann man die oben genannten Mieten auch bezahlen .. die freiberufliche Tätigkeit ist nur ein "Bonus" um Eigenkapital aufzubauen, dies ist aber für die Miete absolut nicht notwendig .. alles erkennbar aus der "freiwilligen Selbstauskunft".

    In den Bögen zur freiwilligen Selbstauskunft die ich bisher ausgefüllt habe, musste ich immer alle Einkommen angeben, d.h. ich darf meinen Nebenberuf nicht verschweigen .... desweitern ist dies ein wichtiges Kriterium (ruhige Umgebung wird für den Job benötigt) für die Wohnung.

    Tut mir leid für Dich ... aber ein Messi bin ich in der Tat nicht und einen Rechtsanwalt habe ich in einen Mietverhältniss bisher auch nicht benötigt :Blumen ... Der Vermieter kann aber auch gerne bei meinen vorherigen Vermieter nachfragen (Adresse wird in der Selbstauskunft angegeben).


    Tut mir leid wenn der erste Post etwas "arrogant" herüberkommt. Hoffe es ist jetzt etwas klarer :wink

    Ich wollte eigentlich nur wissen, ob andere Mieter ebenso schlechte Erfahrungen gemacht haben, obwohl die Rahmenbedingen eigentlich bestens stehen. Meine bisherigen Erfahrungen mit Vermietern in dieser "Immobilienklasse" waren dementsprechend wie oben beschrieben.

    Viele Grüße
    Marko
     
  9. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    damit ist die Frage doch beantwortet oder? nachfrage scheint das angebot zu übersteigen und es ist dementsprechend schwierig so eine wohnung zu bekommen. zu dir und deinen angaben kann ich jetzt wenig sagen. vom lesen her klingen deine daten ganz plausibel, bis auf das "freiberuflich". bei so etwas wird man als vermieter immer etwas stutzig. egal ob nur nebenbei oder hauptberuflich...

    deine art und weise, wie du dich hier präsentiert hast, spricht aber eindeutig gegen dich. habe bei wohnungsbesichtigungen auch schon die situation erlebt, dass mieter auftreten, als ob sie die könige der welt wären und ich ihnen gefälligst die wohnung zu vermieten habe. solche sind dann auch gleich in den müll gewandert.

    am besten du schaust einfach weiter und falls du nichts finden solltest, dann kannst du ja immer noch eine kaufen... und im fall der fälle an jemanden wie dich vermieten ;)
     
  10. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ja das ist wirklich so, aber ein Vermietung innerhalb von einen Tag (man bedenke die Zeit für Kontaktaufnahme zum Makler, Besichtigung der Immobilie, Vertragsabschluß). Das scheint für mich als "Kunde" des Maklers eher so gelaufen zu sein, dass im Hintergrund an irgendwelche Freunde oder Bekannte im "Dunkeln" vermietet wurde ohne den Makler in Kenntnis zu setzen.

    Darf ich mal Fragen was für eine "Art" Immobilien ihr vermietet? D.h. mit welchem Zustand werden die Immobilien eingestuft (Renovierung notwendig, "Normal", Neuwertig, Exklusiv, etc.).

    Mach ich :sorry

    Viele Grüße
    Marko
     
  11. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    ja selbst wenn im hintergrund an irgendwelche freunde oder ähnliches vermietet wurde... wo ist das problem? ich denke, du nimmst das ein bisschen zu persönlich! musst dir ja auch solche freunde suchen ;)

    privat vermiete ich durchschnittliche wohnungen, eine luxuxrenovierung lohnt sich da auch nicht und beruflich eher minderwertige wohnungen, auf keinen fall das, was du suchst ;)

    ich denke die immobilienbranche ist in der regel eher konservativ aber auf keinen fall herrscht hier nur lug und betrug!
     
  12. #11 bienemaya, 08.01.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, also ich denke, das es darauf ankommt, wie die Wohnung ausgestattet ist.
    Da gibt es ja erhebliche Unterschiede. Mit gehobener Ausstattung oder nur Standard.
    Lass mich gerne aber eines Besseren belehren.
    Gruß
     
  13. #12 Christian, 08.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal eine Interessentin, die auch freiberuflich tätig war. Geld spielte bei ihr anscheinend keine große Rolle. Das einzige, was sie beim Besichtigungstermin fragte, war, wie der Winterdienst geregelt sei. Bei mir kam das so an wie "Muss ich etwa selbst Schnee schaufeln und mir dabei meine Schuhe versauen?!?!"

    Das kommt immer so rüber wie "Ich hab Geld, ich habs nicht nötig ..." :( Und sowas mag ich überhaupt nicht.

    Gerade mir ist in meinem Fall wichtig, daß man mit dem Mieter "klarkommt" - ich wohne unten, oben der Mieter ... da läuft man sich schon mal über den Weg. Wenn man dann jemanden da oben wohnen hat, den man gar nicht abkann ...

    Ich habe schon oft davon gehört, daß sich welche selbstständig gemacht haben, freiberuflich gearbeitet haben etc. ... 2 Jahre später hieß es dann "Ach, der ist schon seit einem Jahr pleite". Deswegen ist "freiberuflich" für mich (und offensichtlich andere) ein Alarmsignal. "Der arbeitet bestimmt freiberuflich, weil der keine vernünftige (=feste) Arbeit bekommt" ... oder so ;)

    Marko, du musst nicht uns hier im Forum überzeugen oder überreden, daß du ein guter Mieter bist ;)

    Jeder darf vermieten, an wen er will .. und wenn die Wohnung nach einem Tag angeblich schon vermietet ist (oder man DIR die Wohnung nicht vermieten will?) kannst du keinem einen Vorwurf machen.
     
  14. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für euere Antworten.

    Da sich anscheinend hier auch größtenteils Vermieter tummeln (was der Name des Forums ja eigentlich auch sagt), werde ich anscheinend nicht soviel Erfahrungsberichte von Mietern finden.

    Ich glaube ab sofort werde ich meinen Nebenberuf verschweigen, da Vermieter ja anscheinend damit echt Probleme haben. Ich finde es halt nur sehr schade, dass man Probleme bekommt wenn man sich mit seinen Nebenberuf (ist bei mir eben die freiberufliche Tätigkeit) ein gewisses Kapital erarbeiten will. Bei den exklusiven Immobilien ist ein Hausmeisterservice mit allen Annehmlichkeiten eigentlich immer inklusive, von daher gibts in dieser Hinsicht auch keine Probleme.


    Richtig, aber ein Mindestmaß an Geschäftssinn kann man von einem Vermieter schon erwarten und darunter verstehe ich folgendes:
    - Wohnung nicht über Makler vermitteln lassen, wenn ich private Interessenten habe
    - Absage erteilen und nicht ständig aus den seltsamsten Gründen verhindert zu sein

    Solches Verhalten habe ich bisher leider auch nur bei der Vermieten von den "exklusiven" Immobilien erlebt ... in der Wohnung (Standard) in der ich zur Zeit wohne gab es bei der Vermittlung auch keinerlei Probleme.

    Vielleicht gibt es hier noch den ein oder anderen Vermieter von "exklusiven" Immobilien, der berichten kann auf was er achtet.

    Liebe Grüße
    Marko
     
  15. #14 Christian, 08.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Mit welcher begründung willst du sowas erwarten können?

    Warum muss ein Makler ständig für dich parat stehen (... nicht verhinder sein ... )?
     
  16. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,
    ich glaube du hast da was falsch gelesen, nicht der Makler verhält sich "seltsam" sondern die Vermieter... ich markiere die wichtigen Stellen nochmal fett.

    - Wenn ein Vermieter die Wohnung einen Bekannten / Freund anbietet, dann beauftragt man doch nicht einen Makler die Wohnung zu inserieren und zu vermitteln.

    - Wenn der Makler mich als Mieter empfiehlt und der Vermieter über 3 Wochen nicht reagiert oder auf Telefonanrufe meinerseits nie erreichbar ist (immer war jemand anderes am Telefon mit "seltsamen" Begründungen) und auch nicht auf Bitten zurückrüft, dann finde ich das einfach "frech" und hat nichts mit einen normalen geschäftlichen Auftreten zu tun.

    Viele Grüße
    Marko
     
  17. #16 Thomas76, 08.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich auch so.Vernünftiges Geschäftsverhalten sieht meiner Meinung nach anders aus.Wenn man sich als Vermieter für eine Person als Mieter entscheidet, ist es für mich selbstverständlich, das man nach Vertragsunterzeichnung allen anderen zeitnah absagt, damit die Leute wissen, was Sache ist.Allerdings kann die Mietersuche manchmal einige Wochen in Anspruch nehmen, in dieser Zeit hängen die Interessenten halt ein wenig in der Luft, das läßt sich leider nicht ändern.

    Oben beschriebenes schlechte Verhalten habe ich übrigens auch schon von Mietern erlebt : Es wird nicht an's Telefon gegangen, auf Mailboxbitten und E-Mails wird nicht reagiert, etc.Das kommt also auf beiden Seiten vor.Vermutlich wollen sich manche Leute nicht die vermeintliche Blöße geben, nach mündlicher Zusage doch noch Abzusagen, weil sie plötzlich etwas besseres gefunden haben oder verlangten Auskünften nicht nachkommen wollen.Da meinen offensichtlich einige, die Sache einfach totzuschweigen wäre der beste Weg damit umzugehen :?
     
  18. #17 Christian, 08.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Marko, daß das nicht die feine Art ist, sehe ich ja genau so. Aber was sollen wir jetzt hier daran ändern? Sollen wir jetzt alle im Chor sagen, daß manche Vermieter doof sind?

    Mach' es doch genau so wie ich mit meinen Brötchen: Ich kaufe die nur noch bei dem Bäcker, bei dem man nett und freundlich bedient wird ;)
     
  19. #18 lostcontrol, 08.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also meine anzeigen stehen immer exakt so lange im netz, bis der mietvertrag unterschrieben ist. naja gut, kann schon sein dass es noch 'ne halbe stunde oder so dauert, bis ich wieder am rechner bin zum löschen...
    was ich damit sagen will:
    vielleicht gab's da ja schon einen mietwilligen, nur konnte oder wollte er nicht sofort unterschreiben?

    na und? sowas kommt vor.
    musst dir halt - wie bereits erwähnt - auch freunde mit immos suchen.
    komisch eigentlich dass du keine hast.

    bei mir kamst du übrigens auch reichlich arrogant rüber - ich wär da auch sehr vorsichtig gewesen. gerade bei solchen leuten verlange ich wirklich die mieterselbstauskunft, auf die ich bei "normalos" unter umständen verzichte.

    ganz unterschiedlich.
    wir haben da z.b. 'ne wohnung, die dringend mal wieder 'n rundumschlag brüchte (obwohl, bad ist schon sehr schön saniert), aber auch mehrere komplett durchsanierte und sehr schön modernisierte mit allem schnickschnack was man sich so wünscht.
    "neuwertige" wohnungen habe ich allerdings nicht - alles sanierter/modernisierter/renovierter altbau.

    die frage wird aber eher sein, was du unter "exklusiv" verstehst, vielleicht kannst du das ja mal erläutern.
    gibt's überhaupt "exklusive" 2-zimmer-wohnungen?
    ich bild mir immer ein "exklusivität" hat auch was mit viel platz zu tun...
    ich könnt mir mittlerweile beim besten willen nicht mehr vorstellen in 'ner 2-zimmer-wohnung zu wohnen, da hat man ja nur schlaf- und wohnzimmer, da fehlt mir doch schon der platz fürs arbeitszimmer (und dir wohl auch, wenn du von zuhause aus arbeiten willst).
     
  20. i.x

    i.x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja die gibt es :-) .. oder denke nur einmal an "Loft"-Wohnungen die sind größtenteils "luxuriöser" und sind genau genommen eigentlich nur 1-Raum Wohnungen.

    Ich persönliche integriere meinen Arbeitsbereich auch gerne mit ins Wohnzimmer, d.h. der Wohnbereich muss dementsprechend groß sein .... mich den ganzen Abend in ein seperates Zimmer zu verkriechen macht bei einem Singlehaushalt nicht viel Sinn.

    Was verstehe ich unter "Exklusivität"?
    Bei mir hat "Exklusivität" nicht unbedingt etwas mit viel Quadratmeter zu tun, sondern eher mit der Ausstattung und Umgebung der Immobilie. Um mal ein paar Beispiele zu nennen.

    - Wohnungen mit angrenzen, gepflegten und modern angelegten Park
    - Bestimmte Stadtteile
    - Voll ausgestattte moderne Einbauküche (mit Spülmaschine, Herd, Mikrowelle, etc.)
    - Modernes Design-Bad (z.B. mit Badewanne und seperater großer Duschkabine)
    - Hochwertiger Parkettboden (mit Fussbodenheizung)
    - Große Terasse (mit verlegten Holzboden)
    - Garage
    - Architektonisch Besonderheiten wie z.B. Oberlicht, "Glaswände", etc.

    Bitte wieder nicht falsch verstehen ... es ist so gut wie unmöglich all diese Dinge in einer Wohnung zu finden .. allerdings heben solche Details eine Wohnung von einem gewissen Standard ab

    Liebe Grüße
    Marko
     
  21. #20 Kitzblitz, 10.01.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marco,

    das was du suchst gibt es tatsächlich. - Unsere Wohnung würde bis auf das Parkett weitestgehend deinen Vorstellungen entsprechen - sie steht aber nicht zur Dispostion.

    Der Hausmeissterservice ist bei größeren Wohnanlagen mit hohem Mieteranteil nicht exklusiv - sondern praktizierter Standard. Die Kosten werden auf die Mieter umgelegt und gut ist es. Kein Gezeter wegen Nichteinhaltung des Schneeräum- und Kehrplanes ... eine saubere Sache für die Vermieter.

    Das Verhalten des Maklers mag aus deiner Sicht die notwendige Geschäftstüchtigkeit vermissen lassen. Er wird seine Gründe haben, den von dir gewünschten Termn nicht zu vereinbaren. Warum er allerdings nicht absagt, kann ich auch nicht verstehen.

    Warum beauftragt der Vermieter einer wirklich exklusiven Wohnung einen Makler ? - Ganz einfach, er hat weder Zeit noch Lust sich mit dutzenden von Mietinterressenten direkt auseinanderzusetzen. Der Vermieter überlässt es dem Makler eine Vorauswahl der Mietinterressenten zu selektieren, um sich dann nur noch ein persönliches Bild von 2 oder 3 Kandidaten machen zu müssen.

    Die Auswahlkriterien für Makler/Vermieter werden den Mietinterressenten i.d.R. nicht offen gelegt (z.B., um Klagen gegen das Gleichbehandlungsgesetz aus dem Wege zu gegen).

    Dir bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten. Nervst du den Vermieter andauernd direkt, bist du wahrscheinlich schon wegen deiner Penetranz aus der engeren Auswahl gefallen (deshalb wirst du wohl auch nicht zurückgerufen).
     
Thema: Immobiliengeschäft - Ist alles nur Lüge und Betrug?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vitamin b ag erfahrungen

    ,
  2. vitamin b ag

    ,
  3. vitaminb.ag erfahrungen

    ,
  4. vitamin b ag erfahrungsberichte,
  5. vitamin b ag immobilien netzwerk,
  6. vitaminb.ag,
  7. vitaminb ag erfahrungen,
  8. immobilien lüge,
  9. vitamin b immobilien,
  10. vitamin b immobiliennetzwerk,
  11. vitamin b ag immobilien,
  12. vitamin b ag seriös,
  13. vitamin b ag immobilien netzwerk,
  14. erfahrungen Vitamin B AG,
  15. erfahrungen mit vitamin b ag ,
  16. vitamin b ag betrug,
  17. vitaminb immobilien,
  18. immobilien vitamin b ,
  19. vitaminb ag erfahrung,
  20. erfahrung mit vitamin b ag,
  21. Immobiliengesch?ft,
  22. vitaminb ag,
  23. vitaminbag,
  24. vitamin b ag immobilien netzwerk erfahrungen,
  25. erfahrung vitaminb ag
Die Seite wird geladen...

Immobiliengeschäft - Ist alles nur Lüge und Betrug? - Ähnliche Themen

  1. Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR

    Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR: Hi ! wer hat sich schonmal mit dem Thema Vollmachten bei Immobilien-Eigentümern gemacht die im inneren eine GBR darstellen. Beispiel: Vier...
  2. Neu im Immobiliengeschäft

    Neu im Immobiliengeschäft: Hallo liebe Community, wie es sich vllt schon anhand der Überschrift erkennen lässt bin ich nicht nur neu hier im Forum, sondern noch dazu auch am...
  3. Mieter= betrüger

    Mieter= betrüger: Hallo ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Hab eine halle vermietet an 2 personen die ein geschäft eröffnen wollten und lagerplatz gesucht...
  4. 74 m³ mehr Abwasser als Trinkwasser? ZWA-Betrug?

    74 m³ mehr Abwasser als Trinkwasser? ZWA-Betrug?: Hallo Forum, ich habe es erst bei der Betriebskostenabrechnung gemerkt: Der ZWA hat uns 74 m³ mehr Abwasser berechnet, als wir Trinkwasser...