Immobilienmakler IHK oder Mentoring bei Vanessa Wenk

Diskutiere Immobilienmakler IHK oder Mentoring bei Vanessa Wenk im Weiterbildung Forum im Bereich Ausbildung in der Grundstücks- und Wohnungswirtsch; Hallo zusammen, ich denke darüber nach, auf Dauer im Bereich Immobilien selbstständig zu werden und möchte mich dementsprechend natürlich...

DS-Schn

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.03.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich denke darüber nach, auf Dauer im Bereich Immobilien selbstständig zu werden und möchte mich dementsprechend natürlich weiterbilden. Die IHK bietet ja schon seit langem den Immobilienmakler IHK an. Jetzt verfolge ich aber schon seit einiger Zeit den Youtube-Channel von der sogenannten Supermaklerin Vanessa Wenk, die Mentoring-Programme für Leute anbietet, die Makler werden möchten. Hat jemand Erfahrung mit Vanessa Wenks Mentoring-Programmen bzw. kann einschätzen, was davon zu halten ist?
 

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
6.759
Zustimmungen
3.665
Ort
Mark Brandenburg
Hallo erst mal willkommen.

@all: Da es hier um eine eindeutig benannte Person geht, rufe ich alle dazu auf genau zu überlegen, was ihr wie schreibt.

Ich persönlich hatte mit der Frau noch nie Kontakt, die ploppt halt nur in einigen Videoreihen immer mal wieder auf. Ich hab noch keinen der YT-Beiträge mit ihr bis zu Ende angesehen.
Ich bin hier im Forum wohl einer der Vermieter und Immobilieneigentümer der Maklern gegenüber mit am aufgeschlossensten ist und ich arbeite regelmäßig mit Maklern zusammen. Bevorzugt konkret mit zwei Maklerinnen, die ich beauftrage.
Rein nach der Darstellung in ihren Videos muss ich sagen, das die Immobilie schon sehr attraktiv für mich sein muss, um mit dieser Maklerin zusammenzuarbeiten, weil ich weiß, dass man die Zeit mit dem Makler sehr kurz halten kann. Mein erster Ansatz wäre hier mit dem Verkäufer direkt in die Verhandlung zu kommen. Für Sektchen/Schampus, Blümchen und Chichi nach dem Notartermin war ich aber eh noch nie der richtige Typ.
Mein Eindruck ist, das hier nach Bestellerprinzip und Marktentwicklung mehr vom Immobiliengeschäft auf das Mentoring- & Coachinggeschäft umgestellt wird/wurde. Irgendwie lässt sich damit wohl erhebliches Geld verdienen, machen ja gerade sehr viele mit dem Aufhänger Immobilien.

Wenn du wirklich Immobilienmakler werden möchtest halte ich den Ansatz mit einem IHK-Kurs für schonmal einen guten und richtigen Anfang.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.498
Zustimmungen
856
Ort
Westerwald
Ist zwar OT, aber ich will dass trotzdem mal loswerden, warum zum Bäcker ist auf einmal alles natürlich?
Natürlich geht mir das auf den Senkel.
Möglicherweise ist mein Naturjoghurt natürlich aber es liegt sicher nicht in deiner Natur dich zu bilden, sonst würdest du eine Ausbildung machen.
Aber wer weiß, vielleicht kann man auch auch auf YT eine Ausbildung machen, als Selbstdarsteller zB.

PS: Nix gegen Makler, wenn sie denn einen Mehrwert für mich bringen, Anzeigen lesen kann ich selber.

Wenn das jetzt zu blöd war, möge bitte ein Mod mein Geschreibsel in den Sandkasten verfrachten, Danke.
 

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.413
Zustimmungen
3.828
Ort
bei Nürnberg
Unabhängig von der YT-Thematik frage ich mich ernsthaft, warum aktuell überhaupt noch jemand Immobilienmakler werden will? Diese Branche (mit der ich übrigens genau wie @Duncan überhaupt keine Probleme habe) wird aktuell systematisch vom Gesetzgeber die Geschäftsgrundlage erschwert/entzogen.

Das Problem war ja schon immer nicht das Vermitteln sondern das Akquirieren von Objekten und durch das Bestellerprinzip brechen da halt immer mehr Märkte weg. Insofern gibt es hier die alteingesessenen Firmen mit dem entsprechenden Namen die den meisten in der Region sofort einfallen wenn sie einen Makler brauchen und eben diejenigen, die per Coldcall dauernd bei mir am Telefon sind wenn ich ein interessantes Objekt inseriere, mit mehr oder weniger unseriösen Angeboten.
 

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.370
Zustimmungen
5.513
Unabhängig von der YT-Thematik frage ich mich ernsthaft, warum aktuell überhaupt noch jemand Immobilienmakler werden will?

Weil es so cool aussieht, wenn übertrieben lackierte Weiber oder durchgegelte Business-Hengste um die Welt jetten, Schampus saufen und den Reichen und Schönen die nächste Villa verkaufen. Zumindest im Fernsehen (das angeblich niemand mehr schaut, aber offensichtlich ja doch) oder auf YouTube (wo man wenigstens sehen kann, dass die Videos von Frau W. maximal ein paar tausend Leute schauen) oder wo auch immer. Außerdem kann man selbst ohne jegliche Mathematikkenntnisse bemerken, dass ein paar Prozent von ein paar Millionen eine Provision sind, von der man durchaus eine Zeit lang den Kühlschrank füllen kann - und das für eine Arbeit, die mehr nach Urlaub aussieht und allem Anschein nach null Qualifikation in "langweiligen" Themen erfordert.

Ich kann es schon verstehen: Wenn es wirklich so laufen würde, wäre das wohl ein ziemlich genialer Job. Und wo der Haken in dieser Aussage ist, möge der geneigte Leser selbst entscheiden.


Die IHK bietet ja schon seit langem den Immobilienmakler IHK an.

Das ist zumindest keine berufliche Ausbildung. Es versteht sich eher also so eine Art Zusatzqualifikation, d.h. man hat bereits (ggf. erhebliche) andere Qualifikationen und ergänzt dann dieses Zertifikat. Davon abgesehen kann das aber jeder machen (null Voraussetzungen) und darf sich danach so nennen.

Sämtliche Makler, die mir bisher positiv in Erinnerung geblieben sind, hatten eine andere Ausbildung (meistens kaufmännisch) oder ein Studium (meist wirtschaftlich, teils auch technisch) und einen erheblichen Hintergrund in der Immobilienwirtschaft, sei es in der Verwaltung, im Bau oder in anderen Bereichen, und viele üben diese Tätigkeit weiterhin aus. Das sind nämlich die Leute, die mehr als Gelaber können, weil sie die Branche von innen kennen.
 

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
1.843
Zustimmungen
945
Ort
Hamsterdam
Hallo,

ist das Thema der Versuch einer Werbung hier im Forum?
Normalerweise wird doch bei sowas der Name bzw. Link entfernt.

Die Vorgehensweise ist doch immer gleich: "was haltet ihr von "füge beliebiges Produkt oder Dientleistung ein" ?


Zur Frage:
Auf Youtube, Instagram, FB und ähnlichen Medien werden oft Coaches, die nicht durchgehend seriös sind.
Dabei fällt auf, dass die Personen, die mit Besitzgütern, Luxusartikeln, Umsatzzahlen in ihren Videos prahlen, oft nicht die fachlich fundiertesten Beiträge bringen. Der Kundenfang erfolgt über das "Blenden" mittels dieser materiellen Dinge.

Ich habe hier im Forum eine Reihe dieser Coaches bewertet. Schau es dir doch einmal durch.

Goldhamster
 

Apartment Buyer

Benutzer
Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
32
Zustimmungen
9
Steckt hinter Nutzer DS-Schn
Goldhamster, vielleicht doch Frau Vanessa Wenks ?

"Übertrieben lackierte Weiber", der war mal super :smile050:
 
Thema:

Immobilienmakler IHK oder Mentoring bei Vanessa Wenk

Immobilienmakler IHK oder Mentoring bei Vanessa Wenk - Ähnliche Themen

Nebenjob in Hausverwaltung: Hallo zusammen, mein Name ist Florian ich bin Mitte 20 Betriebswirt (HWK) komme aus dem Rhein-Main-Gebiet und für Immobilien interessieren ich...
Neue Mietersuche: Hallo zusammen, dieser Thread ist quasi die Fortsetzung von "Mietersuche die nächste...". Nachdem im letzten Jahr mein Mieter sein Studium nach...
Banker ohne Zeit und Geld sucht passive, effiziente Investitionsstrategie in Berlin: Guten Tag liebe Vermietungs-Experten, ich freue mich über Eure Meinungen/Ideen/Erfahrungen/Anregungen zu meinem Vorhaben. Kurz zu mir...
Immobilien Consultant ihk: ich arbeite nun seit 2.5.11 in einem immobilienbüro, bin für die interessentenanlage, objekte erstellen, mietverträge und rechnungen schreiben...
Immobilie kaufen - Geldanlage oder Eigennutzung: Hallo, ich überlege seit einiger Zeit (nicht zuletzt auch wegen der aktuellen Situation des Euro und der möglichen Folgen) mein Vermögen, dass...
Oben