Indexmiete und deren Ausschlüsse

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Christoph, 24.02.2008.

  1. #1 Christoph, 24.02.2008
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    1. Im Mietvertrag steht, daß eine Mieterhöhung nach § 558 BGB nF / ortsübliche Vergleichsmiete für die Gültigkeitsdauer der Indexmiete ausgeschlossen ist.
    D.h. für eine Mietanpassung ist wirklich nur der Verbraucherindex relevant; andere Faktoren wie Mietspiegel kann ich also getrost ignorieren ?


    2. Noch einmal zum vorherigen Thema, weil offenbar keiner mein Edit gelesen hat und ich auch nicht auf eigene Antworten neu antworten kann:
    Ich muß Mieterhöhungen ja 4 Wochen im voraus ankündigen. Wenn zusätzlich allerdings die Werte vom Statistischen Bundesamt mit zwei Monate Verzögerung kommen, verliere ich dann doch mehrere Monate .
    Ich weis ja erst sehr viel später, wenn der Index um 5 Prozentpunkte gestiegen ist?!
    Ich kann doch keine Miete rückwirkend erhöhen. Oder setze ich dann zur Erhöhung der Folgemiete einfach den "Ticker" früher an (z.B. Mieterhöhung zum 1.6.08 ; Berechnungsgrundlage und Ausgangspunkt für die nächste Mieterhöhung aber der Verbraucherindex vom 1.3.08. ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht wäre es sinnvoll, den Wort im MV bezüglich der Indexmiete genau anzugeben.
    Wenn im MV eine Mieterhöhung nach Mietspiegel ausgeschlossen ist, dann war es das und ist wirksam.
    Wenn eine Indexmiete angesetzt ist, dann kann es sein, dass sie sich auch automatisch erhöht, aber das liegt an der Formulierung.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Der Vertragsinhalt ist in diesem Zusammenhang nicht wirklich wichtig. Eine Mieterhöhung nach § 558 BGB ist bei einer vereinbarten Indexmiete ohnehin ausgeschlossen.
    Damit ist während der Laufzeit der Indexmietvereinbarung ausschließlich die Indexänderung relevant. Mietspiegelwerte spielen keine Rolle.
    Neben der Veränderung der Indexmiete ist noch eine Mieterhöhung nach § 559 BGB (Modernisierung) möglich bei Maßnahmen, die der Vermieter nicht zu vertreten hat und natürlich eine Änderung von Betriebskosten.



    Das kann nicht sein... Dem steht § 557b Abs. 4 BGB entgegen. Die Erhöhung muss grundsätzlich durch Erklärung in Textform geltend gemacht werden (§ 557b Abs. 3 BGB).
     
  5. #4 Christoph, 27.02.2008
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Danke,
    und noch einmal zum zweiten Teil meiner Frage bitte

    :wand:
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Dieses...?
    Das trifft im Grundsatz zu... Man könnte allerdings auch die Mieterhöhung noch vor Monatsende Februar erklären auf der Basis des aktuellsten verfügbaren Indexwertes. Die Mieterhöhung wird dann wirksam mit Beginn des übernächsten Monats, also ab April. Voraussetzung ist, dass die Miete mindestens ein Jahr unverändert bleibt. Soll also im April eine neue Miethöhe gelten, dürfte die letzte Erhöhung nicht später als April 2007 wirksam geworden sein.

    Berechnungsgrundlage für die nächste Erhöhung wäre der jetzt verwendete Indexwert - vermutlich vom Januar 2008 - als Ausgangsgröße.
     
  7. #6 Christoph, 24.04.2008
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Habe heute folgenden Artikel im Focus gefunden, der das Thema Indexmiete abrundet und damit vielleicht auch als zukünftige Informationsquelle für "Suchende" auf diesem Brett dient:

    Enthält ein Mietvertrag eine sogenannte Wertsicherungsklausel, passt sich die Miete infolge der Inflation dem amtlichen Verbraucherpreisindex an.
    Das bedeutet: Steigende Lebenshaltungkosten führen zu steigenden Mieten. Während bei klassischen Mietverträgen der Mieter jeder Erhöhung zustimmen muss, entfällt dies bei Verträgen mit Wertsicherungsklausel. „Beide Parteien haben die Preisentwicklung mit ihrer Unterschrift bereits akzeptiert“, erläutert Kai Warnecke, Rechtsexperte vom Eigentümerverband Haus und Grund. Der Vermieter habe jedoch die Pflicht, dem Mieter vorab schriftlich mitzuteilen, wenn die Indexmiete steige.
    „Die Miete muss mindestens ein Jahr unverändert geblieben sein, ehe der Vermieter diese der Inflation anpassen kann“, erklärt ein Sprecher des Deutschen Mieterbunds. Zudem werde die Mieterhöhung nach der schriftlichen Ankündigung erst zum übernächsten Monat fällig. Ropertz rät Mietern, die einen Vertrag mit Wertsicherungsklausel haben, nachzusehen, welcher Vergleichsindex dabei aufgeführt sei. Zulässig ist nach Angaben des Mieterbunds bei Wohnungsmietverträgen nur der vom Statistischen Bundesamt ermittelte Preisindex für die Lebenshaltung aller Privathaushalte.


    Bei Verträgen mit Wertsicherungsklausel bleiben ortsspezifische Preisentwicklungen generell unberücksichtigt. Die gleichzeitige Vereinbarung von Indexmiete und ortsüblicher Vergleichsmiete sei nicht möglich, sagt Warnecke.
     
  8. #7 pragmatiker, 22.05.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    die indexmiete ist eine schöne sache, vorausgesetzt, man findet einen mieter, der sie unterschreibt.
    und weiter vorausgesetzt, dieser mieter bleibt auch wohnen, denn da die lebenshaltungskosten in letzter zeit extrem steigen, werden mieter sicher nicht bei der indexmiete wohnen bleiben.
    zwar zeigt die indexmiete auch dem mieter mal deutlich, dass auch für vermieter die kosten genauso steigen wie für ihn und dies sich letztlich niederschlagen müsste in der miete, aber da angebot und nachfrage - mit ausnahme der ballungsgebiete auf dem mietmarkt ungleich verteilt sind (akzeptable mieter mit einkommen -natürlich nicht die problematischen- haben in vielen städten eine riesenauswahl guter wohnungen und können daher den preis sehr gut mitbestimmen)
     
Thema: Indexmiete und deren Ausschlüsse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. indexmiete formulierung

    ,
  2. indexmiete rückwirkend

    ,
  3. Formulierung Indexmiete

    ,
  4. indexmiete statistisches bundesamt,
  5. indexmiete wertsicherungsklausel,
  6. indexmiete berechnen,
  7. ankündigung mieterhöhung indexmiete,
  8. wertsicherungsklausel indexmiete,
  9. Indexmiete nachträglich,
  10. indexmiete prozentpunkte,
  11. Indexklausel Formulierung,
  12. rückwirkende mieterhöhung bei indexmiete,
  13. indexmiete sinnvoll,
  14. indexmiete modernisierung,
  15. wertsicherungsklausel rückwirkend,
  16. indexmiete wohnen,
  17. miete rückwirkend erhöhen,
  18. indexmiete rückwirkende erhöhung,
  19. mieterhöhung indexmiete rückwirkend,
  20. rückwirkende mieterhöhung indexmiete,
  21. indexmieterhöhung,
  22. indexmiete berechnung,
  23. mieterhöhung nach index,
  24. indexmiete ortsübliche vergleichsmiete,
  25. indexmiete über ortsüblicher vergleichsmiete
Die Seite wird geladen...

Indexmiete und deren Ausschlüsse - Ähnliche Themen

  1. Anpassung bei Indexmiete

    Anpassung bei Indexmiete: Frage 1 Nach 557b BGB kann die Indexmiete fruehstens 12 Monate nach der letzten Indexanpassung erfolgen und wird den uebernaechsten Monat nach...
  2. Ausschluß Dritter von Eigentümerversammlung

    Ausschluß Dritter von Eigentümerversammlung: Folgender Sachverhalt: eine Miteigentümerin erscheint zur Eigentümerversammlung immer mit ihrem Mann, der nicht Eigentümer ist. Dieser zieht die...
  3. Mietvertrag aus Kombination Staffel und Indexmiete

    Mietvertrag aus Kombination Staffel und Indexmiete: Hallo zusammen, Es geht hier um die Kombination aus Staffel und Indexmiete im Vertrag: Ich habe folgende Vereinbarung gefunden und würde als...
  4. Staffelmiete oder Indexmiete bei bevorstehender Mietpreisbremse?

    Staffelmiete oder Indexmiete bei bevorstehender Mietpreisbremse?: Guten Abend, die Mietpreisbremse wirft ihre Schatten voraus. Immobilienscout24 hat hierzu Folgendes veröffentlicht: Klick mich. Auf Seite 3...
  5. Indexmiete und Neuvermietung

    Indexmiete und Neuvermietung: Hallo zusammen, ich wohne in einem Neubau (Erstbezug 2013) für den eine Indexmiete vereinbart wurde. Pünktlich nach einem Jahr kam ein...