Inflationsausgleich oder 3% ?

Diskutiere Inflationsausgleich oder 3% ? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Kann man folgende Mieterhöhungen miteinander gleichsetzten oder wenn nicht welches ist Eurer Meinung nach auf lange sicht (mind. 8 - 20 Jahre)...

  1. Echo

    Echo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kann man folgende Mieterhöhungen miteinander gleichsetzten oder wenn nicht welches ist Eurer Meinung nach auf lange sicht (mind. 8 - 20 Jahre) mehr / weniger?

    A Eine jährliche Mieterhöhung um den Teuerungsindex, oder
    B eine jährliche Mieterhöhung um 3%?

    Ich gehe für dieses und nächstes Jahr von einer sehr geringen, dann für ein, zwei Jahre von einer sehr hohen Inflation aus. Danach wird sich alles wieder auf das "Normal" einpendeln. Die frage ist nur, was ist "Normal".

    Mein Versicherungsvertreter sagte mir, laut seiner Versicherung sei die durchschnittliche Inflation der letzten 25 Jahre 3,1%
    Nach einer anderen Quelle war die durchschnittliche Inflation der letzten 50 Jahre 2,8%

    Scheinbar wird die Inflation jedoch unterschiedlich berechnet. Nach einer Rentenversicherung die von 1950 bis Heute jährlich die Teuerungsrate auflistet kommen wir gerade auf ca. 2% Laut Focus online (dessen Liste jedoch unvollständig ist) auf einen etwas höheren Prozentsatz. Das merkwürdige ist jedoch das beide, (und ebenfalls eine dritte Quelle) für die gleichen Jahre unterschiedliche Pozentsätze angeben.
    Beim Bundesamt für Statistik konnte ich keine Liste über Inflationsraten vergangener Jahre finden.

    Kennt ihr weitere Quellen? Falls nicht würde ich gerne Eure persönliche Einschätzung hören.
    Welchen %satz würde ihr Ersatzweise für den Inflationsausgleich als fair erachten?
    Bei einem direkten Vergleich vom Index zu 3 %, was ist euere Meinung nach mehr/weniger?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christoph, 12.01.2010
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    12
    1. Eine Indexmiete, wo sich die Mieterhöhung an der Inflation orientiert, muß vertraglich festgeschrieben sein.
    2. Grundlage für die Mieterhöhung ist immer der harmonisierte Verbraucherpreisindex. Zu finden unter:

    http://www.destatis.de/


    Empfehlenswert ist eine Schwelle von 5 %, d.h. etwa alle 2 bis 2,5 Jahre eine Mieterhöhung mit einem Vergleich der Indices.

    Schau mal (meine) Struktur an unter der aktuellen Rubrik "Mieterhöhung" auf der 2. Seite , da findest du die Antworten zu den meisten Fragen.
     
Thema: Inflationsausgleich oder 3% ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Inflationsausgleich

    ,
  2. mietsteigerung statistik

    ,
  3. mietvertrag inflationsausgleich

    ,
  4. mieterhöhung inflationsausgleich,
  5. miete inflationsausgleich,
  6. Mietanpassung Inflation,
  7. inflationsausgleich miete,
  8. inflationsausgleich berechnen,
  9. mietanpassung inflationsrate,
  10. jährliche mieterhöhung inflationsausgleich,
  11. mietpreissteigerung index,
  12. mietvertrag mit inflationsausgleich,
  13. Inflationsausgleich Mietvertrag,
  14. mieterhöhung wegen inflationsrate,
  15. inflationsraten vergangener jahre,
  16. inflationsausgleich berechnung,
  17. mieterhöhung wegen inflation,
  18. Mieterhöhung nach Inflationsrate,
  19. Inflationsausgleich im Mietvertrag,
  20. inflationsausgleich mieterhöhung,
  21. Teuerungsrate Mieterhöhung,
  22. Mietanpassung an Inflationsrate,
  23. inflationsausgleich index,
  24. Mieterhoehung wegen Inflationsrate,
  25. mieterhöhung teuerungsrate
Die Seite wird geladen...

Inflationsausgleich oder 3% ? - Ähnliche Themen

  1. 2-3 Zimmer zum Kauf in MA u. Umgebung

    2-3 Zimmer zum Kauf in MA u. Umgebung: Hallo allerseits, nun suche ich schon seit fast einem Jahr nach einem passenden Objekt. Hab schon alle möglichen Internetbörsen und Makler...
  2. Widerspruch zu 3/7 Müllgebühren

    Widerspruch zu 3/7 Müllgebühren: Hallo, nehmen wir an der Vermieter hat über 8 Jahre die Müllgebühr nach Personen abgerechnet. Im Mietvertrag hat er die Müllgebühren wirksam mit...
  3. Umlage durch 3 Wohneinheiten

    Umlage durch 3 Wohneinheiten: Ich habe ein Haus mit 3 Parteien. Alles wurde auf m² umgelegt bis auf die Versicherungen und die Grundmiete der Wasserzähler Das ging durch 3...
  4. Besser EG oder 3. Etage als Anlage?

    Besser EG oder 3. Etage als Anlage?: Wie sind Eure Erfahrungen? Bei uns sind Wohnungen (75 - 80 m²) im Erdgeschoss oft günstiger als Wohnungen in den Etagen darüber. Ich dachte aber,...
  5. darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?

    darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?: Kann mir hier jemand sagen, ob ein Mietvertrag dadurch gültig geworden ist, dass der Mieter schon seit 2009 regelmäßig Miete zahlt? Mir wurde...