Infoscore: Folgende Informationen liegen von Mietinteressenten vor

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von kabus, 19.06.2014.

  1. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich habe folgende Daten eines Mietinteressenten übermittelt bekommen:
    12/2011: Eröffnung Insolvenzverfahren / Beschluss (Hartes Negativmerkmal)
    01/2012: Einstellung Inkasso-Mahnverfahren wegen Aussichtslosigkeit (Weiches Negativmerkmal)
    07/2012: Aufhebung des Insolvenzverfahrens (Hartes Negativmerkmal)

    Ich lese daraus, dass sich der Mietinteressent Ende 2011 in die Privatinsolvenz begeben hat. Ein eingeleitetes Inkasso-Mahnverfahren wurde daraufhin Anfang 2012 eingestellt, weil sich die Person in der Privatinsolvenz befand. Mitte 2012 wurde die Privatinsolvenz aufgehoben.
    Das geht doch nur, wenn alle Schulden beglichen wurden - eher unwahrscheinlich, da dann die Einträge doch gelöscht sein müssten - oder die Person gegen die Auflagen verstoßen hat?
    Dann ständen aber wieder die Gläubiger vor der Tür.

    Warum sind aber dann in den letzten 2 Jahren keine Einträge mehr hinzugekommen? Was habe ich von der Auskunft zu halten?

    Bitte keine pauschalen Aussagen, sondern bezieht euch bitte auf die Einträge. Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Ich würde die Finger davon lassen und mir neue Mieter suchen. Dann bist Du dieses Risiko los.:91:
     
  4. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Letzten Absatz nicht gelesen. Danke!
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Nein. Wären die Schulden bezahlt (z.B. im Rahmen eines Vergleichs), dann wäre das Insolvenzverfahren nie eröffnet worden. Außerdem verwechselst du die Aufhebung des Insolvenzverfahrens mit der Restschuldbefreiung. Aufhebung des Verfahrens bedeutet lediglich, dass Forderungen festgestellt wurden, die Masse aufgeteilt ist (das ist bei der Verbraucherinsolvenz regelmäßig eine einfache Aufgabe ...) und dass - einfach ausgedrückt - am Ende der Wohlverhaltensphase nichts gegen eine Restschuldbefreiung spricht.

    Die Restschuldbefreiung wird dann wohl 2017 erteilt werden, wenn alles gut geht.

    Dass der Schuldner hier gegen irgendwelche Auflagen verstoßen hat oder Pflichten nicht nachgekommen ist, halte ich für unwahrscheinlich. Dann wäre ein Eintrag z.B. über die Versagung der Restschuldbefreiung vorhanden.


    In der Hoffnung, dass dir diese Aussage nicht zu pauschal ist: Weil es keine Ereignisse gab, die man hätte eintragen können?


    Sehr wahrscheinlich darf der Mieter gegenwärtig jedes Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze abführen. Vermögen dürfte nicht vorhanden sein - das wäre während der Insolvenz verwertet worden.

    Wenn der Mieter für dich grundsätzlich in Frage kommt, ist die gute Nachricht, dass seine Vermögensverhältnisse vermutlich seit langer Zeit nicht mehr so geordnet waren, wie sie es heute sind. Andererseits kannst du vor Ende 2017 nicht damit rechnen, Geldforderungen gegen den Mieter vollstrecken zu können. Mit anderen Worten: Wenn er nicht von sich aus zahlen will, hast du ein Problem.


    Dass man solche Mieter nicht unbedingt wählt, wenn man es sich nicht leisten kann und ein hervorragendes Bauchgefühl hat, sollte selbstverständlich sein.
     
  6. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für die umfangreiche Erläuterung des Sachverhaltes.

    Ob ich trotzdem einen Mietvertrag abschließe muss ich mir noch reiflich überlegen. Es handelt sich um eine Mutter Anfang 30 mit 2 Kindern, 9 und 4. Bei ähnlich gelagerten Fällen habe ich in der Vergangenheit positive wie negative Erfahrungen gesammelt, wobei letztere bei 2 jungen Alleinerz. Anfang 20 vorkamen.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Das hebt den Freibetrag auf 1659 € an. Eigentlich eine schöne Sache: Wenn die Dame nicht gerade einen gut bezahlten Vollzeitjob hat oder von ihrem Ex monatlich einen großen Geldkoffer Unterhalt bekommt, ist die Insolvenz ziemlich egal.
     
Thema: Infoscore: Folgende Informationen liegen von Mietinteressenten vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inkasso mahnverfahren eingestellt wegen aussichtslosigkeit

Die Seite wird geladen...

Infoscore: Folgende Informationen liegen von Mietinteressenten vor - Ähnliche Themen

  1. Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?

    Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?: Hallo Gemeinde, ein Bekannter hatte im Spätsommer eine Wohnung besichtigt und angemietet und ist zum 01.11. eingezogen. Nach einiger Zeit musste...
  2. Mietinteressent möchte gewerbliche Nutzung für Wohneinheit

    Mietinteressent möchte gewerbliche Nutzung für Wohneinheit: Hallo liebe User, jetzt steht nach langer Zeit mal wieder ein Mieterwechsel an. Meine Lieblingsmieter haben ihre großzügige 3-Zimmerwohnung...
  3. Verschiedene Fragen zu Abmahnung und folgender Kündigung

    Verschiedene Fragen zu Abmahnung und folgender Kündigung: Hallo Forum, es geht diesmal um einen Mieter der über einen langen Zeitraum immer wieder ziemlich dreist ist und penetrant. Folglich wäre sowohl...
  4. Qualität der Mietinteressenten über Ebay Kleinanzeigen

    Qualität der Mietinteressenten über Ebay Kleinanzeigen: Hallo zusammen, ich habe eine Wohnung in Berlin (kein Problembezirk) in Ebay Kleinanzeigen inseriert. Da Neubau, ist die Miete mit 13,50 EUR/qm...
  5. Welche Informationen muss ein Vermieter einem Mieter über sich / die Mietsache geben?

    Welche Informationen muss ein Vermieter einem Mieter über sich / die Mietsache geben?: Kann ein Dritter ohne Nennung des Vermieternamens einen Mietvertrag mit einem Mieter für den Vermieter abschließen? Muss einem...