Innendämmung bei Fachwerkhaus

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Gast 2, 02.04.2014.

  1. Gast 2

    Gast 2 Gast

    ich bin dabei ein neues Bad einzurichten. Nun möchte ich innen in dem Badezimmer, die Außenwand gut dämmen. Der Speis ist entfernt, viel fast von alleine weg und man sieht das Gebälk. Wie kann ich diese Außenwand im innern des Bades gut dämmen, so dass mir dadurch das Gebälk nicht kaputt geht. Das Bad wird dann Deckenhoch gefliest. Ich hatte heute eine Statikerin vor Ort wegen Treppenhausumbau und habe diese gefragt wie ich das Bad am Besten dämme, sie meinte Kalziumsylikat. Dann meinte sie aber auch gleich wieder, ja wenn ich Deckenhoch fliese, dann nütze Kalziumsilikat nichts. Nun habe ich keine Ahnung wie ich diesen Raum innen dämmen sollte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kranseier71, 02.04.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    vielleicht wäre da eher eine Frage in einem Bau/Handwerker/Spezialisten für mittelalterliche Bausubstanz-Forum zielführender als in einem Vermieterforum zu fragen ;)

    Ohne Besichtigung würde ich zumindest in diesem Fall und dieser Beschreibung keine Antwort geben - und für dich wäre es auch besser wenn du keine erwarten würdest.
    Schimmel im Fachwerk ist wohl der Supergau für jeden verantwortlichen Eigentümer ;)

    LG, Karl
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    1.428
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Woraus besteht die Ausfachung? Wie dick? Holzart des Fachwerkes? Ist Flechtwerk mit drin? Woraus? Vorbehandlungen? Sperrschichten?
    Such dir einen auf Fachwerke spezialisierten Baumeister oder vergleichbaren Fachmann.
    Deine Fragen kann man nicht aus der Ferne im Netz oder per Telefon beantworten.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    321
    Innendämmung sollte man meiden, wenn man nicht den Taupunkt richtig berechnen kann. Im Ernst, man kann mit Innendämmung viel am Haus kaputt machen. Das ist etwas für den Profi.:21:
     
  6. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Innendämmung

    danke für die Antworten. Die Innenwände bestehen aus gewachsenen Steinbrocken umd aus Holzgebälk. Darauf ist Gips.
     
  7. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Innendämmung

    Flechtwerk und Sperrschichten sind keine Vorhanden
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
  9. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Innendämmung

    ich danke Euch. Ja mit einem Zimmermann vor Ort sprechen, dies ist eine gute Idee, das mache ich.
     
Thema:

Innendämmung bei Fachwerkhaus

Die Seite wird geladen...

Innendämmung bei Fachwerkhaus - Ähnliche Themen

  1. Energieausweis für Fachwerkhaus

    Energieausweis für Fachwerkhaus: Hallo, ich würde mich sehr über Hinweise und Einschätzungen eurerseits freuen! Es geht um folgendes: Meine Freundin hat ein altes Fachwekhaus...
  2. Dämmung von Denkmal geschütztem Fachwerkhaus

    Dämmung von Denkmal geschütztem Fachwerkhaus: Wie wird ein Haus, das unter Denkmalschutz steht, Wärme gedämmt. Das Denkmalgeschütze Häuser Wärmedämmfester nach dem neusten Stand haben, ist mir...
  3. geerbtes, vermietetes, sanierungsbedürftiges Fachwerkhaus

    geerbtes, vermietetes, sanierungsbedürftiges Fachwerkhaus: Liebe Leserschaft, folgendes Problem: Als unser Vater letztes Jahr ins Alten- und Pflegeheim kam, wurde das alte (von 1811) und...