Inserat Quoka

Diskutiere Inserat Quoka im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Wenn bei denen die Gehaltsnachweise sowie die Schufa stimmen sollten, könnte das mit einem von den beiden tatsächlich was werden. Mmhh... hatte...

  1. #201 Triple-J, 08.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Mmhh... hatte mir jetzt einen von beiden ausgeguckt und bei dem die Schufa abgerufen. Ein 28-jähriger Deutscher, der der Schufa überhaupt nicht bekannt ist (weder positiv noch negativ)? In der heutigen Zeit doch sehr ungewöhnlich. Er hatte mir zwar gesagt, dass er bisher noch bei den Eltern wohnt, aber heutzutage mit Handyverträgen, Auto etc... Laut Selbstauskunft hat er auch monatliche (Ab-)Zahlungsverpflichtungen von 100€.

    Bisher habe ich seine Personalausweiskopie (neben seinen Gehaltsnachweisen) noch nicht gesehen, aber laut Telefonbuch.de wohnt unter der von ihm angegebenen Adresse ein Herr mit seinem Nachnamen, wahrscheinlich dann der Vater. Mmhh, eine positive Schufa wäre schöner gewesen als eine Neutrale, aber in Anbetracht der Konkurrenz... Bliebe ansonsten noch die andere Kandidatin, welche zwar etwas mehr verdient, die Kaution aber gerne in zwei Raten zahlen würde, es sei denn, eine Komplettzahlung müsse unbedingt sein...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Inserat Quoka. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #202 ehrenwertes Haus, 08.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.461
    Zustimmungen:
    2.068
    Eine Zahlungsverpflichtung muss nicht schufabekannt sein, erst Recht nicht, wenn sie gegenüber den Eltern besteht...

    Frag den Interessenten doch einfach nach seinen Zahlungsgewohnheiten.
    Ich habe mich auch über einen schufaunbekannten Mieter gewundert, aber wer grundsätzlich nichts bestellt, Handy/Auto von Firma oder Eltern bezahlt wird und auch sonst lieber bar als mit Karte zahlt, ist halt ein Unbekannter bei der Schufa. Ist selten bei den jungen Leuten, aber gibt es.
     
  4. #203 Triple-J, 08.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Naja, erzählen können einem die Leute ja viel... Ich muss mich einfach damit abfinden, dass es den perfekten Mietinteressenten nicht gibt. ;)
    Vielleicht lasse ich mir erstmal Gehaltsnachweise und Personalausweis zukommen...
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.237
    Zustimmungen:
    1.254
    Die laufende Insolvenz nicht verschweigen kann "die Masche" sein. Ein Mieter, der tatsächlich beabsichtigt seinen finanziellen Verpflichtungen künftig nachzukommen,
    hat eigentlich keinen Grund die Inso zu erwähnen.
    Wenn der M weiterhin vorhat, bei "Engpass" eben die Miete einzubehalten, kann er ge-
    lassen auf seine Ehrlichkeit hinweisen, nämlich, der VM habe ja gewußt, dass er aufgrund seiner Insolvenz nicht regelmäßig zahlungsfähig ist.

    Diese Schlaumeier gibt es.
     
  6. #205 ehrenwertes Haus, 08.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.461
    Zustimmungen:
    2.068
    So meinte ich das nicht.

    Die Meisten wissen doch gar nicht wann was an die Schufa übermittelt wird oder wann Schufadaten abgefragt werden.
    Schufaunbekannte Leute verplappern sich dann leicht, wenn sie z.B. von ihren meistegnutzen Kaufportalen im Netz vorschwärmen oder wie günstig ihr Handyvertrag ist. Solche Fragen einfach ins Gespräch mit einfließen lassen.
    Wenn man dann nicht Profilügner vor sich hat, sind sie relativ leicht zu entlarven.
     
  7. #206 ehrenwertes Haus, 08.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.461
    Zustimmungen:
    2.068
    Außer dass genau bei dieser Frage ein Mieter nicht lügen darf... und Zahlungsmoral währen einer Inso läßt sich nachprüfen.
     
  8. #207 Triple-J, 09.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Kann mir hierzu jemand eine Einschätzung geben?
     
  9. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    1.307
    Ort:
    Noris
    ...mit der Begründung, dass man besagten Aufwand nicht hätte, wenn er erst zwei Monate später auszöge...?
     
  10. #209 Triple-J, 09.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Nein, mit der Begründung, dass die Festlegung einer Mindestmietzeit keinen Sinn macht, wenn man bei jeder freundlichen Bitte dann doch ohne Gegenleistung auf die Einhaltung verzichtet. Letztlich soll so eine Klausel ja gerade einen zu häufigen Mieterwechsel verhindern. Und die von mir beispielhaft erwähnten 100€ stellen ja auch keinen Verdienst dar, sondern lediglich eine Aufwandsentschädigung für Immoscout24-Anzeige etc. Der Mieter würde durch mein Entgegenkommen immerhin zwei Monatsmieten sparen, so dass er trotz der 100€ deutlich von meinem Entgegenkommen profitieren würde.
     
    FMBerlin und Nanne gefällt das.
  11. #210 Triple-J, 11.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Mal wieder was aus dem Kuriositätenkabinett:
    Von den beiden, die gekommen und interessiert waren, da gab es den 28-jährigen Herrn mit leerer Schufa und eine Dame mit positiver Schufa. Das war diejenige, die die Kaution in zwei Raten zahlen wollte. Nachdem ich nochmal telefonisch nachfragte, sagte sie, dass sie Kaution auch in einer Zahlung leisten könne. Nach einiger Überlegung entschied ich mich für die Dame. Einen Tag später fragte sie nochmal, ob es nicht doch in zwei Raten ginge. Telefonisch verständigten wird uns nochmal auf eine Zahlung.

    Auf Bitte der Dame hat heute Nachmittag nochmal ein Treffen in der Wohnung gemeinsam mit der Noch-Mieterin stattgefunden, da sie Küche und Bad für ihre Einrichtung ausmessen wollte. Bei der Gelegenheit übergab sie mir ihre Gehaltsnachweise und ich ihr den Mietvertrag zum Mitnehmen. Sie äußerte, dass sie gerne frühestmöglichst einziehen würde (MV-Beginn 01.07.), was für die Noch-Mieterin und mich kein Problem war, sofern ich MV und Kaution vorher erhalte.

    Zwei Stunden nach dem Termin ein Anruf: Sie habe gesehen, dass ich jetzt im gleichen Haus die weitere Wohnung eingestellt habe zwecks Mietersuche. Sie überlege, jetzt diese Wohnung zu nehmen. Diese sei im Gegensatz zur bisher besichtigten Wohnung nicht im Dachgeschoss und daher gebe es dort weniger Schimmelgefahr... Ich erläuterte ihr meine Meinung zum Thema "höhere Schimmelgefahr im Dachgeschoss", außerdem wies ich daraufhin, dass diese Wohnung 64€ teurer und erst zum 01.08. frei ist. Sie wollte es sich nochmal überlegen, ich hoffte, es bleibt wie gehabt.

    Nun eine Email: Sie habe sich entschieden, die (etwas) größere Wohnung mit Balkon würde besser passen und ob es möglich wäre, diese zu mieten... Sie würde diese Wohnung gerne anschauen und entschuldige sich für das "Chaos"...

    Herrje, hätte ich mir mit dem Einstellen der zweiten Wohnung doch bloß noch 2-3 Tage Zeit gelassen...

    Mmhh... vielleicht frage ich den 28-jährigen schufaleeren Mann morgen früh, ob er noch Interesse hat... Es gab zwar in den letzten Tagen noch ein paar Anfragen, die durchaus ansprechend klangen, aber wie viele davon ans Telefon gehen und dann auch tatsächlich kommen, ist ja wieder so eine Sache...

    Man, ist so eine Mietersuche anstrengend... :142:
     
  12. #211 Triple-J, 12.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Habe ihn gerade nicht erreicht, mal gucken, ob er zurückruft. Was haltet Ihr grundsätzlich (ohne ihn getroffen zu haben) von ihm?
    a) 28 Jahre
    b) lt. eigener Aussage noch bei den Eltern wohnhaft
    c) verdient laut Selbstauskunft das 3,5-fache netto der Warmmiete
    d) allerdings erst seit Februar bei seinem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt
    e) befristet bei seinem Arbeitgeber beschäftigt
    f) bei der Schufa nicht bekannt (weder positiv noch negativ)
    g) Kaution würde er vollständig erbringen können.

    Persönlicher Eindruck war in Ordnung, nicht mehr und nicht weniger. Eher unauffälliger Typ.

    In Schulnoten ausgedrückt würde er als Kandidat wohl eine 3 bekommen, oder wie seht Ihr das? :gehtnicht
     
  13. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    93
    Befristete Arbeitsverträge sind heute leider keine Seltenheit.
    Um welche Branche handelt es sich denn? Vielleicht ist davon ja schon abzulesen, wie es mit der Weiterführung der der Vertragsaufzeit aussehen könnte.
    Ansonsten, auch jemand der ein langes Vertragverhältnis vorweisen kann ist von einer Kündigung nicht gefeit. Aber das weisst Du ja bestimmt beser als ich " Vermietungs-Frischling" ;)
    Bauchgefühl 3 finde ich nicht schlecht und ehrlich hören sich seine Worte auch an.
    Eventuell könntest Du den Tipp, den Du mir in Bezug auf Eltern im Mietvertrag gegeben hast, auch dort anwenden ;)
     
  14. #213 Triple-J, 12.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Naja, hatte ich zwar auch kurz überlegt. Allerdings verdient er ja selbst genug, um die Wohnung zu bezahlen und ist bereits 28. Dazu gibt er an, die Kaution komplett zahlen zu können. Da jetzt noch ein Elternteil fragen, den MV mit zu unterschreiben, käme sicherlich etwas komisch.

    Er hatte mich heute morgen zurückgerufen und wollte mir heute Abend noch seine Gehaltsunterlagen per Email zuschicken. Wenn die kommen und ok sein sollten, werde ich ihn wohl nehmen.

    Nun, die Dame rief mich heute Abend nochmal an, um nachzufragen. Die etwas höhere Kaution für die größere Wohnung könne sie bezahlen und die kleinere Wohnung wolle sie nun definitiv nicht mehr (nachdem ich und die Noch-Mieterin extra nochmal für sie da waren, damit sie alles ausmessen kann...).

    Für Besichtigungstermine hätte sie allerdings erst ab Montag wieder Zeit, eventuell aber noch morgen Abend, Freitag bis Sonntag ginge nicht... Der jetzige Mieter hat morgen jedoch Spätschicht, daher fällt morgen weg. Und dann kann sie erst wieder am Montag. Nun, dann werde ich die weiteren Interessenten, die sich seit Samstag noch gemeldet haben, wohl aber auch versuchen, zum Besichtigungstermin einzuladen. Wenn die sich am Montag nämlich erneut anders entscheidet, ist wieder fast eine Woche ohne Ergebnis verstrichen und ich kann wieder von vorne anfangen. Allerdings besteht für die Dame natürlich die Gefahr, dass sie dann am Ende leer ausgehen könnte. Aber besser sie als ich... :unsicher029:
     
  15. #214 Triple-J, 17.06.2019
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Heute kam übrigens die komplette Kaution bereits an. Zudem hat er den Mietvertrag laut eigenen Angaben heute zurückgeschickt. Es gibt also Hoffnung bezüglich der "ersten" Wohnung.

    Was die weitere Wohnung betrifft, so konnte ich mal wieder 6 (!) Interessenten - davon fünf mit Mailbox - partout telefonisch nicht erreichen. Einfach faszinierend.

    Schließlich hatten mir aber stolze 8 Leute für den Besichtigungstermin am Samstag Nachmittag zugesagt. Abgesehen von einem, den ich am Telefon sehr komisch fand, aber angab, Kaution komplett bezahlen zu können, hatte ich durchaus realistische Hoffnung, dass unter den acht Leuten jemand Passendes dabei sein könnte. Bereits im Vorfeld sagten jedoch 4 Leute schon wieder ab: Einer habe schon eine andere Wohnung gefunden, einem anderen war der Balkon laut Google auf der falschen Seite, ein Weiterer aus "privaten Gründen", ein Weiterer gab berufliche Gründe an. Positiv ist, dass mein neuer Abschlusssatz in meinen Terminbestätigungsemails, dass man mir bitte Bescheid geben möge, wenn man den Termin doch nicht wahrnehmen möchte, offenbar Wirkung zeigt.

    Von den verbleibenden 4 Interessenten waren dann 3 erschienen. Zwei davon zeigten sich sehr interessiert, der Weitere ebenfalls, wenn auch etwas zurückhaltender. Alle 3 wollten die Selbstauskunft zu Hause ausfüllen und mir eingescannt per Email schicken. Ergebnis: Nichts gekommen. Als ich heute nochmal meinen Noch-Mieter traf, bestätigte dieser meinen Eindruck vom Samstag, dass er von den gleichen 2 Interessenten eigentlich etwas erwartet habe. Aber langfristig bestätigen sich mal wieder meine Erfahrungen: Wer die Selbstauskunft nicht direkt vor Ort ausfüllen möchte, füllt sie am Ende gar nicht aus.

    Der 4., der kommen wollte, rief mich 20 Minuten nach dem Termin an, er sei jetzt da. Ich sagte, der Termin war vor 20 Minuten. Er sagte, er hätte mir doch geschrieben, dass er wegen dem Bus später kommen würde. In der Tat: 6 Minuten vor dem Termin kam eine Email. Allerdings rufe ich nicht unmittelbar vor und während eines Besichtigungstermins ununterbrochen meine Emails ab... Es handelte sich ohnehin um den Typen, den ich am Telefon sehr komisch fand. Ich hatte gerade die Rückfahrt angetreten und bin dann für ihn auch nicht mehr zurückgekommen.

    Da ich bis gestern von den drei Kandidaten nichts gehört hatte, kontaktierte ich nochmal die beiden Leute, die für Samstag aus privaten bzw. beruflichen Gründen abgesagt hatten. Ich wollte fragen, ob sie an einem neuen Termin interessiert sind. Einer von beiden hatte in seiner Absage-Mail sogar reingeschrieben, dass es super wäre, wenn wir einen neuen Termin finden könnten. War mal wieder Käse: Beide Personen waren nicht mehr zu erreichen und riefen trotz Mailbox-Nachricht nicht zurück.

    Mit der o. g. Dame, die die "erste" Wohnung plötzlich nicht mehr wollte, hatte ich mich für heute (Montag) um 17.30 Uhr verabredet. Ein anderer Kandidat, der sich am Freitag Abend per Email noch meldete, sagte mir am Samstag Vormittag, er könne am Samstag Nachmittag nicht und am heutigen Montag erst ab 18.30 Uhr. Nachdem sich also bis gestern keiner der o. g. Besichtigungsteilnehmer vom Samstag zurückgemeldet hatte, hatte ich dann gestern mit der Dame sowie dem Noch-Mieter den Termin von 17.30 Uhr auf 18.30 Uhr verschoben, damit der weitere Interessent auch teilnehmen kann. Und was ist? Als ich ihm gestern Nachmittag Bescheid geben wollte, dass 18.30 Uhr klar geht, ging auch er nicht mehr ans Telefon und rief auch trotz Mailbox-Nachricht nicht zurück. Danke für nichts.

    Ein weiterer Interessent, der sich gestern Abend noch meldete, ging auch nicht ans Telefon und ruft trotz Mailbox-Nachricht ebenfalls nicht zurück. Die Wohnungsnot muss echt gravierend sein. :sauer031:

    Bleibt die oben besagte Dame. Sie würde jetzt gerne die weitere Wohnung mieten. Abgesehen von dem Theater bezüglich der "ersten" Wohnung und der Tatsache, dass sie heute drei Minuten zu spät kam (ich dachte schon sie kommt nicht mehr, sie entschuldigte sich mit beruflichen Gründen), spricht jedoch nichts gegen die Dame. Kaution könne sie komplett zahlen, Schufa ist positiv, Gehaltsnachweise liegen mir vor. Weitere Interessenten sind nicht vorhanden (außer einem, der gerade über eBay Kleinanzeigen frisch reinkam). Zudem ist meine Immobilienscout24-Anzeige gerade abgelaufen und ich müsste wieder für einen Schnäppchenpreis neu buchen. Tja, ich schlafe nochmal eine Nacht drüber. Sollte ich jedoch keinen Alptraum haben und Ihr mir bis morgen Mittag nicht sagen "nimm die bloß nicht", werde ich ihr wohl eine zweite Chance geben. :smile005:
     
  16. Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Hallo nochmal,

    auf die Gefahr hin, dass ich Euch auf die Nerven gehe, aber ich brauche mal die ein oder andere Meinung:

    Gestern meldete sich doch noch jemand, die am Samstag da waren. Ein sehr gut verdienendes Ehepaar, welches die Wohnung für ihre Tochter mieten möchte. Sämtliche Unterlagen habe ich heute per Email erhalten, die Schufas waren auch positiv.

    Jetzt hatte ich die Wahl zwischen der Dame, die mir in der "ersten" Wohnung abgesprungen ist und dem Ehepaar. Nach kurzer Überlegung entschied ich mich aufgrund des Hinundhers bei der "ersten" Wohnung für das Ehepaar. Als ich gerade schon die Mietvertragsunterlagen am fertig stellen war, fiel mir auf, dass ich übersehen hatte, dass das Ehepaar in der Selbstauskunft angegeben hatte, dass man zum 01.07. mieten möchte, die Wohnung aber erst zum 01.08. frei ist. Ich fragte telefonisch nach, ob auch der 01.08. ok ist, worauf die Ehefrau sagte, dass sie da wohl was falsch verstanden hätte, man würde schon gerne zum 01.07. eine Wohnung bekommen. Man habe am Dienstag noch eine Besichtigung für eine zum 01.07. frei werdende Wohnung und würde diese dann wohl vorziehen, wenn man auch dort eine Zusage bekommt... Meine Wohnung wäre dann der Plan B, falls es dort nicht klappen sollte. Ich bekomme noch die Krise.

    Ich fragte dann bei meinem Noch-Mieter nach, ob er auch ggfls. schon zum 01.07. raus kann, wobei ich eigentlich nicht davon ausging. Er meinte aber, er wolle das prüfen und sich morgen nochmal melden. Ich warte seinen morgigen Rückruf mal ab.

    Wenn er jetzt morgen sagen sollte, 01.07. ist ok und das Ehepaar sagt, super, wir nehmen definitiv die Wohnung und sagen den weiteren Besichtigungstermin am Dienstag ab, dann schicke ich die MV-Unterlagen an das Ehepaar am Freitag raus.

    Ich gehe nun aber eher davon aus, dass Letzteres nicht passieren wird und das Ehepaar den Termin am Dienstag noch abwarten will. Einerseits kann ich die andere Interessentin aber als Ersatz nicht ewig hinhalten und andererseits ist Dienstag schon der 25.06. und der Noch-Mieter wird - falls sein Auszug vor dem 01.07. möglich sein sollte - schnellstmöglichst eine Bestätigung haben wollen, dass es nun schon der 01.07. statt dem 01.08. sein soll. Wenn also der 01.07. möglich sein sollte, das Ehepaar aber morgen nicht fest zusagen sollte, sondern noch den weiteren Termin am Dienstag abwarten will, würde ich wohl entscheiden, dass es beim 01.08. - mit welchem Neu-Mieter auch immer - bleiben wird.

    Frage: Haltet Ihr es dann für sinnvoll, beiden Interessenten - Ehepaar und der anderen Dame - den fertigen Mietvertragsentwurf zuzuschicken und wer zuerst zurückschickt, macht das Rennen? Letztlich fühlen sich beide Interessenten nicht an ihre mündlichen Zusagen gebunden, sondern sind stets noch auf der Suche nach was Besserem. Von daher gibt es m. E. keinen Grund, weshalb ich mich nun an einen von beiden fest binden soll. Und bevor ich mich jetzt auf einen festlege, der aber nach einigem Zeitvertreib wieder abspringt und der andere dann schon woanders was gefunden hat und ich dann wieder keinen habe... Nun, würdet Ihr das so machen?

    Weitere Frage an @QuietscheEnte & @SaMaa (ich weiß, Du bist noch neu im Geschäft) & eventuell andere aus dem Raum Aachen: Habt Ihr bei Vermietungen mit einem Makler schon gute Erfahrungen gemacht und könntet mir diesen empfehlen? Bei mir frisst diese Mietersuche dermaßen viel Zeit, dass ich mittlerweile lieber dafür bezahlen würde. Allerdings bin ich skeptisch bei Maklern, die ihre Leistungen für lediglich eine Kaltmiete anbieten. Schließlich kenne ich den Arbeitsaufwand und möchte, dass der Makler einen Interessenten auswählt, den ich selbst auch nehmen würde (also eben nicht jedermann, sondern jemanden, der sich Monatsmiete und Kaution vom eigenen Geld leisten kann. Womit schon mal der Großteil der Anfragen wegfällt). Macht der Makler für Euch das "Komplettprogramm" oder was gehört alles dazu (Schufa und Gehaltsnachweise prüfen, Mietvertrag erstellen und abschließen, auch Wohnungsübergabe mit Protokoll etc.?)?

    Danke!
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    Münsterland
    Nein! Ich lese hier sehr gerne mit und freue mich über jede Fortsetzung.
    Das würde ich erst machen, wenn ich de Aussage, dass der jetzige Mieter einen Monat früher raus ist (ist, nicht nur kann) schriftlich (sicher) habe.
    Warum nicht? Sie würde es genau so tun.
    Eher nicht. Wenn zwei(von dir natürlich noch nicht unterschriebene) Mietverträge "in Umlauf" sind, gibt das bei mindestens einem "böses Blut", wenn du dich für den schnellsten Rückläufer entscheidest. Nicht, dass irgendwer dir da nen Stick draus dreht, von wegen Angebot und versprochen und so. Klar, rechtlich wäre das niht haltbar, aber den Stress hast du trotzdem an der Backe.
    Ich habe es auch schon mehrfach erlebt, dass der Mietvertrag direkt vor Ort unterschrieben wurde (ohne ihn mitzunehmen und nochmal zu lesen). Wurde aber vorher auch alles mündlich besprochen und es war nichts besonderes enthalten. Frag' evtl. doch einfach direkt während/nach der Besichtigung, ob man nicht bereit wäre, direkt zu unterschreiben (statt den Mietvertrag mitzunehmen und zwei Tage später ... usw.)
     
  18. #217 SaMaa, 19.06.2019 um 21:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2019 um 21:26 Uhr
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    93
    Lieber @Triple-J,

    meine Wohnung hatte ich ja in die Hände eines Maklers gegeben. Allerdings hat mich das auch nichts gekostet.
    Somit bin ich für jede seiner Tätigkeiten dankbar und freue mich über alles was er für mich tut.

    Allerdings war er nicht fremd. Denn ich arbeite nun auch schon zum dritten Mal mit ihm:
    1. mein eigener Hauskauf in 2013
    2. Vermittlung an meinen Nachbarn, der dann durch diesen Makler dann sein Haus verkaufen lies
    3. als "Danke Schön" für die Vermittlung kümmert er sich nun um meine Wohnung
    Ich finde ihn gut und bin auch zufrieden mit seiner Arbeit. Alles wie MV, Schufa, Besichtungen und stetiges Anrufen um mich auf den Wissenstand zu bringen und auch das Dabeisein bei der Vertragsunterzeichnung und Übergabeprotokoll war bzw. ist inklusive. Sogar Sonntags

    Einzig und allein waren wir in der Bilderauswahl in der Anzeige nicht unbedingt einig. Aber ich habe auch nie etwas gesagt. Dann hätte er es auch bestimmt geändert. Aber letzendlich war es eine gute Entscheidung nichts zu sagen :)

    Denn ich habe einfach in Ebay Kleinanzeigen dann mein Anzeige mit meinen " Wunschbildern" zusätzlich veröffentlicht und das Resulat war, dass "meine" neue Mieterin, wo die MV Unterzeichnung am 29.06.2019 final geplant ist, dann aus meiner Anzeige in Kleinanzeigen entstanden ist.

    Vielleicht war das Zufall, aber vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich die Bilder aus weiblicher Sicht rein gestellt habe und der Makler vielleicht aus der männliche Sicht.

    Denn auffällig ist, bei mir bzw. auf meine Anzeige haben sich nur Frauen und bei ihm überwiegend Männer gemeldet.

    Somit denke ich, es war eine gute Entscheidung ihm seine Bilderauswahl zu gönnen, aber auch selber etwas zu unternehmen ;)
     
  19. #218 Triple-J, 19.06.2019 um 21:31 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2019 um 21:36 Uhr
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    150
    Naja, sie hatte mir, nachdem wir gestern zuletzt telefoniert hatten, heute morgen nochmal eine Email geschickt mit der Anschrift, an die ich den Mietvertrag schicken soll. Wenn die bis Montag/Dienstag nichts bekommen hat, wird sie sicherlich nachfragen. Und dann muss ich ihr irgendwas sagen. Außerdem ist sie immer noch ein akzeptabler Plan B, falls es mit dem Ehepaar nicht klappt und ich möchte daher vermeiden, dass sie den Eindruck bekommt, ich möchte sie nicht.

    Um ehrlich zu sein, Stress habe ich bei dem ständigen Hinundher der allseits unentschlossenen Mietinteressenten sowieso. Und sobald ich von einem den MV zurück habe, könnte ich den anderen ja informieren, dass jemand anderes schneller war. Was will der denn dagegen machen?

    Es bestünde noch die Möglichkeit, das Anschreiben, mit dem ich den MV an beide verschicke, anzupassen. Normalerweise beginne ich immer mit "vielen Dank, dass sie sich für meine Wohnung entschieden haben". Stattdessen könnte ich schreiben, dass ich in der Anlage meinen Vertragsentwurf für eine mögliche Anmietung beigefügt habe, welcher bitte bei positivem Entschluss zurückgeschickt werden soll. Weitere Sätze aus meinem Standardschreiben, dass ich den MV nach Erhalt unverzüglich zurückschicken werde, dass wir uns zwecks Wohnungsübergabe telefonisch verabreden sollen, auf gute Zusammenarbeit, blabla, würde ich erstmal weglassen oder massiv zusammenkürzen. Und falls plötzlich beide die Kaution schon überweisen sollten, kann ich eine immer noch schnell zurücküberweisen lassen.

    Meine Ideallösung ist das auch nicht. Aber es passiert mir so oft, dass ich mich auf einen Kandidaten festlege, diesem den MV zuschicke und dann, einige Tage später, hat man es sich wieder anders überlegt. Und dann ist die Frage, ob der andere mögliche Kandidat, der aufgrund der fehlenden positiven Rückmeldung längst davon ausgeht, dass er bei mir leer ausgeht, bereits weitere Besichtigungen wahrgenommen hat und dort erfolgreich war.

    Hmm... was würdest Du an meiner Stelle denn stattdessen machen?

    Dann hast Du aber das Problem mit dem Haustürgeschäft, auf das @Andres wiederholt hingewiesen hat. Und bei der Unentschlossenheit der heutigen Mietinteressenten ist es nicht unwahrscheinlich, dass jemand von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen wird. Hinzu kommt, dass das Ehepaar (bzw. der Ehemann war ohnehin nicht mit zur Besichtigung, die Ehefrau kam mit Sohn) die Selbstauskunft erst zu Hause ausfüllen wollte. Wenn die die Selbstauskunft schon nicht direkt vor Ort unterschreiben wollen, dann den MV erst recht nicht. Außerdem will ich natürlich auch erstmal alle Unterlagen wie Gehaltsnachweise und Schufa prüfen und die allerwenigsten haben diese direkt zum Besichtigungstermin mit dabei (meine Rechtsschutzversicherung verlangt zudem, dass ich die Schufa selbst abrufe).

    Weißt Du, was er für die Vermietung als Provision verlangt?
     
    dots gefällt das.
  20. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    93
    Nein, weiss ich nicht. Ich werde ihn aber fragen und dir dann Bescheid sagen ;)
     
    Triple-J gefällt das.
  21. ariana64

    ariana64 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    28
    Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass es für deinen derzeitigen Mieter kaum möglich sein wird, innerhalb einer Woche den Umzug zu organisieren und dann komplett draußen zu sein. Außerdem brauchst du vor dem Neu-Einzug ja auch noch ein bisschen Zeit, um Schäden zu beheben und möglicherweise zu streichen.
     
    dots gefällt das.
Thema: Inserat Quoka
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quoka kostenlos immoscout

    ,
  2. quoka immoscout

    ,
  3. quoka immoscout kostenlos

    ,
  4. immobilienscout24 quoka,
  5. quoka immobilienscout24,
  6. quoka immobilienscout 24,
  7. quoka wohnung altneudorf
Die Seite wird geladen...

Inserat Quoka - Ähnliche Themen

  1. Gibt es ein Archiv von alten Inseraten/Anzeigen

    Gibt es ein Archiv von alten Inseraten/Anzeigen: Servus Investoren :smile007::smile003:, mal eine Frage an euch, kommt man Irgendwie an ältere oder nicht mehr geschaltene Inserate? Ich meine...
  2. Sind die Leute zu bl… Inserate zu lesen oder ich bl… genau zu formulieren?

    Sind die Leute zu bl… Inserate zu lesen oder ich bl… genau zu formulieren?: In meinen Inseraten heißt es immer … bei Ort … Schreibe ich inzwischen groß und/oder fett. Bei den Onlineinseraten ist immer eine Karte dabei wo...
  3. Inserat Zeitung schalten

    Inserat Zeitung schalten: welche Eckdaten mit welchen Abkürzungen schreibt ihr rein?
  4. Vermietung: Wohnung Baujahr Ende 2013 in Inserat als Neubau deklarieren?

    Vermietung: Wohnung Baujahr Ende 2013 in Inserat als Neubau deklarieren?: Hallo, darf man eine Wohnung aus einem Neubauobjekt, das Ende 2013 fertiggestellt wurde, in Vermietungsanzeigen noch als "Neubau" bewerben?...
  5. Kosten für Inserate inklusive ?

    Kosten für Inserate inklusive ?: Hallo, sind die Kosten für Inserate auf den bekannten (Internet-)Portalen üblicherweise in den Maklergebühren enthalten oder werden diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden