Insolvenzumlage für säumige Hausgeldzahler

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von cheesy, 02.12.2013.

  1. cheesy

    cheesy Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen guten Tag,

    In der Anlage mit 36 WE sind 2 ET nicht in der Lage ihr Hausgeld zu bezahlen.
    Die Kosten müssen jetzt von den restlichen Eigentümern aufgebracht werden.
    Wie werden denn die Kosten korrekt berechnet`?

    In den Hausgeldern sind auch Rücklagen enthalten was passiert mit diesem Anteil in der Berechnung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 03.12.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    eine Umlage zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit oder Kompensation von Zahlungsausfällen habe ich immer nach dem allgemeinen Kostenverteilungsschlüssel verteilt, also nach MEA oder m².

    Natürlich kann man aus der Umlage auch die Rücklage wieder auffüllen, dann setzt sich der Zahlbetrag halt aus zwei Anteilen zusammen, wie das Hausgeld auch.

    Hilft das weiter?

    Christian Martens
     
  4. cheesy

    cheesy Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herr Mertens,

    in diesem Objekt wird das schon immer über die Jahresabrechnung dargestellt, nicht über eine Sonderumlage.

    Wenn ich nun ausgefallenes Hausgeld 1000 Euro habe zzgl. 50 Euro Rücklage und verteile nach Miteigentumsanteil auf alle ET, also auch auf die beiden Insolventen, dann fehlen mir ja wieder ein paar Euros.

    Und die Rücklagenzuführung in Höhe von 50 Eruo erfolgt dann erst nachdem alle anderen ET Ihre Hausgelder bezahlt haben? Aber auch hier würde mir ja ein Teil des Betrages fehlen, weil die beiden insolventen nicht bezahlen.
     
  5. #4 Martens, 06.12.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    ich kaufe bitte ein "a", wenn ich schon gesiezt werden soll.
    Danke.

    Ob die Umlage nun separat erhoben wird, oder Teil der Abrechnung ist, ist unerheblich. Es ist immer eine Erhebung zusätzlicher Mittel zur Deckeung von Außenständen und nicht die Abrechnung bereits entstandener Kosten.

    In der Tat muß die Umlage auf alle Eigentümer verteilt werden, da die Abrechnung / Umlageanforderung sonst ggfs. vom Gericht aufgehoben wird. Zahlt eine Partei weiterhin nicht, zahlt sie auch die Umlage nicht, ganz recht.

    Zwei Möglichkeiten gibt es nun:
    1. mit dem (geringeren) Fehlbetrag leben oder
    2. die Umlage so ausbilden, daß die zahlenden Eigentümer den Fehlbetrag komplett aufbringen, die Gesamtsumme ist dann entsprechend höher. Grüße vom Dreisatz. :)

    Christian Martens
     
  6. cheesy

    cheesy Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herr Martens (habe ein "a" auf der Tastatur gefunden)

    können auch gerne zum "Du" übergehen?

    Vielen Dank, für die Hilfe auf´s Pferd, so werde ich es machen.
     
  7. #6 Martens, 07.12.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    ja, das wäre mir in einem Forum wie diesem angenehm.

    Christian Martens
     
Thema: Insolvenzumlage für säumige Hausgeldzahler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inhsolvezumlage 206

Die Seite wird geladen...

Insolvenzumlage für säumige Hausgeldzahler - Ähnliche Themen

  1. Warum kommt denn keiner auf die Idee, das Wohnen säumigen Mietern auf legalem Wege madig zu machen?

    Warum kommt denn keiner auf die Idee, das Wohnen säumigen Mietern auf legalem Wege madig zu machen?: Viele Vermieter haben Probleme mit Mietern, die nicht zahlen und die sie nicht loswerden. Warum kommt denn keiner auf die Idee, es den Mietern...
  2. Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?

    Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?: Wirtschaftsjahr der WEG = Kalenderjahr. Die mtl. Hausgeldabschläge der ersten Monate im neuen Kalenderjahr entsprechen noch je 1/12 des Hausgeldes...
  3. Verpflichtung zur Hausgeldzahlung

    Verpflichtung zur Hausgeldzahlung: Guten Tag zusammen, ich habe im Jahre 2011 eine Eigentumswohnung gekauft. Bis zum heutigem Tag stehe ich immer noch nicht im Grundbuch, auch...
  4. Frage zur Hausgeldzahlung

    Frage zur Hausgeldzahlung: Hallo alle zusammen. Ich habe mal eine Frage zur WEG. Hab zwar im Netz schon viel gesucht, aber wirklich fündig bin ich leider nicht geworden....
  5. Säumige Nebenkostenzahler

    Säumige Nebenkostenzahler: Hallo wir haben folgendes Problem: Eine von vier Personen (zwei Erwachsene (beide Hartz 4), zwei Kinder) bewohnte Wohnung hat seit mehreren...