Instandhaltungskosten des Mietobjekts - Wie hoch?

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von aspren01, 21.08.2006.

  1. #1 aspren01, 21.08.2006
    aspren01

    aspren01 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    An die Besitzer von Mietobjekten:
    Gibt es eine Faustregel wieviel Kosten auf einen Vermieter pro Jahr im Schnitt zukommen fuer die Instandhaltung des Hauses (Aussenwaende streichen, Dachreparaturen, etc.). Dies waere wichtig fuer die Bildung von Ruecklagen um die Arbeiten dann auszufuehren wenn sie anstehen.
    Das beste waere ein Wert der die 'durchschnittlichen jaehrlichen Kosten pro qm' auflistet. Ich denke dass Egentuemergruppen von Eigentumswohnungen das selbe Problem haben, aber da kenne ich mich leider auch nicht aus um zu wissen wieviel Ruecklagen die einfordern.
    Danke, Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 21.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also ich würd mal sagen, das hängt ganz vom baujahr des objekts und von seinem erhaltungszustand ab...
    will heissen: wenn das haus von 1900 ist und noch nie was gemacht wurde, dann kommen 'ne ganze menge dicke fette brocken wie z.b. heizung, dach, fassade etc.
    wenn das haus von 2000 ist sollte da weit weniger nötig sein.

    um im groben einen betrag zu ermitteln, wäre es vermutlich sinnvoll ein gutachten zu haben, nachdem man sich da orientieren kann.
     
  4. #3 aspren01, 22.08.2006
    aspren01

    aspren01 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen es ist ein neues Haus und ich moechte die durchschnittlichen Instandhaltungskosten fuer die naechsten 30 Jahre wissen. Die Vereinugung von Eigentumswohnungsbesitzern muss das ja auch irgendwie festlegen.
     
  5. #4 lostcontrol, 22.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also eine URL auf irgendwelche berechnungen oder so kenne ich keine - würde mich aber auch interessieren, falls es da irgendwo irgendwas gibt.

    ansonsten müsste man wirklich jede menge einzelne faktoren kennen - "neues haus" reicht da bei weitem nicht, da müsste man sachen wie grösse, anzahl der parteien, bauweise, besonderheiten wie wintergärten etc., heizungsanlage(n), dachform, unterkellerung, gartenanlagen etc. kennen. ausserdem noch die lage des hauses (überschwemmungsgebiet etc.) und ob es entsprechende versicherungen gibt, die auch diejenigen umweltkatastrophen abdeckt, die nicht standardmässig abgedeckt sind.

    schätzen lässt sich das eh schwer, denn niemand kann hellsehen.
    nur mal als beispiel: das öl wird uns ausgehen, und zwar innerhalb des rahmens von 30 jahren (das herrscht einigkeit unter den wissenschaftlern) - dann kannste dir schon mal überlegen, auf was du umsteigen willst, sofern du öl- oder gasheizung hast.

    ich denke wirklich - egal welcher art das haus ist - dass du mit einem gutachten da am besten fährst - verlässlich ist eine derartige schätzung aber nie, es kann ja alles mögliche passieren...
     
  6. #5 lostcontrol, 22.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ach ja - es hängt auch davon ab, was man unter "instandhaltung" versteht.
    wenn man sich mal so umguckt, wieviele bäder aus den 70ern aktuell noch existieren und benutzt werden (und auch nicht kaputt sind), kann man natürlich sagen dass die sanitären anlagen locker 30 jahre halten...
    aber sowas hängt halt nicht nur von der möglichen benutzung ab sondern eben auch von der möglichkeit, sowas "an den mann" bzw. "an den mieter" zu kriegen.

    und es hängt natürlich immer davon ab, wie gut oder schlecht die diversen instandhaltungen vorgenommen werden - meist rentiert es sich, da nicht an der falschen stelle zu sparen, weils evtl. dann schlicht länger dauert, bis die nächste renovierung fällig ist.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    mE gibt es da mehrere Möglichkeiten:
    1. nach Formel des http://www.wohnungsverwalter.de
    das wären
    und 2.
    ja noch die kaufmännische Variante der Abschreibung. So dass sich das Haus praktisch durch die Abschreibung selbst finanziert. Der angenomme Wertverlust wird durch die Einlagen der Eigentümer finanziert. Das nun wieder auf die qm umgerechnet gibt dann die Nobel-Rücklage...
     
  8. #7 WEG Hannes, 22.08.2006
    WEG Hannes

    WEG Hannes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei uns ist das in der Teilungserklährung geregelt. :top
     
Thema: Instandhaltungskosten des Mietobjekts - Wie hoch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. instandhaltungskosten haus

    ,
  2. Durchschnittliche Instandhaltungskosten

    ,
  3. durchschnittliche instandhaltungskosten haus

    ,
  4. haus instandhaltungskosten,
  5. durchschnittliche instandhaltungskosten gebäude,
  6. durchschnittliche instandhaltungskosten eigentumswohnung,
  7. wie hoch sind instandhaltungskosten,
  8. durchschnittliche instandhaltungskosten immobilie,
  9. was sind instandhaltungskosten,
  10. durchschnittliche instandhaltung wohnung,
  11. durchschnittliche Instandhaltungskosten Einfamilienhaus,
  12. instandhaltungskosten wie hoch ,
  13. durchschnittliche instandhaltungskosten pro qm,
  14. Instandhaltungskosten Einfamilienhaus,
  15. durchschnittliche instandhaltungskosten wohnung,
  16. wie hoch instandhaltungskosten,
  17. Instandhaltungskosten Wohnhaus,
  18. instandhaltung haus,
  19. instandhaltungskosten mietshaus,
  20. instandhaltungskosten durchschnitt,
  21. wie hoch sind die instandhaltungskosten,
  22. was sind instandsetzungskosten,
  23. instandhaltung haus kosten,
  24. instandhaltungskosten mietobjekt,
  25. wohnhaus instandhaltungskosten
Die Seite wird geladen...

Instandhaltungskosten des Mietobjekts - Wie hoch? - Ähnliche Themen

  1. Wie geht ihr mit "verzweifelten" Interessenten an euren Mietobjekten um?

    Wie geht ihr mit "verzweifelten" Interessenten an euren Mietobjekten um?: Es gibt da eine Interessentin für eine Wohnung, die nervt mich schon seit 15 Tagen mit ihren vermeintlich verzweifelten Anfragen, dort leben zu...
  2. Zugang zum Mietobjekt behindert

    Zugang zum Mietobjekt behindert: Ein herzliches Hallo an Alle, bei Internetsuchen bin ich auf dieses Forum gestoßen und erhoffe mir ein klein wenig Hilfe. Ich versuche es kurz zu...
  3. Instandhaltungskosten zweimal verbucht?

    Instandhaltungskosten zweimal verbucht?: Schematisch gesehen sieht wohl eine Jahresnebenkostenabrechnung der Hausverwaltung an die Eigentümer doch wie folgt aus: 1. auf den Mieter...
  4. Hauswartkosten zu hoch?

    Hauswartkosten zu hoch?: Hallo zusammen, ich bin momentan etwas ratlos was die Hausmeisterkosten angeht. Das Problem sieht wie folgt aus für Hausmeisterkosten werden uns...
  5. Verwalter rechnet besondere Verwaltungsleistungen zu hoch ab

    Verwalter rechnet besondere Verwaltungsleistungen zu hoch ab: Folgender 2. Fall: WEG beschließt Fassadensanierung für 2014. Verwaltervertrag sagt, Baunebenkostenansätzen für Verwalterleistungen der (II.)...