Instandsetzung oder Modernisierung

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Buddy1964, 31.03.2015.

  1. #1 Buddy1964, 31.03.2015
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen, folgender Sachverhalt.
    Wir sind eine WEG mit 56 Parteien verteilt über 3 Häuser.
    Vor einiger Zeit kam das Thema hoch, das mehrere Wohnungen, vorzugsweise die in Nord-Richtung einen Schimmelbefall vorzugsweise an den Aussenwänden vorweisen.

    Da ich mit einigen Eigentümern bekannt bin habe ich mir das ganze mal angesehen.
    Bei einer Aussentemperatur von um die 0 Grad habe ich bei einer Lufttemperatur in der Wohnungen von um die 21 Grad ein der Innenseite der Aussenwand (also in der Wohnung) Temperaturen von um die 12 Grad gemessen.

    Da kam mir eheblich zu kalt vor. Also habe ich mir das ganze mal mit einer Wärmebildkamera angesehen und das führte im Grunde zum gleichen Ergebnis, wobei es in den Ecken zwischen der Wand und der Decke noch etwas kälter wurde.

    Weiter, bei einer Lufttemperatur von 21 Grad und einer Luftfeuchte von 60% habe ich einen Taupunkt von 12°C.
    Also, hat eine Oberfläche eine Temperatur von 12 Grad oder weniger, schlägt sich die Luftfeuchtigkeit an dieser Oberfläche als Wasser nieder und der Schimmel kommt.

    Unserem Verwalter liegt ein Gutachten vor, welches im Grunde das gleiche Aussagt und zu dem Schluss kommt, dass man das nur Dauerhaft abstellen kann, in dem die Wände wärmer werden, also die Gebäude isolieren.

    Nun gibt es unter den Eigentümern, wie sollte es auch anders sein mehrere Standpunkte.

    Partei A: Mich interessiert das nicht und ich werde auch gar nicht mehr so alt, dass ich das erlebe dass sich das irgendwie trägt und die Wohnungen sind sowieso nix mehr Wert also gebe ich auch keins aus.

    Partei B: Wir müssen in die Zukunft investieren und wenn wir die Wohnungen so verrotten lassen isses auch kein Wunder dass sie an Wert verlieren.

    Partei C: Von der Schimmelbelastung geht eine Gesundheitsgefährdung somit muss gedämmt werden auch im Sinne der Instandsetzungspflicht des Verwalters.

    Partei D: Die Meinungslosen.

    Nun meine Frage: Könnte sich Partei C ggf. juristisch durchsetzen?
    Welche Mehrheit ist bei einer Versammlung (5. Mai) erforderlich?
    Weitere Wege, Ideen, Gedankenansätze?

    Ich bitte um regen Meinungsaustausch.

    Danke und Gruss
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Es gibt noch eine zweite Möglichkeit, wie die Wände wärmer werden können. :91


    Vor Gericht und auf hoher See ...

    Damit das funktioniert, müsste die Dämmung zu einer ordnungsmäßigen Verwaltung gehören. Da hier keine Instandhaltung und - vorbehaltlich des Nachweises eines baulichen Mangels - auch keine Instandsetzung vorliegt, sehe ich dafür ganz schlechte Chancen.


    Für diese Modernisierung ist eine qualifizierte Mehrheit (3/4 aller Eigentümer und mehr als die Hälfte der MEA, § 22 Abs. 2 WEG) erforderlich.


    Falls der Hinweis oben noch nicht deutlich genug war: Heizen soll schon geholfen haben.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wobei 21°C Raumtemperatur schon ok ist. Viel mehr ist eigentlich auch nicht anzustreben. 60% rel. Luftfeuchte ist die obere Grenze des menschlichen Wohlfühlbereiches, eine Absenkung durchaus anzuraten. Aber in Mietwohnungen ohne verständige Mieter kaum zu realisieren.
     
  5. #4 Buddy1964, 31.03.2015
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Daran hatte ich auch schon gedacht, nur wenn die Lufttemperatur im inneren der Wohnung so bei 21 Grad liegt kann ja eigentlich nicht gesagt werden, dass da nicht geheizt wird, oder doch?


    Ich weiss aber vielleicht es ja schon ähnliche Fälle ...

    Mit anderen Worten, wo nix kapuut ist kann auch nix Instandgesetzt werden? Damit werden wir beim Thema Modernisierung, oder?


    Auch das dürfte schwierig werden. Naja, schaur wir mal ...

    Das hatte ich schon verstanden. Nur, muss ich denn auf eine Lufttemperatur von 30 Grad heizen, nur damit die Wand über den Taupunkt kommt? Ich habe 22 Grad Lufttemperatur gemessen, also kann ich doch davon ausgehen das geheizt wird, sonst müsste die Lufttemperatur doch niedriger liegen. Oder sehe ich da was falsch?

    Danke und Gruss
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg

    Wenn die Anlage ansonsten grundsätzlich in Ordnung ist: kann man diesen armen, notleidenden Menschen nicht helfen? Also für "kleines Geld" die Wohnungen/MEA übernehmen? So von wegen: sind ja eh nix mehr Wert?:91:

    Wenn die Fassade grundsätzlich erneuerungswürdig ist, ist natürlich eine Dämmung von Außen die erste Wahl und bringt aus Erfahrung auch eine Verbesserung der Vermietbarkeit. Sieht hübscher aus, macht vor den Bekannten mehr her als grau in grau und man hofft auf entsprechend niedrigere Nebenkosten...

    Wenn diese nicht durchsetzbar ist: in den eigenen Wohnungen bei Leerstand oder akutem Handlungsbedarf eine Innenwanddämmung aus Verbunddämmplatten herstellen. Da können dir die Meinungen vom Rest der WEG gestohlen bleiben. Und du hast deine Einheiten in Schuss.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Schön formuliert, so ist es.


    Eine spannende Frage ist z.B., seit wann dort die 22 °C schon vorlagen. Wenn die Wohnung nur Montag bis Freitag von 18-22 Uhr beheizt wird, weil der Bewohner den Rest der Zeit schläft, arbeitet oder in seinem Wochenendhaus ist, wird sich das Mauerwerk nie richtig erwärmen.

    Das ist nun etwas zugespitzt formuliert (vor allem bei einem Haus mit knapp 20 Parteien), aber bevor ich mir das Haus in Styropor einpacke, möchte ich das doch gerne abklären.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Ersetze Raumtemperatur durch Raumlufttemperatur. Von der Temperatur innen gemessen an der Aussenwand sprechen wir wohl (lieber) nicht...
     
  9. #8 Buddy1964, 01.04.2015
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wo du es gerade erwähnst. Wenn man nun von Innen Dämmplatten an die Wand dübeln würde, geht es da nicht mit der Schimmelbildung zwischen der Wand und der Dämmplatte weiter? Ich meine, das ganze ist doch nicht wirklich Luftdicht, oder?
     
  10. #9 Buddy1964, 01.04.2015
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Bei den meisten Parteien handelt es sich um Rentner d. h. die sind eigentlich den ganzen Tag Zuhause und gehen bestenfalls mal zum Einkaufen raus oder um mit dem Hund Gassi zu gehen.
     
  11. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Da gibt es Silikat Platten die mit Spezial Kleber an die Wand kommen und somit keine Schimmelbildung zwischendrin entsteht.


    Wichtig ist natürlich dass die "warme Luft auch in diese Ecken und Kanten hingelangt, ansonsten wie schon beschrieben ist die Frage nach der Heizdauer auch von Bedeutung um eine Wand zu erwärmen.
    Durch die gestiegenen Heizkosten ist oftmals das der Knackpunkt, zudem kommen dann auch noch das die Heizkörper entweder von Hand oder durch die zeitgesteuerten Thermostate abgeschaltet werden.
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    517
    Das sind oft die schlimmsten.

    Abends nach der Tageeschau ins Bett, schon 3 Stunden vorher die Heizung komplett aus. Heizenergie ist ja teuer. Nachts kühlt die Bude komplett aus. Morgens Heizung auf volle Pulle, muss ja warm werden. Die Luft wird schnell warm, aber bevor das Mauerwerk durchgewärmt ist, ist die Tagesschau schon wieder angefangen.
     
  13. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    das trifft den Nagel mitten auf den Kopf! super!
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Wir, nicht mehr ausserhalb berufstätig, sparen (ebenfalls) Heizkosten: Permanent 21° eingestellt, nur nachts auf 19°.:43:
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @Berny: nicht sauer sein, aber dots Beobachtung ist leider sehr häufig anzutreffen.
     
  16. nogut

    nogut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14532 Kleinmachnow
    Wurden in dem Gebäude alte Fenster gegen neue mit Wärmeschutzverglasung ausgetauscht? Und wenn ja, in allen Wohnungen oder nur (hauptsächlich) in den Wohnungen mit Schimmelbefall?
     
  17. #16 Buddy1964, 18.04.2015
    Buddy1964

    Buddy1964 Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns ist das so geregelt, dass die Fenster Sache der Eigentümer sind, von daher kann ich es nicht mit Sicherheit sein.
    Eine betroffene Partei dürfte noch alte Fenster haben und eine weitere Partei neue. Von den anderen betroffenen weiss ich es nicht.

    Gruss
     
  18. nogut

    nogut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14532 Kleinmachnow
    Dem Schimmel ist es egal wer Eigentümer ist. Was häufig passiert, ist das alte Fenster gegen neue ausgetauscht werden, aber keine Fassadendämmung erfolgt. Dadurch verlagert sich der Taupunkt vom bisher kältesten Bereich, nämlich dem Fenster, auf die ungedämmten Wandflächen, bevorzugt auf die Ecken in Räumen mit Gebäudeaußenecken.
     
  19. #18 alibaba, 18.04.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    drum verzichten die Eskimos beim bau ihrer Iglos auf Ecken & Fenster :smile007:"SchimmelFreiGarantie bis zur Schneeschmelze":160:

    Gruss
    alibaba:smile007:
     
Thema:

Instandsetzung oder Modernisierung

Die Seite wird geladen...

Instandsetzung oder Modernisierung - Ähnliche Themen

  1. Rauchmelder Modernisierung?

    Rauchmelder Modernisierung?: Hallo, ich bin neu hier (und ziemlich unerfahren als Vermieterin). Habe seit ein paar Jahren ein Haus in NRW mit 4 Wohnparteien, nun müssen bis...
  2. Modernisierung Heizung - Formalien

    Modernisierung Heizung - Formalien: Hallo Leute, ich beschäftige mich grade mit dem Thema Heizungsumstellung in einem 6er MFH. Zurzeit sind Gasetagenheizungen verbaut, welche ich...
  3. Mieterhöhung nach Modernisierung

    Mieterhöhung nach Modernisierung: Hallo ihr, Wir haben Ende 2013 ein Zweifamilienhaus gekauft, inklusive Mieter. Diese wohnen schon 25 Jahre hier drin und sind auch...
  4. Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter

    Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter: Hallo, Ich habe ein älteres Mietshaus vor 6 Jahren gekauft. 2014 habe ich auf eine energetische Modernisierung mit Umlage der Kosten auf alle...
  5. Modernisierung der Heizung in Etappen macht es Sinn?

    Modernisierung der Heizung in Etappen macht es Sinn?: Ich habe eine Frage. In unserem 3 Familienhaus wollen wir eine zentrale Heizungsstation mit zentraler Warmwasserzufuhr einbauen, mit Solaranlage....