Instandsetzung

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Trojaner32, 14.01.2011.

  1. #1 Trojaner32, 14.01.2011
    Trojaner32

    Trojaner32 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir wollen in unserem Aufgang von einer 2-Raum-Wohnung ohne Balkon in eine 3-Raum-Wohnung mit Balkon ziehen. Wir haben die neue Wohnung bereits besichtigt und haben zusammen mit einem Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft notiert was alles gemacht werden müsste.

    Die Vormieter haben über 20 Jahre dort gewohnt und dementsprechend "alt" sieht es auch aus. Uralter Spannteppich, alte Elektroanlagen und Türen. Es sieht wirklich noch aus wie vor 25 Jahren.

    Wir haben gesagt der Boden muss neu gemacht werden, die Elektroanlagen(Schalter, Steckdosen, Sicherungen), die Türen und die Sanitären Anlagen im Bad. Daraufhin wurden Angebote eingeholt um zu gucken was alles gemacht werden kann. Das Ergebnis ist, das folgendes gemacht werden kann:

    - Türen
    - Elektro
    - Sanitär im Bad
    - neuer Estrich in Bad und Küche(soll gefließt werden)

    Der Fußboden in den übrigen Räumen kann nicht gemacht werden, da das Budget dafür nicht ausreichend ist, oder wir müssten eine Zuzahlung leisten. In der Wohnung wurde seit mehr als zwei Jahrzenten nichts gemacht, daher meine Frage ob die Wohnungsgesellschaft das renovieren des Fußbodens verweigern kann und ob sie verlangen können das wir etwas dazu zahlen?

    Ich habe mal gelesen das der Vermieter zumindest neuen Estrich legen lassen muss, wenn der alte Belag(Spannteppich) verschlissen ist. Stimmt das, oder kann mir jemand genaueres dazu sagen?

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Steinbock, 14.01.2011
    Steinbock

    Steinbock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was hat der Estrich mit dem Teppich zu tun ?

    Man kann auf einen Estrich auch einfach einen neuen Teppichboden oder PVC-Belag verkleben.
     
  4. #3 Christian, 14.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trojaner,

    ja, kann sie.

    Im Grunde genommen MUSS der Vermieter (in diesem Fall die Wohnungsgesellschaft) gar nichts machen.
    Weder Böden, noch Türen, noch irgendwelche Renovierungen.

    Der Vermieter könnte die Wohnung so wie sie ist vermieten - egal wie verwohnt oder alt sie ist und wie lange nichts mehr in der Wohnung gemacht wurde (wenn er denn einen Mieter findet, der die Wohnung so nehmen würde).

    Daß die Türen etc. "gemacht" (vermutlich meinst du "erneuert") werden sollen, ist eine nette Geste des Vermieters, zu der er keinesfalls verpflichtet ist.

    Ich kenne den Begriff "Spannteppich" zwar nicht, gehe aber davon aus, daß damit ganz normaler, flächig verlegter Teppichboden gemeint ist. Dieser wird idR auf Estrich oder auf einer Holzunterkonstruktion verlegt. Sofern der Boden aus Holz statt beton besteht (war früher durchaus üblich und ist es heute auch durchaus noch), ist es gar nicht möglich, Estrich zu "verlegen" (Estrich wird nicht verlegt, sondern gegossen - jedenfalls fällt mir aber auch keine bessere bezeichnung für den Vorgang des Herstellens eines Estrichbodens ein).

    In sofern ist das, was du zum Thema Estrich gehört hast, total daneben.

    Außerdem gibt es viele zufriedene Mieter, die selbst auf eigene Kosten die Bodenbeläge in der gemieteten Wohnung verlegt haben, und viele zufriedene Vermieter, die die Wohnung ohne Bodenbeläge vermietet haben.

    Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen: Wenn du all zu viele "Forderungen" an den Vermieter stellst, überlegt der es sich vielleicht anders und vermietet an jemanden, der "unkomplizierter" ist.
    Dennoch kannst du durchaus mit dem Vermieter verhandeln. Aber bitte sei dir dabei bewusst, daß das auch nach hinten losgehen kann (kann, nicht muss).

    Gruß,
    Christian
     
  5. #4 Trojaner32, 14.01.2011
    Trojaner32

    Trojaner32 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es geht darum, das in der Wohnung uralte Beläge sind, die schon Kaputt sind. Wir wollen keinen Teppich verlegen. Wenn mal Estrich drin wäre, es ist ja noch Spannteppich verlegt, der aber mittlerweile(nach knapp 30 Jahren) gerissen ist.

    Hat denn die Wohnungsgesellschaft keine Pflichten? Ich als Mieter soll ja auch Schönheitsrenovierungen alle paar Jahre machen.
    Man kann doch nicht erwarten, dass man z.B. eine alte zerkratze Badewanne übernimmt.
     
  6. #5 Klauspanther, 14.01.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trojaner,

    ein "Miet"-Vertrag kommt zustande durch 2 konkludente Willenserklärungen. Wie Christian schon sagt, eine Einigung ist zwingend notwendig. Du wirst Deinem Vermieter nicht vorschreiben können, wie er sein Objekt zu vermieten hast. Du hast aber immer die Möglichkeit ja oder nein zu sagen. Alles andere ist Verhandlungssache. Aber verpflichtet ist der Vermieter nicht.
     
  7. #6 Christian, 14.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Doch, der Vermieter hat Pflichten.

    Aber lass uns von hinten anfangen:

    Der Vermeiter bietet dir eine heruntergekommene Wohnung an. Wenn du diese heruntergekommene Wohnung so mieten willst, ist alles okay. Der Vermieter hat nun die Pflicht, die Wohnung in dem Zustand zu erhalten, in dem sie zu Mietbeginn war. Wenn die Badewanne ausgeblichen ist, ist das halt so, du hast sie ja so gemietet.

    Wenn die Badewanne nach 2 Jahren undicht wird, zu Mietbeginn aber dicht war, entspricht se nicht mehr dem Zustand, den du gemietet hast. Also muss der Vermieter die badewanne reparieren oder erneuern oder, allgemein gesagt, in einen funktionstüchtigen Zustand bringen.

    Wenn du eine tip-top-Wohnung willst, wirst du dir eine entsprechende Wohnung suchen müssen - aber dafür wahrscheinlich auch mehr Miete zahlen müssen als für eine versiffte Bude.

    Gruß,
    Christian
     
  8. #7 lostcontrol, 14.01.2011
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    lese ich da einen konjunktiv? ganz eindeutig.
    es ist also keineswegs klar dass das auch gemacht WIRD - eure liste ist eher das was ihr gerne hättet.

    was ein "spannteppich" ist weiss ich leider auch nicht. könntest du das vielleicht ein bisschen näher erklären was du damit meinst?
    wenn die elektrik funktioniert ist es doch egal wie alt sie ist. erneuert werden muss sie nur, wenn sie kaputt ist.
    und was ist mit den türen? sind die einfach nur "alt" oder was? 25 jahre sind eigentlich kein alter für türen, muss man halt evtl. mal neu streichen oder so. ersetzen muss man sie aber nicht nur weil sie nicht mehr neu sind.

    was ihr sagt ist eigentlich ziemlich egal. was gemacht wird, entscheidet einzig und allein der vermieter/eigentümer.
    viele wohnungen werden heute übrigens ohne bodenbeläge vermietet, darauf gibt's keinen anspruch.
    warum müssen die elektroanlagen neu gemacht werden? wenn sie funktionieren ist doch alles ok.
    ein badezimmer muss nicht zwingend saniert werden nur weil es alt ist.
    warum glaubt ihr eigentlich derartige ansprüche stellen zu können?

    betonung auf "KANN". von muss ist hier nicht die rede.
    mag sein ihr hättet das gerne, aber der vermieter/eigentümer kann das ganz anders sehen, vor allem wenn man bedenkt dass das alles locker mehrere 10.000 euro kosten kann.

    die wohnungsgesellschaft kann auch ohne bodenbelag vermieten.
    dann müsstet ihr den boden komplett bezahlen und verlegen lassen.

    das ist quatsch. wenn ein bodenbelag kaputt ist, heisst das noch lange nicht dass der estrich darunter kaputt ist (so überhaupt estrich vorhanden ist, es könnte wie bereits erwähnt auch holz drunter sein).

    die wohnungsgesellschaft hat die pflicht die wohnung im vertragsgemässen zustand zu halten, nicht mehr und nicht weniger.
    und sie kann auch unrenoviert vermieten.

    und bitte schlag mal nach was unter "schönheitsreparaturen" verstanden wird.
    da gehört übrigens auch das streichen der türen und fenster dazu...

    also mal ehrlich, bei den ansprüchen die ihr habt solltet ihr besser 'ne wohnung suchen, die euren ansprüchen auch genügt anstatt die wohnungsgesellschaft zu zwingen für euch mehrere zehntausend auszugeben.
    ich würd euch als mieter nicht nehmen - wär ja ein schlechtes geschäft wenn ich da erstmal soviel reinbuttern muss und das in 10 jahren nicht wieder rauskriege über die miete...

    man muss keine wohnung mit einer alten zerkratzten badewanne anmieten.

    was wollt ihr eigentlich an miete zahlen für euren komplettsanierte neue wohnung?
    das ist ja dann quasi erstbezug, da müsst ihr natürlich damit rechnen dass die miete entsprechend hoch ist.
    und bei den modernisierungskosten (ist ja alles eben NICHT instandsetzung sondern - abgesehen vom teppichboden - modernisierung) könnte man dann gleich auch noch die übliche modernisierungsmieterhöhung draufsetzen.
     
  9. #8 BarneyGumble2, 14.01.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Es ist schon erstaunlich, welche Erwartungen, Vorstellungen und Forderungen manche Leute haben...

    Ist das Deine erste Mietwohnung?!
     
  10. #9 Christian, 15.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber die gibt es sowohl unter Mietern als auch unter Vermietern - und nicht nur im Bereich (Ver-)Mietung, sondern auch in annähernd allen anderen Bereichen.

    Wahrscheinlich war jeder von uns schon mal in der Situation, daß er von etwas ausgegangen ist, was gar nicht so war/ist.

    @ Trojaner: Machs nicht so spannend, was ist denn nun "Spannteppich"?
     
  11. #10 Kitzblitz, 15.01.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
     
  12. #11 Eilemuc, 17.01.2011
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich glaub nicht, dass er/sie/es darauf noch antwortet <g>
     
Thema: Instandsetzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich kaputt vermieter

    ,
  2. wann muss eine badewanne erneuert werden

    ,
  3. estrich kaputt

    ,
  4. spannteppich vermieter 10,
  5. estrich defekt,
  6. mietwohnung estrich,
  7. badewanne defekt vermieter,
  8. wann muß Badezimmer durch Wohnungsgenossenschaft saniert werden,
  9. zerkratzte badewanne mieter,
  10. estrich defekt ersetzen,
  11. wenn die badewanne versifft ist muß die wohnungsgesellschaft diese richten,
  12. bad 40 jahre alt muss vermieter instandsetzen ,
  13. wohnung ohne balkon ziehen,
  14. Estrich in Küche muß Mieter zahlen oder Vermieter,
  15. Instanthaltung (Boden)mietwohnungen Vermieter,
  16. altes elektrogerät bei auszug ersetzen,
  17. übergabe vermieter von gewerbe fußboden,
  18. übernimmt Wohnungsbaugesellschaft neuen Fußboden ,
  19. wann muss eine mietwohnung saniert werden,
  20. estrich erneuern mieter?,
  21. muss mein Vermieter die türen neu streichen wenn die total abgenutzt sind,
  22. instandsetzungspflicht vermieter fußboden,
  23. instandsetzung badewanne,
  24. kosten für mieter zerkratzte badewanne,
  25. wann muss estrich erneuert werden
Die Seite wird geladen...

Instandsetzung - Ähnliche Themen

  1. Abgrenzung Instandhaltung / Instandsetzung

    Abgrenzung Instandhaltung / Instandsetzung: Ein herzliches Hallo in die Runde! Ohne momentan näher auf den Hintergrund der Fragestellung eingehen zu wollen (dazu später sicherlich mehr)...
  2. Instandsetzung oder Modernisierung

    Instandsetzung oder Modernisierung: Hallo Zusammen, folgender Sachverhalt. Wir sind eine WEG mit 56 Parteien verteilt über 3 Häuser. Vor einiger Zeit kam das Thema hoch, das...
  3. § 16 Abs. 4 WoEigG Instandsetzung Verteilungsschlüssel

    § 16 Abs. 4 WoEigG Instandsetzung Verteilungsschlüssel: Frohes neues Jahr ! In Satz 2 des oben genannten Absatzes wird von Mehrheiten gesprochen. Wie ist das gemeint - bezogen auf die in der Versammlung...
  4. Ankündigung der Massnahme und Mieterhöhungsbegehren, Anteil Instandsetzung

    Ankündigung der Massnahme und Mieterhöhungsbegehren, Anteil Instandsetzung: Kann der Mieter Kostenvoranschläge für die Kosten der Modernisierungsmassnahmen verlangen, wenn die Massnahme angekündigt wird? Im...
  5. Balkon - Mietminderung wg Instandsetzung?

    Balkon - Mietminderung wg Instandsetzung?: Hallo an alle Forumsteilnehmer! Der Text ist etwas länger geworden, damit ihr nicht so oft rückfragen müsst. Wer keine Lust hat auf die...