Ist das rechtens??

Diskutiere Ist das rechtens?? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, habe vor ca. 2 Wochen die ordentliche Kündigung durch meinen Vermieter bekommen. Im Januar die Abmahnung. Ihm passt es nicht, dass ich um...

Doris

Hallo,
habe vor ca. 2 Wochen die ordentliche Kündigung durch meinen Vermieter bekommen. Im Januar die Abmahnung.
Ihm passt es nicht, dass ich um 5.45 das Haus verlasse (er bewohnt die EG-Wohnung) und möchte, dass ich mir weiches Schuhwerk anziehe. Da dies im Winter nicht immer zu machen ist, habe ich ihm dies auch mitgeteilt. Ist ihm egal, er sagt, er wache jedesmal auf und habe dann Herzrhythmusstörungen und wenn ich nicht ausziehe, läßt er mich zwangsräumen.
Ich wohne seit fast 4 Jahren in der Wohnung, mein VM seit Oktober 2005. Bis dahin gab es noch nie irgendwelche probleme mit den anderen Mietern. Gleichzeitig hat er heute mir gegenüber zugegeben, dass er seit ein paar Wochen seinen Fernseher absichtlich zu laut stellt, um mir mal zu zeigen, wie das ist, wenn man Lärm macht.
Ich gehe die Treppe so leise, wie es mir möglich ist runter und bemühe mich auch sonst um Ruhe im Haus. Aber ich kann mich doch nicht in Luft auflösen, oder??
Was meint ihr?

Doris
 
#
schau mal hier: Ist das rechtens??. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

wolle

Wieviele andere Mieter gibt es in dem Haus?
 

Doris

Außer mir noch einen anderen Mieter, der auch deshalb schon abgemahnt wurde (VM sagt, er wusste bis dahin ja nicht, wer den seiner meinung nach riesigen Lärm verursacht).
VM möchte das Haus seit Oktober verkaufen, hat aber bis jetzt noch nichts gebracht.
Er meint, er passe nicht in das Haus, falls er es aber nicht verkaufen könne, passe ich nicht in das Haus und müsse eben gehen.
 

wolle

In diesem Fall ist eine sogenannte vereinfachte Kü. Also wird erst mit der 2Abmahnung die Sache ernst.

aber mal ehrlich: Der Vermieter will verkaufen und möchte deswegen euch beide raus haben, um das Haus besser verkaufen zu können. An deiner Stelle würde ich mir eine neue Wohnung suchen. Der Vermieter macht dir sonst das Leben zur Hölle. Oder macht es für dich Sinn, bei Gerichtsverhandlungen monatelang Recht zu behalten?
 

Doris

Da hast du schon recht, aber er hat mir ja bereits zum 30.06. gekündigt, und diesen Termin lasse ich mir nicht aufzwingen, da ich eigentlich nichts getan habe.
Ich habe auch einen Hund, und diese wohnung liegt einfach ideal. Auch ist es nicht gerade einfach eine Wohnung mit Tierhaltung zu finden. Hab da schon diverse Absagen bekommen.
Ich möchte eigentlich nur wissen, ob er mit einer Zwangsräumung durchkommt.
Er war vorhin auch wieder bei mir, und meinte, er könne ja die Kündigung wieder zurücknehmen, wenn ich mich "vernünftig aufführe". Gleichzeitif fiel ihm ein, dass ich ja ausserdem in der Wohnung ohne Hausschuhe herumliefe und er deswegen gestört werden würde.

Danke trotzdem
Doris
 

wolle

Dann mache folgendes:
Widerspruch gegen die Abmahnung. Dann fällt diese Kü-Möglichkeit weg. Er muss einen Vertragsbruch nachweisen. Dann gewinnst du Zeit.
 

wolle

Widerspruch gegen die Kündigung einlegen und auf den §574 berufen.
Vielleicht noch angeben, dass die Kü-Begründung nicht Bestandteil § 573 ist.
 
Martens

Martens

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.04.2006
Beiträge
2.909
Zustimmungen
159
Ort
Berlin
moin Doris,

bevor Du Dich als Laie auf irgendwelche Paragraphen berufst, solltest Du wirklich fachliche Beratung suchen. Also entweder zum Mieterverein oder zu einem in Mietrechtsangelegenheiten bewanderten Anwalt gehen. Die Kosten trägst natürlich Du allein.

Bis dahin formlos den Mahnungen / Kündigungen des Vermieters widersprechen.

Und mittelfristig mußt Du Dir - wie capo schon schrieb - eine neue Wohnung suchen, wenn Du nicht gerade Spaß an solchen harten Auseinandersetzungen hast. Allerdings machst Du auf mich nicht den Eindruck, daß Du daran Freude haben könntest.

Wenn Du sowas "bringst", frage doch den Vermieter, wieviel er Dir zahlt, wenn Du ausziehst. Umzugskosten und ein paar Monate Miete werden durchaus gezahlt, wenn man den Mieter wirklich loswerden will. Soetwas ist auch legal, es sollte dann aber eine Aufhebungsvereinbarung getroffen werden und auch da würde ich einen Anwalt hinzuziehen.

viel Glück,
mit freundlichen Grüßen
Christian Martens
 
Thema:

Ist das rechtens??

Ist das rechtens?? - Ähnliche Themen

Als ET gegen laute Mieter von Anderen vorgehen?: Hallo zusammen, mal ein etwas anderes Thema bei dem ich nach Hilfe fragen möchte: wie geht man als ET gegen andere Mieter vor? Ich wohne seit gut...
Zwei Mieter streiten wegen Lärm - Ideen zur Schlichtung?: Hallo, Vermieter V hat ein Haus mit 4 Wohnungen, 2 im EG, 2 im 1. Stock. Auf der rechten Seite wohnt oben eine Flüchtlingsfamilie F (Ehepaar, 2...
Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
Dauernde (nächtliche) Ruhestörung zwei Etagen unter mir!: So langsam bin ich gefrustet! Seit September 2019 wohne ich in einer sehr schönen und aufwändig sanierten Eigentumswhg. im 2. OG. ES hat mich viel...
Mietvertrag mit den Eltern Ja/Nein?: Hallo. Ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich besitze ein Haus, und wohne darin mit meinen Eltern. Die Frage ist ob ich einen Mietvertrag mit...

Sucheingaben

Mieter absichtlich zu laut

,

vermietete garage zwangsräumen

Oben