jährliche Prämieerhöhung

Dieses Thema im Forum "Versicherungen" wurde erstellt von Greim, 25.12.2006.

  1. Greim

    Greim Gast

    Hallo Forum,

    Ist es bei Euch auch so, dass die Versicherungsprämien von Jahr zu Jahr automatisch steigen, die Erhöhungen jedesmals über die jährliche Teuerungsrate liegen ? Was tun ?

    MFG.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 25.12.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    841
    um welche versicherung geht's denn?
    gebäudeversicherung?
    gebäudehaftpflichtversicherung?
    usw.?

    2007 werden sowieso ALLE versicherungen steigen - dank märchensteuererhöhung.

    ansonsten lohnt sich durchaus ab und an der vergleich - unterschiedliche versicherungen haben unterschiedliche konditionen, manche garantieren einem sogar, dass die prämie für einen gewissen zeitraum gleich bleibt...

    allerdings:
    wer permanent die versicherung wechselt, kann dann schlecht im schadensfall mit sonderlich viel kulanz rechnen...
     
  4. Greim

    Greim Gast

    Nach einem Schadenfall wurde meine Gebäudeversicherung um 50% erhöht, angeblich
    weil in vergangenen 5 Jahren 200% Schaden (?) ereignet hatten. - Also wie bei der
    Autoversicherung aufgestuft. -

    Solche Regelung war mir unbekannt. Die Gebäudeversicherungsprämie richtet sich doch nach dem Wert 1914. Seit wann ist es so ?

    Wenn der Versicherungsbeitrag nur als Grundbeitrag zählt, und nach jedem Schadenfall
    aufgestuft wird, da fragt man sich wofür der Grundbeitrag ist ? Runter gestuft wird aber bei Schadenfreiheit nicht !

    Weiß jemand mehr ?
     
  5. #4 lostcontrol, 27.12.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    841
    also bei der gebäudeversicherung gibt's prinzipiell 2 varianten, die sich auf den WERT des gebäudes beziehen.
    die eine ist die "neuwert"-variante. da bekommst du, falls das haus abbrennen sollte, es komplett wieder so hingestellt, wie es zuletzt war.
    die andere ist die "grundwert"-variante, da wird der wert genommen, den das gebäude einmal hatte - bei dir dann wohl der wert von 1914. wenn das haus abbrennen sollte erhälst du lediglich diesen wert.
    neuwert und grundwert können meilenweit auseinanderklaffen - da sollte man sich schon sehr gut überlegen, wie man das haus versichern möchte.
    selbstverständlich ist die prämie bei der "neuwert"-variante deutlich höher als bei der "grundwert"-variante - ist ja logisch.

    lies mal deine police gründlich durch, was da bei dir angegeben ist.
    überleg dir, was dir das haus wert ist.
    red mit deinem versicherungsmenschen darüber.
    evtl. muss neu geschätzt werden (übernimmt normalerweise die versicherung).
    unter umständen lohnt es sich, dann mehrere versicherungen miteinander zu vergleichen - die werden sich sicherlich um dich bemühen.
     
  6. #5 hamichel, 22.01.2007
    hamichel

    hamichel Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Gebäudeversicherung

    Hallo Auskunftsuchender und Auskunftgeber(in)!
    Hallo Moderator(in)!

    1. Vorschlag: Wer aktiv am Forum teilnehmen möchte, sollte sich auch registrieren. Es geht ja weitgehend anonym.

    2. Vorschlag: Themen zur Gebäudeversicherung bei Immobilienbesitz gehören besser in eine spezielle Rubrik "Versicherungen" im Immobilienforum.

    Um mehr Sinn in die vorliegende "Beratung" zu bringen, folgendes:

    Gleitende Neuwertversicherung:
    Durch die gleitende Neuwertversicherung haben Sie nach einem Schadensfall die Möglichkeit, Ihr Haus im neuwertigen Zustand wiederherzustellen. Die Leistung aus der gleitenden Neuwertversicherung paßt sich ständig den steigenden Baukosten an, so daß eine Unterversicherung aufgrund von steigenden Preisen ausgeschlossen wird.

    Versicherungswert 1914:
    Der Versicherungswert 1914 ist die Grundlage der gleitenden Neuwertversicherung. Der Versicherungswert 1914 ist der ortsübliche Neubauwert des Gebäudes entsprechend seiner Größe und Ausstattung sowie seines Ausbaues nach den Preisen des Jahres 1914.

    Versicherungssumme 1914
    Die Versicherungssumme 1914 ist der theoretische Betrag, den ein Kunde im Jahr 1914 für den (Wiederauf-) Bau seines Gebäudes hätte zahlen müssen.
     
Thema: jährliche Prämieerhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebäudeversicherung steigt jährlich

    ,
  2. gebäudeversicherung jährliche erhöhung

    ,
  3. wohngebäudeversicherung steigt jährlich

    ,
  4. gebäudeversicherung teuerungsrate,
  5. jährliche Erhöhung der Gebäudeversicherung,
  6. jährliche erhöhung der Wohngebäudeversicherung,
  7. wohngebäudeversicherung steigt jedes jahr,
  8. warum steigt die wohngebäudeversicherung jährlich,
  9. jaehrliche erhoehung der gebäudeversicherung,
  10. gebäudeversicherung erhöhung nach schaden,
  11. wohngebäudeversicherung steigerung,
  12. gebäudeversicherung steigt nach schaden,
  13. grundbeitrag gebäudeversicherung,
  14. steigerung der versicherungsprämien,
  15. steigerungsrate gebäudehaftpflicht,
  16. steigerung gebäudeversicherung,
  17. warum steigt wohngebäudeversicherung,
  18. warum steigt jährlich die gebäudeversicherung,
  19. wohngebäudeversicherung jährliche erhöhung,
  20. Gebäudeversicherung jährliche steigerung,
  21. gleitende neuwertversicherung forum,
  22. gebäudeversicherung jährliche beitrag,
  23. jährliche erhöhung wohngebäudeversicherung,
  24. gebäudeversicherung vom vermieter steigen jedes jahr,
  25. Anstieg Gebäudeversicherung nach schaden
Die Seite wird geladen...

jährliche Prämieerhöhung - Ähnliche Themen

  1. Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-)

    Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-): Hallo lieber Vermietergemeinde :-) erst mal allen ein frohes und gesundes Neues Jahr mit vielen lieben Mietern :-))) Ich war lange nicht mehr...
  2. Jährliche Rauchmelder-Prüfung Pflicht? Versicherungseinspruch?

    Jährliche Rauchmelder-Prüfung Pflicht? Versicherungseinspruch?: Ist eigentlich die jährliche Rauchmelder-Prüfung durch eine EXTERNE (!) Firma Pflicht oder kann die auch vom Mieter/Eigentümer durchgeführt...
  3. Jährliche Wartung von Gas-Kombithermen unnötig?

    Jährliche Wartung von Gas-Kombithermen unnötig?: Hallo zusammen, wie bereits in einem anderen Beitrag beschrieben, haben wir in unserem MFH horrende Reparaturkosten für die vier vorhandenen...