Jahresabrechnung erhalten - Was jetzt?

Diskutiere Jahresabrechnung erhalten - Was jetzt? im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hi zusammen, zur Info: Habe letztes Jahr eine kleine Wohnung in einem Haus mit 9 Parteien geerbt, welche vermietet wird. Nun habe die...

  1. #1 Ghost22, 31.08.2020
    Ghost22

    Ghost22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    zur Info: Habe letztes Jahr eine kleine Wohnung in einem Haus mit 9 Parteien geerbt, welche vermietet wird.

    Nun habe die Jahresabrechnung von der WEG erhalten, wo auch eine Einzelabrechnung für meine Wohnung dabei war.
    Es gibt eine Nachzahlung in Höhe von 458,03 €, welche der Verwalter ja erstmal von meinem Konto einzieht.

    Hier ist sie:
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    Ich habe außerdem auch bereits im März einen einen Abfallgebühren-Jahresbescheid für 2020 von der Wohnung erhalten in Höhe von 156,72 €, welche ich auch selber bereits im März gezahlt habe.

    Nun möchte ich die ganzen Kosten ( Abrechnung: 458,03 EUR + Müll 156,72 EUR) natürlich von meinem Mieter wieder erstattet haben. Aber wie läuft sowas ab?

    Kann ich einfach Kopien von der Jahresabrechnung und vom Abfallgebühren-Jahresbescheid erstellen und diese an den Mieter weiterreichen zusammen mit einem Anschreiben, dass er dies dann bitte mit der nächsten Miete überweisen soll?

    Habe leider keine Erfahrung hierbei und wäre euch für hilfreiche Beiträge sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.951
    Zustimmungen:
    5.270
    Nein, unter gar keinen Umständen. Für den Mieter ist eine eigene Abrechnung zu erstellen. Die besteht zwar - sofern der Mietvertrag geeignete Umlageschlüssel vorsieht - in weiten Teilen aus dem Zahlenwerk der WEG-Abrechnung, aber eben nicht komplett.

    Nebenbei: Schon in der WEG-Abrechnung wird auf die Grundsteuer hingewiesen. Die fehlt ebenfalls.


    Dann ist es vernünftig, die Abrechnung mindestens im ersten Jahr von der Verwaltung erstellen zu lassen. Alternativ kannst du dich zu diesem umfangreichen Thema mal ein paar Stunden einlesen und dann hier noch konkrete Fragen stellen.
     
  4. #3 Ghost22, 31.08.2020
    Ghost22

    Ghost22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Antwort.

    Ist die Verwaltung denn dazu verpflichtet, die Abrechnung zu erstellen, wenn ich das "noch nicht kann", oder wäre das eine freiwillige / mit Kosten verbundene Angelegenheit, die sie auch ablehnen könnte?
     
  5. #4 immobiliensammler, 31.08.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    3.621
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hast du mit der Verwaltung einen separaten Vertrag über die Mietverwaltung für Deine Wohnung (nennt sich Sondereigentumsverwaltung) abgeschlossen? Wenn ja dann gehört da die Mieterabrechnung mit dazu, wenn nein warum soll die Verwaltung kostenlos für Dich arbeiten? Im übrigen kennt die Verwaltung ja Deinen Mietvertrag nicht, weiß insofern gar nicht, welche Positionen laut Vertrag wirklich dem Mieter berechnet werden dürfen.
     
  6. #5 Ghost22, 31.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2020
    Ghost22

    Ghost22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde dann unseren Verwalter mal anschreiben und nachfragen, was das die Abrechnung kosten würde, wenn er sie erstellt. Das ist vielleicht die sinnvollste Variante, damit ich einen Ansprechpartner und gleich auch eine Vorlage hätte, um die Abrechnung nächstes Jahr vielleicht selber erstellen zu können.

    Wisst ihr vielleicht, was ein angemessener Preis dafür wäre?

    Und noch eine Frage: Was haltet ihr von Sondereigentumsverwaltungen? Sinnvoll für unerfahrene Leute wie mich, oder spricht da etwas dagegen, weil man "keine Kontrolle" mehr hat? Habt ihr solche Verträge?
     
  7. #6 immobiliensammler, 31.08.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    3.621
    Ort:
    bei Nürnberg
    Komplette Sondereigentumsverwaltung circa 8 - 12 Euro pro Monat plus Mehrwertsteuer (wenn die Verwaltung gleichzeitig auch die WEG-Verwaltung macht), dann allerdings bei einem längerfristigen Vertrag. Nur einmalig die Abrechnung erstellen: Verhandlungssache, ich würde mal aus dem Bauch raus von 100 Euro + x ausgehen.
     
  8. #7 Hutchinson Hatch, 04.09.2020
    Hutchinson Hatch

    Hutchinson Hatch Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    22
    Nur mal als kurze Anmerkung. Der Betrag von 458,03€ kann nicht von dem Mieter eingefordert werden, weil das die Nachzahlung für Sie persönlich darstellt. Die Nebenkostenabrechnung stellt sich kurz gesagt wie folgt zusammen: "Zur Umlage auf Bewohner bestimmte Kosten" + eventuelle Umlage der Grundsteuer der entsprechenden Gemeinde MINUS der Vorauszahlungen des Mieters, immer vorausgesetzt, das im gültigen Mietvertrag auch alle obigen Kosten zur Umlage vereinbart wurden.

    Ich würde mir aber im Zweifelsfall einmal bei der Abrechnung helfen lassen, ein langfristiger Vertrag bei einer Wohnung ist meines Erachten unnötig. Sinnvoller wäre m.E. eine Mitgliedschaft bei Haus + Grund, die einem Neuanfänger im Vermietungsgeschäft sicherlich gute Ratschläge geben können.

    Wichtigste Aufgabe ist es, die Abrechnung bis Ende des Jahres rechtzeitig zuzustellen, ansonsten verfällt eine eventuelle Nachzahlungsverpflichtung des Mieters.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.435
    Zustimmungen:
    3.414
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich habe sie mittlerweile zu allen meinen Wohnungen. Wie viel Kontrolle ich haben möchte entscheide ich: frei nach Lenin Доверяй, но проверяй („Vertraue, aber prüfe nach“).
    Mein Gewinn dabei: ich bin zeitlich unabhängiger, der Ansprechpartner für den Mieter bleibt grds. gleich und ist 24/7/365 im Notfall erreichbar. Egal ob ich gerade selbst arbeiten bin, schlafe oder auf einer Insel Robinson spiele. Bei Kleinkram kann die HV mir bekannte Handwerksfirmen auch direkt beauftragen, Abrechnung dann mit der nächsten Mietgutschrift und fertig. Alles, was größer ist, wird entsprechend abgestimmt, von telefonischer Freigabe bis wir machen da jetzt eine richtige Vertragsurkunde mit allem Pipapo.
    Bzgl. Nebenkostenabrechnungen hat das auch den Vorteil, dass die dort von jemandem gemacht wird, der einen Gutteil des Jahres nichts anderes macht, für den deshalb auch die Möglichkeit geschaffen wird sich entsprechend fortzubilden und auf dem Laufendem zu bleiben.

    Klassischerweise wird einem eine SEV bei Problemen auch eine Standardlösung mit anbieten, ob, wie oder unter welcher Modifikation und welche Folgen diese haben können, kann man dann noch immer diskutieren, hier lernt man gerade am Anfang auch noch viel! Eine meiner teuersten Lektionen bis ich sie verinnerlicht hatte war: Dulde und liquidiere. Wobei ich bei einigen immer noch versucht bin letzteres etwas drastischer auszulegen...
     
Thema:

Jahresabrechnung erhalten - Was jetzt?

Die Seite wird geladen...

Jahresabrechnung erhalten - Was jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Jahresabrechnung - Fälligkeit

    Jahresabrechnung - Fälligkeit: Hallo Zusammen, darf der Verwalter nach erfolgter Abrechnung 2019 diese ohne Beschluss fällig stellen ? Wie wäre das korrekte Vorgehen ? Vielen...
  2. Anspruch auf Auszahlung von Guthaben aus Jahresabrechnung unter Corona

    Anspruch auf Auszahlung von Guthaben aus Jahresabrechnung unter Corona: Wir haben ein erhebliches 4-stelliges Guthaben aus der aktuellen Hausgeldabrechung 2019. Da Corona-bedingt bisher weder eine WEG-Versammlung...
  3. Jahresabrechnung: prüfst du deine und die der WEG nach? Original Konten, Belege, Rechn., Rückst..

    Jahresabrechnung: prüfst du deine und die der WEG nach? Original Konten, Belege, Rechn., Rückst..: :144:Hallo Wohnungseigentümer.Wie prüft ihr eure Jahresabrechnungen? Oder verlasst ihr euch auf die Abrechnung eurer Profiverwaltung? Nein, ich...
  4. Hausverwaltung Jahresabrechnung überprüfen

    Hausverwaltung Jahresabrechnung überprüfen: Hallo @alle, ich bin neu hier und hoffe im richtigen Unterforum zu sein, wenn nicht, bitte verschieben. Wir kommen mit der Jahresabrechnung...
  5. Weder Einladung zur Eigentümerversammlung erhalten, noch die Jahresabrechnung

    Weder Einladung zur Eigentümerversammlung erhalten, noch die Jahresabrechnung: Hallo Zusammen, folgende Situation: Ich besitze nicht selbstgenutztes Eigentum. Anfang Juli habe ich bereits dem Hausverwalter mitgeteilt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden