Jetzt noch Sachbeschädigung - was tun ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Peter MH, 16.05.2015.

  1. #1 Peter MH, 16.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute,

    kurz gesagt, was würdet ihr machen, wenn von einem Bewohner (er bezieht H4 und hat keinerlei (!) Pflichten) gestern eine Sachbeschädigung ausging ? Weitere Details und auch die Vorgeschichten, was sonst schon alles vorgefallen ist, sind hier unerheblich.

    Bitte fragt nicht, woher ich wissen soll, ob er es war.

    Jetzt könnte ein Grund dafür sein, dass dieser Bewohner vor ein paar Wochen ein Schreiben von meinem Anwalt wegen einer anderen Sache und gestern die Rechnung dafür bekommen hat. Diese Rechnung passte ihm mit Sicherheit nicht. Wie gesagt, ob dies der Grund ist, kann ich nicht sagen, aber ich vermute es.

    Das nervt mich total, was soll ich machen ? Ich krieg die Krise mit dem. Leider war er schon da, bevor ich das Haus kaufte.

    1. Nichts und einfach mit der Mietsteigerung/NK aller Mieter verrechnen ?
    2. Dem Bewohner einen Brief schreiben, in dem mir alle Bewohner dieser Wohnung (Freundin, Tochter) versichern, nichts damit zu tun zu haben ?
    3. Einen Zettel aushängen und so einen Zeugen (vertraulich) zu suchen gegen Belohnung ?
    4. Allen Bewohnern im Haus schriftlich zu geben, dass durch Sachbeschädigung die Miete für alle erhöht wird ? Das interessiert dann nur die, die arbeiten gehen.
    5. Das zerbrochene Teil lag draussen auf der Strasse. Einen Zettel mit Foto draussen aufhängen und öffentlich fragen, ob jemand gesehen hat, wer das zerbrochene Teil dahin gelegt hat ?

    Ihr müsst wissen, diesem Bewohner ist alles egal. Die Punkte 2 bis 5 sind eigentlich sinnlos und auch irgendwie doof/lächerlich, aber ich muss etwas machen, damit er merkt, dass ich alles versuche, um gegen ihn was in der Hand zu haben (werde ich natürlich nicht haben) bzw. irgendwas gegen ihn versuchen zu machen. Ich hab sonst nichts ! Das Schreiben vom Anwalt war notwendig, weil er erst darauf reagierte und nicht auf mich. Er soll merken, dass er "beobachtet" wird von den anderen. Auch wenn es ihm eigentlich egal ist, ihm kann ja niemand was.

    VG, Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    erheblich ist hier: Kannst du die Täterschaft nachweisen? Ist dies mit einfachsten kriminalistischen Mitteln möglich? Hat die Polizei die Anzeige aufgenommen und die Beweise gesichert? Rückmeldung von der StA?
    Wenn ja: Hurra, Steilvorlage für die fristlose Kündigung mit anschließender Räumung(sklage)
    Wenn nein: Warum nicht? Hast du da was verbaselt?
     
  4. #3 Peter MH, 16.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Duncan, ich habe es von einem Zeugen.

    Aber er wird es nicht öffentlich sagen, um nicht irgendwie als Buhmann da zu stehen, oder aus "Angst" vor Rache oder so.

    Daher meine Frage: was soll ich jetzt machen ?

    Zumindest Anzeige erstatten ? Bringt das was ? Für die entsprechenden Leute vielleicht ein Zeichen, dass sie aufpassen müssen ?
    Wäre ja schön, wenn die Polizei dann ins Haus käme und dann Befragungen macht. Aber das wird nicht so sein.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Nachdem Duncan schon das Thema Strafverfolgung und evtl. Kündigung bearbeitet hat, versuche ich mich mal an zwei anderen Gedankengängen:

    Warum musst du? Wäre es nicht besser, diesem Vollpfosten einfach keine Angriffsfläche zu bieten? Wenn du jetzt irgendwelche Maßnahmen ergreifst, ist das für ihn doch nur eine Rechtfertigung, dir wieder eins auszuwischen. Klar kannst du hoffen, dass er irgendwann eine Dummheit macht, wegen der du ihn dann unzweifelhaft kündigen kannst - aber willst du auf dem Weg dorthin wirklich weitere Kollateralschäden riskieren?

    Stattdessen würde ich lieber über andere Wege nachdenken, ihn aus der Wohnung zu bekommen. In welchem zeitlichen Horizont lässt sich die Miete über die örtlichen KdU-Sätze heben? Siehst du belastbare Fakten, die eine Abmahnung rechtfertigen? Zahlt er pünktlich?
     
  6. #5 alibaba, 17.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    wie zahlt er die Miete , ist die Wohnung zu gross , muss er zuzahlen , wo kommt das andere Geld her , NebenKostenRückzahlung

    an den Mieter , hat er es beim H4Amt deklariert ........ , ...... warum geht er nicht arbeiten für 1€ ....... :unsicher012:

    Miete erhöhen wenn möglich , anschliessend modernisieren ...... und die Preise erhöhen wenn möglich , meisst zerhacken

    die Mieter aus Wut bei Wohnungsverlust die Bude , heimlich :hut011:

    Gruss
    alibaba :D
     
  7. #6 Peter MH, 17.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Jungs, danke für eure Vorschläge, aber da ist nichts.

    Geld kommt vom Amt pünktlich.

    Ich hab ja auch schon dran gedacht, gar nichts zu machen, damit die nicht auf weitere dumme Gedanken kommen.

    Bis jetzt waren es Kleinigkeiten, die aber auch die anderen Mieter nerven.

    Sperrmüll wochenlang im Keller (habe ich dann entsorgt).
    Lebensmittelmüll im Keller unter der Treppe, weil der Mülleimer nicht reichte. Müllsäcke kaufen kosten ja Geld.
    Dreck im Flur, Einkaufswagen vom Laden mitgenommen und im Hof stehen gelassen 14 Stück zusammen.
    Laute Musik mitten in der Nacht, so dass mich andere Mieter schon anriefen.
    Geschrei aus dem Fenster in Richtung Strasse, immer mal wieder.
    Brand in der Küche, und ich erfahre es durch Zufall 2 Wochen später. Daher auch der Brief vom Anwalt, damit wir erstmal in die Wohnung kamen.

    Ein ganz kleiner Hund ist mit in der Wohnung, schon seit dem Vorbesitzer (ich hab das Haus jetzt ein Jahr), laut MV sind keine Hunde erlaubt, wahrscheinlich wird auch keine Hundesteuer bezahlt. Erlaubt sind Kleintiere wie Fische, Ziervögel, Hamster. Aber der Hund ist so mini, keine Ahnung, ob der auch dazu gehört.

    Ob ich nicht doch Anzeige erstatten soll, und die Zeugen drauf hinweisen, wenn sie aussagen, kann ich klagen. Die anderen Mieter wollen die ja auch raus haben.

    Aber ihr kennt sicherlich solche Leute: keinerlei Pflichten, alles egal. Hab die leider vom Vorbesitzer mit übernommen.

    Ihr könnt ja mal abstimmen, was ich machen soll. Bin hin- und hergerissen.

    Bis später, schönen Sonntag wünsch ich euch.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Doch du musst es nur lesen und verstehen wollen.
    Man kann übers JC meckern wie man will, aber da sind die wirklich vorbildlich!
    tja, dann sind sie offensichtlich nicht genug genervt, wenn sie daran nichts ändern wollen.
    Ich glaube ich erinnere mich dunkel, das war doch auch wieder so ein halbgare Aktion. Kostenrechnung zugestellt? Abmahnung?
    Seuchengefahr kostenpflichtig beseitigt? Abmahnung?
    Abmahnung?
    Mieter darauf hingewiesen, dass sie das Ordnungsamt bzw. die Polizei holen? Abmahnung?
    weiteres Vorgehen? Wie lautet die Empfehlung des Anwalts? Schadensersatzanspruch geprüft und ggf. durchgesetzt? Abmahnung? (wg. Verletzung der mietvertragl. Pflichten, unverzügliche Mängelmeldung)
    ok, Mietrecht ist nicht deine Stärke, dazu haben wir hier schon ausreichend Threads.
    Ohne Mithilfe durch die anderen Mieter (z.B. Lärmprotokolle, Zeugenaussage, usw.) und ggf. zu Hilfenahme der Polizei (u.a. als Zeugen) mittels Anzeige wird der Mieter da vor Altersschwäche in der Wohnung versterben.
    ja, kennt man. Will man aber nicht als Mieter und tut sein möglichstes. Ein mir bekannter Verwaltungsmitarbeiter nennt sie liebevoll "Schädlinge".
    Wir können dir hier nur Tipps und Hinweise geben, entscheiden und umsetzen musst du schon ganz alleine. Auch weil du derjenige bist der mit den Konsequenzen leben muss.
    Danke. Gleichfalls.

    PS: ich bin jetzt schon bei der 5. Abmahnung. Wie viele hast du dem Mieter zukommen lassen mit welcher Konsequenz?
     
  9. #8 Peter MH, 17.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Duncan,

    danke für deine ausführliche Antwort. Mit dem "da ist nichts" meine ich, dass ich bis jetzt keine Handhabe habe.

    Leider ist im MV des Voreigentümers nichts über den Hausputz geregelt, daher kann ich nicht nachträglich reinschreiben, dass jeder Mieter seinen Bereich selber säubert. Ebenfalls darf ich nicht einen Gebäudereiniger beauftragen und die Kosten umsetzen. Erst bei den neuen, nächsten Mietern darf ich das verlangen.

    Das mit dem Lebensmittelmüll kann ich nicht beweisen, hab zwar wieder einen Zeugen, aber er will nicht als Petzer darstehen, daher keine Abmahnung.

    Das ist ja grad das blöde, ich kann nichts beweisen. Daher gab es bis jetzt erste eine Abmahnung wegen Lärm (selbst gehört) und wegen des Küchenbrands, als wir keinen Einlass bekamen. Durch den Brief des Anwalts ist alles geklärt, meine Gebäudeversicherung hat den Schaden bezahlt.

    Ich habe grad mit einem anderen Mieter geredet, ob er auch was von der Sachbeschädigung gehört hat (live). Leider nein. Aber dieser Mieter hatte damals bei mir angerufen, dass unten immer soviel Krach ist, nachts Musik und Leute die rein wollen gegen die Tür treten.

    Jetzt bin ich so verblieben, teile dies auch noch den anderen beiden Mietern mit, dass ich schriftliche Aufzeichnungen von ihnen brauche, was hier nachts passiert. Das ist die einzige Möglichkeit, weitere Abmahnungen zu schreiben und zu kündigen danach.
    Sie wurden von mir aufgefordert, das Ordnungsamt zu verständigen, aber ob sie es machen ? Vielleicht traut sich ein einzelner nicht, aber wenn jetzt alle Protokoll führen und zusammen gegen diesen Mieter vorgehen, bin ich zuversichtlich, dass es klappt.

    Ich überlege ständig, aber weitere "Vergehen" fallen mir nicht ein, die aktuell sind und ich beweisen kann.

    Nein, Mietrecht ist nicht meine Stärke, daher bin ich ja hier, sonst stände ich ganz auf dem Schlauch.

    Bis später, ich berichte weiter.
     
  10. #9 Pharao, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Peter MH,

    gerade wenn ich hier lese, das du erst seit 1 Jahr dort Eigentümer bist, was ist dann mit Andres Gedanken Zitat "In welchem zeitlichen Horizont lässt sich die Miete über die örtlichen KdU-Sätze heben?" :?

    Ansonsten, sobald der Mieter was macht, was eine Abmahnung rechtfertigt - nicht warten, sondern tun. Letztlich wirst du nur abwarten können, bis irgendwann mal ein gültiger Kündigungsgrund dir vorliegt.

    Das das Abstellen von Müll unter der Treppe nicht geht, ist steht außer Frage. Wenn du hier nachweisen kannst, das es vom Mieter x kommt, kannst & solltest du dagegen auf jeden Fall vorgehen.

    Ansonsten, kein Mieter muss sich selber Müllsäcke besorgen, viel interessanter ist hier eher, nach wievielen Tagen ist die Mülltonne voll?

    Dreck im Flur? Sorry, aber wie oft der Mieter seine Wohnung putzt, interessiert höchstens bei Auszug des Mieters.

    Einkaufswägen mitzunehmen ist m.E. Diebstahl. Vielleicht mal bei der Firma deren Einkaufswägen das ist anrufen, schließlich muss es ja jemand von euch gesehen haben, das diese vom Mieter x dort mitgenommen wurden bzw. in euren Hof abgestellt werden. Mit etwas Glück geht die Firma dem nach, immerhin sind Einkaufswägen nicht gerade billig.

    Hier bemühst du dich bitte selber, denn was man dagegen machen kann, da gibt es genügend Threads hier im Forum.

    Dann sollte es ja kein Problem werden, das alle an "einem Strang" ziehen.
     
  11. #10 Peter MH, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Pharao,

    danke für deine Nachricht.

    Die Kosten liegen mit ca. 5,11/qm an der Obergrenze.

    Die nächsten Abmahnungen kommen sofort, solange ich es beweisen kann. Alles andere kann ich leider nicht beweisen und daher nichts machen.

    Der Dreck ist nicht in der Wohnung, sondern auf der Treppe im Flur (allgemein). Leider hat der Vorbesitzer nichts über den Hausputz geregelt, daher kann ich nichts machen. Ich muss die MV so weiterführen.

    Der Mülleimer war voll, weil vergessen wurde, ihn rauszustellen. Ich sag ja, keine Pflichten, nicht mal die eigenen Sachen werden bedacht.

    Die anderen Mieter wollen mir helfen, aber derjenige, der alles mitbekommt, möchte sich da raus halten. Er wäre der wichtigste Zeuge. Ein anderer Mieter schreibt aber ab jetzt jeden Lärm/laute Musik und Türentreten nach 22 Uhr auf, damit ich was beweisen und abmahnen kann.

    Die Kündigung wird schnellstmöglich kommen.

    Aber: es gab ja einen Küchenbrand, da hatte ich schon drüber geschrieben, und ich bekam vom Mieter keine Nachricht darüber. Feuerwehr war auch vor Ort. Erst 2 Wochen später sahen wir den schwarzen Ruß zufällig am Fenster. Auf unsere Frage hin bekamen wir keine Antwort, keinen Einlass in die Wohnung, am Telefon wurde nicht abgehoben weil man meine Nummer sah. Erst durch den Anwalt bekamen wir Einlass.
    Heute erfahre ich dann, dass dieses Nicht-Melden schon ein Kündigungsgrund gewesen sei. Seltsam, denn weder hier im Forum noch der Anwalt wies mich darauf hin. Morgen kontaktiere ich meinen Anwalt und versuche, damit eine sofortige Kündigung zu erreichen.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ein Abmahngrund! Eine Kündigung darauf aufzubauen ist gewagt. "Ist ja nochmal gutgegangen."

    Was sagt die KdU-Tabelle deines Landkreises/deiner Stadt? Und wie ist die Whg. dagegen? die 5€ nochwas m² sind ohne jegliche Aussage.
     
  13. #12 Peter MH, 18.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Abgemahnt hab ich ja schon deswegen.

    Die 5,11 pro qm sind hier der maximale Betrag, den das Jobcenter übernimmt.
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    und wann kannst du wieder erhöhen? Damit das JC ihn zum Umzug motiviert!
     
  15. #14 Peter MH, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Das weiss ich nicht, Duncan.

    Aber ich will die Kündigung erreichen und gar nicht so lange warten. Ich such jetzt nach jedem kleinen Grund, den ich bekommen kann.

    PS: Ach so, der Betrag wurde erst letztes Jahr von 5,00 auf 5,11 erhöht, was erlaubt ist und das Amt max. zahlt, fällt mir grad ein.
     
  16. #15 Pharao, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    Gründe die mit aller Gewalt gesucht werden, halten manchmal vor Gericht nicht stand. Zudem kannst du doch jetzt auch noch garnicht abschätzen, wann die Gründe für eine gültige Kündigung ausreichend erfüllt sind, wenn du noch auf der Suche nach jedem noch so kleinen Grund bist. Ich mein, im schlimmsten Fall dauert das länger als die Mieterhöhung, ganz egal ob du durch die Mieterhöhung den Mieter rausbekommst oder nicht.
     
  17. #16 Peter MH, 18.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Für jede abmahnungsfähige Kleinigkeit gibts jetzt eine Abmahnung wenn ichs beweisen kann, und wenn ich genug zusammen hab, gibts die Kündigung,
    wenn
    ich vorher nicht genug Zeiten vom Mieter (Zeugen) bekommen habe, dass dort zu oft Krach nachts ist. Dann gibts eine Abmahnung und beim zweiten Mal die Kündigung.

    Ich will die raushaben, es sind ja auch die anderen genervt.
     
  18. #17 Pharao, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    und manchmal scheitert es an den Kleinigkeiten, wie mit dem Beweisen, den Zeugen oder das das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, usw. ...

    Als zweites Problem hast du ja noch, auch wenn du endlich eine gültige Kündigung hast, bedeutet das nicht das die Mieter freiwillig gehen werden. Gerade wenn die keine neue Wohnung finden, bleiben die i.d.R. bis zum bitteren Ende. Natürlich solltest du jetzt jede Möglichkeit zum Abmahnen benutzen, aber das schliesst eine Mieterhöhung ja nicht aus ... :91:
     
  19. #18 Peter MH, 18.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Ja, Pharao, das ist mein grösstes Problem, dass ich hier auch schon früher mal erwähnt habe.

    Dass sie mit schulpflichtigem Kind nicht ausziehen. Sie müssen ja erstmal eine andere Wohnung finden, die das Amt bezahlt. Ich hab zwar hier schon einiges gelesen, aber weiss trotzdem nicht, ob hier geräumt werden darf. Man kann sie ja nicht aus der Wohnung zerren.
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Gab es Gründe warum nur diese 11cent und nicht 75 oder 1€? Mietspiegel? Ausschöpfung der Kappungsgrenze? Vertragliche Regelung? Sonstige?
    Wenn es nur "das Amt" ist, genau das ist es was du ja dazu bringen willst, dass ihm die Miete zu teuer ist! :wink1: Zaunpfahl :wink1: Brückenpfeiler :wink1: Das ist in aller Regel schneller und billiger als eine streitige Kündigung mit Räumungsklage und Zwangsräumung mit Gerichtsvollzieher!
     
  21. #20 Peter MH, 20.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Keine Ahnung, Duncan, das Amt bezahlt seit einem Jahr nur 5,11 bei max 50 qm für eine Einzelperson.

    Der Wink ist gut, aber ich habe folgendes Problem:

    Die NK-Erhöhung für dieses Jahr wurde dem Amt auch nicht gemeldet, erst 2 Monate später nach Androhung des Anwalts. Anrufe beim Amt haben selber nichts gebracht, weil ich mit denen ja keinen Vertrag habe.

    Also gehe ich davon aus, dass bei einer Mieterhöhung gar nichts passiert, dem Amt nichts gemeldet wird. Es wird dann über einen Anwalt laufen, dem Mieter gekündigt, und ich habe das gleiche Problem.

    Ich kenn mich leider mit dem Amt nicht aus, aber meinst du nicht, die fragen erstmal bei mir nach, wieso die Miete plötzlich teurer wird ? Und was ist mit den anderen Wohnungen ? Die schöpfen doch Verdacht. Egal ?
     
Thema:

Jetzt noch Sachbeschädigung - was tun ?

Die Seite wird geladen...

Jetzt noch Sachbeschädigung - was tun ? - Ähnliche Themen

  1. Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?

    Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?: Ich habe einen Mietinteressent, der eine Wohnung von mir mieten möchte. Allerdings ist ihm der Preis zu hoch. Ich fragte nach seiner Vorstellung...
  2. Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?

    Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal Rat von euch. Ich habe mir eine Neubau-Eigentumswohnung gekauft und es sind noch einige Mängel die es zu...
  3. Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?

    Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?: Hallo zusammen, leider habe ich ein Problem mit einem Stellplatz. Und zwar ist der Stellplatz in Leipzig Zentrum Süd, also in einer Gegend, wo...
  4. Kinder spielen mit Garagentor/ Mieter stellt Kinderwagen ins Tor. Was tun?

    Kinder spielen mit Garagentor/ Mieter stellt Kinderwagen ins Tor. Was tun?: Hallo zusammen, ein Mieter stellt seinen Kinderwagen ins Tor. Auch die Bitte dies nicht zu tun, da der Antrieb extra eingebaut wurde, damit das...
  5. Was tun?

    Was tun?: Hallo! Ich weis dieses Thema ist sicherlich schon öfter durchgekaut.... aber was können wir tun?? Mieter zahlt seit November 2015 keine Miete...