Kabel mit Digital

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von Bender76, 07.02.2007.

  1. #1 Bender76, 07.02.2007
    Bender76

    Bender76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin Mieter in der Wohnung meiner Eltern in einer großen Wohnanlage. Jetzt ist es laut Kabel-BW möglich digitales Fernsehen über das Kabelnetz zu empfangen. Nur leider ist die KabelTV-Verteilungs-Anlage im Haus zu alt und kann kein digitales Fernsehen verteilen. Eine Aktualieserung der Anlage verweigert der Hausverwalter. Kann ich meine Kabelgebühr kürzen oder auf den Einbau bestehen ??
    Vielen Dank für die Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 07.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.622
    Zustimmungen:
    840
    du kannst einen einzelvertrag mit kabel-bw machen für digitales fernsehen...
     
  4. #3 Bender76, 07.02.2007
    Bender76

    Bender76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    :oDanke erstmal für deine schnelle Antwort. :o
    Ich zahle jetzt schon für digitales Fernsehen, kann es aber wegen der veralteten Technik in unserem Haus nicht nutzen. Kann ich auf das erneuern der Anlage bestehen?
     
  5. #4 lostcontrol, 07.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.622
    Zustimmungen:
    840
    du kannst erstmal von kabel-bw prüfen lassen, ob das überhaupt nötig ist - ist das schon geschehen? das kostet weder dich noch den vermieter etwas - ausser ein bisserl zeit zum ausfüllen von formularen.

    wenn sich dann allerdings herausstellen sollte, dass digitales kabelfernsehen nicht möglich ist (was ich beim besten willen nicht glauben kann) ohne grössere baumassnahmen, dann kann der vermieter das natürlich schon verweigern und dich auf die möglichkeit des satellitenfernsehens verweisen.
    DAS kann er dir dann allerdings nicht verbieten.

    ist übrigens ohnehin eine überlegung wert, denn billiger ist es allemal...
     
  6. #5 Bender76, 07.02.2007
    Bender76

    Bender76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das schon von Kabel-BW prüfen lassen. Die sagen digi-TV liegt bis ins Haus. Was innerhalb wäre gehn sie nichts an. OK! Hausverwaltung hat dann von einem TV-Techniker prüfen lassen was nötig ist.
    Ergebniss: Umbauten im Wert von ca 2000 € die die Allgemeinheit tragen müßte.
    Die ist aber bis heute nicht gefragt worden. Es wurde mir sofort gesagt es ist zu teuer und ich hab keinen Anspruch auf digi-TV. Und das kann ich mir nicht vorstellen, da ich ja jeden Monat Kabelgebühr mit digi-TV zahle.
     
  7. #6 lostcontrol, 07.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.622
    Zustimmungen:
    840
    naja - dass die allgemeinheit das tragen müsste halte ich für SEHR fraglich.
    höchstens als "modernisierung" - dann wären 11% der kosten aufs jahr umlegbar.
    aber erstmal müssen die eigentümer das bezahlen, und wenn sie das nicht wollen, dann kannst du das auch nicht verlangen.

    du hast zwar ein gesetzliches recht auf fernsehen, sogar auf mehr fernsehen, als die zimmerantenne hergibt, aber eben kein recht darauf, dass die vermieter dafür baumassnahmen bezahlen - schon garnicht, wenn es alternativen gibt (z.b. satellitenanlage).
    zudem hast du die wohnung ja ohne digi-TV gemietet und da gilt nun mal "gemietet wie gesehen".

    dass du digi-TV bezahlst, obwohl du es nicht empfangen kannst, ist vermutlich dein eigener fehler.

    an wen bezahlst du denn die kabelrechnung? läuft das über die betriebskosten?
    falls ja: dann musst du dich wehren!
    für digi-TV bei kabel-bw braucht man übrigens auch ein spezielles empfangsgerät - wenn du das nicht bekommen hast, könntest du nicht mal dann digi-TV empfangen, wenn die kabel technisch dafür gerüstet wären.
    wenn deine vermieter also mit dir digi-TV bei den betriebskosten abrechnen, obwohl du es nicht empfangen kannst, dann ist das nicht rechtens.

    falls du die kabelrechnung direkt an kabel-bw bezahlst, dann musst du da schleunigst einspruch erheben, da du ja garkein digi-TV empfangen kannst. das müssen die zurücknehmen und dir das zuviel bezahlte geld zurückzahlen.

    mal ganz blöd gefragt: wieviel bezahlst du denn für kabel-bw?
     
  8. #7 Bender76, 07.02.2007
    Bender76

    Bender76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    :respektVielen Dank für deine ausführliche Antwort. :respekt
    Ich zahle "nur" 5 Euro im Monat, da die Kabelgebühren bei vielen Abnehmer im Haus sinken( Normal 14 € ). Ich zahle monatlich an die Hausverwaltung. Ein digitales Empfangsgerät hab ich schon. Ist aber nichts spezielles von Kabel-BW. Laut derren Auskunft müßte das aber reichen.
     
  9. #8 Vermieterheini1, 14.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Mieter die vollen Umrüstkosten alleine (bzw. zusammen mit denen, die Digital unbedingt haben wollen) bezahlt, wird die WEG-Eigentümergemeinschaft sicherlich nichts dagegen haben.
     
Thema: Kabel mit Digital
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kabel digital wohnanlage

    ,
  2. kabelfernsehen in wohnanlagen

    ,
  3. wohnanlage kabelanschluss digital

    ,
  4. antennenumstellung nebenkosten,
  5. antennenumstellung,
  6. kabelgebühren eigentümergemeinschaft unity,
  7. kabelfernsehen im haus verteilen,
  8. kabelanschluß in einer wohnanlage,
  9. Kabelabrechnung über die hausverwaltung,
  10. hausantennenanlage umstellen auf kabel bw digital,
  11. kabel bw antennenanlage umstellen auf digital,
  12. wohnanlage digitales kabelfernsehen,
  13. betriebskostenerhöhung kabelanschluss digital,
  14. betriebskosten umstellung auf kabel digital,
  15. digital kabelfernsehn in wohnanlagen,
  16. o.k.hausverwaltung erfahrungen,
  17. antennenumstellung umlegbar auf mieter,
  18. unitymedia digital in wohnanlagen,
  19. erneuerung der tv-anlage,
  20. wer bezahlt den digitalen kabelanschluss in einem mehrfamilienhaus,
  21. kabelanschluss hausverwaltung digital,
  22. Anschluss Kabelfernsehen in Wohnanlage,
  23. große wohnanlage digital kabel,
  24. hausverwaltung verweigert tv anlage modernisierung,
  25. verteilungsanlage Fernsehen
Die Seite wird geladen...

Kabel mit Digital - Ähnliche Themen

  1. Frage wegen digitaler Heizkostenverteiler

    Frage wegen digitaler Heizkostenverteiler: Hallo, ich hätte da gern mal ein Problem. Ich habe ein Haus mit zwei Mietparteien. Die eine bewohnt den Keller und das Erdgeschoss, die andere...
  2. Kabel Anschluss umstellen von einzel auf gemeinsam - Vorgehensweise?

    Kabel Anschluss umstellen von einzel auf gemeinsam - Vorgehensweise?: Hallo, ich bin Hausmeister (nebenberuflich) bei mir im MFH. Es sind 14 Wohnungen. 2 Eigentümer - der Rest ist vermietet. Wir bekommen seit...
  3. Frage an Verwalter/Vermieter: Kabel Gestattungsverträge

    Frage an Verwalter/Vermieter: Kabel Gestattungsverträge: Hallo, habe gehört, dass Verwalter/Vermieter mit den Kabelanbietern so genannte Gestattungsverträge machen. Habe dort Fragen: 1. Steht in...
  4. Grundgebühr für Kabel-TV

    Grundgebühr für Kabel-TV: Guten Tag zusammen, ich bin neu im Vermieterforum und habe hier schon einiges zum Thema gelesen, jedoch leider nicht verstanden. Daher sry, wenn...
  5. Digitale Heizkostenv am Bad Heizkörper anbringen?

    Digitale Heizkostenv am Bad Heizkörper anbringen?: Hallo ist es möglich auch die Funkmessgeräte auf die Badheizkörper anzubringen? Habe gerade mit unsere Ablesefirma gesprochen und die meinten...