Kabelanschluss ein MUSS???

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von mevoni, 23.08.2007.

  1. mevoni

    mevoni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Frage:
    Ich habe eine Mietwohnung und ich muss 11 Euro für den Kabelanschluss zahlen. Ich könnte mir auch eine Schüssel anbringen und dann bräuchte ich ja theoretisch keine Anschlussgebühr zahlen. Geht das überhaupt darf ich das?
    11 Euro find ich ziemlich viel...
    Bitte um Antworten...
    THX
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du darfst eine Schüssel "einrichten", aber nicht fest installieren. Also vorher den Vermieter um erlaubnis bitten und nach Vorgabe die Schüssel von aussen kaum sichtbar einrichten. Das Gebäude darf nicht beschädigt werden.

    Bei Auszug das Ding abbauen und gut.
     
  4. mevoni

    mevoni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Habe einen Balkon und rechts und links kann man gut eine Schüssel anbringen. Beschädigen würde ich nichts...
     
  5. #4 imoGenosse, 30.08.2007
    imoGenosse

    imoGenosse Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    wie gesagt, nicht sichtbar...

    und wenn du den kabelanschluss in den betriebskosten hast dann musst du den Anschluss eh zahlen..


    Mfg imo
     
  6. marko

    marko Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, darf ich bitte fragen, wann das der Fall ist, damit meine ich weshalb denn Kabelanschluss als Nebenkosten? Also was heit denn das so?

    Die HE lassen nun bei dem Freund sowie bei allen Mietern Kabelanschluss einrichten. Es wird monatlich für die Mieter 12€-13€ kosten. Er möchte aber keinen Kabelanschluss haben.

    Muss er die Techniker für die Installation der Kabeldosen in die Wohnung einlassen?
    Muss er Kabelgebühren zahlen, falls er Kabel-TV etc. nicht nutzen möchte? Er hat einfach kein Interesse daran.
    Kann er daraf Widerspruch einlegen?
    Darf er sogar kündigen bzw. zum Ende des folgenden Monats? --> Mieterhöhung

    Danke.
     
  7. #6 imoGenosse, 07.09.2007
    imoGenosse

    imoGenosse Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    mhh

    da hast du nun wieder einiges vermischt bzw. die Grundlage nich dargelegt.

    ein Kabelnetzbetreiber kann mit einem Wohnungsunternehmen/ HE unterschiedliche Vertragliche Koopertionsmodelle eingehen..
    Deshalb muss man dieses Modell kennen um auf deine vielen fragen zu antworten..

    Hauptfrage ist eben muss dein freund einen Vertrag über den kabelanschluss mit dem Kabelunternehmen schließen oder bekommt er die Gebühr über die Betriebskostenabrechnung in Rechnung gestellt?

    Fall eins das sogenannte Einzelvertragsverhältnis lässt dem Freund offen ob er den Anschluss nutzt, stellt sich dann nur die Frage wie er dann Fernsehen schauen kann..

    Im zweiten Fall, keine Chance solange diese Betriebskostenposition im Mietvertrag steht muss er zahlen und kann aber über den Anschluss sich berieseln lassen.

    Und zur Frage weshalb zu den Nebenkosten, es ist eben umlagefähig wenn ein Vermieter sein Haus mit einem Kabelanschluss ausrüstet bzw. vorhandene Netze Modernisiert..

    gruss imo
     
  8. marko

    marko Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    und was ist, wenn er unbedingt monatlich 12-13euro zahlen muss?
     
  9. #8 imoGenosse, 10.09.2007
    imoGenosse

    imoGenosse Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    :gehtnicht

    einzelvertrag!

    mein tip am rande
     
  10. #9 Martens, 10.09.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    sofern der Eigentümer einen Sammelvertrag abschließt, kommt niemand einzeln aus dem Vertrag heraus. Einen Einzelvertrag kann man dann auch nicht abschließen.

    Also muß der Mieter auch diese Position tragen.

    Er muß beispielsweise auch die Gartenpflege zahlen, selbst, wenn er kein Interesse an den Außenanlagen hat.

    Die Kostentragungspflicht diverser Betriebskosten ist nämlich unabhängig von der tatsächlichen Nutzung und nur von den vertraglichen Vereinbarungen zwischen Mieter und Vermieter abhängig.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  11. #10 Michaela46, 11.09.2007
    Michaela46

    Michaela46 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nabend

    Bei uns war es so:
    Antenne auf dem Dach durch den Vermieter entfernt und Kabelanschluss gelegt im ganzen Haus.

    Jedoch war mir dies zu teuer und ich meldete mich einfach ab und kündigte den bestehenden Vertrag direkt bei der KFS.
    Dies war keinerlei Problem als ich alleine aus dem Vetrag stieg.

    Anschliessend stellte ich mir eine Sat auf das Fenster.
    Salatschüssle musste sofort weg. :motzki
    Fachgerecht angebracht auf dem Dach störte es niemand und wurde erlaubt. :zwinker

    :tuschel Ich an deiner Stelle würde mir die Schüssel unsichtbar auf den Balkon stellen oder anbringen. Es gibt jede Art von Halterungen die ein bohren erübrigen.

    Grüßle von mir
    Michaela46
     
  12. #11 Vermieterheini1, 18.10.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Wohnung MIT Kabelanschluss gemietet wurde, dann müssen die Kosten über die Betriebs- und Nebenkostenabrechnung bezahlt werden, unabhängig davon ob der Kabelanschluss benutzt wird oder nicht.
    Da die meist ausländischen Kabelanbieter priviligierte Monopolisten sind, können die verlangen was sie wollen.
    Der Kabelanschluss kann auch nachträglich als Modernisierung erfolgen.

    Wenn ein Kabelanschluss oder eine Gemeinschaftsantennenanlage vorhanden ist, dann ist eine eigene AUßEN-Antenne meist verboten.
     
Thema: Kabelanschluss ein MUSS???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muss ich kabelanschluss zahlen

    ,
  2. nebenkosten kabelanschluss nicht genutzt

    ,
  3. Muss kabelanschluss genutzt werden

    ,
  4. kabelanschluss im mietshaus,
  5. kabelanschluss ein muss,
  6. widerspruch gegen kabelanschluss,
  7. wer muß kabel,
  8. kabelanschluss muss,
  9. muss man kabelanschluss zahlen,
  10. Kabelanschluss Modernisierung,
  11. Zweifamilienhaus ein Kabelanschluß was kostet ein zweiter Anschluß,
  12. muss ich den kabelanschluss zahlen,
  13. kabelanschluss mietshaus,
  14. muss ich den kabelanschluss bezahlen,
  15. muss vermieter kabelanschluss bezahlen,
  16. muss kabelanschluss bezahlt werden,
  17. kabelanschluss muss vermieter bezahlen,
  18. kabelvertrag ein muss ,
  19. muss ich kabel anschluss über nebenkosten zahlen,
  20. muß ich den kabelanschluß,
  21. was muss ich bei kabel,
  22. 2 familienhaus ein kabelanschluss geht das,
  23. kann man im nachhinein sehen ob ein kabelanschluss genutzt wurde,
  24. kann man einfach gemeinschafts kabelanschluss kappen,
  25. widerspruch gegen vermieter kabelanschluss
Die Seite wird geladen...

Kabelanschluss ein MUSS??? - Ähnliche Themen

  1. Kabelanschluß unterschiedliche Nutzung Kostenverteilung

    Kabelanschluß unterschiedliche Nutzung Kostenverteilung: Hallo, vielleicht kann ja mal wieder jemand helfen: In einen 6 Parteienhaus sind bauseits Kabelanschlüsse vorinstalliert. Bisher (seit meheren...
  2. Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.

    Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei ein Einfam.Haus zu renovieren. Hierbei stellt sich auch die Frage nach der Versorgung mit TV Internet und...
  3. Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss?

    Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss?: Wir haben im kleinen MFH einen Mieter, der unbedingt einen Kabelanschluss haben möchte. Die Versorgungslage ist so, dass alle TV über eine...
  4. Muss der Mieter den ungenutzten TV-Kabelanschluss mitbezahlen?

    Muss der Mieter den ungenutzten TV-Kabelanschluss mitbezahlen?: Angenommen in einer grösseren Wohnanlage wird von der ETV bzw. HV ein Gemeinschafts-TV-Kabelanschluss gebucht. Die Gebühren fliessen dann in die...
  5. Vermieter will Kabelanschluss kappen.

    Vermieter will Kabelanschluss kappen.: Hallo, bin neu hier, habe ein Problem mit meinem Vermieter (Vivawest). Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Zur meiner Lage: Habe vor 3...