Kaltwasserzähler: Mieten oder Kaufen

Diskutiere Kaltwasserzähler: Mieten oder Kaufen im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, wir haben in unserem MFH in allen Wohnungen KWZ bis 2012 gemietet, nur eine Mietpartei hat einen gekauften Zähler, dessen Eichung nun...

Ronny451

Benutzer
Dabei seit
10.10.2008
Beiträge
60
Zustimmungen
0
Hallo,

wir haben in unserem MFH in allen Wohnungen KWZ bis 2012 gemietet, nur eine Mietpartei hat einen gekauften Zähler, dessen Eichung nun auslief.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Anmietung des Zählers inkl. Ableseservice (sehr bürokratische Sache, über die Erfahrung mit der ISTA lass ich mich hier lieber nicht aus..( Das gehört in die Rubrik: Was schlechte Hausverwalter alles so hinterlassen..)



Kostet ca. EUR 15,- / Jahr zuzüglich "Servicegebühr"

oder

2. Austausch als Kauf des Zählers
Kosten ca. EUR 60

Die Frage lautet: Kann ich auch den Kauf auf den Mieter umlegen? Beim Anmieten sei das wohl 100% legitim, diese Kosten umzulegen, aber beim Kauf bin ich nicht sicher.

Bei Haus& Grund meinte man, die Kosten für den Kauf könnte man umlegen, allerdings dann nur den jeweiligen Jahresanteil (Eichung geht 6 Jahre).

Was ist nun besser?

Besten Gruss: Ronny
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von Ronny451
Bei Haus& Grund meinte man, die Kosten für den Kauf könnte man umlegen, allerdings dann nur den jeweiligen Jahresanteil (Eichung geht 6 Jahre).
das ist auch mein wissensstand.

Original von Ronny451
Was ist nun besser?
kannst du die zähler auch ohne den ableseservice mieten?
dann würde ich das tun und die wasserabrechnung selbst machen, denn die ist nun wirklich unkompliziert.

ansonsten bin ich eher fürs kaufen (und auf die 6 jahre verteilt umlegen).
aber auch da müsstest du die wasserabrechnung wohl selbst machen.

lässt du vom ableseunternehmen nur das wasser abrechnen? oder auch die heizkosten? oder gar sämtliche betriebskosten?
wäre dann nämlich die frage ob du das wasser da so einfach rauslösen kannst...
 

Ronny451

Benutzer
Dabei seit
10.10.2008
Beiträge
60
Zustimmungen
0
Danke für die prompte Antwort! Den Zähler kann ich auch ohne Ableseservice mieten, aber in der Vergangenheit habe ich wirklich schlechte Erfahrungen mit diesen Firmen gemacht, würde ich nur in Betracht ziehen, wenn der Mieter die Umlage von dem gekauften Zähler ablehnen kann.

Die Abrechnung Wasser werde ich ab 2011 sowieso alleine durchführen, das ist eine Spalte Exel für ein Haus mit nur 9 Parteien, also kein Problem. Die Firma führt nur die KW Abrechnung durch, den Rest machen wir selbst.

Danke nochmals,

Gruss: Ronny
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von Ronny451
Die Abrechnung Wasser werde ich ab 2011 sowieso alleine durchführen, das ist eine Spalte Exel für ein Haus mit nur 9 Parteien, also kein Problem. Die Firma führt nur die KW Abrechnung durch, den Rest machen wir selbst.
na wenn du eh alles selbst machst, dann würd ich die zähler kaufen und auf besagte 6 jahre umlegen.
der einzige haken dabei ist, dass du dann selbst dran denken musst dich in 6 jahren rechtzeitig um den austausch der zähler zu kümmern und die betriebskostenvorauszahlung dann entsprechend anzupassen falls nötig (auch wasserzähler werden teurer). klingt banal, aber du wärst nicht der erste der das vergisst.
 

Heizer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2006
Beiträge
2.396
Zustimmungen
7
Warum soll der Zähler 60€ kosten?

Auf dem Baumarkt gibt es geeichte Aufputzwasserzähler für unter 20€. Andere bauen die Messdienste auch nicht ein.

Oder habt Ihr Euch die teuren Allmesskapseln aufschwatzen lassen?

Ggf. auch mal bei Ebay gucken. 60€ ist auf jeden Fall viel zu viel.
 

majomajo

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.05.2011
Beiträge
17
Zustimmungen
0
wegen spam gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wasserzähler Blogger

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Wasserzähler kaufen

Hallo zusammen,
also die Kosten des Wasserzählers liegen zuerst einmal beim Vermieter. Der Einbau eines Kaltwasserzähler im Mehrparteienhaus gilt als wertverbessernde Modernisierungsmaßnahme (laut BGH). Der Mieter muss den Einbau daher dulden. Der Vermieter hat die Möglichkeit eine Mieterhöhung in Höhe von 11% der aufgewendeten Kosten pro Jahr durchzuführen und dadurch die Kosten auf die Mieter umzulegen.
Die Kosten der erstmaligen Anschaffung der Wasserzähler gehören aber nicht zu den umlagefähigen Betriebskosten. Nur die Kosten der Prüfung, Eichung oder Wartungskosten sind Betriebskosten.
Anders ist es allerdings, wenn der Vermieter Wasserzähler nicht anschafft sondern mietet. Die Mietkosten können auf die Mieter dann als Betriebskosten umgelegt werden.
Hoffe ich konnte helfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jobo45

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.787
Zustimmungen
403
......Die Kosten der erstmaligen Anschaffung der Wasserzähler....................

.....Anders ist es allerdings, wenn der Vermieter Wasserzähler nicht anschafft sondern mietet. Die Mietkosten können auf die Mieter dann als Betriebskosten umgelegt werden.......

Die Zähler sind ja vorhanden und der Austausch erfolgt im Zuge des Betriebs (Eichung) somit sind die Kosten über die Eichzeit abrechenbar.
Ich denke auch nicht dass sich da ein Mieter darüber aufregt, denn eine Vergleich mit einem Dienstleistungsangebot einer Ablese und Abrechnungsfirma wird das deutlich aufzeigen.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
1.962
Hallo,
ich habe bei der Installation der Wasserzähler das System Ista von meinem Installateur einbauen lassen.
Die Wasserzähler sind von mir gekauft worden und werden auch nach 6 Jahren wieder neu gekauft.
Teilweise habe ich die Installation als Wertverbesserung mit 11 % der Kosten / Jahr von den Altmietern bezahlen lassen.
Nach Auszug eines Mieters erhält der der Mieter von mir eine Endabrechnung.
Hier wird auch die anteilige Eichgebühr ( also Austauschkosten der Kalt-Wasseruhr nach 6 Jahren ) aufgeführt.
Das wurde seit Jahrzehnten von meinen Mietern so akzeptiert und vom Amtsgericht Recklinghausen den ungläubigen Mietern nochmals zusätzlich mitgeteilt.
Grüße
Immodream
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
1.962
Hallo Jobo45,
eigentlich wollte der Richter auch wieder so einen faulen Kompromiß aushandeln.
Als ich ihm dann aber dick rot umrandet den Artikel über die Eichgebühren in der Broschüre des Mieterbundes unter die Nase gehalten habe ( die Anwältin der Gegenseite als Vertretung des Mieterschutzvereins kannte das natürlich auch nicht ) ,
fühlte der Richter sich genötigt, mir beizustimmen.
Ich führe ja eigentlich keine Mietprozesse, aber das ging runter " wie Öl " und hat mich für den Ärger mit einigen Mietnomaden wieder entschädigt.
Grüße
Immodream
 
Jobo45

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.787
Zustimmungen
403
................Als ich ihm dann aber dick rot umrandet den Artikel über die Eichgebühren in der Broschüre des Mieterbundes unter die Nase gehalten habe ( die Anwältin der Gegenseite als Vertretung des Mieterschutzvereins kannte das natürlich auch nicht ) ,
fühlte der Richter sich genötigt, mir beizustimmen..........................

Manchmal ist es schon unverständlich, dass günstiger Lösungen für den Mieter nicht angenommen werden. Denn die Ablesefirmen lassen sich die "Vermietung von Zählern" gut bezahlen und diese Mietkosten lassen sich anstandslos weiterberechnen. Wir wollten auch mal in einer WEG die Zähler kaufen und dann über die Eichzeit abrechnen, da dort aber viele Vermieter in der Anlage sind, wurde diese Diskussion ganz schnell zu gunsten der Mietvariante fallen gelassen.
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
Ich habe heute ein Mietangebot für Kaltwasserzähler erhalten für 6,91€ zzgl. MwSt Jahrespreis pro Zähler. Der Kurs ist inordnung oder, die Montage würde ich selber vornehmen und jeweils mit 10€ pro Zähleraustausch in der nächsten NK-Abrechnung verrechnen.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
1.962
Hallo,
grundsätzlich ist der Kurs in Ordnung.
Aber so dämlich wie einige Mieter sind, wird man die 10 € für den Einbau wieder in Frage stellen.
Hab ich am eigenen Leib letztes Jahr wieder vor Gericht erlebt.
Also besser alles mit Rechnung einbauen lassen, die Kosten steuermindernd ansetzen und nach Auszug des Mieters die anteiligen Kosten berechnen.
Grüße
Immodream
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
Also besser alles mit Rechnung einbauen lassen, die Kosten steuermindernd ansetzen und nach Auszug des Mieters die anteiligen Kosten berechnen.
Grüße
Immodream

Wie meinst du das eigentlich mit steuermindernd ansetzen ?

Ich warte noch auf ein Angebot von ista evtl. werde ich doch auf die Funkablese Technik umstellen die Kosten kann ich ja auch komplett Umlegen.

Nur weiß ich nicht ob die es auch dann auf Funk umstellen, wenn ich keine möchte. Ich wohne im gleichen Haus, deshalb wäre das schon blöd wenn ich unnötig noch für die Funksystem auch bezahlen muss.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
1.962
Hallo atsiz 77,
wenn du doch Material für deine vermietete Wohnung oder Reparaturkosten hast, wirken die sich doch in der Steuererklärung einnahmemindernd, ( also steuersenkend ) aus.
Grüße
immodream
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
Ok jetzt habe ich es verstanden, ich kann also auch bis 11% die Miete erhöhen?
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
@Berny,
die Frau am Telefon meinte saß ich das auch selber austauschen kann weil ich das allmess Schlüssel besitze. Mir ist das eigentlich wurscht ich kann auch einen Monteuer bestellen was auch auf die Kosten der Mieter/in gehen.

Ich hoffe das der Angebot von der Ista diese Woche ankommt, wenn ich über ista bestelle dann wird das auch eine mit Funk wo dann ista auch die Ablesung durchführen würde.

nur weiß ich nicht ob die es auch machen wenn ich keine Funkuhr haben möchte. Also 6 Wohnungen mit Funk und 3 Wohnungen die von uns bewohnt sind die sollen kein Funktechnik haben.
 
Thema:

Kaltwasserzähler: Mieten oder Kaufen

Kaltwasserzähler: Mieten oder Kaufen - Ähnliche Themen

Erneuerung Kaltwasserzähler: Hallo zusammen, ich stehe vor folgender Herausforderung: Mein Mehrfamilienhaus Bj. 1959 wurde vor vier Jahren von mir gekauft. Leider habe ich es...

Sucheingaben

wasserzähler mieten

,

wasserzähler kaufen

,

Wasserzähler mieten oder kaufen

,
miete wasserzähler
, wasserzähler kaufen oder mieten, wasseruhr mieten, kaltwasserzähler mieten, kaltwasserzähler, kaltwasserzähler kaufen, wasseruhren mieten, wasserzähler mieten kosten, kaltwasserzähler mieten oder kaufen, wasseruhren mieten oder kaufen, warmwasserzähler mieten oder kaufen, miete wasserzähler kosten, miete warmwasserzähler, wasseruhren kaufen oder mieten, ista wasserzähler mieten, warmwasserzähler kaufen, wasseruhren kaufen, Miete für Wasserzähler, kaltwasseruhren kaufen, zähler mieten oder kaufen, Was kostet eine Wasseruhr, Wasserzähler selber kaufen
Oben