Kaminofen absetzen

Diskutiere Kaminofen absetzen im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo, Ich habe ein Haus, in dem ich wohne und die Nebenwohnung wird vermietet. Im letzten Jahr habe ich einen Kaminofen in meine Wohnung...

  1. selo

    selo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe ein Haus, in dem ich wohne und die Nebenwohnung wird vermietet. Im letzten Jahr habe ich einen Kaminofen in meine Wohnung installieren lassen. Da wir den Kaminofen im Winter intensiv nutzen, sind die für die zwei Wohnungen gemeinsamen Heizkosten (die ich verhältnismäßig absetze) natürlich gesenkt. Die Kosten für Kaminofen und das Holz trage ich. Kann ich Kaminofen auch verhältnismäßig absetzen?

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kaminofen absetzen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    NRW
    das ist dein Privatvergnügen und damit nicht absetzbar...
     
    taxpert gefällt das.
  4. #3 taxpert, 25.05.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    1.066
    Ort:
    Bayern
    Das ist grundsätzlich richtig, aber ...

    ... hier ist dann natürlich aus steuerlicher Sicht nicht das Verhältnis der Wohnflächen zueinander maßgeblich!

    Da der tatsächliche Verbrauch wohl nicht erfasst wird (§2 HeizkostenV), kann man den tatsächlichen Verbrauch nur schätzen. Soweit die Schätzung nicht jenseits von gut und böse ist, wird das FA die Schätzung übernehmen und damit zur eigenen Schätzung machen (§162 AO). Im Erstjahr sollte man die neue Situation und auch die Schätzngsgrundlagen in einer Anlage zu Anlage V kurz erläutern um Nachfragen zu vermeiden. Schätzungsgrundlage könnten z.B. der Verbrauch der letzten 3-5 Jahre sein.

    taxpert
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    NRW
    taxpert, so wie ich es aus der Frage verstehe, möchte er den Kaminofen (Anschaffungskosten) seiner Wohnung absetzen.

    Es geht nicht nur um die Heizkosten die er ja schon verhältnismäßig ermittelt. (Was im Grunde auch "keine" ~ steuerliche Auswirkung hat, denn da stehen die Umlagen auch dagegen)

    Vielleicht kannst du dann noch erklären wie der Kaminofen (Afa) der selbst genutzten Wohnung, bei der Vermietung der Einliegerwohnung abzusetzen wäre ?
    Denn genau das war wohl die Frage, falls ich die nicht ganz falsch verstanden habe?
     
  6. #5 taxpert, 26.05.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    1.066
    Ort:
    Bayern
    Das habe ich genauso verstanden wie Du und Dir daher auch absolut Recht gegeben!

    Mein "aber,..." mag jedoch ein wenig irreführend sein denn ...
    das ist meines Erachtens nach falsch.

    Dem Eingangs-thread nach handelt es sich eindeutig um ein ZFH. Die Heizkosten werden daher eben nicht nach tatsächlichem Verbrauch, sondern wahrscheinlich nach qm verteilt (§2 HeizkostenV). Diese zivilrechtlich im Mietvertrag festgelegte Verteilung bleibt m.E.n. auch weiterhin gültig, es sei denn der Mieter stimmt einer Änderung des Vertrages zu! Insoweit "heizt" @selo tatsächlich für den Mieter mit!

    Die zivilrechtliche Vereinbarung betrifft aus steuerlicher Sicht aber ausschließlich die Einnahmenseite! Die Ausgabenseite ist davon völlig unabhängig zu betrachten! Hier ist auf die tatsächliche Zuordnung abzustimmen. Insoweit hat der Kaminofen schon einen steuerlichen Einfluss, jedoch nicht in Form von AfA o.ä., sondern in Bezug auf den Aufteilungsmaßstab der Kostenzuordnung.

    Außerdem bleibt natürlich immer noch ein möglicher Abzug im Sinne des §35a EStG möglich!

    taxpert, der heute keinen Brückentag hat!
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    NRW
    ist im Grunde doch egal wie viel er dem Mieter in Rechnung stellt ob hälftig oder 2/3 oder was auch immer, diese trägt er ja nicht selbst und sind ja erstmal als Vorauszahlungen dem Einkommen dazuzurechnen und die angefallen Kosten für die vermietete Whg. auf die Ausgabenseite wieder abgezogen.
    Da für die Heizkosten u. a. sicher Vorauszahlungen gezahlt werden, verschieben sich doch nur Guthaben, bzw. Nachzahlungen die im abgerechneten Jahr anfallen auf das nächste Jahr.
    Im Grunde sehe ich da keinen Unterschied zur Vermietung im Mehrfamilienhaus. (Außer dass der Eigentümer seinen Anteil selbst trägt)
    Dass er durch den Ofen evtl. mehr zahlt, könnte an der Vereinbarung im Mietvertrag liegen.

    (Jetzt wo ich den letzten Satz geschrieben habe, ist dieser höhere Anteil steuerlich abzugsfähig. Meintest du das?)
     
  8. #7 taxpert, 29.05.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    1.066
    Ort:
    Bayern
    Exakt!

    taxpert
     
Thema: Kaminofen absetzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abschreibung kaminöfen

    ,
  2. abschreibung kaminofen mietwohnung

    ,
  3. abschreibungsdauer kaminöfen

    ,
  4. Abschreibung Kaminofen Vermietung,
  5. Kaminofen Abschreibungsdauer,
  6. afa kaminofen,
  7. kaminöfen abschreibung,
  8. kaminofen abschreibung vermietung und verpachtung,
  9. kaminofen abschreiben,
  10. Kaminofen von der steuer absetzen,
  11. kaminofen vermietung steuerlich absetzbar,
  12. ofeneinbau in vermietete wohnung steuerlich absetzbar,
  13. Abschreibunbg Kaminofen,
  14. kaminofen vermieter absetzen,
  15. abschreibungen kaminofen,
  16. Kaminofen v v absetzen,
  17. Kaminofen steuerlich absetzen in Mietwohnung? ,
  18. kaminofen steuerlich absetzen vermieter,
  19. abschreiung kaminofen,
  20. kaminofen absetzen steuer vermieter,
  21. kachelofen abschreibungsdauer,
  22. anschaffungskosten kaminofen steuerlich absetzbar,
  23. Abschreibung für Kaminofen in Mietwohnung,
  24. kachelofen abschreibungsdauer steuererklärung,
  25. absetzung ofen steuer vermietung
Die Seite wird geladen...

Kaminofen absetzen - Ähnliche Themen

  1. Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein?

    Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein?: Hallo zusammen, Ich habe gerade die Diskusion mit einem Nachbarn gehabt, ob man mehr wie zwei Kaminöfen an einen Kamin anschließen darf und wer...
  2. Neuer Kaminofen wird vom Mieter nicht genutzt

    Neuer Kaminofen wird vom Mieter nicht genutzt: Hallo zusammen, ich habe ein Haus mit 2 separaten Wohnungen. Eine davon bewohne ich und eine habe ich vermietet. Im Oktober 2012 ließ ich in...
  3. Holzkosten bei Wasserführenden Kaminofen umlegen

    Holzkosten bei Wasserführenden Kaminofen umlegen: Hallo zusammen, um es kurz vorweg zu nehmen, dies ist mein erster Beitrag/ erste Frage auf der Platform :unsicher001: Wir haben ende letzten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden