Kann ein Makler haftbar gemacht werden?

Diskutiere Kann ein Makler haftbar gemacht werden? im Maklerforum Forum im Bereich Immobilien Forum; Guten Tag, ich habe heute die Meldung eines Eigentümers bekommen, für den ich letztes jahr eine Wohnung vermietet habe, dass er eine Klage der...

  1. peters

    peters Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe heute die Meldung eines Eigentümers bekommen, für den ich letztes jahr eine Wohnung vermietet habe, dass er eine Klage der Mieter erhalten hätte.

    Es geht um folgendes: In der Wohnung (Studentenapp.) lag Teppich. Ich sage in solchen Fällen immer, dass man mit dem Eigentümer über einen Tausch reden kann - diesser Wechsel aber immer erst nach Rücksprache möglich ist.

    Nun wird behauptet, dass ich gesagt hätte, dass der Teppich eh rauskommen würde und daraufhin haben die Mieter einfach den Boden gewechselt und fordern vom Eigentümer nun die Erstattung der Rechnung.


    Bin ich irgendwie haftbar zu machen?

    Wie wäre der Sachverhalt, WENN ich es wirklich gesagt hätte?

    Bitte um Antwort, da mich solche Ungereimtheiten persönlich sehr belasten...

    Danke euch!
    LG
     
  2. Anzeige

  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo peters,
    ich denke, dass Du auf der sicheren Seite bist:
    1. hast Du keine nachweislich verbindliche Zusage gemacht,
    2. hattest Du wohl auch nicht erklärt, dass Du vom Vermieter dazu autorisiert warst, und
    3. hätte der Mietinteressent wohl selbst wissen müssen, dass sein Vertrags- und Ansprechpartner der zukünftige Vermieter sein wird.
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    :wink5:

    und genau diese Behauptung müssen die Miete ggf. Belegen können. Da nichts schriftliches darüber besteht, dürfte das fast unmöglich für den oder die Mieter sein.
     
  5. #4 Mattieu, 03.02.2012
    Mattieu

    Mattieu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    15
    Selbst wenn das zuträfe, bedeutet es lediglich eine Absichtserklärung des Vermieters, den Teppich zu einem noch nicht festgelegten Zeitpunkt zu entfernen.
    Es sagt nichts aus über des Vermieters Vorhaben, weiter mit dem Boden zu verfahren.
    Schon gar nicht beinhaltet es eine Aufforderung an die Mieter, den Bodenbelag zu wechseln und erst recht nicht eine Kostenzusage dafür.

    Mach Dir keinen Kopp.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    2
    Und was lernen wir daraus?

    Egal was der Makler sagt, er will nur das Beste des Mieters und Vermieters, das Geld.

    Ich frage mich gerade wer heute noch über einen Makler Wohnraum mietet. Es gibt doch so viele Angebote ohne Maklergebühren. Als zukünftiger Mieter hat man neben Kosten ja auch nur Nachteile, wenn man über einen Dritten Verträge abschließt, wie dieses Beispiel wieder eindrucksvoll beweist.
     
  7. #6 karazoe, 06.02.2012
    karazoe

    karazoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heizer,
    hier gebe ich dir vollkommen recht. Nur ist es am einfachsten zum Makler zu gehen, denn das macht fast keine Arbeit. Makler und Banker sind mit Vorsicht zu geniessen. Einmal unterschrieben und dann geht das Theater los. Der Makler will mit wenig Arbeit viel Geld verdienen - gut wer will das nicht. Diese Herrschaften versprechen fast alles und nehmen es mit der Ehrlichkeit nicht immer so genau. Ich habe auf einer HP einen Bericht gelesen auf was man alles aufpassen muss. Wen es interessiert: Bausachverstndiger
    Gruß
    karazoe
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Danke für die Info. Mich interessierte besonders der Bericht über die Taupunkttabelle.
     
  9. #8 karazoe, 06.02.2012
    karazoe

    karazoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,
    ok
    Gruß
    karazoe
     
  10. nestor

    nestor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ...warst du nicht der, der ständig mit seinen Mietern Probleme hat??? Und du vermietest selber - gibts da vielleicht einen Zusammenhang?????
     
Thema: Kann ein Makler haftbar gemacht werden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. makler haftbar machen

    ,
  2. immobilienmakler haftbar machen

    ,
  3. wann kann ein makler haftbar gemacht werden

    ,
  4. wann kann man einen makler für haftbar machen,
  5. immobilienmakler haftbar,
  6. für was kann ein makler haftbar gemacht werden,
  7. makler haftbar,
  8. kann ein makler haftbar gemacht,
  9. wohnungsmakler kann man ihn haftbar machen,
  10. wie kann ein makler haftbar gemacht,
  11. immobilienvermittler haftbar,
  12. kann man den makler haftbar machen,
  13. site:vermieter-forum.com vermieter forum ärger mit makler,
  14. ich will immobilienmarkler werden,
  15. versicherungsmakler haftbar machen,
  16. Kann man Makler haftbar machen,
  17. kann man einen immobiliemakler haftbar machen,
  18. kann der makler haftbar gemacht werden,
  19. für etwas haften,
  20. kann ein makler haftbar gemacht werden,
  21. was darf einmakler und was nicht
Die Seite wird geladen...

Kann ein Makler haftbar gemacht werden? - Ähnliche Themen

  1. Welche Fahrtkosten können geltend gemacht werden?

    Welche Fahrtkosten können geltend gemacht werden?: Hallo, angenommen ich fahre von München zu meiner vermieteten Eigentumswohnung nach Leipzig um dort mal wieder nach dem Rechten zu sehen. Danach...
  2. Hausverkauf: Makler kündigen

    Hausverkauf: Makler kündigen: Hallo, ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und habe schon viele interessante Tipps erhalten inklusive der Erkenntnis, dass ich...
  3. Wohnungsgesuch an mehrere Makler schicken

    Wohnungsgesuch an mehrere Makler schicken: Hallo liebe Makler, ich bin zur Zeit auf Wohnungssuche und würde gerne Makler miteinbeziehen. Gibt es eine Möglichkeit mehrere Makler...
  4. DSGVO-Erklärung bei Makler

    DSGVO-Erklärung bei Makler: Ist es üblich, dass ein Maklerbüro zunächst auf Unterschreiben einer sehr umfangreichen DSGVO-Erklärung besteht, bevor Maklerauftrag angenommen...
  5. Fortbildung von Verwaltern und Maklern

    Fortbildung von Verwaltern und Maklern: Guten Tag, Seid 2018 muss ja jeder Verwalter und Makler innerhalb von 3 Jahren 20 Stunden Fortbildung nachweisen. Ich habe vor mir demnächst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden