Kann ein Notar Gebühren ansetzen wenn eine Auskunft aus dem Grundbuch gewünscht wird?

Diskutiere Kann ein Notar Gebühren ansetzen wenn eine Auskunft aus dem Grundbuch gewünscht wird? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ich habe eine Eigentumswohnung gekauft. Auf dem Grundstück sind 2 Stellplätze, die von den Mietern zweier Eigentümer genutzt werden. Da ich...

  1. #1 Thomas123, 21.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe eine Eigentumswohnung gekauft. Auf dem Grundstück sind 2 Stellplätze, die von den Mietern zweier Eigentümer genutzt werden.

    Da ich berechtigte Zweifel habe, ob die 2 Stellplätze tatsächlich den beiden Eigentümern gehören und die Stellplätze eventuell dem Gemeinschaftseigentum zuzurechnen sind, (und damit die entsprechenden Mietzinse für die Stellplätze dem Gemeinschaftskonto zuzurechnen wären), möchte ich einen Blick in das Grundbuch werfen.

    Frage: Ist es richtig, wenn der Notar für eine Auskunft aus dem Grundbuch eine Gebühr erhebt? (Es handelt sich um einen kleinen Ort, da ist alles "miteinader verbandelt")
     
  2. Anzeige

  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.834
    Zustimmungen:
    132
    Frage: ist es richtig, dass man für irgendwelche Leistungen bezahlen muss? Schneidet der Frisör die Haare etwa kostenlos? Steht auf der Rechnung des Installateurs für die Reparatur eines tropfenden Wasserhahns etwa nur die erforderlich Dichtung für 0,05 €?

    Noch Fragen?
     
  4. #3 Thomas123, 21.09.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    das sind m. E. ja wohl 2 Paar Stiefel. Beim Notar habe ich einen Rechtsanspruch auf Grundbucheinsicht, den Handwerker beauftrage ich...
     
  5. #4 Fremdling, 21.09.2012
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Grundbuch selbst einsehen?

    Hallo Thomas123,

    falls Du Gebühren sparen möchtest, was ich aufgrund Deiner Frage mal forsch unterstelle, kannst Du auch höchstpersönlich mit Deinem "berechtigten Interesse" beim Grundbuchamt vorstellig werden und im wahrsten Sinne des Wortes Einsicht nehmen.

    Erbittest Du direkt beim Grundbuchamt einen Auszug, werden schon beim Amt unterschiedliche Gebühren fällig, die auch im Falle elektronischer Abfragen (dann meist günstiger) anfallen. Deine Frage ist so formuliert, dass der Notar nochmals seine eigenen Gebühren daraufschlägt? Diese würden dann entfallen.

    Viel Erfolg!
     
  6. #5 Martens, 21.09.2012
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ganz großes Kino, heute: Ich habe einen Rechtsanspruch.
    SCNR

    Der Rechtsanspruch (so er denn im vorliegenden Falle bestehen möge) befreit Dich nicht davon, die Kosten für die Wahrnehmung des Anspruches zu tragen zu dürfen - wie sonst auch im Leben.

    Wenn Du also den Notar zu einer Grundbucheinsicht beauftragst, egal ob implizit oder explizit, hast Du die Kosten zu zahlen, wie RMHV schon schrieb.

    Christian Martens
     
  7. #6 Schnelle Gertie, 21.09.2012
    Schnelle Gertie

    Schnelle Gertie Gast

    Danke, das ist eine Antwort mit der ich was anfangen kann!
     
  8. #7 Thomas123, 21.09.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Besten Dank für die sachliche Beantwortung meiner Frage!
     
  9. #8 Fremdling, 21.09.2012
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Hätte beinahe die neuen Fragen übersehen.

    Antworten:
    Ja. Nein. Nein. Nein.
    ... auch SCNR :verrueckt009:
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    341
    Bitte um Erklärung dieses Kürzels, Danke!
     
  11. #10 Fremdling, 21.09.2012
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    sog. Netzjargon!

    Hi Jobo45,
    gern, hier ist die Erklärung für einen der immer wieder mal genutzten "geheimnisvollen" Kurzkommentare mit Ursprung im "Netzjargon":

    SCNR
    = „Sorry, Could Not Resist" [englisch]
    = „Entschuldigung, aber ich konnte nicht widerstehen" (den vorangehenden Kommentar abzugeben) [deusch]
     
  12. #11 Tobias F, 21.09.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    569
    Seit wann gibt es diesen Rechtsanspruch?
     
  13. #12 lostcontrol, 22.09.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    seit wann es den gibt kann ich dir nicht sagen (lässt sich aber sicher recherchieren) - aber hier findest du die gesetzesgrundlage:
    GBO - Einzelnorm
    und
    GBO - Einzelnorm
     
  14. #13 Tobias F, 22.09.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    569
    Sorry, aber erst lesen und dann antworten.
    Die Behauptung, mit der die Gebühren des Notars in Frage gestellet wurden, war: "Beim Notar habe ich einen Rechtsanspruch auf Grundbucheinsicht"

    Es geht nicht um den Rechtsanspruch auf Grundbucheinsicht als solchen.
     
  15. #14 lostcontrol, 22.09.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    nun ja - du brauchst einen notar wenn du einen grundbucheintrag ändern lassen willst.
    selbstverständlich bringt das auch die einsicht ins grundbuch mit sich.
    einen anspruch auf einsichtnahme ins grundbuch hast du als eigentümer so oder so, da brauchst du keinen notar für.
    wenn dir der notar 'ne abschrift davon besorgt will er natürlich gebühren, ist doch logisch.
     
  16. #15 Tobias F, 22.09.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    569
    Also irgendwie bist Du wohl nicht fähig zu lesen?

    1. Es geht nicht um Änderungen eines Grundbucheintrages

    2. Es besteht "BEIM NOTAR" kein Anspruch auf Grundbucheinsicht (denn der Notar hat kein Grundbuch)

    3. Es ging darum das der TS der Ansicht ist, er müsse einen Notar nicht dafür bezahlen wenn dieser in seinem Auftrag das Grundbuch einsieht.


    Es ging weder darum ob ein Eigentümer Einsichtrecht ins Grundbuch hat, noch darum Änderungen im Grundbuch vornehmen zu lassen.
     
  17. #16 Thomas123, 23.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2012
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Eure Bemühungen.

    Muß mich doch noch mal melden.

    Das Grundbuchamt in dem kleinen Ort wird von einem Notar geführt.

    Die Internetseite dazu gibt folgenden Hinweis:

    "Das Notariat bietet Ihnen eine Kombination aus notarieller Dienstleistung (Beurkundungen und Beglaubigungen) und gerichtlicher Zuständigkeit. Zu den gerichtlichen Tätigkeiten gehören die Bereiche Nachlassgericht, Betreuungsgericht und Grundbuchamt".

    Deshalb meine Frage. Eine Einsicht in meine Akte bekam ich ohne Gebühr. Eine Einsicht in die Akten, die Auskunft über das Gemeinschaftseigentum (die Stellplätze) geben sollten, wollte man mir nur gegen Gebühr geben.

    Hatte das schon mal. Da hab ich dem Bauträger, gleichzeitig Wohnungseigentümer in dem Objekt, nach 30 (dreißig) Jahren (mit dem Gericht) einen Stellplatz aus der Nase gezogen, der der Gemeinschaft gehörte. Er hat in der ganzen Zeit Mietzins dafür bekommen.
     
  18. Gast 5

    Gast 5 Gast

    Hallo Thomas123


    "Das Grundbuchamt in dem kleinen Ort wird von einem Notar geführt."

    Wenn dem so ist, dann sollte die Frage aber heißen:

    "Kann ein Grundbuchamt Gebühren ansetzen... "
     
  19. #18 lostcontrol, 23.09.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    irgendwie willst du jetzt provozieren, kann das sein?

    ich weiss nicht warum der TE meint, dass er einen notar brüchte, um das grundbuch einzusehen.

    ich weiss nicht warum der TE meint, dass er einen notar brüchte, um das grundbuch einzusehen.

    ich weiss nicht warum der TE meint, dass er einen notar brüchte, um das grundbuch einzusehen.

    wenn man einen notar beauftragt - für was auch immer - wird man ihn bezahlen müssen.
    man braucht aber keinen notar um einsicht ins grundbuch zu nehmen.

    der TE ist offensichtlich der meinung er brüchte einen notar um einsicht ins grundbuch zu nehmen.
    das ist nicht der fall.
     
  20. #19 lostcontrol, 23.09.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    doppelposting, sorry.
    wie kann man hier eigentlich was löschen?
     
  21. #20 lostcontrol, 23.09.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    na dann ist ja alles geklärt.

    das kann schon sein - die kommunen haben diesbezüglich sehr unterschiedliche umgangsweisen, die - gerade in kleineren städchen - auch gerne mal recht lässig gehandhabt werden.
    ich hab in unserer kleinstadt z.b. noch nie 'ne gebühr bezahlt um mir beim einwohnermeldeamt 'ne adresse raussuchen zu lassen, in anderen städten wird da teilweise bis zu 30 euro gebühr verlangt.
     
Thema: Kann ein Notar Gebühren ansetzen wenn eine Auskunft aus dem Grundbuch gewünscht wird?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet eine auskunft beim notar

    ,
  2. notar auskunft kostenlos

    ,
  3. notarielle auskunft kostenlos

    ,
  4. notarauskunft kostenlos,
  5. kostenlose notarauskunft,
  6. notargebühren auskunft,
  7. auskunft beim Notar,
  8. notar grundbuch 2 paar,
  9. Kostenpflichtige Auskunft beim Grrundbuchamt,
  10. auskunft für eigentümer gebühren,
  11. sind notarielle auskünfte kostenpflichtig,
  12. nehmen notare bei telefonischer auskunft Gebühr,
  13. wann kann man Einsicht ins Testament verlangen,
  14. kosten auskunft notar,
  15. notarielle auskunft,
  16. wenn man kein deutsch kann beim notar,
  17. was kostet ein auszug aus dem grundbuch beim notar,
  18. auskunft notar,
  19. Gebühren Notar Auskunft vom grundbuchamt,
  20. Kann ein Vermieter Gebühren für Stellplätze nehmen?,
  21. kosten notarauskunft,
  22. notar auskunftspflicht über kosten,
  23. kostenlose notarauskunft in oesterreich,
  24. was kostet eine notars Auskunft,
  25. Notarauskunft. Kosten
Die Seite wird geladen...

Kann ein Notar Gebühren ansetzen wenn eine Auskunft aus dem Grundbuch gewünscht wird? - Ähnliche Themen

  1. Umlage Gebühren für Feuerstättenbescheid

    Umlage Gebühren für Feuerstättenbescheid: Hallo, wie handhabt ihr die Umlage der Gebühren für den Feuerstättenbescheid ? Ich werde die Gebühren auf die vier Jahre verteilen, damit Mieter,...
  2. Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen

    Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen: Ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem Haus, das von Verwaltung V verwaltet wird. V erhöht regelmäßig ihr eigenes Gehalt und stets gibt es...
  3. Bilder aus Videoüberwachung gegen Gebühr

    Bilder aus Videoüberwachung gegen Gebühr: Hallo zusammen, ich vermiete diverse Lagerplätze innerhalb einer großen Halle. Nun überlege ich, eine Videoüberwachung zu installieren. Gehen...
  4. Bank-Notar 100% Trick

    Bank-Notar 100% Trick: Hallo zusammen, Ich bin neu hier. Kurz zu meiner Person. Ich bin im Besitz von zwei Eigentumswohnungen 1. ETW vor 9 Jahren gekauft, Festzins 15...
  5. Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?

    Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?: Ich will meine Eigentumswohnung verkaufen. Dabei fallen ja neben Gewinnversteuerung auch Kosten für Notar, Grundbuchamt, noch etwas? an. Gibt es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden