Kann ich langjährigen Mietern kündigen?

Diskutiere Kann ich langjährigen Mietern kündigen? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ich habe vor einiger Zeit ein Haus geerbt. Darin sind drei Wohneinheiten von denen zwei vermietet sind. Letztens war ich in einer der...

  1. #1 buddel07, 12.08.2008
    buddel07

    buddel07 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe vor einiger Zeit ein Haus geerbt. Darin sind drei Wohneinheiten von denen zwei vermietet sind.
    Letztens war ich in einer der Wohnungen und habe den Wasserhahn repariert. Da hebe ich erst so richtig registriert, dass das Haus in einem miserablen Zustand ist. Eigentlich ist es schon baufällig. Ich selbst würde nicht da wohnen wollen. Das Ehepaar das da wohnt fühlt sich darin allerdings wohl und ist zufrieden.
    Nun habe ich mir die Frage gestellt, was passiert, wenn ein Gutachten das Haus für baufällig erklärt. Kann ich dann den Mietern einfach so kündigen? oder muß ich dann evtl. für Ersatz Wohnraum sorgen. Auf meine Kosten.
    Wie sieht es eigentlich mit der Kündigungsfrist aus, wenn ich im Voraus kündige.
    Die Leute wohnen bereits 33 Jahre da.
    Wäre nett wenn mir da jemand einen Rat geben könnte.

    Danke
    Gruß buddel
     
  2. Anzeige

  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    2
    Sollte ein Statiker die baufälligkeit bescheinigen, dann wird den leuten wohl nix anderes übrig bleiben, das Haus zu verlassen. Eine Kü ohne entsprechende Beurteilung (im Voraus) ist nicht möglich. Ich kenne einige einsturzgefährdete Gebäude, da ist sieht es nicht nur "schlimm" aus, sondern da bekommt man Angst.
    Da würde man wohl kaum einen Wasserhahn austauschen. Also wäre ich vorsichtig mit dem Urteil eines Nichtfachmannes "Einsturzgefahr".
    Meist fehlt nur irgendwo eine Stütze oder ein Stahlträger.

    Aber eben dieses Urteil durch einen Fachmann wird Bedingung sein.
     
  4. #3 buddel07, 12.08.2008
    buddel07

    buddel07 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    OK..........

    Ich bin zwar ein Laie, aber es gibt doch auch sowas wie Mindestvoraussetzungen für eine Mietwohnung.
    Ich befürchte, dass ich irgentwann gezwungen werden kann das Haus zu sanieren.
    Nur für diesen Fall will ich gerüstet sein.
    Ich will den Leuten nicht einfach so kündigen.
    Ich will nur planungssicherheit für die Zukunft.
    Wenn ich am Tage X nicht für die Leute sorgen muß ist mir das auch recht und ich kann diesen Tag abwarten.
    Aber ich brauche nunmal diese Sicherheit.

    buddel
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    2
    Solange das Haus nicht gerade unter Denkmalschutz steht, kann ein zwingen zur Sanierung nicht gegeben sein. Die Standsicherheit vorausgesetzt, gibt es bei Mietwohnungen nur die Auflage, dass die Versorgung gegeben sein sollte. Also fliessend Wasser und eine Heizung (ob mit einzelöfen oder anders) wäre ok.

    Erfahrungsgemäß würde ich an deiner Stelle erstmal den Keller kontrollieren. Feuchtigkeit und Schädlinge setzen der substanz meist sehr zu. Ein dichtes Dach kann die Mietsache ebenfalls erhalten.

    Sollte ein Umzug notwendig sein, ist es Vereinbarungssache, was der Vermieter bezahlt. Wenn er den Umzug übernimmt (in Anerkennung der langen Mietzeit) ist das seine Sache. Auch eine Ersatzwohnung ist eine nette Sache, aber nicht zwingend.
     
  6. #5 lostcontrol, 13.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    hachja............. wer hätte das nicht gerne?
    sorry, aber ich befürchte dass es sowas wie planungssicherheit in dem "gewerbe" einfach nicht gibt. das fängt damit an dass einem der staat ab und an dinge aufs auge drückt (ich sag nur "wärmeschutzgesetz", in BaWü bereits gültig, für ganz deutschland bereits beschlossen), geht über gewisse umweltkatastrophen (überflutung, stürme usw. gegen die man nicht unbedingt immer 100% versichert ist) bis hin zur verwüstung von wohnungen durch mietnomaden.
    von ausbleibenden mietzahlungen garnicht erst zu reden (und üblicherweise nimmt man ja das so eingenommene geld für die instandhaltungen etc. her).

    ich hab früher mal schöne "todo"-listen gehabt die ich plante, peu à peu abzuarbeiten. hat glaub'ich nicht ein einziges mal tatsächlich geklappt, die reihenfolge der zu erledigenden arbeiten (sanierungen, modernisierungen aber auch kleinkram und optische verbesserungen den mietern zuliebe) hat sich immer wieder verändert. es gibt sachen die nach jahren immernoch nicht erledigt sind, weil es zwischendurch immer wieder dringenderes gab...
     
Thema: Kann ich langjährigen Mietern kündigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. langjährige mieter kündigen

    ,
  2. haus geerbt mieter kündigen

    ,
  3. langjährigen mieter kündigen

    ,
  4. kündigung wegen baufälligkeit,
  5. kündigungsfristen bei langjährigen mietern,
  6. mietwohnung baufällig,
  7. kündigungsfrist bei langjährigen mietern,
  8. kündigung wegen einsturzgefahr,
  9. kündigung langjähriger mieter,
  10. mieter kündigen baufällig,
  11. langjährigen mietern kündigen,
  12. haus baufällig mieter kündigen,
  13. mietrecht kündigung langjähriger mieter,
  14. kündigung von langjährigen mietern,
  15. mieterkündigung wegen baufälligkeit,
  16. wohnung geerbt mieter kündigen,
  17. baufälligkeit kündigung,
  18. mietkündigung wegen baufälligkeit,
  19. kündigung bei einsturzgefahr,
  20. haus baufällig vermieter ,
  21. kündigungsfrist langjährige mieter,
  22. kündigungsfristen für langjährige mieter,
  23. haus baufällig kündigung,
  24. vermieter kündigung einsturzgefahr,
  25. kündigungsfristen mietwohnung baufällig
Die Seite wird geladen...

Kann ich langjährigen Mietern kündigen? - Ähnliche Themen

  1. Ist das Prozessrisiko geringer bei Erhöhung zur 20 % gekappten ortsüblichen Miete?

    Ist das Prozessrisiko geringer bei Erhöhung zur 20 % gekappten ortsüblichen Miete?: Hallo, Meine Frage möchte ich vor dem Hintergrund stellen, dass Mieter jahrelang weniger als die ortsübliche Miete zahlen, von hoher...
  2. Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung

    Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung: Hallo zusammen, bei einer Zahlungsverzug von insgesamt 4 Monaten habe ich im Juni mit der Mieterin vereinbart dass der Mietrückstand bis Ende...
  3. Psychoterror durch Mieter

    Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
  4. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  5. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden