Kann Mieter eine Renovierung verlangen?

Diskutiere Kann Mieter eine Renovierung verlangen? im Renovierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin kurz davor, eine vermietete Wohnung zu kaufen, welche auch weiterhin vermietet bleiben soll. Fakten: -Die...

  1. #1 ChrisVM, 20.07.2012
    ChrisVM

    ChrisVM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin kurz davor, eine vermietete Wohnung zu kaufen, welche auch weiterhin vermietet bleiben soll.

    Fakten:

    -Die Mieterin ist alleinstehend mit 2 Kindern und die Miete wird pünktlich vom Job-Center bezahlt.
    -Die Mieterin ist sehr zufrieden in der Wohnung und wird auch, laut ihrer Aussage, mindestens so lange darin wohnen bleiben, bis ihre Kinder außer Haus sind (jüngstes Kind ist 8 Jahre alt).
    -Als die Mieterin 2005 die Wohnung bezog, wurden alle Böden erneuert. Im Wohnzimmer wurde der Parkettboden geschliffen und neu lackiert und alle anderen Räume bekamen neue PVC-Bodenbeläge.
    -lediglich das Badezimmer ist noch orginial aus 1971 (aber technisch in gutem Zustand)
    -Es wurde alles im Übergabeprotokoll 2005 dokumentiert

    -Die Mieterin hat leider ein Problem mit dem Ordnungssinn und es sieht sehr, sehr wüst in der Wohnung aus. (keine Essensreste oder Müll, nur Sachgegenstände....davon aber jede Menge)
    -Alle Böden sind nun, nach 7 Jahren, extremst!! beschädigt, was auf die mangelhafte Pflege der Wohnung zurückzuführen ist.

    Nun meine Fragen:

    -Kann die Mieterin von mir verlangen, die Fußbodenbeläge zu erneuern?
    -Kann die Mieterin von mir verlangen, das Badezimmer zu erneuern?

    Danke schonmal im Vorraus.

    Gruß

    ChrisVM
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Njet, beides nicht.
     
  4. #3 Christian, 20.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    Sehr gut. Wenn die Mieterin sich in Zukunft weiterhin an die Auflagen des JC hält, ist das doch perfekt.

    Auch sehr gut. Es geht nix über zufriedene Mieter. Es sei denn, der Mieter gibt sich dem pot. Käufer gegenüber nur so lange zufrieden, bis dieser Eigentümer ist. Ob jemand, der ein neues Bad und neuen Bodenbelag verlangt, wirklich zufrieden ist?

    Ein neues Bad kann die Mieterin m.E. NICHT verlangen, sofern, wie du schreibst, das Bad voll funtionsfähig ist und dem Zustand bei Abschluss des Mietvertrags entspricht.

    Das mit dem Boden kann man so oder so sehen: Wenn der Boden mitvermietet ist (danach sieht es in diesem Fall aus - wer hat denn den neuen Boden bezahlt/verlegt/verlegen lassen?), ist der Vermieter dafür verantwortlich, verschlissene Beläge auszutauschen.
    Die Mieterin darf aber natürlich nicht vorsätzlich Schäden herbeiführen. Für diese Schäden wäre sie selbst verantwortlich.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein PVC-Boden schneller verschleißt, wenn ich "Sachgegenstände" drauflege. Ich denke da an sowas wie Bücher, CDs, usw. - richtig?
    Ich denke vielmehr, daß ein Boden länger hält, solange bestimmte Bereiche nicht betreten werden, weil zum Laufen kein Platz ist. Und nur, weil der Boden nicht wöchentlich gesaugt und/oder gewischt wird, geht der nicht kaputt. Im Gegenteil: Ich denke, der wird länger halten.

    Was kostet denn halbwegs normaler PVC-Bodenbelag? 10 Euro/qm? Versuche doch, den Kaufpreis der Immobilie um genau den Betrag zu "drücken", dann bist du kostenneutral aus der nummer raus und die Mieterin ist direkt zu Anfang positiv überrascht von dem netten neuen Vermieter, der ohne zu murren den ach so kaputten Boden gegen einen wunderschönen neuen Boden ausgetauscht hat. nicht so wie der doofe alte Vermieter ;-)

    Gruß,
    Christian
     
  5. #4 BarneyGumble2, 20.07.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Vom Prinzip kein schlechter Grundgedanke, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass diese Verhaltensweise bei einer solchen Mieterin ganz schnell nach hinten losgehen kann.
    Wie war das noch mit dem kleinen Finger und der ganzen Hand?
    Was meinst Du, wie schnell diese Mieterin neue Forderungen hat, und der neue, "nette" Vermieter die auch gefälligst zu erfüllen hat?! Hat doch beim letzten Mal auch geklappt...

    Hat denn die Mieterin überhaupt schon Forderungen gestellt oder will sich der TE nur mal erkundigen, wie es aussieht, wenn sie es irgendwann täte?
     
  6. #5 ChrisVM, 20.07.2012
    ChrisVM

    ChrisVM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Antworten :)

    Den Gedanken hatte ich auch schon, dass sie sich nur mir gegenüber zufrieden gibt. Und nicht falsch verstehen; Sie verlangt zum aktuellen Zeitpunkt keinen neuen Boden.

    Die Böden hat die aktuelle Eigentümerin verlegen lassen, als der letzte Mieter ausgezogen ist. Rechnungen der Firma liegen auch vor.

    Das mit "Sachgegenstände draufliegen" ist etwas milde ausgedrückt. Es liegt extrem viel Gerümpel durcheinander verstreut rum. Sockelleisten und diese Übergangsleisten in den Türen sind teilweise heruntergerissen und der PVC-Belag an den "offenen" Stellen dementsprechend zerissen.

    Den Kaufpreis hab ich schon entsprechend gedrückt :) nur möchte ich nicht unbedingt das gesparte Geld direkt in neue Böden investieren, wenn ich genau weiß, dass die Böden innerhalb kürzester Zeit wieder so aussehen. Da ist es auf der Bank besser aufgehoben.

    Wenn die gute Frau natürlich mal auszieht, möchte ich alles hochwertig renovieren, da in diesem Gebäude so nach und nach alle Wohnungen hochwertiger gestaltet werden und das Klientel in dem Gebäude sich auch in den letzten Jahren langsam wandelt. Nur so lange möchte ich natürlich wenig investieren, vor allem deshalb, weil ich weiß, wie die Mieterin haust.
    Bitte nicht falsch verstehen: Ich werde natürlich die Pflichten eines Vermieters erfüllen und nicht einfach nur Miete kassieren wollen.

    Gruß

    Chris
     
  7. #6 ChrisVM, 20.07.2012
    ChrisVM

    ChrisVM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich will mich nur mal erkundigen.

    Denn wenn ich, dazu verpflichtet werden kann, ändert das schnell mal ein paar Prozent bei meiner Renditeberechnung.
     
  8. #7 Christian, 20.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Dich bringen ein paar hundert Euro für neuen Bodenbelag schon aus dem Konzept?

    Was machst du, wenn die Mieterin mal monatelang nicht zahlt? Wenn die Heizung kaputt ist und die WEG beschließt, eine total tolle teure Heizung einzubauen? Neues Dach ... neue Haustüre ... neuer Aufzug ... Außenbereich neu gestalten ... Rohrbruch in "deinem" Bad ...

    Mal ganz ehrlich: Wenn die Rendite bereits durch einen neuen Bodenbelag gefährdet ist, würde ich den Gedanken ganz schnell ganz weit von mir schieben, die Wohnung zu kafen.

    Okay, hört sich jetzt schlimm an, deine Aussage mit der gefährdeten Rednite auch. Vielleicht ists ja alles gar nicht so schlimm ...

    Und: Ja, der Boden ist mitvermietet, also hat der Mieter einen Anspruch auf einen vertragsgemäßen Bodenbelag.
     
  9. #8 ChrisVM, 20.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2012
    ChrisVM

    ChrisVM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein neuer Bodenbelag bringt mich nicht aus dem Konzept. Beim Bodenbelag geht es mir mehr um das Pflegebewusstsein der Mieterin, weil ich es nicht einsehe 1000€ in Böden zu investieren, wenn sie nach kurzer Zeit wieder kaputt sind. Ich habe die Bodenbeläge in meinem Haus seit 12 Jahren und die sehen immer noch aus wie neu.
    Wenn dann ein neues Bad mit dazukommt sieht es schon anders aus. Auch wenn es mich nicht umbringt,; die Rendite verschlechtert sich dann einfach, dass das Geld auf nem Tagesgeldkonto besser angelegt ist.

    Zum Thema Heizung kaputt, neues Dach,... dafür sind mehr als genug Rücklagen auf dem Objekt vorhanden. Vollwärmeschutz, Dachbodenisolierung und Kunststofffenster sind 1,5 Jahre alt.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Hmmm, bspw. 1,6% bei der SantanderBank...
     
  11. #10 ChrisVM, 20.07.2012
    ChrisVM

    ChrisVM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm, oder 2,4% bei Cortal Consors
     
  12. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Darf ich mitmachen ? 2,75 % MoneYou Festgeld der ABM Amro N.V. ;-)
     
  13. #12 ich_1355, 21.07.2012
    ich_1355

    ich_1355 Gast

    wenn das schon so anfängt würde ich die Finger von lassen.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Richtig, da sollte man nur Fachleute dranlassen.
     
Thema: Kann Mieter eine Renovierung verlangen?
Die Seite wird geladen...

Kann Mieter eine Renovierung verlangen? - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW

    Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW: Hallo Forianer, in absoluter Wunschlage (an ein Naturschutzgebiet angrenzend, fast dörflicher Charakter, absolut ruhig, trotzdem innerhalb...