Kann Verwalter Versicherung für die WEG ohne Beschluss abschließen

Diskutiere Kann Verwalter Versicherung für die WEG ohne Beschluss abschließen im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Jungs, ich mal wieder mit meinen Spezialfällen :party , aber in meiner 2er-WEG läuft dank völlig unkooperativem Miteigentümer echt nix...

  1. Cookie

    Cookie Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jungs,

    ich mal wieder mit meinen Spezialfällen :party , aber in meiner 2er-WEG läuft dank völlig unkooperativem Miteigentümer echt nix normal!!!

    Ich hatte in diesem Thread schon mal über die Probleme, die bei uns wegen Gebäude- und Haftpflichtversicherung anliegen, beschrieben.

    Mein Miteigentümer hat ab 2007 mit 5-Jahres-Vertrag bei der Sig-abnal.du-na diese Versicherungen abgeschlossen
    - ohne mein Wissen u. Zustimmung
    - auf seinen Namen (also nicht auf die WEG)
    - vermutlich umfassen die Vers. auch das Nebengrundstück+Gebäude, an denen er alleiniger Eigentümer ist
    - Selbstbehalt 1.200 €, dafür 35% billigerer Beitrag

    Bereits seit Anfang 2007 fordert er von mir vehement 50% der Vers.prämien und seitdem versuche ich rauszukriegen, was eigentlich genau versichert ist. Bekomme keine Infos von der Sig-abnal.du-na, da ich nicht Versicherungsnehmer bin.
    Seit 1.7.2008 haben wir eine per Gericht eingesetzte, professionelle Hausverwaltung. Auch diese konnte bislang nicht den Versicherungsumfang klären, da

    1. der Miteigentümer keine weiteren Unterlagen herausgibt (aber weiter die Beiträge einfordert)

    2. die Sig-abnal.du-na auch dem Verwalter keinerlei Infos gibt, obwohl dieser sich mit dem Schriftstück des Gerichts über seine Verwalterbefugnis legitimiert hat. Die Sig-abnal.du-na schreibt, sie bräuchte eine Vollmacht des Versicherungsnehmers (immer noch mein Miteigentümer!), erst dann würden sie Unterlagen herausgeben.

    Der Verwalter hat nach 4 Wochen vergeblicher Bemühungen mit der Sig-abnal.du-na jetzt dieser und uns beiden Eigentümern mitgeteilt
    - daß er davon ausgeht, daß für unsere WEG keine Versicherung bei der Sig-abnal.du-na besteht
    - daß er die WEG bei einem anderen Versicherer versichert hat

    Beim neuen Versicherer sind die Gebäude- u. Haftpflicht.vers. übrigens ohne Selbstbehalt deutlich billiger, als vorher bei der Sig-abnal.du-na mit 1.200 € Selbstbehalt (dadurch 35% weniger Prämie!!!), was für den Verdacht spricht, daß bei der Sig-abnal.du-na auch Grundstücke/Gebäude, die nicht zur WEG gehören, versichert sind.

    Frage: kann der Verwalter in diesem Fall legitim die Versicherungen abschließen, ohne daß ein Eigentümerbeschluss vorliegt? Ich gehe davon aus, daß er es als Notmaßnahme rechtfertigen wird.

    Danke und Gruß von COOKIE :wink

    PS: hier nochmal mein ganz besonderer Dank an Vermieterheini für den dringenden Rat, per Gericht eine Verwaltung zu bestellen!!! War bisher Gold wert der Tipp und die 655 € pro Jahr für den Verwalter zahle ich echt gerne!!! :D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Kurze zusammenfassung: Versichert ist nicht die WEG; wurde jedoch von Miteigentümer bezahlt.
    Der Abschluss ist legitim, jedoch nicht das angebliche Vertragsverhältnis zum Miteigentümer (abrechnung).

    Mit anderen Worten: Die WEG ist bei der besagten Versicherung nicht versichert, sondern der VERTRAGSPARTNER. (btw: firmennamen sollte man im Forum nicht nennen - Danke) Dieser Posten bei der Abrechnung ist nicht zu zahlen und forderungen der Versicherungen interessieren eigentlich nicht. Der Vertragspartner ist haftend...

    Abhilfe: Rückforderung der zuviel gezahlten Versicherungsbeträge vom VERTRAGSPARTNER der Versicherung. Ausmachen der Versicherungspolice für die WEG.
     
  4. Cookie

    Cookie Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    danke mal wieder für die kompetente Antwort!!! :Blumen

    Das von Dir vorgeschlagene

    war vom Verwalter eigentlich vorgeschlagen, d.h. er wollte die bestehende, auf Namen des Miteigentümers laufende Versicherung entsprechend auf die WEG ändern, da dieser ohnehin bis Ende 2011 im Vertrag hängt. Wobei dann natürlich auch nur Gebäude u. Grundstück der WEG drin sein dürfen.

    Nur scheitert das Bemühen des Verwalters daran, daß die Versicherung ihm keinen Zugriff auf die Vers.daten gibt (und der Miteigentümer wohl auch nicht die erforderliche Vollmacht)!

    Ich denke, der Miteigentümer will nicht, daß der Verwalter o. ich Einblick in den bisherigen Versicherungsumfang bekommen, eben weil sich dann herausstellt, daß er sein Nebengrundstück einfach mitversichert hat und ich solls mitbezahlen. Ganz ehrlich... sollte sich das herausstellen, zeige ich ihn wegen Betrug an, ich hab langsam die Schauze echt gestrichen voll!!! :motzki

    Daß dies der Fall ist, streitet der Miteigentümer bis heute beharrlich ab! Er hat auch schon im Gerichtsverfahren um die Verwalterbestellung im Juli behauptet, die Versicherung sei geändert, die Verträge der 2 Grundstücke getrennt und das WEG-Grundstück auf den Namen der WEG versichert worden. Er hat dann auch auf einen Monat nach dieser Gerichtsverhandlung datierte, neue Versicherungsdeckblätter vorgelegt. Interessanterweise ist auf diesen Deckblättern immer noch er der Versicherungsnehmer und nicht die WEG. Geändert hat sich lediglich die eingetragene Hausnummer (nur noch Nr.5 B und nicht mehr wie vorher 5 A+B), wobei der Wert 1914 jetzt zwar lächerliche 1.000 RM niedriger ist, die Versicherungsprämie aber exakt gleich blieb. Das stinkt für mich zum Himmel!!!

    Die Frage, die noch offen ist: konnte der Verwalter unter diesen Umständen eine neue Vers. für die WEG abschließen ohne Beschluß? Der Miteigentümer hätte bei einem solchen Beschluss sicher mit NEIN gestimmt und es dauert ja Monate, bis ich den Beschluss dann angefochten und vom Gericht (vermutlich) ein JA bekommen hätte. Monate, in denen das Objekt vielleicht nicht ausreichend versichert ist -zumindest kann man nicht kontrollieren, ob es das ist. Und hier hat es 2002 wirklich schon einmal schwer gebrannt mit Todesfall!!! :eek

    Gruß und Dank von COOKIE
     
  5. #4 strawinski, 04.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    also eines kann ich dir mit Gewissheit sagen. Wenn du in der Fachabteilung der Signal anrufst und den Namen und die WEG sagst, werden sie den Vertrag auch finden oder auch nicht. In der Hauptverwaltung sitzen neutrale Mitarbeiter, die immer auskunft geben und nicht manipuliert werden können.
     
Thema: Kann Verwalter Versicherung für die WEG ohne Beschluss abschließen
Die Seite wird geladen...

Kann Verwalter Versicherung für die WEG ohne Beschluss abschließen - Ähnliche Themen

  1. Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen

    Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen: Hallo zusammen, unsere WEG braucht in 2018 3 neue Verbrauchsausweise (3 einzelnen baugleiche Häuser mit einem gemeinsamen Gasbrenner)....
  2. Versicherung Neubauvorhaben 5Familienhaus

    Versicherung Neubauvorhaben 5Familienhaus: Baue demnächst ein Mietshaus 5Familien, Erstellung Privat kein Bauträger.Welche Versicherung muss ich abschliessen und welche sind überflüssig...
  3. Verwaltung vergisst Hausgeld einzuziehen

    Verwaltung vergisst Hausgeld einzuziehen: Hallo, Mitte 2015 bin ich durch Erwerb einer ETW in eine ETG eingetreten und die Hausverwaltung hat trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits kein...
  4. Mietvertrag mit betreuter Person abschliessen

    Mietvertrag mit betreuter Person abschliessen: Hallo Gemeinde, ich beabsichtige eventuell, mit einem betreuten wohnungssuchenden jungen Mann einen MV über ein Appartement abzuschliessen. Er ist...
  5. Wasserschaden, Versicherung erkennt Schaden an aber begleicht Rechnungen nicht

    Wasserschaden, Versicherung erkennt Schaden an aber begleicht Rechnungen nicht: Vor einem Vierteljahr hatten wir in einem frisch vermieteten Ladenlokal undefinierten Wasserverlust im Heizungssystem. Es stellte sich heraus,...