Katzenklappe in der Mietwohnung

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Herr_der_Schlüssel, 07.01.2015.

  1. #1 Herr_der_Schlüssel, 07.01.2015
    Herr_der_Schlüssel

    Herr_der_Schlüssel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leser,

    ich habe hier einen interessanten Artikel bzw. Ratgeber für alle Katzenliebhaber gefunden. Im Juraforum.de wird die Frage behandelt, ob eine Katzenklappe in der Mietwohnung ohne Weiteres eingebaut werden darf.

    Für alle die den Ratgeber lesen wollen. Hier der Link:

    Darf man eine Katzenklappe in der Mietwohnung einbauen? - Mieterrechte - JuraForum.de
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 07.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    da bewahrheitet es sich wieder, auf hoher See und vor Gericht begibt man sich in Gottes Hand.

    Gegensätzlicher können Urteile von Amtsgerichten nicht sein.

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Nero, 07.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Meine Meinung zu diesem/ähnlichen Themen bleibt folgende:

    Wenn es mir als Halter nicht aufgrund meiner Wohnsituation möglich ist, Katzen, Hunden etc. eine artgerechte, Haltung/'Betreuug zu ermöglich, dann sollte ich als M. die Finger ganz einfach deshalb von diesem Thema lassen, weil es mir nicht möglich ist, die Bedürfnisse des Tieres zu bedienen.

    Ich persönlich käme niemals auf die Idee, in einer Großstadt, am besten noch in einem Wohnblock im 10 Stock, z. B. Katzen zu halten, denen ich via Netz, Klappe oder "Gerneralschlüssel" um den Hals unter allen Umständen den ihnen eigentlich zustehenen Freigang/lauf ermöglichen zu müssen/wollen.
    Ich bin doch nicht im Zoo!
     
  5. #4 Papabär, 08.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ahso? Ich sehe hier lediglich eine Entscheidung eines einzigen Amtsgerichts ... und die stammt aus 1999 und aus einer Gegend, in welcher Mietwohnungen früher gerne zugewiesen wurden (--> mit Kenntnis einiger alter DDR-Mietverträge kann man diese Entscheidung u.U. sogar nachvollziehen).

    Die Berliner Entscheidung stammt vom Landgericht ... das ist ´ne ganz andere Ebene.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Allein die Überschrift "Darf man eine Katzenklappe in der Mietwohnung einbauen?" finde ich schon leicht daneben.
     
  7. #6 Nero, 08.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Das ist nicht daneben, es ist eine Sauerei.

    Zumal es sich bei diesen Tierliebhabern v.a. um solche handelt, die sich u. a. keine Holz- geschweige denn Kunstofftüren nebst dem Drumherum (Haus) leisten können.

    Und wie doof ist eine richterliche Begründung, dass sehr wohl die Innentüren "katzenbehandelt" werden dürfen , damit Kleintiger und Besitzer nächtens nicht gestört werden.

    Ich bekomme jetzt gerade heftiges Rheuma!
     
  8. #7 alibaba, 12.01.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    in manchen Hütten sollte man die MenschenKlappe einbauen ,

    anstatt der KatzenKlappe :verrueckt004:

    im Mietshaus sollte solch KatzenKlappen verboten werden ,

    in EFH könnt ich es noch verstehen :huepfend006:

    Gruss
    alibaba :rauch003:
    PS: da wird es wohl oder mehr als übel nach Pisse stinken :verrueckt004:
     
  9. #8 Eilemuc, 13.01.2015
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    "Artegerechte Haltung"? - naja dann bitte ab in die Natur...Artgerecht funktioniert nur dann, wenn das Tier sich wie seine Artgenossen bewegen kann - und das kann es grundsätzlich nicht in Händen von Menschen.

    Nun können alle Tierhalter gerne auf mich einprügeln...ist meine Meinung - muss man nicht verstehen, kann man aber.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ich weis, Wiki ist für einige auch ein "rotes Tuch", aber unter artgerechte Haltung findet man u.a. dies:

    "Artgerechte Haltung bezeichnet eine Form der Tierhaltung, die sich an den natürlichen Lebensbedingungen der Tiere orientiert und insbesondere auf die angeborenen Verhaltensweisen der Tiere Rücksicht nimmt."
     
  11. #10 Papabär, 13.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Und dann war da noch der Mieter, der in seiner 3-Zimer-Whg. ein Meerschweinchen hielt ... nebst 97 Artgenossen, die sich mangels Platz genausowenig bewegen konnten.

    Schon klar ... Du hast das irgendwie anders gemeint.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Deine Einstellung teile ich. Gerade weil ich Tiere liebe möchte ich sie nicht kerkern. Im
    Moment habe ich 2 Katzen - zugelaufen aus der Nachbarschaft - die haben Freilauf.
    Einige Vögel, Tierasylanten, ebenso mit sehr großer Voliere, bekommen alle das Gnadenbrot. Ließe ich die Vögel frei, wären sie schnell Habichtsfutter, also da bleiben und schön singen.
     
  13. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Eilemuc
    Den Ansatz artgerecht im Sinne von "zurück/ab in die Natur vertrete ich nicht.
    Schließlich handelt es sich ja nicht mehr um Wölfe und Wildkatzen. Sondern um domestizierte/"degenerierte" Tiere.

    Artgerecht heißt für mich heute dann, v.a./zumindest Grundbedürfnissen wie Nahrung, Bewegung/Abwechslung und Nähe gerecht zu werden.

    Würden sie allgemein beachtet, gäbe es die geschilderten Probleme nicht.

    Bei den einen ist dieser Blickwinkel v. a. aus Faulhaut (Thema Katzenklappe) nicht vorhanden, bei den anderen (Tiermessies) aus krankhaftem Egoismus.
     
  14. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    So manche Haustiere würden das wahrscheinlich auch garnicht mehr schaffen, so ganz alleine in der Natur auf sich gestellt ..... :91:

    Ich sehe das wie Wiki: "Artgerechte Haltung bezeichnet eine Form der Tierhaltung".
     
  15. #14 Nero, 14.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Pharao
    ...auf andere Formen der Tierhaltung - als die artgerechte - möchte ich aus Gründen des Selbstschutzes nicht eingehen...

    Und weil ich den Slogan zurück/ab in die Natur für die Allgemeinheit der Vierbeiner auch nicht mehr für zeitgemäß halte, verzichte ich persönlich z. B. auf Hundeklappen - um willkürlichen Auslauf, v.a. aber erfolglose (leider) Wilderei zu verhindern.
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Nero,

    ist doch Augenwischerei, wenn man fordert das Hautiere ab in die Natur sollen und gleichzeitig kauft man das Billig-Steak im Diskounter ein, was sicherlich nicht von einer handgestreichelten Wellness-Wutz kommt.
     
  17. #16 Nero, 14.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Pharao
    falls Du mich meinst/wortwörtlich genommen hast - so Folgendes:

    Ich kaufe nicht im Discounter - sondern gelegentlich! nur beim örtlichen Metzger - und zwar kleinere Stücke von Rindern, die dem ortsansässigen, dämlichen Bauern alle Nase lang ausreißen, auf der Straße herumlaufen oder in Goldfischteiche purzeln. Manchmal habe ich sie auch über den Weidenzaun "vorab " gestreichelt.

    Und das mit dem artgerecht ist allgemein auch ,wie schon gesagt ,ganz einfach:
    Wenn es den Tieren gut geht, sehen sie entsprechend aus und es gibt weder Verhaltensauffälligkeiten noch Sachbeschädigungen - was wieder für VM interessant ist.

    Ansonsten kann ich deiner Meinung/deinen Argumenten nur zustimmen.
     
  18. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    @ Nero,

    nein, das war nicht dirket auf dich bezogen, sondern eher ergänzend zu deinem Satz :005sonst:
     
  19. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Danke! Hat mich sehr gefreut.
     
  20. #19 lostcontrol, 14.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.618
    Zustimmungen:
    840
    Wir haben unsere Katzenklappe keinesfalls aus Faulheit - mal ganz abgesehen davon dass die Herrschaften ja trotzdem "von Hand" durch die Balkontür rein- bzw. rausgelassen werden wollen wenn's ihnen grad genehm ist (Merke: Die Katze ist IMMER auf der falschen Seite der Türe).
    Es geht uns bei der Katzenklappe darum dass sie rein- und rauskönnen wann sie wollen, also auch in unserer Abwesenheit. So haben sie zum einen eine sichere Zuflucht (Chipklappe), zum anderen müssen wir kein Futter rausstellen und es fressen auch keine fremden Tiere mit.
    Außerdem sind Katzen nachtaktive Tiere und wollen eben gerade nachts auch raus bzw. spätestens um ca. 4:00 Uhr morgens wenn draußen die ersten Vögelchen nach ihnen rufen - da stehen wir nicht zur Verfügung als Portier.
     
  21. #20 lostcontrol, 14.01.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.618
    Zustimmungen:
    840
    Ganz genau.
     
Thema: Katzenklappe in der Mietwohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hundeklappe mietwohnung

    ,
  2. kann man eine hundeklappe am fenster wieder rückgängig machen

    ,
  3. hundeklappe einbauen mietshaus

Die Seite wird geladen...

Katzenklappe in der Mietwohnung - Ähnliche Themen

  1. Türschilder an der Mietwohnung

    Türschilder an der Mietwohnung: Wir vermieten auch Wohnungen, aber nun möchte ich meiner Freundin . die in einer schicken Mietwohnung wohnt (neu eingezogen ist) ein edles...
  2. Mietwohnung streichen oder lieber nicht?

    Mietwohnung streichen oder lieber nicht?: Hallo bei mir wird eine Wohnung frei. Sollte ich die renovieren lassen und dann vermieten oder unrenoviert vermieten? Wie geht ihr da vor? Ich...
  3. Nachlass Mietwohnung

    Nachlass Mietwohnung: Hallo liebe Forumuser, Am 22.2. wurde durch die Feuerwehr eine Notöffnung der Mietwohnung erforderlich,da die Mieterin um Hilfe rief. Wir als...
  4. EBK in Mietwohnung "teilweise Erneuern"

    EBK in Mietwohnung "teilweise Erneuern": Hallo, nach einem Wasserschaden in meiner vermieteten Wohnung habe ich nun den defekten Teil der Küche erneuern lassen. Natürlich gibt es die...