Kauf eines Hotelzimmers

Diskutiere Kauf eines Hotelzimmers im Kantine Forum im Bereich Off-Topic; Hallo, ich habe schon mehrmals Hotelzimmer zum Verkauf gesehen. Man erhält dann vom Hotel die monatliche die Miete. Meines Wissens erfolgt auch...

  1. Jascha

    Jascha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe schon mehrmals Hotelzimmer zum Verkauf gesehen. Man erhält dann vom Hotel die monatliche die Miete. Meines Wissens erfolgt auch die Eintragung im (Wohnungs-)Grundbuch.

    Meine Fragen dazu, sofern jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht hat:
    1. Was passiert wenn der Mietvertrag ausläuft / das Hotel pleite geht?
    2. Welche Kosten fallen bei der Vermietung an (noch mehr als Hausgeld und Grundsteuer)?
    3. Was passiert bei Schäden (Rohrbruch, Feuer, Randale im Hotelzimmer) bzw. wer versichert das alles?
    4. So wie ich die Inserate sehe, sind die Mietzahlungen unabhängig von der Auslastung. Ist dem so?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 21.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    1.042
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Jascha,

    kann man so pauschal nicht beantworten kommt auf die Verträge an!

    1.) Wenn Du keinen Betreiber mehr hast (eben weil der bestehende den MV nicht verlängert oder pleite geht), dann hast Du eben ein Problem. Die Eigentümerversammlung (rein rechtlich ist Dein Hotelzimmer ja WEG) muss dann einen neuen Betreiber finden, so das nicht klappt ...
    2.) Du hast normalerweise die gleichen Kosten wie bei Eigentumswohnungen, kannst aber - da es ja ein Gewerbemietvertrag ist - im Zweifel wesentlich mehr umlegen (Verwaltergebühr, Instandhaltung ...). Da hilft nur ein Blick in den Vertrag mit dem Betreiber
    3.) Ich kenne es so, dass hier der Betreiber haftet, dann also auch die entsprechende Versicherung abschließt und zahlt. Die Frage ist, was Du vermietest, nur das "nackte" Zimmer oder das eingerichtete Zimmer. Letzteres Modell machen manche Anbieter wegen dem Steuerspareffekt im ersten Jahr (ein Großteil der Einrichtung läuft als GWG)
    4.) Es gibt verschiedene Arten von Verträgen, ich kenne beide, eine normale Miete oder eine relativ geringe Miete und eine Beteiligung der Eigentümergemeinschaft am Überschuss des Hotels, der dann entsprechend den MEA umgelegt wird. Die Auslastung gerade Deines Zimmers ist regelmäßig egal.

    Bei den Hotelgeschichten kann es gut laufen, es kann auch große Probleme geben, z.B. eben wenn der Laden nicht läuft oder der Betreiber ausfällt!
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.897
    Zustimmungen:
    1.867
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wenn der Laden läuft, belegt der Hotelier zuerst seine eigenen Zimmer und versucht die weiteren lukrativen Zimmer selbst auf sich zu vereinen. Wenn der Laden nicht läuft werden die Zimmer mit der geringsten Auslastung/Rendite zuerst abgestoßen...

    Ich halte das für eine windige Geschäftsidee, entweder das ganze Hotel oder gar nicht. Im ersteren Falle dann die Entscheidung selbst bewirtschaften oder verpachten, ggf. Zimmervermietung und Gastronomie gesondert oder zusammen.
     
  5. #4 immobiliensammler, 21.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    1.042
    Ort:
    bei Nürnberg
    Dann habe ich das glaube ich falsch verstanden. Ich kenne das Modell so: Der Bauträger baut das Hotel, teilt es in (steinigt mich nicht wenn es jetzt rechtlich nicht korrekt ist) Wohnungseigentum nach dem WEG auf (jedes Hotelzimmer ist eine Einheit, ggfs. auch das Restaurant, der Friseur in der Lobby etc. etc.) und dann vermietet die WEG (also Gesamtheit) alle Zimmer an einen Hotelbetreiber, der dann eben eine monatliche Pacht zahlt. Kenne ich auch mit den großen Ketten wie Sheraton, Holiday Express etc. Der Hotelbetreiber kann also nicht zwischen seinen eigenen Zimmer und einen gemieteten Zimmer unterscheiden, alle Zimmer gehören der WEG an und erhalten gemäß MEA eben die Einnahmen.

    Aber wie gesagt, die Sache steht und fällt mit dem Betreiber!
     
  6. #5 Toastedblackcat, 24.05.2016
    Toastedblackcat

    Toastedblackcat Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Ba-Wü
    Ich kenne auch beide Varianten- wir haben hier im Ort ein solches WEG-Modell. Läuft gut- die Hotelzimmer sind gut vermietet und immer mal wieder ist eines zu verkaufen. In dem Komplex kann man aber auch wohnen. Das Gebäude ist eine alte Fabrik gewesen und aus den "schönen" Bereichen wurden EigentumsWohnungen gemacht und aus den dunklen hinteren Zimmern eben die Hotelzimmer. Ich frage mich nur was 2025 passiert wenn der Vertrag ausläuft. Aber das soll nicht meine Sorge sein....
     
Thema: Kauf eines Hotelzimmers
Die Seite wird geladen...

Kauf eines Hotelzimmers - Ähnliche Themen

  1. Wohnung kaufen/vermieten als Kapitalanlage

    Wohnung kaufen/vermieten als Kapitalanlage: Hallo zusammen! Meine Frau und ich sind ja schon seit längerem auf der Suche nach einer ETW. Leider ist das in unserem Bezirk (Berlin)...
  2. Wohnung Kaufen, einziehen und eine Zimmer Vermieten

    Wohnung Kaufen, einziehen und eine Zimmer Vermieten: Grüsse, Ich bin ganz neu auf diesen forum auf einem Grund, ich überlege mir seit kurzem in eine Wohnung zu investieren und in diesen Wohnung...
  3. Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr

    Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr: Liebe Forenfreunde, liebe Immofans und Experten, diese schöne Plattform, die uns allen zur Verfügung steht bzw. dieses geniale Forum und seine...
  4. Wohnung kaufen statt mieten? - Neuling bittet um Tipps :)

    Wohnung kaufen statt mieten? - Neuling bittet um Tipps :): Hallo zusammen, ich bin Ben und 29 Jahre jung. Nachdem ich als gelernter Bankkaufmann nun 5 Jahre studiert habe, verdien ich in ein paar Monaten...
  5. Baulasteintragung nach Kauf

    Baulasteintragung nach Kauf: Guten Abend, ich habe im Dezember eine Wohnung gekauft. Die Wohnung befindet sich in einem Hausblock auf einem Grundstück (2). Links und rechts...