Kauf - Neubau - Kündigung - u.v.m.

Diskutiere Kauf - Neubau - Kündigung - u.v.m. im Immobilien - Forum (Facility Management) Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo zusammen, mein erster Beitrag und gleich eine knapp dreistellige Anzahl von Fragen... Also: meine Freundin und ich planen, ein Grundstück...

  1. #1 hesdeadjim, 13.05.2008
    hesdeadjim

    hesdeadjim Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein erster Beitrag und gleich eine knapp dreistellige Anzahl von Fragen...

    Also: meine Freundin und ich planen, ein Grundstück zu kaufen. Mit dem Eigentümer sind wir uns einig. Leider steht auf ebendiesem Grundstück ein altes, heruntergekommenes Häuschen, in dem eine Familie mit vier (?) kleinen Kindern seit acht Jahren lebt. Der Eigentümer hat das Haus mit Grundstück an diese Familie zu einem Spottpreis (150€ für über 3000 m²) vermietet, mit der Auflage (natürlich nur mündlich...), sich als Gegenleistung für den billigen Mietpreis um das Objekt zu kümmern und es instand zu halten. Dies passierte natürlich nicht und sowohl das Grundstück als auch das Haus befinden sich in einem ziemlich katastrophalen Zustand.

    Unser Plan wäre nun, das Grundstück zu kaufen, das alte Haus abzureißen und neu zu bauen. Von Seiten des Landratsamts haben wir bereits die Erlaubnis dazu.

    Unser großes Problem ist der Mieter, mit dem wir ein ganz vernünftiges Gespräch geführt haben, der uns aber trotzdem nach Rücksprache mit seinem Rechtsanwalt angekündigt hat, sich mit Händen und Füßen gegen eine Kündigung zu wehren. Ist ja auch irgendwie verständlich, denn etwas vergleichbares in dieser Preislage wird er mit Sicherheit nie mehr finden.

    Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt absolut ahnungslos, wie das weitere Vorgehen am cleversten anzupacken ist.

    -Sollen wir den Kaufvertrag unterschreiben und dem Mieter daraufhin kündigen oder wäre es schlauer wenn der jetzige Vermieter die Kündigung ausspricht? Dabei ist zu berücksichtigen, daß der jetzige Vermieter nicht mehr der jüngste ist und sich eigentlich den Streß nicht mehr antun will.

    -Kann der Mieter in der Zeit bis zu seinem Auszug noch irgendwelche Renovierungsarbeiten verlangen? Die oben erwähnte "sich-um-das-Haus-kümmern Klausel" gibt es ja leider nur mündlich und bei unserem letzten Telefongespräch hat er etwas davon erwähnt, daß das Dach dringend erneuert werden müsste. Und so ein neues Dach für ein Haus, das eh abgerissen wird... na ja...

    - Wie lange kann sich so eine Sache hinziehen (laut Anwalt des Mieters bis zum St. Nimmerleinstag)? Gilt aufgrund der kleinen Kinder "besondere Härte" oder ähnliches? Und gibt es eine Rechtsschutzversicherung, die uns im Fall von ewigen Hin- und Herprozessieren absichert?

    - Und dann noch eine Frage zu einem eventuellen Mietaufhebungsvertrag: Vielleicht lässt sich der Mieter ja doch noch von einer entsprechenden Summe zu einem solchen überreden. Was passiert, wenn er trotz eines unterschriebenen Aufhebungsvertrags nicht zum vereinbarten Zeitpunkt auszieht? Vergehen dann wieder Monate oder Jahre, bis man ihn endgültig los ist?

    Fragen über Fragen... Tut mir leid, daß ich gleich mit so einer Ansammlung davon hier hereinplatze!

    Über weiterhelfende Beiträge würde ich mich natürlich sehr freuen und bedanke mich schon mal im Voraus für die Mühe!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 14.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.853
    Zustimmungen:
    943
    mit welcher begründung könnte denn der jetzige vermieter kündigen? ihr könntet wegen eigenbedarf kündigen - aber ich sehe keine möglichkeit für den jetzigen vermieter...
     
  4. #3 hesdeadjim, 15.05.2008
    hesdeadjim

    hesdeadjim Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Okay, also das wäre ja dann schon mal klar. Wir kaufen das Ding und kündigen dann dem Mieter wegen Eigenbedarf. Vielen Dank!

    Und dann würde das wohl über die Anwälte laufen und längere Zeit dauern...

    Jetzt nur mal angenommen, wir können dem jetzigen Mieter tatsächlich noch einen Aufhebungsvertrag schmackhaft machen. Muss er dann definitiv zum ausgemachten Zeitpunkt weg sein oder kann er die Sche trotzdem endlos verzögern?
     
  5. #4 lostcontrol, 15.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.853
    Zustimmungen:
    943
    das muss nicht so laufen. aber so wie sich das anhört ist leider damit zu rechnen.
    vielleicht gibt's ja auch 'ne möglichkeit durch den "verheerend schlechten" zustand des häuschens? ihr wollt doch ohnehin abreissen, oder? es soll ja schon fälle gegeben haben, wo das gesundheitsamt den auszug von mietern verordnet hat, weil der schimmel so schlimm war...
    und dann kanns bei alten häusern natürlich auch immer sein, dass urplötzlich das leitungssystem zusammenbricht oder die gasleitung undicht wird und ähnliches...
    ich hab da schon von gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz schlimmen sachen gehört!

    das kann sich leider trotzdem hinziehen.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kauf - Neubau - Kündigung - u.v.m.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung mietvertrag wegen neubau

    ,
  2. eigenbedarf abriss neubau

    ,
  3. mietvertrag kündigung wegen abriß und neubau

    ,
  4. kündigung eigenbedarf abriss,
  5. wohnungskündigung aber neubau am laufen,
  6. eigenbedarf haus neubau,
  7. mietvertrag eines neubau kündigen,
  8. haus kaufen abreissen mieter,
  9. büro gekündigt neubau verzögert sich,
  10. eigenbedarf haus für neubau ,
  11. eigenbedarf kündigung grundstück abriss,
  12. kündigung mietvertrag neubau verzögert sich,
  13. eigenbedarfskündigung einfamilienhaus abriss neubau,
  14. zeitmietvertrag gekündigt wegen neubau,
  15. mietrecht Kündigung neubau eigenheim ,
  16. kündigungsfrist mietvertrag neubau,
  17. eigenbedarf bei abriss,
  18. eigenbedarfskündigung danach abriss,
  19. wohnungskündigung und umzug in neubau,
  20. umzug in neubau kündigung mietvertrag,
  21. kündigung von wochenendhaus auf mietgrundstück,
  22. wohnungskündigung durch vermieter wegen abriss und neubau eines einfamielienhauses,
  23. neubau für eigenbedarf,
  24. eigenbedarfskündigung abriss neubau,
  25. altes haus kaufen und abreißen
Die Seite wird geladen...

Kauf - Neubau - Kündigung - u.v.m. - Ähnliche Themen

  1. Kaufen oder nicht kaufen?

    Kaufen oder nicht kaufen?: bei uns in der Nähe werden 2 Wohnungen in einem 4 Parteien Haus verkauft. Es ist kurz nach 1900 gebaut und in dem Haus sind 2 Wohnungen für den...
  2. Mahnverfahren parallel zur fristlosen Kündigung?

    Mahnverfahren parallel zur fristlosen Kündigung?: Guten Morgen, da die letzte Frist für die ausstehenden Mietzahlungen heute ausläuft bekommt mein Mieter morgen die fristlose (hilfsweise...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hali_Hallo, ich brauche dringend einen Rat! Ich möchte so schnell wie möglich meine Mieter kündigen, da ich den Wohnraum für meine Demenz kranke...
  4. fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen

    fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen: Hallo, mein Mieter hat die Miete (zahlbar bis zum 3. im Voraus) für Nov. ´17 und Jan.´18 nicht bezahlt. Da ich gelesen habe das die die fristlose...
  5. Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?

    Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?: Mit dem Mieter wurde schriftlich (unter Sonstiges im MV, sowie Abänderung "3. Werktag in spätestens zum 6. eines Monats") ein anderer...