Kauf von Garagen als Kapitalanlage?

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von peters, 10.07.2008.

  1. peters

    peters Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die meisten investieren ihr geld ja in immobilien um ihr kapital zu sichern...

    nur so ein MFH macht oft viel stress und einfacher wäre es doch garagen zu vermieten oder?

    habt ihr damit erfahrungen? meint ihr das lohnt sich??


    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    kommt mE auf die masse, das mieterklientel und letztendlich den kp und die damit abhängige vermietmöglichkeit bzw. das leerstandsrisiko an. bedenke die möglichen fluktuationen und den aufwand mitsamt kurzen kü-fristen. auch ein gut ausgearbeitere mietvertrag sollte verwendet werden (stichwort garagendach, feuchtigkeit im mauerwerk, einbruch, blockieren) udn geregelt werden, was in dem garagenpark gemacht werden kann/darf, und was nicht. viele ältere garagen/-parks haben zudem keinen stromanschluß, ein zusätzliches vermietrisiko.

    man kann hier solide garagen in b- und c-wohnlagen für 3-4k kaufen und für 50 anbieten, tg-plätze in b-lagen für 2-3k kaufen und für 30 vermieten, aber genau so gut kann ein tg-platz im zentrum für 13k auch mal "nur" 50 "bringen" oder ein tg-platz in c-wohnlagen für 1,8k nichtmal für 12 an den mieter gebracht werden, wenn zu viele öffentliche parkplätze an der straße dort sind oder "wildparker" mit zwielichtigen nachschlüsseln leere stellplätze in der tg benutzen. zumindest ist das hier in der metropolregion wirklich absurd und wilddurchwachsen, was der markt hergibt.

    ich habe einige garagen, tg-plätze und offene parkdeck-steller hinter schranke, letztere sind so gut wie nicht einzelnd loszuschlagen, nichtmal über den preis. die gebe ich dann "als zucker obendrauf" einer mietwohnung dazu. tg und garagen hingegen werden einem aus der hand gerissen und vermiete ich grundsätzlich separat. wie gesagt, das kann regional wohl mehr als stark variieren... wenn der preis stimmt und das umfeld mitsamt vermietpotential paßt, sollte man das andenken. ja.
     
  4. peters

    peters Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    danke schonmal für deinen antwort...

    ich habe mich schon etwas umgeguckt.

    garagen kosten um die 11tausend in meiner stadt. vermiten kann man sie für ca 70 bis 100 euro im monat.

    nur es ist sehr schwer einen guten garagenhof zu einen guten preis zu kaufen..weil eine einzelgarage allein bringt es nicht.

    gibt es für garagensuche spezielle seiten? weil immoscout gibt nich viel her...

    edit: wa smeinst du mit 3-4 k ? was bedeutet das" k"?
     
  5. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    eben, der aufwand ist zu groß und lohnt dann doch nicht für kleine kleckereien ;)

    suche ich selber. am besten geht das über hören-sagen, bspw hausmeister, hausverwaltungen etc.

    k = kilo = tausend
     
  6. #5 claudi345, 25.11.2012
    claudi345

    claudi345 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geld in Garagen anlegen

    Die Diskussion ist zwar schon älter aber gerade wieder aktuell.

    Ich suche im Raum Hamburg und Berlin auch gerade Garagen. Wenn ich Rendite mit Wohnungen vergleiche, sehen die Garagen immer deutlich besser aus, kann das wirklich sein?

    Wo ist der Haken?

    Auf dieser Seite findet sich z.B. eine Rechnung, die nach meinem Baugefühl zu schön ist, um wahr zu sein: Geldanlage Tiefgarage Hamburg mit 4,33 % Rendite ohne Vermieter-Frust

    Wo liegt da ggf. der Rechenfehler?

    Danke für Eure Mühe, Gruß, Claudi
     
  7. #6 Tobias F, 25.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Claudi, oder sollte ich lieber sagen
    Hallo Michael Meissner ;-),


    diese Werbung braucht hier kein Mensch.
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Wenn man mit fiktiven Zahlen & reinen Annahmewerten rechnet (gerade über längere Zeiträume, die nicht vorhersehbar sind), kann immer was anders laufen als gedacht bzw "schön" gerechnet werden. Siehe ggf. Immobilienblase ...... Da braucht sich nur der Markt bzw Nachfrage in den nächsten Jahren etwas ändern und schon sieht die Rechnung ganz anders aus.

    Zumal ich (persönliche Meinung !) es für Schwachsinn halte, erstmal (wie in dem Beispiel von deinem Link) knapp 25.000€ für eine Garage bzw Stellplatz zu investieren + 20% Eigenkapital, damit dann wenn alles nach Plan läuft, die Garage in 27 Jahren endlich mal abbezahlt ist und erst DANN wirklich man daran verdient ! Erstmal zahlt man in deinem Beispiel NUR Schulden ab !

    Mein Fazit: Da leg ich mein Geld lieber anders an und verdiene sofort ......
     
  9. #8 Christian.Schmidt, 20.12.2012
    Christian.Schmidt

    Christian.Schmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich finde Garagen als Wertanlage total schwachsinnig. Das Risiko von leerstand ist hierbei meiner Meinung nach zu hoch. Da kaufe ich lieber Gold. Das ist seit jahrhunderten eine feste Größe. Auch Immobilien sind nie eine sichere Anlage (siehe Immobilienblase in Spanien..)

    Gruß
     
  10. #9 claudi345, 02.09.2013
    claudi345

    claudi345 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    6 Garagen und 8 Monate später....

    Durch Zufall stolpere ich heute mal wieder über das Forum und wollte mal ein Update schreiben:

    Ich habe mir in den letzten 8 Monaten 6 Garagenplätze und eine kleine Wohnung in Bremen zugelegt, wobei die Wohnung bis Juni komplett saniert wurde.

    Vorteil bei der Wohnung ist dadurch, dass ich deutlich etwas absetzen kann, Nachteil gegenüber den Garagen ist aber natürlich, dass es bei der Wohnung auch richtig Kosten gab und dass ich viel Zeitaufwand damit hatte.

    Insgesamt bin ich mit dem Investment aber sehr zufrieden, denn nach Kaufpreisen von 195.000,- Euro für alles oben genannte habe ich immerhin 1300,- Euro netto Miete jeden Monat (550,- aus der Wohnung, 750,- aus den Garagen).

    Somit komme ich immerhin auf eine Rendite von 6,5% ohne mit den Objekten viel Risiko zu haben.
     
  11. #10 Mattieu, 02.09.2013
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Das wären bei 6 Garagen 125,- pro Monat pro Garage. Ist da die Tankfüllung mit dabei?
     
  12. #11 Paxus, 11.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2013
    Paxus

    Paxus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garagen als Kapitalanlage

    Natürlich sind Garagen eine Kapitalanlage. Ich selber baue im Jahr 40 bis 60 Garagen. Keiner meiner Garagenhöfe hat lange Leerstand. Im Gegenteil in allen Objekten haben ich Wartelisten. Es sollte nur auf den Standort geachtet werden und natürlich auf die Kosten des Errichtens. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit kontaminierten Grundstücken gemacht die nichts kosten und ich trotzdem Garagen stellen kann . Die Rendite ist auch nicht zu verachten
    Den Grund und Boden kaufe ich Zwischen 10 und 45 € ein . Die Garagen mit Unterbau und Zuwegung kosten zwischen 4500 und 5000 € . Vermietet wird zwischen 48 und 75 € je nach Lage. Problem ist nur die Baugenehmigung, die meisten Städte sind nicht erpicht auf Garagenhöfe .
     
  13. #12 Robert77, 11.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2013
    Robert77

    Robert77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wedel
    Hey Paxus,

    du hast besonders gute Erfahrung mit kontaminierten Böden gemacht?! Wo lebst du in Tschernobyll?
    Ich weiß nicht, ob Menschen gerne da parken, wo der Boden kontaminiert ist, falls sie überhaupt davon wissen.
    Ich denke Das Garagen durch aus eine gute Kapitalanlage sein können! Gerade auch ein wenig außerhalb der Zentren, wo immer mehr Familien hinziehen und in 10-20 Jahren sehr viele Menschen leben könnten sehe ich hier die CHance auf satte Renditen. Die Garagen dort sind noch relativ günstig und die Preise steigen jährlich!
    Außerdem könnte die Garagen vielleicht auch steuerlich absetzbar sein "klick mich". Wenn beispielsweise ein Kredit für diese aufgenommen wurde und diese vermietet werden. Allerdings solltest du dir noch einmal Unterstützung von einem Fachmann holen!

    Lg
     
  14. Paxus

    Paxus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja

    Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Wir reden nicht von Giftigen Böden. In Deutschland sind die Gesetze sehr scharf. Viele leichte Verunreinigungen . Zum Beispiel mit Kupfer erfordern schon eine Bodeneinlagerung in einer S4 Halde. Wohnbebauung und Grünflächen dürfen hier nicht gebaut werden ohne den Boden zu entsorgen. Aber durch eine Versiegelung über die Zuwegung und den Garagenbau nutzt du das Grundstück . Viele solche Grundstücke stehen Jahrelang lehr und verwildern. Wir reden hier nicht von Kohlenwasserstoffen , oder Radioaktiven Stoffen. Was sollte sonst auf diesen Flächen gebaut werden ?
    Zum Steuerlichen . Natürlich Kannst du Garagen absetzen. Innerhalb von 10 Jahren sofern du sie neu baust.
     
Thema: Kauf von Garagen als Kapitalanlage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. garagenpark kaufen

    ,
  2. garage geldanlage

    ,
  3. garagen als geldanlage

    ,
  4. geldanlage garage,
  5. garagenhof kaufen,
  6. garagenanlage kaufen,
  7. garagen kaufen kapitalanlage,
  8. garage als geldanlage,
  9. garagenhof zu verkaufen,
  10. garage kapitalanlage,
  11. tiefgaragenstellplatz als kapitalanlage,
  12. garage als wertanlage,
  13. garagenhöfe kaufen,
  14. garage als kapitalanlage,
  15. in garagen investieren,
  16. garagen als kapitalanlage,
  17. geldanlage garagenhof,
  18. tiefgaragenplatz als anlage,
  19. geldanlage garagen,
  20. geldanlage garagen kaufen,
  21. garagen kapitalanlage,
  22. tiefgaragenstellplatz kapitalanlage,
  23. garagenhof mit 45 garagen zu verkaufen,
  24. investieren in garagen,
  25. garagenkomplex kaufen
Die Seite wird geladen...

Kauf von Garagen als Kapitalanlage? - Ähnliche Themen

  1. Hauseigentümer will extra Miete für Garage?

    Hauseigentümer will extra Miete für Garage?: Hallo, meine Mutter hat keine eigene Garage. Seit 3 Wochen nutzt sie nun kostenlos die Garage ihrer Nachbarn. Die Nachbarn sind eine...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?

    Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?: Hallo zusammen, ich habe kürzlich eine Wohnung gekauft. Der Notarvertrag datiert vom Juni 2016, Wohnungsübergabe war zum 01.09.2016. Im...
  4. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...
  5. Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf

    Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf: Hallo zusammen, ich spilele mit dem Gedanken mir eine recht günstige ETW zu kaufen, weche ich vermieten möchte. Sie kostet 20T€ und ich müsste...