Kaufpreis für Eigentumswohnung absetzen - wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Valery, 06.05.2012.

  1. Valery

    Valery Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe nach 2006 eine Eigentumswohnung gekauft und sitze zum ersten Mal an der Anlage V meiner Steuerklärung.
    Kann ich die Summe (sagen wir mal 200.000 Euro Kaufpreis), die ich für die Wohnung bezahlt habe, als Werbunskosten absetzen? Und wenn ja, wie genau mache ich das?
    Könnte mir jemand sagen, in welchen Felder ich in der Anlage V was eintragen muss?
    Vielen Dank für Eure Hilfe Valery
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Hier scheint es an den absoluten Basics zu fehlen. Lektüre lesen ist angesagt, z.B. Kons Ratgeber zur Steuererklärung.
     
  4. #3 Soontir, 07.05.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Oder noch besser, man sucht sie einen Steuerberater und fragt diesen.
     
  5. #4 Mattieu, 07.05.2012
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Schön wär's.
    Du kannst nur die Abschreibung als Werbungskosten ansetzen. Abschreibung pro Jahr 2 % von den Erwerbs-/Herstellungskosten abzgl. des Bodenwertes zzgl. Erwerbs-Nebenkosten.

    Das ist ein etwas komplizierterer Sachverhalt und es gibt da gewisse Gestaltungsspielräume. Ein Steuerberater wäre hier auch meine erste Wahl, zumal sich die einmal gewählte Art der Ansetzung über Jahre hinweg fortsetzen wird und dann evtl. erst später aber, dafür richtig was bringt.

    Hängt auch von Deinem persönlichen Steuersatz ab.
     
  6. #5 Pfeifdireins, 07.05.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Abschreibung

    Hallo,
    wir haben in 2011 auch eine Immobilie erworben und wissen, dass wir 2% vom Gebäudewert abschreiben können.
    Also habe ich uns den Grundstückswert von der Gemeinde angeben lassen, bzw den Bodenrichtwert. Jetzt ziehe ich von den Objektkosten (Grundstück + Gebäude) den Grundstückspreis aus Bodenrichtwert x Quadratmeter ab.
    Soweit richtig ?

    Oder wäre a la Wertgutachten ein Abschlag von der Grundstücksgrösse in Höhe der überbauten Fläche abziehbar ? Makler rechnen mal 20% runter, mal die ganze überbaute Fläche. Begründung: Teil des Gebäudes / kann nicht anderweitig genutzt werden.

    Der Hintergedanke ist natürlich der, dass die Abschreibung grösser wird, wenn der Grundstückswert sinkt.

    Darf man abziehen oder nicht ?

    Gruss,
    P.
     
  7. #6 BarneyGumble2, 07.05.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Falls es sich um eine Denkmalschutzimmobilie handelt, kann man m.E. sogar 2,5 % absetzen.
     
  8. #7 immodream, 07.05.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Pfeifdireins,
    genauso habe ich es jedesmal beim Kauf einer gebrauchten Immobilie gehandhabt.
    Auch die Abzüge vom Grundstückswert bei " tiefen " Grundstücken wurden vom Finanzamt anerkannt.
    Grüße
    Peter
     
  9. #8 Pfeifdireins, 08.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Immodream,

    danke, das ist ja schon mal erfreulich. Es ist aber kein tiefes Grundstück.

    Man kann also fürs FA die ganze überbaute Fläche abziehen ?

    fiktives Beispiel:
    Grundstücksgrösse aus 25 x 20 m = 500 qm
    Bebaut mit 20 x 10 m = 200 qm
    Bodenrichtwert 200,- € / qm
    (500 - 200 qm) x 200 € = 60.000,- €

    Richtig ????

    Grüsse,
    P.
     
  10. #9 Mattieu, 08.05.2012
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Theoretisch schon. Es soll aber auch Sachbearbeiter beim FA geben, die statt Bodenrichtwert den Verkehrswert des Grundstücks ansetzen. Ist in der Regel nachteilig für unsereinen.

    Keine Ahnung.
    Die Abschreibung soll ja eine Abnutzung repräsentieren, wobei man davon ausgeht, dass sich Grund und Boden nicht abnutzt. Warum sollte er es tun, wenn er bebaut ist?

    Versuch es halt, vielleicht hast Du ja einen gnädigen Sachbearbeiter. Ich denke, dass die inhaltliche Prüfung eh nicht so genau ist, als dass solche Unterschiede auffallen.


    Was ist ein "tiefes" Grundstück?
     
  11. #10 immodream, 08.05.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo ,
    ein "tiefes " Grundstück liegt nicht unter dem Meeresspiegel.
    Bei einem z. b. 25 m breiten Grundstück, welches z.B. 40 m tief ist,habe ich damals die Abschreibung wie folgt berechnet:
    25 m x 20 m x 150 DM/m² = 75 000 DM
    + 25 m x 20 m x 150 DM/m² : 2 = 37 500 DM

    Nicht mit 2 % abschreibarer Gesamtbodenwert demnach 112 500 DM.
    So ist es damals vom Sachbearbeiter akzeptiert worden.
    Ob das in jedem Fall so richtig ist, kann ich als Nichtfachmann nicht beurteilen.
    Grüße
    Peter
     
  12. #11 Pfeifdireins, 08.05.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Ja klar. Aber hier geht es nur um die Kostenaufteilung. Und bei Wertermittlungen werden sonst ja auch Abzüge vorgenommen. Es kann ja kaum sein, dass es da keine gängige Praxis (Regel) beim FA gibt.
    Muss mir mal nen Fachmann konsultieren. Wusste ja nicht, das die Frage hier so "exotisch" ankommt ...
    Gruss,
    P.
     
  13. #12 Pfeifdireins, 09.05.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Also, einige Telefonate später - Finanzamt himself, Makler und Steuerberater - bin ich um wenig schlauer:

    FA sagt, Nein, geht gar nix, keinerlei Abzüge hinsichtlich Überbauung.

    Makler hat die Frage nicht verstanden (den hatte ich gefragt, weil die immer Abzüge machen, wieder mal typisch...)

    Steuerberater sagt, geht, aber nur mit Gutachten, und das lohne sich nicht, ca. 2000,-

    Wenn ich rechne 200qm Überbauung x 165,- x 2% = 660,- zusätzliche Abschreibung
    mit persönl. Steuersatz 30% = 200,- Steuererparnis. Lohnt sich nicht ???

    Gruss,
    P.
     
Thema: Kaufpreis für Eigentumswohnung absetzen - wie geht das?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abschreibung eigentumswohnung

    ,
  2. eigentumswohnung absetzen

    ,
  3. eigentumswohnung abschreiben

    ,
  4. abschreibung eigentumswohnung 2012,
  5. eigentumswohnung abschreibung,
  6. eigentumswohnung grundstückswert,
  7. finanzamt eigentumswohnung absetzen,
  8. eigentumswohnung gekauft was kann ich absetzen,
  9. wohnungskauf absetzen finanzamt,
  10. eigentumswohnung finanzamt absetzen,
  11. eigentumswohnung kaufpreis absetzen,
  12. wohnung abschreibung finanzamt,
  13. absetzen eigentumswohnung,
  14. wohnungskauf absetzen,
  15. absetzung eigentumswohnung,
  16. kaufpreis wohnung absetzen,
  17. kaufpreis mietwohnung absetzen,
  18. grundstückswert eigentumswohnung,
  19. kaufvertrag eigentumswohnung,
  20. kaufpreis eigentumswohnung absetzen,
  21. wohnung abschreiben finanzamt,
  22. mietwohnung kaufpreis absetzen,
  23. abschreibung einer eigentumswohnung,
  24. abschreibung bei eigentumswohnung,
  25. wohnungskauf finanzamt absetzen
Die Seite wird geladen...

Kaufpreis für Eigentumswohnung absetzen - wie geht das? - Ähnliche Themen

  1. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  2. Stromanbieter wechseln, geht nicht

    Stromanbieter wechseln, geht nicht: Hallo meine Wohnung war vorher Büro 120 m2. Durch Flur mit extra Tür kann man den anderen Teil hingelangen. Meine Wohnung, also dieser Teil ist...
  3. Kaufnebenkosten absetzen

    Kaufnebenkosten absetzen: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin hier richtig und ich hab eine passende Antwort nicht irgendwo übersehen. Wenn ja, dann bitte verschieben. :-)...
  4. Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar

    Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar: Hallo, ich habe jetzt eine möblierte Wohnung vermietet. Diese wurde komplett eingerichtet und mich würde jetzt interessieren, ob und wie ich...
  5. Wie geht ihr mit "verzweifelten" Interessenten an euren Mietobjekten um?

    Wie geht ihr mit "verzweifelten" Interessenten an euren Mietobjekten um?: Es gibt da eine Interessentin für eine Wohnung, die nervt mich schon seit 15 Tagen mit ihren vermeintlich verzweifelten Anfragen, dort leben zu...