Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter

Diskutiere Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo zusammen, wir sind dabei ein Mehrfamilienhaus zu kaufen. Die Finanzierung steht schon und der Kaufvertrag ist ebenfalls vom Makler an uns...

  1. #1 silbertorpedo, 03.01.2018
    silbertorpedo

    silbertorpedo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind dabei ein Mehrfamilienhaus zu kaufen. Die Finanzierung steht schon und der Kaufvertrag ist ebenfalls vom Makler an uns weitergeleitet worden. Gestern bekamen wir jedoch einen Anruf von unserem Makler, dass der aktuelle Eigentümer gerne noch eine zusätzliche Sonderregelung in den Kaufvertrag aufnehmen möchte und zwar, dass ein Mieter ein unbestimmtes Wohnrecht behalten soll, da dieser Mieter angeblich über 20000€ bereits in die Mietwohnung gesteckt hat.
    Wir wissen nicht, ob wir uns darauf einlassen sollen, da in den kommenden Jahren eventuell Eigenbedarf besteht. Kann man diesen Eigenbedarf trotz dieser Klausel anmelden? Bitte um Einschätzung.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Silbertorpedo
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    3.052
    Ort:
    Mark Brandenburg
    es kommt auf die detaillierte Ausformung und Formulierung des Wohnrechts an. Darin kann eine wesentliche Belastung auf der Immobilie ruhen, bis hin zur nahezu vollkommenen Wertlosigkeit, es sind aber auch Konstellationen denkbar wo ein entsprechendes Wohnrecht kaum eine Belastung über ein bestehendes Mietverhältnis hinaus bedeuten würde.

    Also es kommt sehr auf die Art der Immobilie, die Art und Weise der angedachten Nutzung und halt die genaue Ausformung des Mietrechts an.
    Wenn es nur um den Ausgleich einer mieterseitigen Investition geht so wäre es sinnvoller dieses in Geld abzuwickeln.
     
  4. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    252
    Ich würde ganz prinzipiell dazu raten, keine derartigen Zusicherungen in einem Kaufvertrag aufzunehmen, wenn man ohnehin gedenkt, etwas anderes zu veranstalten.
    Auch wenn mir fraglich erscheint, inwieweit der Mieter zukünftig aus dieser kaufvertraglichen Regelung Ansprüche herleiten kann. Das müsste man einen Anwalt fragen. In Deinem zukünftigen Verhältnis mit dem Mieter sollte m.E. erst einmal nur der Mietvertrag eine Rolle spielen.
    Schau Dir den unbedingt an und sorge dafür, dass die eingesehene Version Bestandteil des Kaufvertrages wird. Etwa unter der Beschreibung des Kaufgegenstandes.
    Ganz grundsätzlich kann ich mir angenehmere Sachen vorstellen, als Eigenbedarf durchzusetzen, wenn der Mieter tatsächlich so viel investiert hat. Man wird erheblicher Gegenwehr rechnen dürfen.
    Am sinnvollsten erscheint mir, dem Mieter eine Ablöse anzubieten. Die kann ja dann gerne der Verkäufer bezahlen, wenn ihm so viel an dem Mieter liegt.
    Ich rate dringend, den KV vor Unterzeichnung von einem eigenen Anwalt prüfen zu lassen.
     
    sara gefällt das.
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    4.367
    Ich würde mich auf das gerade Gegenteil "einlassen": Ganz genau in den Vertragsentwurf schauen, dass dort der Verkäufer zusichert, solche Rechte nicht einzuräumen oder eingeräumt zu haben, denn offenkundig scheint der Verkäufer ja dem Mieter einen Gefallen tun zu wollen. Wäre ich dennoch geneigt, diesem Wunsch zu entsprechen, würde ich doch zumindest vorher den Mieter gerne kennenlernen, um die Entscheidung dann nach Bauchgefühl treffen zu können.

    Bei bereits vorhandenen Überlegungen zu Eigenbedarf wäre die Sache für mich aber schon klar.
     
    sara, immobiliensammler und Fischlaker gefällt das.
  6. #5 Venceremos!, 03.01.2018
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    8
    Abgesehen davon, dass ich dem schon Gesagten zustimme, hat eine solche Regelung m.E. im Kaufvertrag nichts zu suchen. Wenn der Alteigentümer dem Mieter einen Gefallen tun möchte steht es ihm doch frei, VOR dem Verkauf einen neuen Mietvertrag mit diesem abzuschließen bzw. den Bestehenden so zu modfizieren, dass eine ordentliche Kündigung durch den Vermieter ausgeschlossen ist. Dann kannst du dir überlegen, ob du das Haus zu diesen Bedingungen noch haben wilst oder nicht. Das "Wohnrecht" ist schließlich in jedem Fall eine Verschlechterung für dich, ich würde das nicht akzeptieren wollen, ohne dass man dir jetzt anderweitig, etwa beim Preis, entgegenkommt.
     
  7. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.008
    Ein Mieter hat sowieso ein unbestimmtes Wohnrecht, wenn der MV. nicht befristet ist. Abgesehen von den sonstigen gesetzlichen beidseitigen Rechten. Wenn das nicht reicht, muß man sich fragen worauf so eine zusätzliche Regelung abzielt?
    Für mich wäre es ganz einfach, wenn ich ein Gebäude mit Mieter kaufe, kaufe ich zu den üblichen gesetzlichen Vorgaben. Wenn der Verkäufer Sonderregelungen für einzelne Mieter wünscht, sind die monitär zu bewerten und ggfl. vom Kaufpreis abzuziehen.
    In jedem Fall ist so etwas vorher von einem Anwalt abzuklären.
     
    sara gefällt das.
  8. #7 BHShuber, 04.01.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    1.881
    Ort:
    München
    Hallo,

    klare Antwort, nein, was geht dich fremdes Elend an?

    So schließe ich mich den Ausführungen der Vorschreiber an. Es hat dich nicht im geringsten zu Interessieren, bzw. zu belasten was ein Mieter hier in seine Wohnung steckt.

    Noch mehr bevor man sich auf den Kauf einlässt, sollte man die Mietverträge genau prüfen, die Übergabeprotokolle genau ansehen und alle zusätzlichen Vereinbarungen zu Mietverträgen sich zeigen lassen und zwar bevor man sich unliebsame Überraschungen einkauft.

    Gruß
    BHShuber
     
Thema: Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietvertrag Bestandteil eines Kaufvertrages

Die Seite wird geladen...

Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter - Ähnliche Themen

  1. Kündigung eines gemeinsamen Mietvertrages ( zwei Mieter )

    Kündigung eines gemeinsamen Mietvertrages ( zwei Mieter ): Hallo, meinen Mietern möchte ich kündigen wegen regelmässig verspäteten Zahlungen der Miete , auch mehere Mieten sind bzw unbezahlt . Im Vertrag...
  2. Mieter Droht / Beleidigt

    Mieter Droht / Beleidigt: Wir haben ein Problem. Mein Mieter brüllt regelmäßig meine spielenden Kinder an so dass sie Angst haben den Garten zu nutzen und bei schönstem...
  3. Kann der Mieter seinen Stromzähler nach Auszug sperren lassen?

    Kann der Mieter seinen Stromzähler nach Auszug sperren lassen?: Wir vermieten in unserem Haus 2 Wohnung. Die Mieter in der 1. Etage sind durch Vereinbarung mit uns als Vermieter bereits vorzeitig ausgezogen....
  4. Mieter hat Badezimmer komplett ruiniert

    Mieter hat Badezimmer komplett ruiniert: Hallo , Unser ex Mieter hat zum 31.09.gekündigt hat die Schlüssel trotz etlichen versuchen nicht abgegeben . Wir haben die Tür dann geöffnet,...
  5. Mündlicher Vertrag - Mieter hält sich jedoch nicht an Vereinbarungen

    Mündlicher Vertrag - Mieter hält sich jedoch nicht an Vereinbarungen: Guten Tag, ich hatte einen Platz in einer WG angeboten per Anzeige. Dabei handelte es sich um 2 Zimmer mit ca. 25qm und teilweise Mitnutzung der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden