Kaution bei Eigentümerwechsel

Diskutiere Kaution bei Eigentümerwechsel im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin neuer Eigentümer eines Mehrfamilienhauses. Der vorherige Eigentümer hat von den Mietern keine Kaution verlangt, ich habe...

  1. #1 Aslan81, 04.09.2011
    Aslan81

    Aslan81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neuer Eigentümer eines Mehrfamilienhauses. Der vorherige Eigentümer hat von den Mietern keine Kaution verlangt, ich habe jedoch neue Verträge aufgesetzt worin auch meine Kautionsforderung hinterlegt ist.
    Die Mieter haben allesamt die Verträge unterzeichnet, die Kaution wurde jedoch seit Monaten nicht bezahlt. Daraufhin habe ich ein Schreiben aufgesetzt mit der Forderung die Kaution innerhalb der nächsten 8 Wochen zu bezahlen. Leider ist auch daraufhin keine Reaktion erfolgt, die 8 Wochen sind abgelaufen.
    Welche Möglichkeiten habe ich an die Kaution ranzukommen?
    Danke und Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kaution bei Eigentümerwechsel. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 04.09.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    einklagen bei gericht.
     
  4. #3 Mattieu, 08.09.2011
    Mattieu

    Mattieu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    15

    Vorher eben noch:

    1. Neuerliches Schreiben, in dem Du bis zum Datum XXXX zur Zahlung aufforderst (Keine Frist nennen, sondern ein Kalenderdatum).

    2. Warten, bis Verzug eintritt (Verstreichen des genannten Datums ohne Zahlungseingang).

    3. Einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    "Gratuliere" zu solchen naiven (um nicht zu sagen "dämlichen") Mietern!!
    Bei mir wärest Du "richtig" gewesen... ;-(
     
  6. #5 Ingerose, 08.09.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Kaution

    Wenn die Mieter, die neuen Mietverträge unterschrieben haben, somit müssen diese wohl die Kaution bezahlen.
    Vielleicht mal versuchen die Kaution über Mahnbescheid zu bekommen. Mahnbescheidsvordrucke gibt es im Schreibwarengeschäft, diese ausfüllen und an das zuständige Amtsgericht schicken. Ist allerdings mit Kosten verbunden, die das Gericht abverlang.Es ist mit Euro 25-ca.Euro 50.- zu rechnen. Es kommt auf die Höhe des zu pfändenten Geldbetrags an. Diese Kosten kann man dann wiederum vom Schuldner abzuverlangen. Aber wenn bei den Mietern nichts zu holen ist, dann ist das sehr schlecht.
    Zudem ist die Kaution ein Bestandteil des Mietvertrages, wenn die Kaution nicht bezahlt wird, so rechtfertigt dies eine ordentliche Kündigung, wegen dem Verstoß gegen den Mietvertrag.
    Achtung; die Mieter haben das Recht, die Kaution in 3 Monatsraten abzustottern.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Die Mieter wohnen dort ja schon eine Zeitlang.
    Da bin ich mir garnicht sicher, genauer: Keine Chance...
     
  8. #7 Soontir, 08.09.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Heidelberg
    Mein Anwalt meinte auch mal, dass eine nicht geleistete Mietkaution kein Kündigungsgrund ist.

    Hier hilft nur die Kaution einzuklagen.
     
  9. #8 Papabär, 08.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.092
    Zustimmungen:
    1.707
    Ort:
    Berlin
    Das kommt doch ganz darauf an. Wenn Aslan81 z. B. die Kaution in einer Summe eingefordert hat, bzw. nicht auf den §551 BGB oder die Möglichkeit der Ratenzahlung hingewiesen hat, dann wäre die Kautionsabrede m. E. doch ohnehin hinfällig ... egal ob unterschrieben oder nicht.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Nee, Papa,
    det meine ich garnicht. Es dreht sich schlichtweg nur um die neuen MV.
    Wenn der VM nicht irgendwie profitieren wollen würde, würde er sich die Mühe doch garnicht machen, oder ?
     
  11. #10 Papabär, 08.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.092
    Zustimmungen:
    1.707
    Ort:
    Berlin
    Richtig Berny,

    ... aber wer so dreist ist, den Bestandsmietern einen neuen Mietvertrag vorzulegen (vermutlich unter Verweis auf eine imaginäre & fadenscheinige Verpflichtung :86:), der hält sich vermutlich auch nicht an alle Vorgaben des BGB.

    Und wenn - was ich allerdings nicht wirklich vermute - die Kaution die einzige "Neuerung" in diesem Vertragswerk ist ... oder so´ne richtig hübsche starre Endrenovierungsklausel darin enthalten ist, dann bin ich als Mieter natürlich gerne bereit dies zu unterschreiben. Ich muss meinen Vermieter ja nicht auf alle Fallstricke hinweisen, oder? :smile007:
     
  12. #11 pragmatiker, 08.09.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ja lieber papabär, und vermieter müssen ihre mieter auch nicht auf alles hinweisen, denn mieter sind trotz aller sich hartnäckig haltenden vorurteilen vieler deutscher amtsrichter NICHT geschäftsunfähigunfähig . und so darf ein vermieter selbstverständlich auch neue verträge mit altmietern vorschlagen.
     
  13. #12 Papabär, 08.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.092
    Zustimmungen:
    1.707
    Ort:
    Berlin
    Äh, ... wie jetzt? :84:
     
  14. #13 Ingerose, 09.09.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Mietvertrag

    Mietverträge können immer im gegenseitigen Einvernehmen geändert werden. bzw neu abgeschlossen werden.
    Wenn die Mieter unterschreiben, dann waren die mit dem neuen Mietvertrag einverstanden und es gilt dann der neue Mietvertrag.
     
  15. #14 Gruwo-NDS, 09.09.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Da es sich bei Mietern um 'mündige Bürger' handelt, können diese auch für sich entscheiden, ob sie bei einem Eigentümerwechsel einen neuen Mietvetrag akzeptieren und unterschreiben oder auch nicht.

    Da die Mieter in diesem Fall den neuen Vertrag durch Unterschrift anerkannt haben, sind sie auch zur Vertragserfüllung verpflichtet.

    Die Nichtzahlung einer vereinbarten Mietkaution stellt einen Verstoss gegen den Mietvertrag dar und berechtigt den Vermieter durchaus zu einer fristgemäßen Kündigung des Mietverhältnisses.
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Das sehe ich nicht so, denn es ist ja kein schwerwiegender Verstoss, zumal der Mieter ja dort scho längere Zeit wohnt und auch (zumindest) argumentieren kann, dass er diese "Zusatz"klausel übersehen hat. Gibt es da Beispiele für Deine Meinung?
     
  17. #16 pragmatiker, 10.09.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    aha, leichte verstösse gg. verträge hat der vertragspartner also hinzunehmen ?! er wird also verpflichtet, seinen vertragsuntreuen mieter auf zahlung zu verklagen statt zu kündigen und gleichzeitig muss der vermieter dem mieter im dauerschuldverhältnis selber immer wieder vertragstreu ggü, auftreten. kleine verstösse des vermieters -ebenso wie mängel durch höhere gewalt- werden selbstverständlich mit mietminderung "belohnt".

    wie wäre es einmal mit nachdenken bernry über die grundsätze einer freien gesellschaft, in der die vertragsfreiheit (und vertragstreue) ein tragendes fundament ein friedlichen rechtssicheren miteinanders ist.

    also: mieter abmahnen, frist setzen und wenn er die kaution dann immer noch nicht zahlt kündigen.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    [QUOTE=pragmatiker:

    "aha, leichte verstösse gg. verträge hat der vertragspartner also hinzunehmen ?! er wird also verpflichtet, seinen vertragsuntreuen mieter auf zahlung zu verklagen statt zu kündigen und gleichzeitig muss der vermieter dem mieter im dauerschuldverhältnis selber immer wieder vertragstreu ggü, auftreten."
    Du meinst also, wenn einer vertragsuntreu wird, darf der andere das auch?

    "kleine verstösse des vermieters -ebenso wie mängel durch höhere gewalt- werden selbstverständlich mit mietminderung "belohnt"."
    Off Topic.

    "wie wäre es einmal mit nachdenken bernry"
    Wie wäre es mit Nachlesen? Das Thema hatten wir bereits.

    "also: mieter abmahnen, frist setzen und wenn er die kaution dann immer noch nicht zahlt kündigen."
    ... und vorbereiten zur Bauchlandung.
     
Thema: Kaution bei Eigentümerwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietkaution bei eigentümerwechsel

    ,
  2. eigentümerwechsel anschreiben

    ,
  3. Eigentümerwechsel Musterschreiben

    ,
  4. kautionsübertragung bei eigentümerwechsel,
  5. mietkaution eigentümerwechsel,
  6. eigentümerwechsel kaution,
  7. kaution übertragung vordruck,
  8. mietkautionsübertragung,
  9. vermieterwechsel kaution übertragen,
  10. kaution bei eigentümerwechsel,
  11. eigentümerwechsel mehrfamilienhaus,
  12. Mietkaution bei Eigentumswechsel,
  13. eigentümerwechsel kaution übertragen,
  14. eigentümerwechsel anschreiben vorlage,
  15. musterschreiben eigentümerwechsel,
  16. vermieterwechsel anschreiben,
  17. mietkaution bei vermieterwechsel,
  18. eigentümerwechsel Anschreiben muster,
  19. anschreiben eigentümerwechsel muster,
  20. vermieterwechsel kaution,
  21. eigentümerwechsel anschreiben mieter,
  22. anschreiben mieter eigentümerwechsel,
  23. eigentümerwechsel kautionsübertragung,
  24. schreiben eigentümerwechsel,
  25. vorlage kautionsübertragung
Die Seite wird geladen...

Kaution bei Eigentümerwechsel - Ähnliche Themen

  1. Mieter durch falschen Mahnantrag "erlaubt" Kaution abzuwohnen

    Mieter durch falschen Mahnantrag "erlaubt" Kaution abzuwohnen: Könnte mir hier jemand bei einem etwas schwierigerem Problem helfen: Es dreht sich darum, dass alles damit anfing, dass ein Mieter, der gekündigt...
  2. Kaution: Uebertrag vom Vor-Vermieter an Vermieter

    Kaution: Uebertrag vom Vor-Vermieter an Vermieter: Hallo allerseits. Bei der Mietvertragsverhandlung hat der potentielle Mieter nun angefragt/ gebeten, ob es fuer uns in Ordnung waere, wenn die...
  3. Mieter fordert Kaution vor Schlüsselrückgabe

    Mieter fordert Kaution vor Schlüsselrückgabe: Hallo Forum, das hatte ich noch nicht. Der Mieter will den Schlüssel erst zurückgeben, wenn ich die Kaution zurückgezahlt habe. Das ist meiner...
  4. Kaution einbehalten möglich?

    Kaution einbehalten möglich?: Hallo zusammen. Ich habe in letzter Zeit etwas Pech mit meiner Immobilie. Vor einem Jahr ist mein langjähriger Mieter verstorben und hat mir eine...
  5. Höhe der Kaution bei Gewerberäumen?

    Höhe der Kaution bei Gewerberäumen?: Inwieweit ist die Höhe der Sicherungsleistung bei Gewerberäumen frei verhandelbar? Kann auch die sechs- oder neunfache Nettokaltmiete verlangt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden