Kaution + Bürgschaft?

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von gästchen, 21.07.2013.

  1. #1 gästchen, 21.07.2013
    gästchen

    gästchen Gast

    Hallo an alle versierten Vermieter,

    ich vermiete bald zum ersten Mal meine Wohnung. Ich hatte angedacht, vom Mieter sowohl eine Kaution als auch eine Bürgschaft (von den Eltern wäre das dann) zu verlangen. Jetzt hat mich Onkel Google gerade gelehrt, dass eine Bürgschaft normalerweise als Alternative zur Kaution verlangt wird. "Darf" man als Vermieter beides einfordern?

    Andere Frage: darf man die Kaution des Mieters auf einem Tagesgeldkonto anlegen?

    Viele Grüße
    Sabine
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Nein, "einfordern" darfst du beides zusammen nicht. Eine freiwillige Bürgschaft wäre aber wohl möglich. Die Freiwilligkeit solltest du allerdings irgendwie absichern.
    Oder nimm einfach die Eltern als Vertragspartner mit in den Vertrag auf. Oder schliess nur mit den Eltern ab und erlaube die Untervermietung an den Sohn.

    Nein darf man nicht. Vielleicht mit ausdrücklicher Zustimmung des Mieters.
     
  4. #3 lostcontrol, 21.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    ja - aber die summe darf insgesamt nicht höher sein als 3 kaltmieten.
     
  5. #4 gästchen, 21.07.2013
    gästchen

    gästchen Gast

    Vielen Dank für Eure Antworten. Das heißt, wenn man den Weg der Bürgschaft gehen würde, müsste in der Bürgschaftserklärung der Geldbetrag genannt werden, für den gebürgt wird? Ich dachte es wird einfach nur allgemein dafür gebürgt, dass für Mietschulden aufgekommen werden würde.
     
  6. #5 lostcontrol, 21.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    richtig, so gibt das gesetz es vor.
    schau einfach mal hier, da wird's dir vielleicht klarer:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mietsicherheit

    nein, wenn die bürgschaft als mietsicherheit dienen soll muss sie auf maximal 3 kaltmieten beschränkt sein.

    du kannst versuchen in der grauzone zu agieren und eine unabhängige bürgschaft fordern - allerdings kannst du für sowas mächtig ärger bekommen, denn im zusammenhang mit vermietung gibt es da ja gesetzliche regelungen, und so blöd sind unsere polizei und unsere juristen dann auch nicht, dass sie den zusammenhang nicht erkennen würden.

    tatsächlich gibt's ein einigermassen aktuelles urteil des bundesgerichtshofs (Az.: VIII ZR 379/12) das häufig missverstanden wird und bei dem das gericht zum schluss kam dass eine unbegrenzte bürgschaft rechtsgültig war - allerdings nur deshalb, weil die bürgschaft NACHTRÄGLICH erteilt wurde um das mietverhältnis zu retten. wäre sie bei abschluss des mietvertrags erteilt worden, wäre sie ungültig gewesen.
     
  7. #6 gästchen, 21.07.2013
    gästchen

    gästchen Gast

    Puuhhh... gut dass ich gefragt habe. Vielen Dank für die freundliche Auskunft.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Die Mietsicherheit, die man verlangen darf ist vom Gesetzgeber auf 3 MMs begrenzt. Egal ob es sich bei der Sicherheit um eine Kaution oder um eine Bürgschaft handelt. Meines Wissens nach muss nicht unbedingt der Geldbetrag genannt werden, aber die die Bürgschaft würde sich automatisch z.B. auf 1 MM reduzieren, wenn 2 MMs Kaution gezahlt wurden.
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Eine freiwillige Bürgschaft wäre auch dann gültig, wenn sie vor Vertragsabschluss abgegeben worden wäre.
    Mir wäre das aber immer noch zu heikel.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Und bitte nicht vergessen: Nur Bares ist Wahres.
     
  11. frankm

    frankm Gast

    Würde mich gerne mal mit einer Frage einklinken: Ich dachte immer die Kaution dient auch dazu, Schäden die der Mieter hinterlässt, auf dessen Kosten zu beheben und nicht nur dem Mietausfall. Wenn man so eine Bürgschaft akzeptiert und der Mieter besagte Schäden hinterlässt, kann man von den Bürgen dann auch das Geld dafür verlangen? Und wie verhält es sich wenn der Bürge "immer mal wieder" die Mietschuld begleichen muss. Geht das insgesamt nur 3x (= 3 Nettomieten)? Und danach hat man außer einer Klage nichts mehr in der Hand?
     
  12. #11 Berny, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2013
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    frankm:

    "Ich dachte immer die Kaution dient auch dazu, Schäden die der Mieter hinterlässt, auf dessen Kosten zu beheben und nicht nur dem Mietausfall."
    - Bei Beendigung des Mietverhältnisses beides.

    "Wenn man so eine Bürgschaft akzeptiert und der Mieter besagte Schäden hinterlässt, kann man von den Bürgen dann auch das Geld dafür verlangen?"
    - Die zusätzliche Bürgschaft kann nur dann verwendet werden, um eine (fristlose) Beendigung des Mietverhältnisses letztendlich abzuwehren.

    "wie verhält es sich wenn der Bürge "immer mal wieder" die Mietschuld begleichen muss."
    - Nicht muss, sondern tut. Wenn mal jemand anders die Miete mit Angabe des richtigen Verwendungszwecks überweist, sollte das m.E. den VM nicht weiter interessieren. Kommt nämlich heutzutage wohl überall mal vor.
     
  13. frankm

    frankm Gast

    Ich verstehe die Antworten noch nicht.

    Zitat: Beendigung des Mietverhältnisses beides

    Also bei Beendigung des Mietverhältnisses kommt der Bürge mit seiner Bürgschaft auch für entstandene Schäden auf? Wenn er nun schon WÄHREND des Mieztverhältnisses 3x die Miete übernommen hat, sind damit seine Verpflichtungen aus der Bürgschaft abgegolten? Oder muss er dann immer noch bei Beendigung des Mietverhältnisses für entstandene Schäden aufkommen? Eigentlich kann er ja nicht mal 3 Monatsmieten begleichen, da er ja nur mit 3 NETTOmieten gebürgt hat.

    Zitat: Die zusätzliche Bürgschaft kann nur dann angewandt werden, um eine (fristlose) Beendigung des Mietverhältnisses letztendlich abzuwehren.

    Aber es ist doch ein anderer Sachverhalt, wenn der Mieter einem unaufgefordert eine Bürgschaft in die Hand drückt, man aber von vornherein eine Kaution verlangt hat - oder nicht?
     
  14. #13 Papabär, 06.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Korrekt ... aber kannst Du nach 10 Jahren (oder so) noch beweisen, dass Dir die Bürgschaft unaufgefordert übergeben wurde?

    Während eines laufenden Mietverhältnisses ist die Vollstreckung aus einer Mietsicherheit ohnehin nicht so einfach möglich ... wenn aber ein Dritter - der nun zufälligerweise auch der Bürge ist - eine Miete für den Mietschuldner überweist, dann stellt dies ja im Regelfall keine Leistung aus besagter Bürgschaft dar.
     
  15. #14 MonikaBerger, 06.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Sabine,

    fordern darfst Du nicht, Du kannst bitten und fragen aber eben nicht rechtlich fordern.

    Die heutige eher übliche Regel, das Kautionssparbuch mit Abtretungserklärung reicht doch auch.
    Keine Angst, so schlimm ist Vermieten nicht.


    deine Moni
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Liebe Moni,

    was muss ich machen, um von Dir auch mal Post zu bekommen?

    Dein Berny
     
  17. #16 MonikaBerger, 07.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    :50: Aber aber, so ein charmanter Mann wie Du muss doch nicht bitten..

    Wart bekommst gleich :hut015:
     
Thema: Kaution + Bürgschaft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unbegrenzte Mietbürgschaft gewerberaummiete

    ,
  2. mieterwechsel bürgschaftserklärung

    ,
  3. mietausfall bürgschaft

    ,
  4. darf kaution und bürgschaft vom mieter verlangt werden,
  5. Burgschaft Kaution,
  6. ist eine mietbürgschaft rechtsgültig forum,
  7. freiwillige mietbürgschaft beschränken,
  8. mieter schäden bürgschaft nachträglich
Die Seite wird geladen...

Kaution + Bürgschaft? - Ähnliche Themen

  1. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  2. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  3. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....
  4. Bis wann Kaution zurückzahlen?

    Bis wann Kaution zurückzahlen?: Ich habe hier eine Mieterin, die diesen Monat keine Miete gezahlt hat und in diesem Monat auszieht. Ich hatte ihr zweimal geschrieben, dass die...
  5. Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?

    Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?: Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?